weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Menschheit schlauer als nie zuvor?

42 Beiträge, Schlüsselwörter: Zukunft, Wissenschaft
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschheit schlauer als nie zuvor?

06.07.2012 um 09:37
also sowas wie universalgelehrte, die es vor vllt noch 500 jahren öfter gab, werden immer seltener vorkommen -falls überhaupt-, weil das wissen/die datenmenge grundsätzlich mal grösser geworden ist. was allerdings auch besser geworden ist, ist die verfügbarkeit von wissen. bücher sind günstig zu haben, jede schule ist quasie für jeden zugänglich und googeln kann man zur not auch. somit ja.. unterm strich könnte man sagen, die menschheit ist "schlauer" geworden. was man allerdings mit dem wissen anstellt, ist ne andere sache


melden
Anzeige

Menschheit schlauer als nie zuvor?

06.07.2012 um 09:37
@_Ketzer_
Ich kann das nicht ausschließen, wobei alles über den Haufen werfen halte ich für extrem unwahrscheinlich. Nehmen wir CERN und die angeblich überlichtschnellen Teilchen. Da hat man auch etwas nicht beachtet, hat überlegt und gesucht, und schließlich den Fehler gefunden. Wenn das Ergebnis sich bestätigt hätte, hätte das sicher einiges über den Haufen geworfen. Nehmen wir die Voyageranomalie, hier ist es ähnlich. So lange wir nicht alles Wissen, kann sich immer einiges ändern, da wir nie alles wissen werden, wird auch immer ein Restzweifel bleiben. Was das zusammenspiel zwischen theoretischen Vorhersagen und Bestätigung oder Falsifikation im Experiment angeht, ist die Wissenschaftstheorie ein guter Wegweiser.


melden
_Ketzer_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschheit schlauer als nie zuvor?

06.07.2012 um 09:41
@intruder

Naja, schwierig zu sagen. Wenn wir in unserem Rahmen bleiben, dann ist alles über den Haufen werfen wohl unwahrscheinlich.


melden

Menschheit schlauer als nie zuvor?

06.07.2012 um 09:54
@_Ketzer_

Nehmen wir mal an, man hätte das Higgs-Boson nicht gefunden und würde es auch nie finden. Dann würde das sehr viel über den Haufen werfen. Ganz klar, nur ist das, was da über den Haufen geworfen wird ja ohne den Fund auch nicht Bestätigt, sondern eine Hypothese. Viele Wissenschaftler haben in Interviews gesagt, dass es viel interessanter wäre, wenn man es nicht finden würde. Und dasmacht meiner Meinung nach Wissenschaft aus und genau das fasziniert mich als mehr oder weniger Außenstehender an der Wissenschaft.

Andere, gesichertere Theorien, wie Beispielsweise die Evo, werden sicher im Detail noch überarbeitet, aber das Gerüst steht und ist so durch die Funde abgesichert, dass an der Stelle sicher nicht etwas ganz Neues kommen wird.


melden
_Ketzer_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschheit schlauer als nie zuvor?

06.07.2012 um 09:56
@intruder

Es wurde doch noch garnicht gefunden - es wird noch überprüft. Nur schreiben selbst renomierte Wissenschaftsseiten schon vom Higgs-Boson. Wobei das alles noch nicht wirklich bestätigt ist, wahrscheinlich, aber nicht sicher.

Weiß nicht, bin eigentlich eher nicht so interessiert an der Wissenschaft, eher an Teilbereiche. versuche nur mein Allgemeinwissen in allen Bereichen etwas auszubauen ;)


melden

Menschheit schlauer als nie zuvor?

06.07.2012 um 10:11
Alles ist nur eine Modellansicht - mein Chemie udn mein Pysikleher meinten beide, dass wir kaum was wissen. Weder die Vorstellung von Licht, Atombau usw. ist nicht Realitätsnah - auch das Periodensystem ist nichtmal Naturgemäß - aber auf die meisten Fragen passt es. Das Atommodell hat sich auch mit der Wissenschaft gewandelt, proptional zu den "Möglichkeiten" davon - Nichtmal die Vorstellung das Licht Wellen sind ist belegbar...


melden
schluessel1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschheit schlauer als nie zuvor?

06.07.2012 um 10:26
Ein Bild von der Natur ist nicht die Natur. Die Modelle werden eben verwechselt mit existenten Dingen. Sie sollten dem Menschen aber helfen, existente Dinge zu schaffen. Der Einfachheit halber solltet ihr als existent euch vorstellen, was ihr nicht auf Monitoren sehen könnt, denn diese Dinge sind nur Bilder. Fotos sind auch nicht identisch mit der empirischen Außenwelt, nicht einmal Videos oder Hologramme. Genausowenig mathematische Modelle.

Und diese sind empirisch nicht existent außerhalb des medialen Modus. Die Philosophie kann euch wieder helfen, realistisch zu werden.


melden

Menschheit schlauer als nie zuvor?

06.07.2012 um 10:33
Ich sehe es so, das die Menschheit in der Antike auf einem guten wissenschaftlichen Weg war, dann kam das Christentum dazwischen und hat die Forschung erst mal stark abgebremst. Seit der Renaissance geht´s wieder rund und die Entwicklung geht immer schneller voran, allerdings sind wir immer noch ein primitives Geschöpf im Vergleich zu der Unendlichkeit des Universums. Wie eine Ameisenkolonie, die langsam probiert, aus ihrem Ursprungs-Garten herauszukommen.

Und die Menschen sind auch noch sehr beschränkt, gerade in den Sichtweisen und in der Flexibilität neuen Technologien gegenüber.

Ich bin ja ein Fan von Zeitreise-Filmen. Und wenn ich mir so vorstelle, wie sich jemand aus der Antike in der heutigen Welt anstellen würde. Der würde doch durchdrehen. Stellt euch mal vor, ihr geht mit einem griechischen Gelehrten aus der Antike auf die Straße. Der würde doch wohl einen Nervenzusammenbruch bekommen, weil er das alles (Autos, etc.) nicht verkraften würde und kaum verarbeiten könnte. Und so denke ich auch, das ein Wissenschaftler aus der heutigen Zeit als Äquivalent zu einem Gelehrten aus der Antike in der Zukunft, also sagen wir in 2000 Jahren, genauso überfordert wäre mit der Umgebung. Ganz einfach auch deswegen, weil die geistige Evolution sehr langsam abläuft. Was sind schon 2000 Jahre? Die Affen haben sich seit 2000 Jahren auch nicht weiterentwickelt, oder auch keine anderen Tiere. Und da wir auch Tiere sind, hat sich unser Geist auch nicht wirklich entwickelt, nur alles drum herum (die Technik, die Lebenseinstellungen, die politischen und ökonomischen Systeme).

Was ich damit als Fazit sagen möchte ist, das die Menschheit selbst in 20.000 Jahren erst einen Bruchteil des Universums verstehen (und bereisen) wird.


melden

Menschheit schlauer als nie zuvor?

06.07.2012 um 10:39
@Tolerance
es ist eine menschliche eigenschaft, schon fast manisch. er will immer wieder wissen was hinter dem nächsten berg ist, und so weiter und so fort!


melden
schluessel1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschheit schlauer als nie zuvor?

06.07.2012 um 10:48
Wir sind auch nicht schlauer als "vorher", weil alles möglich gewesen sein kann, gehe doch noch weiter im Raum rückwärts durch die Zeit. Was da wohl los war, das weiß keiner, weil es auch so sein kann, dass die Dinosaurier zu dieser Konstellation auf dem Planeten waren. Wenn das so ist, dann sind sie vielleicht ausgestorben, weil eine dritte Spezies diesen Lebensraum für uns ausgesucht hat und die Dinos durch ihre Ufos vernichtet hat, weil die Erde der perfekte Lebensraum für uns Menschen ist. Solch einen Zufall gibt es ja nicht. Dann bräuchten wir uns auch die Zeit nicht mehr als irreversible Zeitachse vorstellen, von der wir heute ausgehen, die sie ist. Wenn wir noch weiter zurück gucken, wird es immer unlogischer, dass die Zeit nicht weiter in der Vergangenheit ganz andere Naturgesetze hatte und in Zukunft haben wird.

Das ist einfach so, weil die Zeit, hätte sie eine Ausdehung und wäre diese geradlinig immer irrationaler ist, wenn wir die ganze Zeit in der gleichen Welt leben würden.

Zum Glück ist es nicht so. Denn dann würde die Zeit sich mit jedem Ruck vorwärts langsamer werden, was eben nur passiert, wenn Vergangenheit existent wäre. Sie ist aber nur prä-existent. Eine Welt in der Vergangenheit ist also präexistent und nicht identisch mit der unseren und vor allem nicht ex-istent. Über post-existente Welten können wir aber noch weniger logische Sachen aussagen, wie über die irreversibel gedachte Vergangenheit, denn konsequenter Weise müsste man aus unserem Zeitbild schließen, dass Zukunft reversibel ist, also dass es unendlich viele Möglichkeiten für eine Zukunft gibt. Deswegen irrt die gesamte Geschichtschreibung außerhalb der Artfakte und archäolgischen Funde. Und deswegen irrt die gesamte Gschichtsphilosophie, weil sie von einem Endziel wie dem Kommunismus redet, der aber nicht in einer reversiblen, kontingenten Zukunft liegen kann, in der alles möglich ist, aber noch weniger real als in der Geschichtslehre ist, die zu jeder Zeit neu gedeutet wird.


melden

Menschheit schlauer als nie zuvor?

06.07.2012 um 11:08
@Tolerance
Tolerance schrieb:Wann hat es ein Ende, dass man also nix neues dazu lernt?
Diese Frage erinnerte mich an das bekannte Zitat eines Patentamtdirektors aus dem 19. Jahrhundert:
"Everything that can be invented has been invented."
Als ich den Urheber nachschlug erfuhr ich, daß dieser angebliche Ausspruch nur eine urban legend ist.
http://www.quotationspage.com/quote/22779.html

Also habe ich etwas neues dazugelernt.

Es wird sicher immer Irrtümer geben, die darauf warten, ausgeräumt zu werden.
Auch und gerade in der Wissenschaft.


melden

Menschheit schlauer als nie zuvor?

06.07.2012 um 13:48
Ich bin auch der Meinung das es immer mehr und mehr zu entdecken und zu erforschen gibt je weiter die Technik und die Wissenschaft entwickelt ist.

Früher war klar und absolut logisch das sich die Sonne um die Erde dreht, ein Loch im Kopf gegen alle Arten von Krankheiten hilft, irgendwann war man der Meinung alle Meerestiere erforscht zu haben und das wir sowieso die einzige (intelligente) Lebensform im Universum ist.
Heutzutage weiß man mehr und stellt fest das man noch immer nicht alles erforscht hat.

So gesehen weiß "die Menschheit" noch nicht alles.

Zumal ich sowieso der Meinung bin das alles Wissen des Universums nichts nützt wenn sich die Menschen dumm verhalten und nicht vorrausschauend verhalten


melden
onka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschheit schlauer als nie zuvor?

06.07.2012 um 14:00
@schluessel
uff und oh mann.......ooooh jeeee...


Zum Thema:
Ich glaube schon, dass wir momentan schlauer als je zuvor sind. Und das sind wir wohl morgen auch wieder. Und so weiter.....

Wenn die Menschheit weiter existiert und sich nicht selbst zerstört, dann wird das wohl immer so weiter gehen. Der nächste große Schritt ist dann wohl das Weltall. Und ich glaube, da wartet noch viel auf uns, was auch hier vieles verändern wird. Andere Materialien und evtl. auch Lebensformen vielleicht. Evtl. werden sich die Wissenschaften auch verändern müssen, da neue Beweise und Wiederlegungen für heute gültige mathematische, physikalische und biologische Gesetze gefunden werden.

Schade, dass man nur so begrenzt dabei sein kann. Mich würde ja schon interessieren, was alles so in 200 Jahren oder so los ist. Aber das schaffe ich nicht, schnief.


melden
SeelenStein
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschheit schlauer als nie zuvor?

06.07.2012 um 17:36
Ich denke, daß der Mensch niemals auslernt..


melden
hakuuu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschheit schlauer als nie zuvor?

06.07.2012 um 18:13
@schluessel
Okey, interessant was du von dir gibst. Ich verstehe deinen Standpunkt, weil ich selbst mal dahin trieb, jedoch habe ich nach einiger Zeit verstanden, dass es ein falscher Standpunkt ist.

u.a. kennst du denn Kollegen hier: Wikipedia: Karl_Popper ? Er war ein universall Gelehrter und u.a. Philosoph und hatte zugleich auch ein immenses Wissen in der Physik.
Somit einer der nach deiner Auffassung berechtigt ist zu experimentieren, beobachten und zu bauen. Und auch zugleich diese mit Sprache versehen darf. :)
Und zu deinem Sprachproblem. Ja, ist stimme dir natürlich zu Sprache ist vollkommen ungenau. Und übersetzungen können auch ungenau sein. Aber wir Menschen sind fähig Sprache zu verstehen, wir können "Dinge" falsch oder richtig verstehen oder überhaupt nicht. Somit glaube ich, dass du einfach die Verständnisfähigkeit des Menschen extrem untersätzt und in deinen Ansichten leider vollständig ausgeblendet hast.
schluessel1 schrieb:Eine universale Sprache, die jeder versteht, die wäre vielleicht englisch, aber selbst die ist es nicht.
Dieses Beispiel ist leider extrem schlecht. Englisch ist eine sehr ungenaue Sprache, das sieht man u.a. daran dass es für die 2 Person Singular und Plural ein und desselbe Wort gibt. Deutsch ist da genauer! Latein galt einst als die Sprache der Wissenschaft und als universele Sprache, doch dies wurde irgendwann (weiß leider nicht warum) verworfen!

@Tolerance
Nein, die Menschen sind nicht schlauer als je zuvor. Vielleicht etwas gebildeter durch die Schule als noch vor 50 Jahren, da in unserer Zeit die Anforderungen gewachsen sind. Also vor 50 Jahren reichte die Hauptschule noch aus um einen ordentlichen Beruf zu ergreifen heute sind die Anforderungen bis auf den Realschul oder gar Gymnasial Abschluss gestiegen.

Es gibt 2 Begriffe die für diese Diskussion sehr wichtig sind. >Informationsgesellschaft< und >Wissensgesellschaft<. Unser Zeitalter gehört noch zur ersteren. Informationen sind über all jeder hat zugriff auf sie. Dadurch sind wir aber nicht Zwangsläufig schlauer, denn
1) die Fülle an Informationen ist so groß, dass sie nicht zu überblicken ist
2) jegliches Wissen Tausendfach genau gleich in unzähligen Artikeln und Bücher zu finden ist.
3) man dadurch selbst eingeschränkt ist Wissen auf seinen Wahrheitsgehalt zu prüfen
4) Informationen zur Ware geworden sind. Autoren verbreiten "Wissen", dass Falsch ist nur damit ihr Buch/Artikel wahr klingt, ohne es zu sein, um Profit zu machen! (Wer will nicht Karriere machen?)
5) Wir in unser Wohnzimmer Wissen bekommen, dass für uns vollkommen irrelevant und unanwendbar ist. (Siehe Galileo usw.)

Wir, die Menschen, das Volk, wären erst schlauer, wenn an die oben genannten Faktoren "reparieren" würde.
Tolerance schrieb:oder wie man mit einen Handy umgeht.
Sowas ist Zeitalter abhängig. Bezeichnet man ein Handy als KommunikationsWERKZEUG. So ist es natürlich für denn Menschen sich mit seinem Werkzeug mit dem er meist täglich zu tun hat sich auszukennen. Drehen wir die Uhr auf eine Zeit zurück in der die Urbanisierung nicht so fortgeschritten war. Zu dieser Zeit lebten die meisten Menschen in Dörfern und betrieben Landwirtschaft. Ich gehe mal davon aus das zu dieser Zeit alle sich mit ihrem Traktor und seiner Funktionsweise auskannten, weil es nötig war sein Werkzeug zu kennen.

Jo ich freue mich mit euch Diskutiere zu dürfen :)


melden

Menschheit schlauer als nie zuvor?

06.07.2012 um 18:16
schluessel1 schrieb:Die Anzahl lösbarer Sätz in der Mathe ist jedoch beschränkt
Wie kommst du denn darauf?


melden

Menschheit schlauer als nie zuvor?

06.07.2012 um 18:37
Die Menschheit als ganzes mag ja schlau sein, aber ist es auch der einzelne Mensch?
Wir können zwar mit dem Handy umgehen, aber die wenigsten wissen wie man eins herstellt, genauso andere technische Geräte.
Könnte ein einzelner Mensch auf einer einsamen Insel alles was uns umgibt nachbauen?
Wohl kaum.
In der Antike und im Mittelalter dagegen konnten die meisten Menschen das was sie umgibt auch verstehen und nachbauen.


melden
schluessel1
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschheit schlauer als nie zuvor?

06.07.2012 um 19:35
schluessel schrieb:
Eine universale Sprache, die jeder versteht, die wäre vielleicht englisch, aber selbst die ist es nicht.

Dieses Beispiel ist leider extrem schlecht. Englisch ist eine sehr ungenaue Sprache, das sieht man u.a. daran dass es für die 2 Person Singular und Plural ein und desselbe Wort gibt. Deutsch ist da genauer! Latein galt einst als die Sprache der Wissenschaft und als universele Sprache, doch dies wurde irgendwann (weiß leider nicht warum) verworfen!
Ich habe ja gesagt, Englisch ist nicht die Universalsprache und ich meine damit, sie eignet sich genauso wenig wie Chinesisch oder Arabisch dafür. Das Projekt auf der Planeten soll es sein, dass alle Worte mit einem extrinsischen Laut, also einem Klang, genau nur einmal eine intrinsiche Bedeutung behalten, dass heißt, dass ein Phonem genau ein Morphem hat.

Wichtig für euch ist, denn ihr werdet es nicht anders hinbekommen, dass ein Phonem die intrinische Bedeutung eines natürlich-physikalischen Dinges repräsentiert und die Sprache, die im Komplex die Grammatik und Inhalt der Begriffe am besten bisher auf dem Planeten die zweite Bedingung erfüllt, dass die Vielfalt der Worte in der Vielfalt der mathematischen Logik des Universums des Universums die Physik des Universums wiederspiegelt, ist deutsch, unsere Sprache, weil sie von den höchst-intelliegentesten Menschen allein nur gesprochen werden kann.

Der Plan ist es aber nun, dass alle Worthülsen, also alle Begriffe ihren echten intrinsischen Gehalt erhalten, indem die Deutschen die Menschen anleiten, eine Weltsprache zu kreiieren durch ihre mathematische Logik in Bezug auf die Natur, die bei den Deutschen einfach gegeben ist, damit die Begriffe der Deutschen im ersten Schritt entleert werden und im zweiten Schritt deutsch den anderen Worten eine distinkte Bedeutung geben wird.

Deutsche Worte selbst gehören selbst nicht ausgesproichen, sollen in der Universal sprache der Menschen den kognitiven Inhalt ihres Denkens sein, während alle anderen Worte der Menschen auf der Erde ausgesprochen uind nicht nur gedacht werden dürfen, sondern auch dazu dienen in Kontakt mit anderen Spezies zu treten. Einzig diesen Zweck hat Chinesisch, da ihre sinnlosen Begriffe mit anderen akkustischen Spezies im Weltraum zumindest annähernd imitiert werden können.

Der Weg zur wahren Einheitssprache der Menschen ist noch weit, doch deutsch kann den Anfang machen, indem es noch mehr Worte aufsaugt.

Wichtig ist dabei nicht, dass es zwei Laute mit gleichem Sinn oder zwei Zeichen in der geschriebenen Sprache mit dem gelichen Verweisungszusammenhang gibt, sondern nur, dass es nicht zweifachen Sinn in einem Laut oder eine zweifache Bedeutung in einem Laut gibt.

Im Idealfall gibt es jedoch eine eineindeutige Zuordnung nach der Regel 1 Laut (Zeichen) --> bedingt genau 1 Sinn (Verweisungszusammenhang).

Erst dann werden die Menschen Babel beseitigt haben und der Name der Sprache wird Esquanterinio sein.


melden

Menschheit schlauer als nie zuvor?

06.07.2012 um 20:20
@schluessel
schluessel1 schrieb:Der Plan ist es aber nun, dass alle Worthülsen, also alle Begriffe ihren echten intrinsischen Gehalt erhalten, indem die Deutschen die Menschen anleiten, eine Weltsprache zu kreiieren durch ihre mathematische Logik in Bezug auf die Natur, die bei den Deutschen einfach gegeben ist, damit die Begriffe der Deutschen im ersten Schritt entleert werden und im zweiten Schritt deutsch den anderen Worten eine distinkte Bedeutung geben wird.

Deutsche Worte selbst gehören selbst nicht ausgesproichen, sollen in der Universal sprache der Menschen den kognitiven Inhalt ihres Denkens sein, während alle anderen Worte der Menschen auf der Erde ausgesprochen uind nicht nur gedacht werden dürfen, sondern auch dazu dienen in Kontakt mit anderen Spezies zu treten. Einzig diesen Zweck hat Chinesisch, da ihre sinnlosen Begriffe mit anderen akkustischen Spezies im Weltraum zumindest annähernd imitiert werden können.
Gibs zu, du willst und nur verarschen! Du kommst doch von irgend 'ner Uni und machst hier eine Feldstudie zum Thema "Wieviel bullshit wird in einem deutschen Mystery-Forum gerade noch toleriert?"


melden
Anzeige
zwiebeljack
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Menschheit schlauer als nie zuvor?

06.07.2012 um 20:28
ich find eher die menschheit ist dümmer als je zuvor... richten mit ihrer ach so tollen intelligenz hauptsächlich schaden an. das ist eher die totale dummheit.


melden
308 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden