weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Das "Hang" ein Instrument nur für ausgewählte Menschen.

69 Beiträge, Schlüsselwörter: Hang, Musik Instrument., Hanghang

Das "Hang" ein Instrument nur für ausgewählte Menschen.

02.06.2013 um 00:51
http://hang-klang.de/infos.html hier gibt es eine Testvariante via PC.

Klingt schön, mittelalterlich, und hat bestimmt auch eine meditative Wirkung. Das sich die Hersteller ihre Käufer aussuchen ist ja deren gutes Recht, obwohl ich es schade finde, dass es nicht mehr davon gibt und es deshalb schon schwierig wird, sich sowas mal live anhören zu können. Andererseits bleibt dem Instrument nur so seine Besonderheit erhalten.


melden
Anzeige
Ixkeys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das "Hang" ein Instrument nur für ausgewählte Menschen.

22.06.2013 um 14:20
KicherErbse schrieb:http://hang-klang.de/infos.html hier gibt es eine Testvariante via PC.
Ein Hang zu besitzen heißt leider noch nicht unbedingt, es auch spielen zu können. Dies ist eines der bedauerlichen Beispiele, wo jemand versucht, das Instrument zu präsentieren ohne es spielen zu können. Der Mensch, der die Aufnahmen gemacht hat, schlägt es viel zu hart und unsensibel an. Ein typischer Anfängerfehler. Das Foto zeigt ein Integrales Hang und das klingt sensibel gespielt deutlich anders als in diesem Online-Tool. Irgendwie kräuselt sich mir da das Trommelfell, wenn ich das höre.
behind_eyes schrieb:Ist denn mal ein Hang genau untersucht wurden ?
Der amerikanische Akustiker Thomas D. Rossing, Autor von Standardwerken über die Akustischen Grundlagen von Musikinstrumenten hat zusammen mit verschiedenen Kollegen auch das Hang untersucht. Was übers Internet zugänglich ist, findet ihr hier: http://www.hangblog.org/autor-thomas-d-rossing/
behind_eyes schrieb:Haben die tatsächlich ein Patent drauf ?
Die PANArt hat ein Patent auf das Material angemeldet, das für das Hang verwendet wird. Es ist ein Feinblech, dass bis zu einem bestimmten Dichtebereich eingelagerter Eisennitridnadeln nitriert wird. Das Patent umfasst die Verwendung von Blechen innerhalb dieses Dichtebereichs für den Bau von Musikinstrumenten. Es wurde für die Europäische Union vor wenigen Tagen erteilt. Die Erteilung in den USA steht nach abgeschlossener Prüfung unmittelbar bevor. Hier ist ein Link zum Patent: http://patentscope.wipo.int/search/de/WO2010145695

Außerdem hat die PANArt den Namen Hang als eingetragene Marke schützen lassen.
Lamm schrieb:Denke schon das Sie es sich Patentiert lassen haben.
Meine aber zu wissen, das auch in anderen Ländern Hang's hergestellt werden. China, Indien u.s.w.
In China und Indien werden keine Hangs gebaut. Es gibt aber in verschiedenen anderen Länder Instrumente, die vom Hang inspiriert sind und eine Alternative sein wollen. Die Qualität dieser Instrument ist allerdings sehr unterschiedlich und keins von ihnen setzt alle physikalischen Parameter, die für den Hangklang wichtig sind, vollständig um.

Die Instrumentenbauer der PANArt haben schon im Vorfeld des Hang zwei maßgebliche Erfindungen gemacht, die dann auch das Hang charakterisiert haben. Zum einen ist es das oben schon erwähnte Material, Pang genannt. Auf der Suche nach einer besseren Alternative zum Spundfass als Rohmaterial für den Bau von Steelpans begannen sie 1995 mit tiefgezogenen und anschließend nitrierten (gehärteten) Stahlblechrohformen zu arbeiten. In der Auseinandersetzung mit dieser neuen Rohform entwickelten Sie in den darauffolgenden Jahren ein neues Einstimmverfahren, das mit einer neuen Geometrie der Steelpan-Klangfelder verbunden war. Diese beiden Erfindungen und die langjährige Erfahrung mit dem Bau und der Einstimmung von Instrumenten aus Pang-Blech bildeten die Voraussetzung für die Erfindung des Hang, bei dem sie die Eignung ihres Materials für das Spiel mit den Händen entdeckten. Dies führte sie weg von der Steelpan und zur vollständigen Konzentration auf ihr neues Instrument Hang.

Die existierenden Alternativ-Instrumente sind sehr oft Produkte von Steelpanbauern, die ihre Methoden auf eine neue Instrumentenform anwenden. Sie bauen also nicht auf den für das Hang konstitutiven PANArt-Entwicklungen auf, sondern übernehmen im Wesentlichen nur die Form. Das führt zu erkannbar unterschiedlichen Resultaten bei Klang und Spielbarkeit. Es ist daher heute wichtig zu wissen, dass ein Instrument, das aussieht wie ein Hang, nicht unbedingt auch ein Hang ist (teilweise wird versucht, das Hang im Aussehen möglichst genau zu kopieren).

Diese Instrumente werden meist Handpans genannt (ein Gattungsbegriff, der 2007 von einem der ersten Hersteller vorgeschlagen wurde, weil "Hang" als Marke nicht für den Gebrauch als Gattungsbezeichnung zur Verfügung stand). Die Hangbauer Felix Rohner und Sabina Schärer sind mit dieser Bezeichnung nicht glücklich, weil sie doch nur die Praxis der Steelpanbauer widerspiegelt, ihre Methoden auf die neue Instrumentenform anzuwenden. Sie möchten daher das Hang nicht unter dem Oberbegriff Handpan subsummiert wissen, sondern weisen daraufhin, dass ihre Neuentwicklungen einerseits und der Charakter des Instruments (typischerweise für das individuelle Spiel in einem ruhigen Raum gedacht, der es ermöglicht in Ruhe hinzuhorchen, während das Steelpan für das kollektive, exstatische Spiel in der Steelband gedacht ist) das Hang doch gerade gegenüber dem Pan (der Kurzfrom für Steelpan in Trinidad und Tobago, der Heimat des Instruments) abgrenzt. Das Hang auch Pan zu nennen, würde gerade diese Unterschiede begrifflich verwischen. In der englischen Wikipedia gibt einen Artikel zum Begriff Handpan: Wikipedia: Handpan
DieSache schrieb:Zudem denke ich dass man das Hang nicht einfach "nur" als Instrument sehen sollte, denke da steckt noch ne viel tiefere Philosophie dahinter was ein Hang gespielt bewirkt, glaub das geht eher Richtung Klang-Schale...also etwas was Körper, Geist und Seele ansprechen soll, so Richtung meditaive Wirkung...
Es gibt öfter solche Hinweise auf Meditation. Ich würde dies allerdings viel allgemeiner fassen. Welche "Philosophie" der einzelne Spieler mit dem Hang verbindet, ist schon recht individuell. Mancher dreht da für meinen Geschmack auch etwas zu sehr ab und projiziert Dinge ins Hang hinein.

Mir ist ein Begriff sehr wichtig, den die Hangbauer vor einigen Jahren in die Diskussion eingebracht haben: Horchen, Hinhorchen. Das Hang ist ein "Horchgerät". Es ist kein Instrument zum Performen, zum Produzieren. Der erste Schritt in der Begegnung mit dem Instrument ist das aufmerksame Hinhorchen. Es ist ja auch etwas, was viele Leute über den Erstkontakt mit dem Hang berichten. Allerdings gibt es da erstmal eine sehr starke unmittelbare Wirkung und Faszination, die einen auch benebeln kann. Wenn ich als Hangspieler mein Instrument habe, ist es meiner Ansicht nach wichtig, auch etwas nüchtern zu bleiben, nicht fasziniert den Sirenengesängen nachzustolpern. In einem ruhigen Raum und ohne äußeren Druck gilt es hinzuhorchen, was das Hang zurückgibt, wenn ich es anrege. Dieser Impuls, der da zurückkommt ist sehr komplex. In einem neuen Buch, dass die Hangbauer in wenigen Tagen veröffentlichen werden (und ich das Privileg hatte schon vorab zu lesen) unterscheiden sie sieben physikalische Quellen, die im Zusammenwirken zum Hangklang und zur Wirkung des Hangklangs beitragen. Diesem komplexen Klangereignis gilt es nachzulauschen. Die eigenen Hände reagieren darauf, und so entsteht eine Interaktion zwischen mir und dem Hang. Im Laufe der Jahre hat das Hang mich dazu gebracht, völlig auf jegliche Planung und vorgefasste Gestatlgungsabsicht zu verzichten und mich diesem freien Prozess anzuvertrauen. Dies erfordert aber auch geeignete Rahmenbedingungen. Soetwas kann ich nicht auf einer Bühne vor hunderten Zuhöreren, in einem Tonsstudio mit dem Anspruch eine CD zu produzieren oder als Mitglied einer Band. Ich achte daher sehr darauf, wo und wann ich das Hang spiele. In den meisten Fällen spiele ich es nur für mich alleine, gelegentlich im kleinen Kreise weniger Menschen. Wichtig ist mir, dass ich die Kontrolle über die Situation habe, damit der Freiraum gesichert ist, den ich für das Hangspiel brauche.


melden

Das "Hang" ein Instrument nur für ausgewählte Menschen.

22.06.2013 um 14:23
Ohje.


melden
Puschelhasi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das "Hang" ein Instrument nur für ausgewählte Menschen.

22.06.2013 um 15:06
Marketing at its best!

Storytelling, elitäre Verknappung und noch eine zielgruppengerechte esoterische Komponente. :D

Chapeau.


melden

Das "Hang" ein Instrument nur für ausgewählte Menschen.

22.06.2013 um 15:12
Je mehr ich von @Ixkeys zu lesen bekomme, desto mehr bekomme ich das Gefühl er ist der auserwählte Hangspieler und nur er alleine spielt es richtig und eigentlich darf auch nur er eines besitzen und darauf herumklimperieren.


melden

Das "Hang" ein Instrument nur für ausgewählte Menschen.

22.06.2013 um 15:21
@Puschelhasi

Genau das. Dabei ist es eigentlich einfach ein ziemlich simples und nicht mal besonders versatiles Musikinstrument.


melden
Ixkeys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das "Hang" ein Instrument nur für ausgewählte Menschen.

22.06.2013 um 16:37
Am besten halte ich hier die Klappe und mach den Abgang. Ich dachte zuvor, hier herrsche eine angenehmere, entspannte Atmosphäre. Da habe ich mich wohl getäuscht. Nichts gegen sachliche Kritik, aber die muss man dann schon auch formulieren, anstatt persönlich zu werden. Schönen Tag noch.


melden

Das "Hang" ein Instrument nur für ausgewählte Menschen.

22.06.2013 um 18:37
@Ixkeys
darüber musst du einfach hinwegsehen ;)

ich finde den klang fantastisch. und es sieht aus, als hätten die spieler alle irre viel spaß. am liebsten würde ich das auch lernen. aber ich denke nicht, dass sich eine bewerbung lohnt bei der wenigen anzahl.
außerdem hat eine arme studentin dafür leider kein geld über. und ich bin überhaupt nicht musikalisch.
also hoffe ich einfach, ich treffe mal einen straßenmusiker mit einem hang. dann höre ich einfach zu :)


melden
threadkiller
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das "Hang" ein Instrument nur für ausgewählte Menschen.

22.06.2013 um 19:21
@feallai
feallai schrieb:außerdem hat eine arme studentin dafür leider kein geld über.
Es gibt alternativen, eine ähnliches model, weiss leider nicht wie es heisst, kostet bei ebay 850
euro, habe bei musik messe Frankfurt angespielt und es klang toll, es klang natürlich nicht wie Hang Drum aber ein Audi fährt auch nicht wie ein Mercedes oder BMW.


melden
bennamucki
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das "Hang" ein Instrument nur für ausgewählte Menschen.

22.06.2013 um 19:32
@hAmMeLBeIn

Vielen Dank, daß mir dieses wundervolle Instrument gezeigt hast.

Der Klang ist ja wirklich schön.

Und es klingt vile besser, wenn es nur leicht getippelt wird.

Im Zusammenspiel mit Digeridoo ist es für meine Ohren absolut entspannend.





Hast Du inzwischen ein Hang?


melden

Das "Hang" ein Instrument nur für ausgewählte Menschen.

22.06.2013 um 20:00
Der Klang ist echt ziemlich cool. Aber ich finde dass der am besten ohne begleitende Instrumente rüberkommt. Und Hut ab vor den Spielern :-O


melden

Das "Hang" ein Instrument nur für ausgewählte Menschen.

23.06.2013 um 01:44
Ich habe von der Hang schon vor einiger Zeit gehört.

Interessantes Intrument mit tollem Klang...

Aber dieses ganze Getue von den Herstellern finde ich absolut lächerlich.
Total spießig und elitär im Grunde. Fehlt nur noch, dass man Veganer seien muss um so eins besitzen zu dürfen.
Ein Musikinstrument ist meiner Meinung nach für den Musiker da. Damit man damit Musik macht. Nicht für die geistigen Komplexe der Hersteller. Damit die sich einen abwichsen können wie viel besser und sensibler man doch ist, oder sonst was. Das ist doch völlig daneben.
Ausserdem ist Musik eben für JEDEN Menschen da. Nicht nur für die gewünschte "Superrasse".

Auch sollte man ein Instrument spielen dürfen, wie man es möchte. Je nach Empfinden bzw Stimmung. Dann kommt auch früher oder später etwas fantastisch dabei raus.

Musik sollte nicht von Ideologien abhängen. Das gabs bisher eigentlich auch nur unter Gewaltherrschaften und wird sich bei dieser "Trommel" sicherlich auch nicht lange bewähren können.
Trotzdem werde ich, falls ich jemals Lust bekomme mir so ein Ding zu zulegen, aus ideologischen Gründen eine Nachahmung kaufen.
Und dann danach nicht-ideologische Musik darauf machen.
Ausserdem werde ich es Trommel nennen und mit einer Plastikgabel von McDonalds darauf spielen.


melden

Das "Hang" ein Instrument nur für ausgewählte Menschen.

23.06.2013 um 01:48
Ich kann mir natürlich auch vorstellen, dass das ganze nur show ist um den Marktwert zu steigern. Dann wären die beiden natürlich absolute PR-Genies.


melden

Das "Hang" ein Instrument nur für ausgewählte Menschen.

23.06.2013 um 01:56
Ach ja.. ausserdem ist es natürlich vom Prinzip her fast das gleiche wie ne steeldrum.

Hier der Beweis:



melden

Das "Hang" ein Instrument nur für ausgewählte Menschen.

23.06.2013 um 02:15
Die Steeldrum ist im Grunde auch viel edler...

Von Sklaven-Abkömmlingen aus alten Fässern (=Müll) geschlagen. Also quasi Müll in musiklaisches Gold verwandelt. Und ohne irgendwelchen ideologischen oder kommerziellen Hintergedanken. Einfach um sich das irdische Dasein etwas zu versüßen. Und ganz nebenbei hat man dabei unbeabsichtig quasi ein neues musikalisches Genre geschaffen.


melden

Das "Hang" ein Instrument nur für ausgewählte Menschen.

23.06.2013 um 03:05
Klingt wie der Deckel von unserm WOK? Fragt nicht aber der hat au so Komische Dullen seid dem
Umzug? Hmm könnt ich au bei Ebay Verkaufen als Hang mit Essens Geruch.
Aber des Getue von de Hersteller Peil ich au nich.


melden

Das "Hang" ein Instrument nur für ausgewählte Menschen.

23.06.2013 um 03:20
2 mal ein Wok^^ Bombe:D


melden

Das "Hang" ein Instrument nur für ausgewählte Menschen.

23.06.2013 um 23:27
@klausbaerbel

Ne hab noch keins! :D
Das wird sich anscheinend so schnell auch nicht ändern! :D

@neonnhn

Haste Links zu Nachahmern? :D


melden

Das "Hang" ein Instrument nur für ausgewählte Menschen.

24.06.2013 um 02:52
@Puschelhasi
Schöner kann man's nicht sagen.
Finde diese Marketingstrategie alles andere als für den Konsumenten und Musiker ausgelegt.
Eher was für den Appeljünger der schon alles hat..


melden
Anzeige
sanatorium
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das "Hang" ein Instrument nur für ausgewählte Menschen.

24.06.2013 um 08:28
Warum wird das Ding fast nur von so schlabberrigen Hippies gespielt?


melden
232 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden