Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wahrnehmung von paranormalen Phänomenen

22 Beiträge, Schlüsselwörter: Geist, Mystery, Wahrnehmung

Wahrnehmung von paranormalen Phänomenen

25.06.2018 um 13:12
Hi Leute,

ich finde die Rezeption der geschilderten Spukphänomene hier wirklich interessant
und wollte mal eure Einschätzungen dazu hören.

Die meisten Threads hier im Forum laufen ja so ab,
dass der TE das Phänomen beschreibt und dass dann
Andere Nachfragen stellen und letztendlich aber natürlich
auch keine Ahnung darüber haben, was vor sich geht.

Was sich aber wie ein roter Faden durch die Beiträge zieht,
ist immer wieder diese Frage danach:

"Wäre es tröstlich, wenn Du wüsstest, dass (verstorbene) Person XYZ
der Geist wäre?"

Ich weiß nicht, wie es euch geht - und darauf will ich mit
diesem Thread hinaus...

... aber ich habe ANGST vor den Phänomenen und den
Geistern und wenn ich wüsste, dass meine Oma oder
wer-auch-immer hinter den Phänomenen stecken würde,
würde mir das meine Angst nicht nehmen, vielleicht
sogar eher im Gegenteil, fänd' das total gruselig.

Wie sieht das mit euch aus?

Seid ihr auch so "Angsthasen" oder ...?


melden
Anzeige

Wahrnehmung von paranormalen Phänomenen

25.06.2018 um 13:16
Ich finde es tröstlich, weil für mich der Begriff „Geist“ nicht bedeutet, dass meine Großeltern unsichtbar irgendwo hier herumschweben
Sondern eher eine Art Impuls.

Auch wenn sich bestimmt alles physikalisch lösen lässt, ist der Gedanke daran, dass das ein verstorbener Vertrauter das ausgelöst hat einpositives Gefühl. So nach dem Motto : xy geht es gerade schlecht, dann schick ich ihr mal ein kleines Zeichen..

Man braucht nur den Glauben daran, dass es nach dem Tod noch nicht zuende ist :)


melden

Wahrnehmung von paranormalen Phänomenen

25.06.2018 um 13:26
Ist glaube ich ganz normal dass man Angst davor hat. Wenn es nur "irgendein" Geist ist, kann man das in der Regel als Hirngespinst abtun, wenn es nun aber wer ist den man kennt wäre die Sache viel greifbarer.

Mit dem was ich über Geister weiss hätte ich weniger Angst vor meiner Oma als viel mehr um meine Oma. Ich will nicht dass sie einen Grund hat uns hier um Hilfe zu bitten, oder sowas - selber so abkacken dass irgendwelche verstorbenen Verwandten mir helfen müssen will ich natürlich schon gar nicht.


melden

Wahrnehmung von paranormalen Phänomenen

25.06.2018 um 13:53
Wyrdo schrieb:Mit dem was ich über Geister weiss hätte ich weniger Angst vor meiner Oma als viel mehr um meine Oma. Ich will nicht dass sie einen Grund hat uns hier um Hilfe zu bitten,
Ganz genau, sehr treffend beschrieben. Die Vorstellung, dass Seelen aus irgendwelchen Gründen irgendwo "festhängen" und auf jemandes Hilfe angewiesen sind, um Frieden zu finden, find ich auch ganz schlimm. Hoffe, dass das so einfach nicht stimmt.
Vor allem, wenn man für den Grund, aus dem man feststeckt, selbst gar nichts kann! O.o Oft heißt es ja sinngemäß "XY wurde getötet und spukt herum, bis das geklärt ist", und da denk ich mir: Wie unfair kann's eigentlich noch werden, wenn man umgebracht wird und dann als Opfer dafür noch in der Zwischenwelt festhängt? Und dann soll man auch noch drauf hoffen müssen, dass irgendein Sterblicher rafft, worauf man durch nicht wirklich aussagekräftigen Spuk hinweisen möchte? -.-


melden

Wahrnehmung von paranormalen Phänomenen

25.06.2018 um 14:55
Wasserbaum schrieb: und wenn ich wüsste, dass meine Oma oder
wer-auch-immer hinter den Phänomenen stecken würde,
würde mir das meine Angst nicht nehmen, vielleicht
sogar eher im Gegenteil
@Wasserbaum
Wenn man bedenkt, das der Geist der eigene Grossmutter anwesend ist wenn man zb gerade auf der Toilette sitzt oder sonstwas macht wo man keine Zuschauer braucht, dann finde ich das auch nicht wirklich beruhigend. Da wären mir fremde Geister fast lieber.


melden

Wahrnehmung von paranormalen Phänomenen

25.06.2018 um 15:42
Es kommt drauf an. Angst machen würde es mir nicht direkt. Aber es wäre sicher auch etwas unheimlich wenn man weiß das Oma und Opa hier irgendwie anwesend sind. Wobei ich glaube (falls es ''Geister'' gibt) ... kurz nach dem Tod sind alle noch hier. Weil sie erst verstehen müssen das sie Verstorben sind. Tröstlich finde ich es auf der Seite schon ... auf der anderen Seite würde ich es auch nicht wollen. Keine Ahnung. Ich hatte mal einen Traum von meinen Opa. Er war zu diesem Zeitpunkt 2,5 Jahre Tod. Im Traum war ich plötzlich in dem Haus wo meine Großeltern gewohnt hatten. Ich sah alles verschwommen .. hörte auch Stimmen von den neuen Bewohnern des Hauses. Aber ich verstand nichts. Mein Opa lag zugedeckt auf einer Essbank (die hatten meine Großeltern wirklich dort stehen) Ich fragte dann nur so .. Opa was machst du hier? Du bist doch Tod. Und er meinte das er das weiß und auch gleich wieder gehen zurück müsste. Er hat sich nach der Familie erkundet, noch kurz so mit mir geredet und sich dann verabschiedet. Dann ist er eingeschlafen und ich bin aufgewacht. War leicht verwirrt nach dem Traum. Aber ich fand es tröstend .. weil ich ihn noch was ganz wichtiges sagen konnte. Natürlich kann es auch nur ein normaler Traum sein .. aber es hat sich so echt angefüllt. Wenn das ein Paranormales Phänomen war .. dann war es tröstend :-) .. und wenn es nur ein Traum war .. dann auch irgendwie


melden

Wahrnehmung von paranormalen Phänomenen

25.06.2018 um 16:40
@Wasserbaum
Vermute ja eh, dass wir von Geistern, sprich Verstorbenen, umgeben sein könnten.

Meine Vermutung resultiert durch meine ehemaligen TBS-Praktiken, wo ich angebliche Jenseitige
kontaktierte und der Gedanke kam, das die Stimmen gleichzeitig auch anwesend gewesen sein könnten? Fand ich nicht gruselig, eher interessanter Gedanke, ob es so sein könnte.

Da sie ja angeblich feinstofflich sein sollen, können sie uns körperlich eigentlich nicht schaden, als doch mehr psychisch, wenn sie große Ängste bei uns auslösen. Was bei mir nie so der
Fall war und ist.


melden

Wahrnehmung von paranormalen Phänomenen

25.06.2018 um 17:53
Wenn es Geister gibt, sind diese dann hier gefangen, oder ist unsere Realität mit dem Jenseits verbunden und die Geister können je nach Situation erscheinen? Wenn die Geister gefangen sind, wäre das für mich nicht sehr tröstlich

@AgathaChristo
Was sind TBS-Praktiken?


melden
Chu
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wahrnehmung von paranormalen Phänomenen

25.06.2018 um 18:28
@Wasserbaum
Seh ich wie du. Hätte auch keine Lust auf irgendwelche Phänomene, egal von wem.
Würde mir wohl erst doppelt so beobachtet vorkommen, wenn ich wüsste, dass das sogar jemand auslösen würde, der mich kennt. Oder den ich kenne.

Gottseidank ist das meiste davon sowieso Humbug und daher mach ich mir da keine Gedanken :Y:


melden

Wahrnehmung von paranormalen Phänomenen

25.06.2018 um 19:11
Buddler1988 schrieb:Was sind TBS-Praktiken?
Tonbandstimmen aufnehmen. Nichts spektakuläres, wird häufig praktiziert,
aber nicht wissenschaftlich anerkannt und als Humbug deklariert.


melden

Wahrnehmung von paranormalen Phänomenen

25.06.2018 um 19:27
AgathaChristo schrieb:Tonbandstimmen aufnehmen.
Die guten alten EVPs. Ich glaube da habe auch noch welche, die ich vor über 10 Jahren gemacht habe. Bin damals über diese Seite EVPs darauf gestolpert. Hast du damals auch versucht mit verstorbenen Verwandten Kontakt aufzunehmen, falls die Frage gestattet ist?


melden

Wahrnehmung von paranormalen Phänomenen

25.06.2018 um 19:56
Buddler1988 schrieb:Hast du damals auch versucht mit verstorbenen Verwandten Kontakt aufzunehmen, falls die Frage gestattet ist?
Jo und hatte Erfolg damit!


melden

Wahrnehmung von paranormalen Phänomenen

25.06.2018 um 20:40
Wasserbaum schrieb:... aber ich habe ANGST vor den Phänomenen und den
Geistern und wenn ich wüsste, dass meine Oma oder
wer-auch-immer hinter den Phänomenen stecken würde,
würde mir das meine Angst nicht nehmen, vielleicht
sogar eher im Gegenteil, fänd' das total gruselig.
@Wasserbaum
Ich kann dir eines sagen aus meiner eigenen Erfahrung: ;)
Das eigentlich aller schlimmste, das dir persönlich passieren kann ist, dass du dich in so ein Thema zu sehr hinein steigerst, bis es dir selbst den Schlaf raubt und du in jeder kleinen Bewegung, jeden kleinen Geräusch oder jeden kleinen Windhauch gleich einen Geist vermutest.

Das mit den Threads, wie du beschrieben hast, ja da gibt es im großen und ganzen sehr oft immer ein ähnliches Schema, auch wenn es ein wenig abweicht von dem was du schriebst.


melden

Wahrnehmung von paranormalen Phänomenen

25.06.2018 um 21:27
Ich glaube das die Angst, oder das Unbehagen, vor verstorbenen Familienmitgliedern (Geistern) deswegen höher ist, weil man einfach verstrickter mit diesen Personen war.
Diese verstorbenen Personen haben ja generell auch ein höheres Interesse daran, das Leben eines noch lebenden Familienangehörigen weiter zu verfolgen, oder zu beobachten, als irgend ein fremder "Geist". So denkt man sich das zumindest.

Dabei kann man sich aber nicht sicher sein, denn das Interesse an die eigene Person, kann durchaus, von einer weniger bekannten verstorbenen Person, wesentlich höher sein, als von einem verstorbenen Familienmitglied.

Wenn z.B. der Nachbar stirbt, mit dem man eigentlich kaum etwas zu tun hatte, aber der immer schon mal wissen wollte, was bei dir so abgeht, so ist die Wahrscheinlichkeit doch viel höher, dass sein Geist bei dir rumspuken wird, als der Geist deiner Oma.

Nur an den denkt keiner. 😜


melden

Wahrnehmung von paranormalen Phänomenen

26.06.2018 um 10:16
Strigoaica schrieb:Die Vorstellung, dass Seelen aus irgendwelchen Gründen irgendwo "festhängen" und auf jemandes Hilfe angewiesen sind, um Frieden zu finden, find ich auch ganz schlimm.
Strigoaica schrieb:Vor allem, wenn man für den Grund, aus dem man feststeckt, selbst gar nichts kann!
Ich weiß: Diese Ansicht ist weit verbreitet. Ich frage mich aber trotzdem immer wieder, wie man auf eine solche Idee kommt.

Es wäre doch genauso denkbar, dass ALLE Verstorbenen unsichtbar herumspuken. Und es wäre auch denkbar, dass die, die (wenn auch (kaum) bemerkbar) noch bei ihren Angehörigen sind, das freiwillig sind, etwa weil sie sich ihnen verbunden fühlen oder auch nur neugierig sind, wie es mit der Familie weitergeht - oder von mir aus auch neugierig darauf, wie es beim Nachbarn aussieht. ;)

Genau, wie es denkbar (und wohl wahrscheinlich) ist, dass man nach dem Tod "weg" ist und niemand mehr herumspukt.


Der Gedanke, ein Verstorbener könnte einen Noch-Lebenden bitten (müssen), ihm bei der Weiterreise ins Jenseits zu helfen, ist mir unbegreiflich. Wer weiß denn wohl mehr über den Tod?


melden

Wahrnehmung von paranormalen Phänomenen

26.06.2018 um 12:10
AlteTante schrieb:Es wäre doch genauso denkbar, dass ALLE Verstorbenen unsichtbar herumspuken. Und es wäre auch denkbar, dass die, die (wenn auch (kaum) bemerkbar) noch bei ihren Angehörigen sind, das freiwillig sind,
Das hoffe ich auch, dass es wenn, dann eher so ist, dass wir sie zufällig wahrnehmen oder eben, weil sie es gerade möchten, ganz ohne Not und Hilflosigkeit.


melden

Wahrnehmung von paranormalen Phänomenen

27.06.2018 um 21:08
@AgathaChristo

Magst du mir etwas darüber erzählen? :)


melden

Wahrnehmung von paranormalen Phänomenen

27.06.2018 um 23:18
Es ist bei mir nicht die Angst vor dem Tod sondern die Ungerechtigkeit einen geliebten Menschen für immer gehen zu lassen, was bei mir Wut und das hinterfragen von Sinnhaftigkeit auslöst. Warum werde ich bestraft, was soll ich daraus schließen oder lernen?

Bekomme ich ein Zeichen (Geister Gruß) , dann sollte ich wohl darüber nachdenken, daß ich nicht wütend sein sollte, sondern akzeptieren kann, daß es einen Sinn hat warum Dinge passieren.

Daraus kann ich schließen das ich Gott oder wer auch immer die Fäden zieht, vertrauen kann.

Zumindest stelle ich es mir so vor.


melden

Wahrnehmung von paranormalen Phänomenen

27.06.2018 um 23:21
Ich kann mir vorstellen das es Geister gibt

man spricht immer von der Seele

aber niemand kann sagen wo die Seele ist

man kennt das Herz, Lunge, Leber usw, aber keiner kennt die Seele

also könnte die Seele doch der Geist sein

und wenns die Seele gibt, dann gibts auch Geister


alles leider sehr ungewiss aber vielleicht möglich, oder auch nicht


melden
Anzeige

Wahrnehmung von paranormalen Phänomenen

28.06.2018 um 07:48
@AlbertE
Komisch. Bei mir wäre es genau umgekehrt. So unterschiedlich sind die Menschen.

Wenn die Seele den Tod "überleben" sollte, hätte das sicher natürliche Ursachen, die (heute) noch nicht geklärt sind. Es wäre natürlich auch möglich, dass die Geister sich selten melden, weil es sehr anstrengend ist, sich bemerkbar zu machen, wenn man keinen physischen Körper mehr zur Verfügung hat.


melden
385 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt