weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gegengesellschaft

64 Beiträge, Schlüsselwörter: Hippie
Leser74
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gegengesellschaft

08.12.2012 um 19:26
Sarakiniko GmbH

Weiß jemand was darüber, finde da nichts mehr dazu.

Glaube es war in den 70er, da kaufte sich eine Gruppe Leute eine Insel in der Nähe bzw. in Griechenland, gibt es diese alternative Gruppe noch?


melden
Anzeige
Leser74
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gegengesellschaft

08.12.2012 um 19:30
Bin mir nicht sicher, ob es das hier ist:

http://ecotopia.jimdo.com/

Wer mehr weiß bitte melden, das Thema ist doch recht interessant.

So eine Gegengesellschaft ist was Feines finde ich, obwohl ich kein Ökofreak bin.

Aber leben nur von dem was man produziert ohne diesen ganzen Stress hier in DE, ich denke das wäre wirklich eine gute Sache.


melden

Gegengesellschaft

08.12.2012 um 19:32
Es würde mich interessieren, ob diese Möglichkeit von anderen in Betracht gezogen wird.


melden
Leser74
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gegengesellschaft

08.12.2012 um 19:37
Sehe gerade es sind nur 4 Mitglieder da, schade, dachte da geht es heiß her, wie in den 68er Kommunen wenigstens oder in dem Film da mit Di Caprio damals.

Hier ist noch was cooles, hoffe die finden genügend Leute dafür, die Idee ist jedenfalls sehr gut:

http://aramo.de/


melden
Leser74
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gegengesellschaft

08.12.2012 um 19:41
gehen die damit absichtlich nicht ins TV?

Woher sollen die Leute denn wissen, das es sowas gibt, bzw. es in Planung ist?

Fängt jedenfalls wirklich an immer interessanter zu werden die Sache.


melden

Gegengesellschaft

08.12.2012 um 19:43
@FreeInvader

So wie die Zapatistas?

Wikipedia: Zapatistische_Armee_der_Nationalen_Befreiung


melden
Leser74
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gegengesellschaft

08.12.2012 um 20:09
Kann man die vielleicht auch dazu zählen:

amish people


melden

Gegengesellschaft

08.12.2012 um 20:11
ja, definitiv


melden

Gegengesellschaft

08.12.2012 um 20:11
@Leser74

Wäre bei den amish nicht eher von einer Utopie die Rede?


melden
Leser74
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gegengesellschaft

08.12.2012 um 20:25
Mag sein, aber vor Jahren mal fühlte ich mich auch von denen angesprochen, inzwischen gibt es zu viele Infos darüber, das auch dort nicht alles so ist, wie man es sich wünscht.


melden

Gegengesellschaft

08.12.2012 um 21:47
Ich kann mich da dem Post von @Flodolski anschliessen, dass es ohne konkrete Nennung von Zielen auch keine Gegengesellschaft erfordert. In unserer heutigen Gesellschaft kann man praktisch alles tun was man will und trotzdem scheint es nicht genug zu sein.

Gut, Missstaende wie Mobbing in Firmen sind nicht schoen. Aber ich seh den Bezug zur Gegengesellschaft nicht. Ist ja schliesslich kein staatlich/gesellschaftlich verordnetes Mobbing sondern nur das Resultat aus menschlichen Fehlern.

Gegen Kommerz? Muss man ja nicht mitmachen aber andern vorzuschreiben dass sie jetzt auch nicht mehr ihr Glueck in Statussymbolen finden duerfen halte ich fuer falsch.
Leser74 schrieb:Diese verlogene Gesellschaft macht uns alle doch nur noch krank und für eine radikale Umwandlung wird es Zeit oder was meint ihr dazu?
Vielleicht sind ganz viele Leute damit gluecklich und du willst ihnen dieses Glueck nehmen? Nur weil es nicht deiner Vorstellung entspricht?
Leser74 schrieb:obwohl ich kein Ökofreak bin.
'freak' klingt sehr abwertend, findest du nicht? Ist es so schwer anderern Leuten eine eigene Lebensauffassung zu goennen die nicht der eigenen entspricht?

Der einzige Punkt, den ich hier teilen kann, bezieht sich auf die wachsenden Kluft zwischen arm und reich. Hier finde ich muessen wir aufpassen, dass der Unterschied nicht allzugross wird. Von daher finde ich Protestaktionen wie Occupy Wallstreet durchaus angemessen, obwohl sich da viele 'dagegen'-Protestierer druntergemischt haben ohne Loesungskonzepte.


melden
Warhead
Mitglied ausgeschlossen
-> Begründung

Lesezeichen setzen

Gegengesellschaft

09.12.2012 um 06:51
Ich bin gegen die Gesellschaft,auch gegen Gegengesellschaft,die ist auch nur Gesellschaft


melden

Gegengesellschaft

09.12.2012 um 09:08
Der erste User, welchem dieser offensichtliche Widerspruch auffällt.
Es wäre nun natürlich interessant, wie dein persönliches Modell aussehen mag, @Warhead .


melden

Gegengesellschaft

09.12.2012 um 10:25
@FreeInvader
FreeInvader schrieb:Ich frag mich wann endlich wieder eine vernünftige Gegengesellschaft mit einer revulutionären Bewegung auftritt (so wie die Hippies zB).
Nur, weil du da jetzt mal die Hippies erwähnst: Wieviele Hippies gab es in ihrer Hochzeit (jetzt mal allein in den USA)? Eine halbe Million? Sind wir mal sehr, sehr großzügig und sagen eine Million. Macht bei einer Bevölkerung der USA von damals 200.000.000 also 0,5%. Das als wirklich Gegengesellschaft zu bezeichnen ist m.E. doch ein bisschen übertrieben. Die Hippies waren nicht viele und eine wirkliche Gegengesellschaft, sondern nur von allen gesellschaftlichen Minderheiten die lautesten.


melden
Leser74
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gegengesellschaft

09.12.2012 um 11:49
Gibt es denn nirgends eine aktuelle tolle Gegengesellschaft die es lohnenswert macht dahin zu wandern?

Finde einfach nichts.

Es müsste eine Mischung zwischen Hippiekommune, Ökodorf und politikfreier Zone sein.

Auch sollten bestimmte Dinge völlig offen sein und so wenig Verbote wie möglich dort gelten.

Es sollten auch nur auf freiwilliger Basis diese Verbote gelten und auch so angenommen werden.

Freie Liebe wäre auch noch angenehm und geht ja direkt in die Rubrik Hippies wieder.

Geld wird nicht benötigt, da man alles selbst anbaut, so wie unserer Großeltern (bei uns war es zumindest noch so) auch früher.

Es sollte möglichst in einem Land ohne Winter sein.

Dies kann alles funktionieren.

Aber wo gibt es eine solche Kommune, ich denke es gibt sogar mehrere, aber die sind sicher geheim und man berichtet darüber lieber nichts, weil man unter sich bleiben will, was ich auch verstehen kann.

Mehr als 60 bis 100 Leute kann man sicher in so einer Gruppe nicht unbedingt gebrauchen.


melden
killimini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gegengesellschaft

09.12.2012 um 12:10
Wir leben doch in saus und braus. Denjenigen die das leben so in der jetzigen gesellschaft nicht passt vergehen in selbstmitleid oder aber unternehmen aktiv was dagegen sei es eine petition zu starten sich vor dem supermarkt anzuketten oder aber einen terroristischen anschlag zu verüben...
Sgibt alles...

Verstehe den sinn und zweck dieses freds nicht...


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gegengesellschaft

09.12.2012 um 12:25
killimini schrieb:Wir leben doch in saus und braus.
Tz. Du vielleicht.


melden
killimini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gegengesellschaft

09.12.2012 um 12:27
@Zeo
Der durchschnittseuropäer schon.
Wenn man europa mit afrika beispielsweise vergleicht kommen noch viel mehr dazu.


melden
Zeo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gegengesellschaft

09.12.2012 um 12:32
@killimini
Einer der größten Fehler unserer Gesellschaft ist, dass soviel Wert auf Zahlen und Statistiken gelegt wird. Aber ein Mensch ist mehr, als nur eine Nummer. Wenn du einer der wenigen bist, die das Pech hatten, Multiple Sklerose zu bekommen, dann ist es dir auch scheißegal, wie selten diese Krankheit ist. Die Welt wird für dich untergehen. Auch wenn sie sich für alle Anderen weiterdreht.


melden
Anzeige

Gegengesellschaft

09.12.2012 um 13:38
@Zeo

Das ist so eine leere Aussage, die du erst einmal begründen musst, bevor du sie in den Raum wirfst. Ist es so, dass in unserer Gesellschaft so viel Wert auf Zahlen und Statistiken gelegt wird? Wenn ja, in welchem Kontext? Von was genau sprichst du? Und wenn es so ist, warum genau ist dies ein "Fehler"? Und wie sähe die Alternative aus?

Du machst es dir zu einfach. Individualschicksale sind immer etwas schlimmes. Aber ich verstehe den Zusammenhang mit MS und der "Gesellschaft an sich" jetzt nicht wirklich. Denn stell dir vor, du bekommst MS in Bangladesch oder Burkina Faso. Dann geht die Welt für dich wirklich unter, weil du nicht lange Leben wirst. Hier in Deutschland genießt man wenigstens so etwas wie eine Gesundheitsversorgung. Wissenschaftler forschen an der Heilung. Es wird zumindest versucht, Menschen mit schweren Erkrankungen, eine Teilnahme an der Gesellschaft zu ermöglichen.

Ich verstehe diese überaus negative und destruktive Sicht auf unsere Gesellschaft einfach nicht. In Deutschland geht es uns so gut, wie fast nirgend sonst auf diesem Planeten. D.h. natürlich nicht, dass man sich nicht überlegen sollte, wie die Zukunft nachhaltig und noch sozialer gestaltet werden könnte. Aber hier gewinnt man ja den Eindruck, als leben wir alle in einer Diktatur, die unser alltägliches Leben zur Hölle macht. Wäre dem so, würden wir alle gar nicht posten können.


melden
258 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden