Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Belastende Negativität

28 Beiträge, Schlüsselwörter: Umfeld, Tratschen, Negativität
Primordium
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Belastende Negativität

23.12.2012 um 08:39
Guten Morgen.

In meinem näheren, sozialen Umfeld wird ständig sich beschwert. Man ist ständig auf das Negative fixiert.

Ein paar Beispiele:

Die Nachbarn nerven.
Ich hab Schulden.
Der Vermieter kümmert sich um Nichts.
Es wurde schon wieder nicht der Hof gefegt.

Ich habe schon mehrfach (und das ist noch untertrieben) darum gebeten, dass nicht ständig von diese Themen geredet wird, da sie mich belasten & extrem nerven. Keine Reaktion.
Es wird buchstäblich über nichts anderes mehr geredet. Schon seit Monaten.
Mittlerweile bin ich dazu übergegangen, dass ich entweder ignoriere oder den Raum verlasse, sobald auf eines dieser Themen gewechselt wird. Also jeden Tag mindestens 2-3x.
Ständig wird getratscht und sich beschwert, egal über was. Hauptsache man kann rumstänkern.
Ich kann diese ständige Negativität langsam nicht mehr ertragen und ziehe mich immer mehr von meinen Mitmenschen zurück. Eigentlich will ich das nicht, aber es geschieht mittlerweile fast automatisch, da ich es einfach nicht aushalte, ständig mit negativen Themen konfrontiert zu werden.

Wie kann ich damit umgehen?
Habt ihr Rat?


melden
Anzeige

Belastende Negativität

23.12.2012 um 08:50
@Primordium

Irgnoriere es, wenn dich einer darauf anspricht, sag nichts dazu. Wenn sie merken, das sie dich nicht damit belasten können, hören sie auf. Reden ist Silber, schweigen ist Gold. Manche Menschen sind so und stochern andere an, weil sie entweder den ganzen Tag nichts zu tun haben, oder es ihnen einfach Spaß macht und sie dabei aufgehen, wennn sie andere ärgern können. Mir ist das auch schon wiederfahren und das hat echt funktioniert. Zum schluss taten mir diese armseeligen Menschen die Spaß daran hatte andere zu ärgern einfach nur noch leid.


melden
Primordium
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Belastende Negativität

23.12.2012 um 08:56
@Jantoschzacke

Es geht nicht so sehr um das Ärgern der Mitmenschen, sondern viel mehr darum, dass viel geredet wird, aber nichts gemacht. Ständig wird herumgejammert, über Gott und die Welt, aber es werden keine Schritte unternommen, um diese Probleme aus der Welt zu schaffen. Das ist für mich absolut unverständlich. Wenn mich etwas stört, setze ich alles daran, dieses Problem zu beseitigen.


melden

Belastende Negativität

23.12.2012 um 08:57
Wenn es dich aber zu sehr belastet, geige diesen Leuten die dich ärgen einfach mal deine Meinung und sage Ihnen was du über sie denkst direkt ins Gesicht. Das ist befreiend und dann gehst du ihnen aus dem Weg. Wenn möglich könntest du ja abe auch mal das ruhige Gespräch mit diesen Personen suchen.


melden
Primordium
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Belastende Negativität

23.12.2012 um 08:58
@Jantoschzacke

Es handelt sich dabei um meine Familie. Ich wohne mit ihnen zusammen und möchte die Bindung nicht zerstören. Allerdings habe ich sie schon oft, wenn auch auf sanfte Art, auf diese Problematik hingewiesen. Geändert hat sich aber rein gar nichts.


melden

Belastende Negativität

23.12.2012 um 08:59
@Primordium
solange sich deine leute über diese kinkerlitzchen verbal beschweren,geht es ihnen gut und sie sind im innersten zufrieden mit sich und der welt!

du sollstes hellhörig werden wenn deine leute es nicht mehr tun, dann ist irgend etwas im busch!


melden

Belastende Negativität

23.12.2012 um 09:01
@Primordium

Dann bringe doch einfach positive Dinge mit ins Spiel. Bringe neue Themen mit in die Runde die sie begeistern.


melden

Belastende Negativität

23.12.2012 um 09:03
@Primordium

Wenn du merkst, das sie wieder mit ihren komischen nervigen Themen anfangen, dann lenk einfach auf ein positives Thema ab, das merken die bestimmt nicht. Hehe :)


melden
Primordium
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Belastende Negativität

23.12.2012 um 09:04
@Jantoschzacke

Es liegen zu große Interessensunterschiede vor.
Entweder ich bringe, für mich uninteressante, Themen zur Sprache und heuchle Freude. Das bringt mir auch nichts.
Oder ich bringe Themen ins Gespräch, bei denen ich nur auf Unverständnis & Ablehnung stoße.


melden

Belastende Negativität

23.12.2012 um 09:09
@Primordium

Dann bringe dich in diese belastenden Themen ein und zerrede sie! Bis zum letzten Satz: wir werden alle steeeeerben. Dann haben sie gehört was sie hören wollten und sind zufrieden und du beginst einfach ein neues Thema und sagst: nagut das Thema Hof fegen wäre damit jawohl beendet, wasist mit. .


melden
Primordium
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Belastende Negativität

23.12.2012 um 09:11
@Jantoschzacke

:D
Auch schon probiert. Brachte ebenso keinen Erfolg.
Es wird sich immer an einem, meiner Meinung nach, willkürlich ausgesuchten, Punkt festgehangen und darüber lamentiert.
Lösungswege anbieten bringt auch nichts.
Irgendwie bringt gar nichts irgendwas. Ich habe das Gefühl, als würden sie darauf stehen, sich schlecht zu fühlen.


melden
killimini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Belastende Negativität

23.12.2012 um 09:12
ignorieren, Gesprächverlauf auf etwas positives umlenken.
keine Ahnung, kenne das Problem ned...


melden

Belastende Negativität

23.12.2012 um 09:16
@Primordium

Sag Ihnen das ins Gesicht, was du gerade geschrieben hast. Frag sie warum sie so negativ eingestimmt sind. Rede mit Ihnen darüber und frag sie, was du tun kannst um eurer zusammen leben schöner zu gestalten.


melden

Belastende Negativität

23.12.2012 um 09:25
Dass manche Zeitgenossen sich liebend gerne dem Selbstmitleid (und nichts Anderes, wird damit ausgedrückt) hingeben, erscheint mir nicht wirklich neu.
Solche Exemplare sind auch bei mir zugegen.
Alternativen, zum geeigneten Umgang mit solchen, gibt es zuhauf: wenn vermeidbar, verzichte ich beispielsweise auf jede Form der zwischenmenschlichen Interaktion - dies schont zumindest die Nerven.
Falls die Situation wirklich unumgänglich scheint, so gehe ich dazu hinüber, ihre eigenen Phrasen beständig zu wiederholen ("Aha, sie sind also der Auffassung,dass...") - nach einer Weile kommen sie sich dadurch schon von alleine ziemlich lächerlich vor, da ich ihnen nicht die erhofften Beileidsbekundungen entgegen bringe - was wiederum vor weiteren "Anschlägen" dieser Art schützt. ;)


melden
killimini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Belastende Negativität

23.12.2012 um 09:29
@Mrs.Mikaelson
das ist mal ne gute idee :D :note:


melden

Belastende Negativität

23.12.2012 um 09:31
@killimini

Du erhältst von mir sogar eine Erfolgsgarantie dafür. ;)
Meine Laune, hebt das ganz enorm, zwischendrin muss man lediglich beachten, sich das schmunzeln zu verkneifen - bitte ja, die weltbewegenden Probleme ernst nehmen, wir wollen hier niemanden ins Lächerliche ziehen...


melden
killimini
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Belastende Negativität

23.12.2012 um 09:33
@Mrs.Mikaelson
das sollte doch selbstverständlich sein ;)


melden

Belastende Negativität

23.12.2012 um 10:19
Primordium schrieb:Es handelt sich dabei um meine Familie. Ich wohne mit ihnen zusammen und möchte die Bindung nicht zerstören. Allerdings habe ich sie schon oft, wenn auch auf sanfte Art, auf diese Problematik hingewiesen. Geändert hat sich aber rein gar nichts.
so wie ich das aus meiner warte aus beurteilen würde stossen in deiner familie verschiedene charaktäre aufeinander die sich nicht auf einen gleichen nenner bringen lassen. das kommt mir bekannt vor :)

es bringst aber nichts dich ihnen anzupassen wie du selbst erlebt hast weil du dann nicht du selbst wärst und das kann ich gut nachvollziehen denn ich war selbst in dieser situation. konflikte sind da einfach vorprogrammiert und unüberwindbar.

ich glaube in dieser situation wird dir niemand eine optimale lösung bieten können weil du selbst diese entscheidung treffen wirst müssen wie du weiter vorgehen wirst. daher kann ich dir nur sagen was ich getan habe.

ich habe zuerst für mich selbst hinterfragt ob ich mit der situation umgehen kann und es quasi hinuterschlucke des friedens willen. des weiteren fragte ich mich ob mir eine bindung zu meiner familie auch wenn sie negative auswirkungen auf mich hat mehr wert ist als mein eigener seelenfrieden und ob ich es nur aus schuldgefühle welcher art auch immer es ertragen sollte diese form der beziehung aufrecht zu erhalten.

für mich persönlich bin ich zu dem entschluss gekommen das ich es nicht kann und will und zog meine konsequenzen indem ich die verbindung zuerst nur einschränkte was aber auch nicht von erfolg gekrönt war und schlussendlich abbrach.

es war für mich die beste enbtscheidung die ich treffen konnte weil eine große belastung von meinen schultern viel und ich mich wieder frei und gut fühlte.
das ist natürlich nur meine persönliche lösung gewesen ich will dir nichts einreden aber vielleicht dich etwas zum nachdenken bringen. was du im endeffeckt tust musst du selber für dich entscheiden.


ich sehe es grundsätzlich so, dass alles was auf dauer einen selbst schadet nach konsequenzen verlangt. diesen schritt zu gehen ist nicht einfach aber oft notwendig. da ich ein selbstbewusster mensch bin der sich seiner eigenverantwortung bewusst ist treffe ich meist sehr rationale entscheidungen womit vielleicht nicht jeder klarkommt aber für mich der einzige weg ist das leben zu leben das ich für richtig halte.

höre in dich hinein und du wirst deinen weg finden der für dich richtig ist dvon bin ich überzeugt und wünsche dir alles liebe :)


melden

Belastende Negativität

23.12.2012 um 10:44
@Primordium
es ist doch eigentlich schön zu wissen, dass es keine wirklich schwerwiegenden Probleme gibt, wenn man sich über solchen Kleinscheiss aufregt.......vielleicht solltest Du das Deiner Familie mal näher bringen.......ich denke, wir alle kennen das, es wird sich beschwert über Scheissdreck......warum? Weil man sonst nix hat, was einen beschäftigt, ablenkt, im Grunde ist es Langeweile, nicht zu wissen, was man mit sich anfangen soll, meckern scheint besser, als gar nix zu besprechen zu haben. Das ist zwar traurig, aber nicht verwerflich und es zieht mich auch nicht runter, wenn andere das machen.


melden
Anzeige

Belastende Negativität

23.12.2012 um 11:13
@Primordium

Wenn du älter wirst, werden sie mehr über ihre Krankheiten reden, und ob du es nun wissen willst oder helfen kannst, ist dabei nicht wichtig. Sie werden dir bei jeder passenden oder unpassenden Gelegenheit aufgedrängt.
Wenn du selbst ein gesundheitliches Problem hast, wird es beiseite gewischt: Werde du erst mal so alt wie ich.
Oder ein anderer Fall: Ein Kollege nervt seit Jahren mit Geschichten über seine bösen und faulen und stinkenden Nachbarn. Immer das Gleiche. Es hängt mir zum Hals raus. Ich kenne seine Nachbarn inzwischen besser als meine.
Ich habe mich distanziert. Blöde nutzlose Lamentiererei. Jeder Rat, den man gibt, wird beiseite gewischt. Es zieht einen insgesamt nur herunter.

Wenn du noch zuhause wohnst, sprich es an. Oder verlasse den Raum, wenn sie wieder anfangen, zeige auf jeden Fall deutlich, dass du das nicht mehr mit trägst.

Ich verstehe dein Problem. Gerade von Eltern wird man gerne einfach überfahren, und man hat nicht genug Abstand, um hier mal deutlich zu werden.


melden
335 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden