weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Denken von Rhythm

55 Beiträge, Schlüsselwörter: NLP, Alltags Denken, Prozess Denken
accrec
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Denken von Rhythm

03.08.2011 um 19:30
@pumpkins

Die geht nicht verloren, sie entzieht sich nur der jeweiligen (subjektiven) Wahrneumngsreichweite.

Du kannst einem Adler seine Weitsicht ja auch nicht absprechen, nur weil du nicht so weit siehst. Nur mal so als plumpes Beispiel ;)


melden
Anzeige

Denken von Rhythm

03.08.2011 um 19:30
Jeden Morgen "The secret" gucken. Das hilft auch. ;) :D


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Denken von Rhythm

03.08.2011 um 19:32
@accrec

Beschränken eher weniger, ich rede mir nichts ein und das ist alles.


melden

Denken von Rhythm

03.08.2011 um 19:34
@accrec
Jo na gut du beschäftigst dich nicht tiefer mit der Materie deswegen dass Ausweichen auf Geist und Wille. :D So nun kommt wieder ein Esoterik-Fausthieb.


melden

Denken von Rhythm

03.08.2011 um 19:36
Mich beschleicht öfter das Gefühl, dass Menschen, die solche Rituale durchführen, noch keine wirklichen Schicksalsschläge erlebt haben.
Und das dann auch noch anderen weismachen zu wollen, dass es funktioniere, halte ich schon fast für gefährlich...

Soll bitte jeder so wie er/sie mag...aber die eigene Einstellung als die absolute Wahrheit oder Hilfestellung zu betrachten, ist schon recht anmassend.


melden

Denken von Rhythm

03.08.2011 um 19:38
Es heißt auch, das man mit kraft seines Willens die Zukunft ein bisschen beeinflussen kann. (Ich vermeide bewusst zu sagen, man kann sie verändern kann). Ich glaube schon, das da was dran sein könnte. Allerdings ist der Alltag so hektisch, das man oft keinen Kopf für sowas hat.


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Denken von Rhythm

03.08.2011 um 19:38
@mothwoman

Und dummerweise hört man genau von diesem Menschen hier nichts mehr dazu ^^


melden
accrec
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Denken von Rhythm

03.08.2011 um 19:38
@pumpkins

Ich denk nicht in Schubladen ;) Wie soll man denn sich nocht tiefer mit etwas beschäftigen als geistig?

Ich für mich persönlich kann wunderbar Wissenschaft und Spiritualität im weitesten Sinne, miteinander vereinbaren.


@Meteora

Ja, absolutes Allheilmittel und Schutz gegen all Negatives gibt es nicht.


melden

Denken von Rhythm

03.08.2011 um 19:39
@DerFremde
Es heißt auch, das man mit kraft seines Willens die Zukunft ein bisschen beeinflussen kann.

Mit jedem Atemzug und jeder Handlung ändert jeder seine Zukunft minütlich...


melden

Denken von Rhythm

03.08.2011 um 19:40
@mothwoman

Aber lenkt man sie dabei auch in eine Positive Richtung?


melden

Denken von Rhythm

03.08.2011 um 19:41
@DerFremde
Wenn du alles vorher kleinlich bedenkst...vielleicht. ;)

"Hätte ich nicht ins Messer gefasst, hätte ich noch alle 5 Finger an der Hand."


melden
crusi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Denken von Rhythm

03.08.2011 um 19:43
Sich auf die eigenen Stärken zu besinnen reicht vollkommen aus... da brauche ich meine Zeit auch nicht mit Meditation zu verschwenden. Selten meditier ich mal zur Entspannung, aber normalerweise reicht mir da ne Minute nichts zu denken. Ist viel effektiver... nennt sich autosuggestion oder so. Keine Ahnung. Kann man auch nicht überall anwenden.


melden

Denken von Rhythm

03.08.2011 um 19:43
@mothwoman

Es gibt Menschen, die können mit ihren Gedanken Dinge bewegen. Naja wieso sollte man dann nicht auch einfluss auf eine Positive Zukunft haben können.

Aber hier zeigt ich, es ist auch eine Frage des Glaubens


melden

Denken von Rhythm

03.08.2011 um 19:44
@DerFremde
Es gibt keinen wissenschaftlichen Beweis für Telekinese.


melden

Denken von Rhythm

03.08.2011 um 19:45
@mothwoman

Ich Pfeiff auf Wissenschaftliche Beweise. Die Wissenschaft ist nicht "Gott" auch wenn die immer so tun.


melden

Denken von Rhythm

03.08.2011 um 19:46
Wenn es "reichen" würde, sich seine Zukunft als ganz toll "vorzustellen", warum gibt es dann soviel Leid, Mord, Krankheit? Würde das nicht jeder können? Oder nur "Auserwählte"?
DerFremde schrieb:Ich Pfeiff auf Wissenschaftliche Beweise. Die Wissenschaft ist nicht "Gott" auch wenn die immer so tun.
Ähm...ja. ;)


melden

Denken von Rhythm

03.08.2011 um 19:49
@mothwoman

Wie gesagt, ich kann es auch nicht. Aber ich könnte mir vorstellen, das es funktioniert.


melden

Denken von Rhythm

03.08.2011 um 19:51
@DerFremde
DerFremde schrieb:Ich Pfeiff auf Wissenschaftliche Beweise.
Mit dieser Einstellung kann ich dir auch sagen, dass es einen Zustand von Wasser gibt, in dem es zu einer grünlich leuchtenden, glibbrigen Masse mit Sternchen drin wird. Du hast es dann zwar noch nicht gesehen, aber du könntest dir vorstellen, dass es das gibt. Oder auch nicht. Dann ist aber alles subjektiv, und man kommt nirgends hin, da nichts mehr als 'gesichert' gelten kann.


melden

Denken von Rhythm

03.08.2011 um 19:54
@Thawra

Mit meinem Verstand werd ich ja wohl beurteilen können, ob sowas möglich ist oder nicht^^


melden
Anzeige

Denken von Rhythm

03.08.2011 um 19:58
@DerFremde

Nö. Wenn ich dir jetzt sage, dass Wasser zähflüssig werden kann... kannst du das mit dem Verstand beurteilen? Nein. Wer weiss, vielleicht wechselt Wasser ja bei -150 Grad Celsius vom festen in einen zähflüssigen Zustand...

Man braucht einfach die Wissenschaft, da nur durch Wissenschaft die 'Sicherung' und 'Feststellung' von Wissen möglich ist. Sonst rutscht alles ins 'hätte - könnte - wäre' ab.

Übrigens, wenn du deinen Verstand benutzt, bist du eigentlich schon recht dicht dran an der Wissenschaft... ;)


melden
318 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden