Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Was die Eltern/Großeltern noch wussten.

264 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Geist Spiritualität Glaube ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Spirit2015 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Was die Eltern/Großeltern noch wussten.

25.05.2013 um 11:50
Kennt ihr von euren Eltern oder Großeltern auch noch Weisheiten aus dem spirituellen Bereich?

Ich bin zum Beispiel in einem Dorf in Bayern großgeworden und da hat man gesagt, wenn jemand im Haus stirbt, muss man die Fenster aufmachen, damit die Seele rauskann.

Auch war es strikt verpönt, ein ungetauftes Kind mit in den Friedhof zu nehmen.

Kennt ihr solche überlieferten Sachen auch?


3x zitiert1x verlinktmelden

Was die Eltern/Großeltern noch wussten.

25.05.2013 um 11:56
Zitat von Spirit2015Spirit2015 schrieb: Weisheiten aus dem spirituellen Bereich
Ich würde so etwas rückstandigen Aberglauben nennen. Also nein.


melden

Was die Eltern/Großeltern noch wussten.

25.05.2013 um 12:02
Zitat von Spirit2015Spirit2015 schrieb:Kennt ihr von euren Eltern oder Großeltern auch noch Weisheiten aus dem spirituellen Bereich?
Ja, abends ist der Teufel im Garten, der Teufel... mit glühenden Augen! Scheiße was hatte ich Angst...


melden

Was die Eltern/Großeltern noch wussten.

25.05.2013 um 12:03
@Spirit2015
Naja, die fenster aufmachen gilt wohl heute auch noch vielerorts.
Ich kenne drei! Krankenschwestern, alle taetig in versch. krankenhaeusern aber alle machen bei tod eines patienten das fenster auf ;)


1x zitiertmelden

Was die Eltern/Großeltern noch wussten.

25.05.2013 um 12:03
Zitat von Spirit2015Spirit2015 schrieb:Kennt ihr von euren Eltern oder Großeltern auch noch Weisheiten aus dem spirituellen Bereich?
Nee, nur Lebensweisheiten und Aberglauben...


melden

Was die Eltern/Großeltern noch wussten.

25.05.2013 um 12:04
@Spirit2015
es gibt 'ne menge dinge die man von eltern und großeltern lernen kann, dazu gehören unter anderem auch diverse hausmittelchen die die häufig effektiver, billiger und gesünder sind als moderne teure mittelchen.
aberglaube gehört aber sicherlich nicht zu den dingen, die tatsächlich nützlich sind.
und warum jemand, der nicht getauft ist, nicht an einer beerdigung teilnehmen dürfte halte ich für extrem diskriminierend. solche extremen regeln gelten ja noch nicht mal für die kirche, warum also für den friedhof?
was ist mit unseren ausländischen (und somit grösstenteils andersgäubigen) mitbürgern? sollen die plötzlich nicht mehr auf unseren friedhöfen beerdigt werden dürfen?


melden

Was die Eltern/Großeltern noch wussten.

25.05.2013 um 12:06
@Haret
Zitat von HaretHaret schrieb:Ich kenne drei! Krankenschwestern, alle taetig in versch. krankenhaeusern aber alle machen bei tod eines patienten das fenster auf ;)
zum lüften?
'ne freundin von mir ist krankenschwester, die hat klare anweisung von der klinikleitung dass erstmal das fenster geöffnet werden soll - einfach weil das vorher meist lange zeit nicht möglich war (um den schwerkranken nicht zu belästigen) und dringend gelüftet werden muss.
es mag hart klingen, aber genauso gut könnte man einen zusammenhang zwischen dem waschen der bettwäsche und dem tod herstellen...

aber klar - ist ein schöner gedanke...


melden

Was die Eltern/Großeltern noch wussten.

25.05.2013 um 12:07
@wobel
Wieviele andersglaeubige werden denn deiner meinung nach auf unseren friedhoefen beerdigt??

Dachte ich auch, hab extra nachgefragt. Alle drei gaben dieselbe antwort :D
Damit das was nicht mehr hier her gehoert, in ruhe gehen kann... Aus dem fenster halt...


2x zitiertmelden

Was die Eltern/Großeltern noch wussten.

25.05.2013 um 12:11
Da wären zb.: die Rauhnächte zu nennen
Wärend einer Rauhnacht sollte keine Wäsche aufgehängt bleiben,
da das Haus sonst von einem Unglück heimgesucht wird.
in den Rauhnächten geht die Percht um, stiehlt Kinder oder frisst sie auf, belohnt aber auch jene, die ihre Arbeit gut gemacht haben.

Noch etwas von meiner Uhrgroßmutter:
An einem Freitag fängt man nichts neues an, da das sicher nicht gut geht.


melden

Was die Eltern/Großeltern noch wussten.

25.05.2013 um 12:16
@Haret
Zitat von HaretHaret schrieb:Wieviele andersglaeubige werden denn deiner meinung nach auf unseren friedhoefen beerdigt??
was glaubst du denn was mit den andersgläubigen passiert? verbuddelt man die im garten oder was?
heute dürfen auch andersgläubige auf ganz normale friedhöfe, das ist nicht mehr wie im mittelalter als nur gläubige christen auf dem friedhof beerdigt werden durften.
heute sind friedhöfe auch nicht mehr zwangsläufig christlich.

meine großeltern liegen beide auf einem ganz normalen friedhof, obwohl nicht christlichen glaubens.


melden

Was die Eltern/Großeltern noch wussten.

25.05.2013 um 12:19
@Haret
Zitat von HaretHaret schrieb:Dachte ich auch, hab extra nachgefragt. Alle drei gaben dieselbe antwort :D
müsste man jetzt mal in die richtlinien von krankenhäusern gucken, da steht sicher was dazu drin. leider hab ich da keinen zugang, da muss ich mich auf das verlassen was die befreundete krankenschwester sagt.
allerdings: das mit dem fensteröffnen kann natürlich auch jemand festgelegt haben der tatsächlich dran glaubt.
zudem: mehrmals täglich muss so oder so gelüftet werden, auch in krankenhäusern.


melden

Was die Eltern/Großeltern noch wussten.

25.05.2013 um 12:19
Früher war es auch üblich, bei einem Todesfall die Spiegel zu verhängen (und wird heute teilweise noch so gemacht). Eine Erklärung des Volksglaubens ist, dass der Tote aus dem Spiegel andere Menschen zu sich zieht (die also dann auch sterben). Die etwas gemäßigtere Deutung ist, dass die Trauernden den Verstorbenen nicht gleich mehrfach sehen müssen.


1x zitiertmelden

Was die Eltern/Großeltern noch wussten.

25.05.2013 um 12:20
@wobel
Also ich wuerde ja sagen, dass einige andersglaeubige einfach auf ihren friedhoefen bestattet werden und wenn noetig, auch in ein anderes land ueberfuehrt werden.

Dass auf einem "normalen" friedhof keine moslems z.b. beerdigt werden, duerfte ja klar sein.


1x zitiertmelden

Was die Eltern/Großeltern noch wussten.

25.05.2013 um 12:22
@wobel
Also bei einer weiss ich, dass sie in eigenregie das praktisch angeordnet hat, fuer den fall, dass eine andere schwester vor ihr (auf ihrer station natuerlich nur) den tod feststellte oder den patienten tot fand...


melden

Was die Eltern/Großeltern noch wussten.

25.05.2013 um 12:23
@Chairon
Zitat von ChaironChairon schrieb:Die etwas gemäßigtere Deutung ist, dass die Trauernden den Verstorbenen nicht gleich mehrfach sehen müssen.
wieso sollte man in einem spiegel verstorbene sehen? die sind doch nicht mehr da?

@Haret
Zitat von HaretHaret schrieb:Also ich wuerde ja sagen, dass einige andersglaeubige einfach auf ihren friedhoefen bestattet werden und wenn noetig, auch in ein anderes land ueberfuehrt werden.
siehe oben:
meine großeltern liegen beide auf einem ganz normalen friedhof - obwohl "ungläubig".
Zitat von HaretHaret schrieb:Dass auf einem "normalen" friedhof keine moslems z.b. beerdigt werden, duerfte ja klar sein.
nö, das ist mir überhaupt nicht klar, da auf unserem friedhof hier in der kleinstadt auch moslems beerdigt werden.
darf ich fragen ob du in einer extrem christlichen region lebst?
hier jedenfalls ist man modern genug dass friedhöfe nicht zwangsläufig etwas religiöses sind...


1x zitiertmelden

Was die Eltern/Großeltern noch wussten.

25.05.2013 um 12:25
@Haret
eigentlich ist das so oder so etwas albern, da heutzutage krankenhäuser ja mit umfangreichen klimaanlagen ausgestattet sind die letztendlich immer irgendwo auch nach draußen führen...

aber abgesehen davon: wenn natürlich die oberschwester das anordnet, dann müssen die "kleinen" stationsschwester das natürlich befolgen und das hat dann nichts mehr mit ihrem eigenen glauben zu tun. würde die oberschwester anordnen dass auf keinen fall die fenster geöffnet werden dürfen, müssten sie das ja auch befolgen...
aber ist ja nicht der punkt - im krankenhaus hast du halt 'ne hierarchie, da ist das nicht freie entscheidung der schwestern.
viel interessanter wäre es, wenn die leute zuhause sterben. was ja nur noch selten der fall ist.


melden

Was die Eltern/Großeltern noch wussten.

25.05.2013 um 12:26
@wobel
Zitat von wobelwobel schrieb:wieso sollte man in einem spiegel verstorbene sehen? die sind doch nicht mehr da?
Wenn man nicht gerade aus einer Vampirfamilie stammt, sollten auch Tote noch ein Spiegelbild haben, aber vielleicht hast du andere Erfahrungen gemacht. ^^


1x zitiertmelden

Was die Eltern/Großeltern noch wussten.

25.05.2013 um 12:28
@wobel
Also ich habe auf unseren friedhoefen noch nie einen moslem beerdigt gesehen!
Es liegen dort z.b. auch jüdische verstorbene...

Christlich nicht mehr und nicht weniger als sonst wo.


1x zitiertmelden
Spirit2015 Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Was die Eltern/Großeltern noch wussten.

25.05.2013 um 12:29
@Keeper_48 : Also ich kenn das so dass an Weihnachten keine frische Wäsche hängen darf weil sonst Unglück und Tod kommt.

Mein Vater hat mir letztens erzählt dass man, wenn jemand stirbt, die Uhren anhalten muss.

Man sagt dass die Taufe eines Kindes ein "kleiner Exorzismus" sei und da sich auf Friedhöfen ja Geister und Dämonen wohnen hat man wohl Angst dass es sich die Seele des Kindes holt solange es sich noch nicht zu Gott bekannt hat.

Das mit den Spiegeln ist interessant. Ich weiß dass Spiegel angeblich Portale zur anderen Welt sein sollen.


melden

Was die Eltern/Großeltern noch wussten.

25.05.2013 um 12:31
Ursprünglich wurden auf evangelischen Friedhöfen Protestanten, auf katholischen Katholiken und auf städtischen was-auch-immer beerdigt. Neuerdings brauchen die Kirchen aber wegen der vermehrten Austritte Geld, weshalb das immer mehr gelockert wird. Aber das ist schrecklich OT. :)


melden