Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Seltsames Faltblatt mit Beschwörungsformeln gefunden

46 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Schutzzauber, oder Fluch ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Seltsames Faltblatt mit Beschwörungsformeln gefunden

03.12.2020 um 14:16
Zitat von DeodataDeodata schrieb:Seltsam ist auch, das es nicht irgendwo im Regal oder einer Vitrine lag, sondern so versteckt.
Naja, vielleicht ist genau das halt auch der Brauch: es möglichst unzugänglich zu verstecken. So wie z.B. hierzulande gerne mal Münzen in die Bodenplatte eines Hauses mit eingelassen werden.


1x zitiertmelden

Seltsames Faltblatt mit Beschwörungsformeln gefunden

03.12.2020 um 14:41
Zitat von H.W.FliehH.W.Flieh schrieb:gerne mal Münzen in die Bodenplatte eines Hauses mit eingelassen werden.
oder lebende Menschen einmauern
Einmauerung als Bauopfer war eine in der Antike bei vielen Völkern verbreitete Sitte oder auch Strafe. Dabei wurden Menschen oder Tiere lebendig unter neuen Bauten vergraben.
...
Man findet die Sitte bei den Griechen, Römern, den Kelten, den Slawen, den Germanen, aber auch in Indien und Südostasien, Japan, China und Australien. Insbesondere verwendete man Kinder.
Wikipedia: Einmauerung


1x zitiertmelden

Seltsames Faltblatt mit Beschwörungsformeln gefunden

03.12.2020 um 14:45
Zitat von KybelaKybela schrieb:oder lebende Menschen einmauern
Ja, das ist etwas aus der Mode gekommen...


melden

Seltsames Faltblatt mit Beschwörungsformeln gefunden

03.12.2020 um 15:22
Bei Segelschiffen war es ja Sitte einen Schuldigen zu benennen, wenn das Schiff Tagelang in der Flaute lag und nicht voran kam, oder andere Missgeschicke passierten. Dann hieß es ein "Jonas", also ein Unglücksrabe
sei an Bord und nicht selten wurde der Ärmste den Fischen verfüttert. Die dunkle Seite des Geisterglaubens.
Ich für mein Teil habe schon eine Kupfermünze mit dem Emblem des Schutzengels Michael parat liegen, um sie, wenn der Großmast erst wieder ins Schiff kommt, unter dessen Fuß zu legen. Das ist auch so Sitte und es hat sogar einen praktischen Nutzen, denn Kupfer, wenn es oxidiert, bildet Grünspan und der wiederum verhindert Rott. An Masten leckt nämlich häufig Wasser ins Schiff und bleibt in der hölzernen Mastspur stehen, mit den bekannten folgen.


s-l1600Original anzeigen (0,6 MB)


1x zitiertmelden

Seltsames Faltblatt mit Beschwörungsformeln gefunden

03.12.2020 um 20:06
Versuch Dich mal zu erinnern, auch wenn es 30 Jahre her ist: Hat Dir beim Bau jemand geholfen, der Moslem war?


melden

Seltsames Faltblatt mit Beschwörungsformeln gefunden

03.12.2020 um 20:21
Zitat von DeodataDeodata schrieb:Bei Segelschiffen war es ja Sitte einen Schuldigen zu benennen, wenn das Schiff Tagelang in der Flaute lag und nicht voran kam, oder andere Missgeschicke passierten. Dann hieß es ein "Jonas", also ein Unglücksrabe
sei an Bord und nicht selten wurde der Ärmste den Fischen verfüttert. Die dunkle Seite des Geisterglaubens.
Ich für mein Teil habe schon eine Kupfermünze mit dem Emblem des Schutzengels Michael parat liegen, um sie, wenn der Großmast erst wieder ins Schiff kommt, unter dessen Fuß zu legen. Das ist auch so Sitte und es hat sogar einen praktischen Nutzen, denn Kupfer, wenn es oxidiert, bildet Grünspan und der wiederum verhindert Rott. An Masten leckt nämlich häufig Wasser ins Schiff und bleibt in der hölzernen Mastspur stehen, mit den bekannten folgen.
Dann kann man nur hoffen das keine Flaute kommt :)

Dann wünsche ich Mast und schotbruch! :)

auch andere kulturen haben änliche gegenstände zum schutz falls es dich interessiert:

7c627d292e337e36 nara
Die Puranas, die alten Bücher über die Götter, berichten über den Dämonenkönig mit dem Namen Hiranyakashipu (Hiranya=„Gold“; Kashipu=„weiche Federn“ oder „Bett“; jener, der Gold und weiche Betten liebt), der einst über die Welt geherrscht haben soll, aber letztlich von Vishnu in seiner Erscheinung als Narasimha getötet wurde:

Unablässig verfolgt Hiranyakashipu seinen Sohn Prahlada, der sein Leben Vishnu geweiht hatte. Nach jahrelanger extremer Askese wird die Macht des Dämonenkönigs so groß, dass sie das gesamte Universum stört. Von den Devas, den Himmlischen, gedrängt, erscheint Brahma vor ihm. Hiranyakashipu bittet Brahma um die Gunst, unter folgenden Bedingungen nicht zu sterben oder getötet zu werden:

Durch kein von ihm (Brahma) geschaffenes Wesen.
Weder innerhalb eines Hauses noch außerhalb eines Hauses.
Weder am Tage noch in der Nacht.
Weder auf dem Boden noch in der Luft.
Weder durch einen Menschen noch durch ein Tier.
Weder durch eine Waffe noch durch die Hand eines lebenden oder leblosen Wesens.
Weder durch einen Deva, einen Himmlischen, noch durch einen Dämon (Asura).

Zudem erbat er alle mystischen Kräfte (Siddhi), Alleinherrschaft über alle Lebewesen und die herrschenden Gottheiten. Brahma gewährte ihm die Segnungen, da er mit seinen Bußübungen zufrieden war. (Bhagavatapurana 7.3.35–38)
Der mächtige König Hiranyakashipu beschimpft seinen Sohn, greift mit einer Hand wutentbrannt zum Schwert und schlägt mit der Faust voll ohnmächtigem Zorn gegen die Säule. „Daraufhin erklingt aus der Säule ein beängstigendes Grollen. Es klingt, als ob jeden Augenblick das Universum zerspringen würde. Das Grollen dringt bis zu den Halbgöttern, die denken: 'Nun werden unsere Planeten zerstört.' Hiranyakashipu, der gerade seinen Sohn töten will, hört dieses gewaltige Geräusch, ein dröhnender wunderbarer Klang, der noch von niemandem gehört wurde. Die anderen Dämonen fürchten sich. Keiner von ihnen kann die Quelle des Grollens finden. Um Prahlada zu beschützen und seine Worte über seine Allgegenwart zu bestätigen, manifestierte der höchste Herr Vishnu innerhalb der Säule seine wunderbare Gestalt, die weder Mensch noch Löwe war. Während Hiranyakashipu umherblickt, tritt die erstaunliche Gestalt Narasimhadevas aus der Säule hervor.“ (Bha 7.8.15–18)

Narasimha spielt mit Hiranyakashipu, wie eine Katze mit einer Maus. Als die Dämmerung hereintritt, packt er ihn, setzt sich auf die Schwelle des Palastes und legt sich Hiranyakashipu auf seinen Schoss und zerreißt ihn mit seinen diamantharten Nägeln. Alle Segnungen Brahmas konnten ihn nicht vor seinem Tod bewahren. Er starb nicht am Tag und auch nicht in der Nacht, weder durch einen Menschen, noch ein Tier, noch einen Deva (sondern durch Vishnu, der auch Devadeva, Gott der Götter genannt wird). Er starb weder auf Erden, noch in der Luft, weder innerhalb noch außerhalb seines Palastes, weder durch eine Waffe noch durch eine belebte oder unbelebte Hand.

Narasimha wurde unter der Kriegerkaste besondere Verehrung zuteil. Heutzutage wird Narasimha allgemein von den Vaishnavas verehrt, die von ihm Schutz auf dem Weg der Bhakti erbitten. Zu Ehren Narasimhas finden an seinem Geburtstag Anfang Mai in mehreren Dörfern der Region um Thanjavur Aufführungen des Tanzdramas Bhagavata Mela statt.
Wikipedia: Narasimha


melden

Seltsames Faltblatt mit Beschwörungsformeln gefunden

04.12.2020 um 00:22
@sarevok
Eine heftige Story! Ich hatte auch ärger mit meinem alten Herrn, so nach dem Motto: "Solange Du die Füße unter meinen Tisch steckst...", aber so extrem war's dann doch nicht. Man nannte das damals "Generationenkonflikt".

@Lupo54
'Hab ich auch schon über nachgedacht, wer mir oder dem Boot da Segenswünsche mit auf den Weg geschickt haben könnte. Fällt mir aber niemand ein. Mein "Assistent" war damals aus Polen. Aber vielleicht war ja der Vater des Jungen welches auf dem Schiffsdeck landete arabischer Herkunft und es handelt sich um eine Danksagung an Allah, welches er auf dem Schiff irgendwie hinterließ. Damals hatte ich das Boot ja nicht, aber ich werde da mal nachforschen.


1x zitiertmelden

Seltsames Faltblatt mit Beschwörungsformeln gefunden

04.12.2020 um 07:20
Zitat von DeodataDeodata schrieb:arabischer Herkunft
muss nicht zwingend so sein: das kann man zB im Urlaub auf einen Basar kaufen. Oder vom netten Teppichhändler nebenan anfertigen lassen ...


melden

Seltsames Faltblatt mit Beschwörungsformeln gefunden

04.12.2020 um 13:00
@Kybela
Du meinst so als Massenware, wie Chinesische Glückskekse? Wie ernüchternd!
Aber sicher können auch solchen "Plagiaten" Zauberkräfte innewohnen, wenn es des Überbringers Herzenswunsch ist, oder?


1x zitiertmelden

Seltsames Faltblatt mit Beschwörungsformeln gefunden

04.12.2020 um 13:12
Zitat von DeodataDeodata schrieb:Du meinst so als Massenware, wie Chinesische Glückskekse? Wie ernüchternd!
Naja, vielleicht findet sich ja jemand, der das arabische mal übersetzen kann. Dann wirst Du ja unter Umständen sehen, ob das eine Widmung an das Boot ist, oder eher ein Spruch für ein Poesiealbum.


melden

Seltsames Faltblatt mit Beschwörungsformeln gefunden

04.12.2020 um 13:24
@H.W.Flieh Meine Tochter studierte mal Ägyptische Hyroglyphen und gab jetzt das Blatt einer Professorin, die sie aus der Zeit noch kennt. Hab noch keine Rückmeldung. Und eine ihrer Freundinen aus Saudi Arabien zeigte es ihrer Mutter, die meinte es enthielte Verse aus dem Koran, die nur ein Imam deuten könne. Sie würde es verbrennen. Islamischer Zauber sei grundsätzlich böse. Ob die nur überängstlich oder auch schon verwestlicht ist, ich weiß nicht. Notfalls lege ich es zwischen die Seiten einer Bibel und lege noch eine Knoblauchzehe drauf.


2x zitiertmelden

Seltsames Faltblatt mit Beschwörungsformeln gefunden

04.12.2020 um 13:27
Zitat von DeodataDeodata schrieb:Notfalls lege ich es zwischen die Seiten einer Bibel und lege noch eine Knoblauchzehe drauf.
und einen Eimer (geweihtes) Wasser daneben, falls das Ding zu rauchen anfängt.


melden

Seltsames Faltblatt mit Beschwörungsformeln gefunden

04.12.2020 um 13:37
@Kybela
Du, in unserer Zeit in Irland, wir wohnten auf unserem Boot (nicht dieses, ein voriges) da hatten wir ein St. Bridgeds Cross an Bord. Ein Glücksbringer in Form eines Kreuzes, aus Binsen geflochten. Es war auch nur aus einem Souvenierladen und hing, trocken wie Stroh an einem Decksbalken direkt über unserer Petroleumlampe. Ich fragte mich immer, ob es nicht eines Tages unser Boot in Brand setzen wird, doch wäre das ja nicht die Aufgabe eines Talismanes und ich machte mir eigentlich keine richtigen Sorgen. Es ist auch nie was passiert.


melden

Seltsames Faltblatt mit Beschwörungsformeln gefunden

04.12.2020 um 14:34
@Deodata

An welcher Stelle genau hast du es denn gefunden?

Du schreibst "versteckt" und "schwer zugänglich", also ist ein Zusammenhang mit dem Unfall vermutlich eher ausgeschlossen.

Die "Celeste" wurde also von dir gebaut? Und dann zweimal weiterverkauft und kam dann wieder zu dir zurück?
Und die anderen beiden Eigner sind beide verstorben?

Kanntest du die denn näher?


1x zitiertmelden

Seltsames Faltblatt mit Beschwörungsformeln gefunden

04.12.2020 um 16:29
Zitat von DeodataDeodata schrieb:Islamischer Zauber sei grundsätzlich böse. Ob die nur überängstlich oder auch schon verwestlicht ist, ich weiß nicht. Notfalls lege ich es zwischen die Seiten einer Bibel und lege noch eine Knoblauchzehe drauf.
Okay... Du scheinst also an sowas zu glauben. Ich persönlich wäre einfach nur Neugierig und würde da nichts drauf geben.

Aber angenommen, es gäbe sowas wie Zauber und Co, wenn das Blatt, wie Du schreibst, nun schon ein paar Jahre alt ist, und in dem Schiff verborgen lag, und dieser böse Zauber wirklich so schrecklich wäre, meinst Du nicht, dass dann schon längst etwas hätte passieren müssen?
Und vor allem wundert mich diese Sinneswandel bei Dir. Gestern hattest Du noch sehr positiv über das Boot erzählt.


1x zitiertmelden

Seltsames Faltblatt mit Beschwörungsformeln gefunden

04.12.2020 um 16:31
@john-erik
Unter den Polstern der Achterkoje ist ein Stauraum, der ist zugänglich wenn Du das Polster anhebst, einen losen Sperrholzdeckel entfernst und im hintersten Fach läuft der Kimmweger längs, der den Blick auf den untersten Zipfel des Faches verdeckt. Was da hinter rutscht wird schnell vergessen, bzw. nur bei gründlichem Suchen, durch tasten entdeckt.
Es böte sich aber für einen gelegentlichen Besucher an, Polster und Deckel anzuheben um unbemerkt etwas hineingleiten zu lassen. Ich würde so einen Zettel, wenn mir den jemand mit besten Wünschen für mich und das Boot in die Hand drückt dort nicht deponieren. Andererseits ist es dort trocken, also die Frischhaltefolie hätte nicht not getan.
Zitat von john-erikjohn-erik schrieb:Die "Celeste" wurde also von dir gebaut? Und dann zweimal weiterverkauft und kam dann wieder zu dir zurück?
Und die anderen beiden Eigner sind beide verstorben?
Richtig. Eine glückliche Fügung, wenn man davon absieht, dass der letzte Eigner sie mir nur zu einem akzeptablen Preis anbot, weil er schwer erkrankte und meinte, bei mir wäre sie am besten aufgehoben. Persönlich hatte ich nicht viel Kontakt. Mir tat das Boot immer leid, weil er es verlottern ließ.
Dern ersten Käufer möchte ich fast als Freund bezeichnen. Er segelte später ein Schiff, welches als große Schwester der Celeste bezeichnet werden könnte, auch ein Eigenbau, zu den Phillipinen, blieb da hängen weil er sich verliebte, verstarb dann aber nach ca.10 Jahren. Beide wurden nicht alt.


melden

Seltsames Faltblatt mit Beschwörungsformeln gefunden

04.12.2020 um 17:04
@H.W.Flieh
Zitat von H.W.FliehH.W.Flieh schrieb:Und vor allem wundert mich diese Sinneswandel bei Dir. Gestern hattest Du noch sehr positiv über das Boot erzählt.
Ich weiß doch selber nicht, was ich davon halten soll, von Amuletten, Voodo und anderem Zauber. Grundsätzlich scheint mir das recht primitive soziale, bzw. unsoziale Neigungen des Menschen zu bedienen. Vor allem die Willkür stört mich, wenn z.B. der Überbringer schlechter Nachrichten geköpft wird. Auch die Stellung des Hohepriesters, der in Anspruch nimmt auf Weisung höherer Mächte Urteilssprüche fällen zu dürfen. Wenn es mir bedrohlich erscheint begegne ich der Sache rational, wie uns eben als Kinder beigebracht wurde, dass da niemand unterm Bett lauert. Oder ich versuche mich zu entziehen. Ich habe mal einer Geisterbeschwörung beigewohnt, in Jamaica. Könnte ich natürlich auch sagen, gut geschauspielert. Dann habe ich aber doch nicht diesem privaten Medizinmann des Holländischen Töpfers eine Flasche seines Wundermittels gegen Rückenschmerzen abgekauft, obwohl ich in Erwägung zog, dass diese beiden miesepeterigen Rastas, die wir auf dem weg zum Boot trafen es tatsächlich geschafft haben mir diese anzuhexen. Da zog ich die rationale Erklärung vor, meine Muskeln hätten sich in dem eiskalten Wasserfall in den Blue Mountains verkrampft.
Was den seltsamen Zettel anbelangt überwiegt die Neugier, also keine Sorge und auf das Boot lasse ich nichts kommen!

P.S. Es bringt richtig Spaß mit Euch zu chatten! Danke für die Beteiligung.


1x zitiertmelden

Seltsames Faltblatt mit Beschwörungsformeln gefunden

04.12.2020 um 17:08
Zitat von DeodataDeodata schrieb:Was den seltsamen Zettel anbelangt überwiegt die Neugier, also keine Sorge und auf das Boot lasse ich nichts kommen!
Sehr gut!
Würde mich natürlich brennend interessieren, wenn da eine Übersetzung irgendwo zustande kommt, diese zu sehen.


melden

Seltsames Faltblatt mit Beschwörungsformeln gefunden

04.12.2020 um 18:35
Irgendwie erinnert mich die ganze Aufmachung der "Formel" an die stillen Leiden des Arveladze.


melden

Seltsames Faltblatt mit Beschwörungsformeln gefunden

04.12.2020 um 19:41
@Deodata
Schade, ich wollte grad mal helfen, und habe meinen Nachbarn gefragt ob er das lesen kann und/oder kennt, der ist Syrer.
Man ist der ausgeschweift, der hat ganz schön was gegen Muslime, betont auch immer dass er ja Christ sein und so. 😏

Naja, wie dem auch sei, herausfiltern konnte ich leider auch nur dass es sowas wie ein Zauberspruch sein soll, der Leute zu irgendwelchen Taten bringen soll oder so, oder manipulieren halt. Und das es halt mit Muslimen zu tun hat und so.
Ich konnte dann leider nicht weiter hinterfragen, weil der sich so reingesteigert hat, dass die ja alle (die Muslime) nur an so einen Blödsinn glauben und so, und man sowas ja melden müsste, das wäre schon Terror sogar 🤫 Da hab ich das Gespräch dann lieber langsam abgewürgt.


melden