Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gesichtsloser "Mann" mit Glatze am Kinderbett

22 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Geister, Erscheinungen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Gesichtsloser "Mann" mit Glatze am Kinderbett

12.02.2021 um 04:49
Hallo zusammen!
Ich habe mich vor einigen Jahren schon Mal hier im Forum rumgetrieben und mich aus einem ganz bestimmten Grund wieder hier angemeldet.
Grundlegend zu mir: Ich bin keine Person, die extrem davon überzeugt ist, dass es übernatürliche Dinge gibt. Allerdings streite ich es auch nicht grundlegend ab.
Ich bin da eher eine Person die sagt "Ich weiß es nicht, also kann ich es auch nicht beurteilen."
Aber nun zurück zum eigentlichen Thema, weshalb ich hier bin:
Damals, als ich so ca. 6-7 Jahre alt war, hatte ich immer extrem Angst vor Gespenstern oder übernatürlichen Wesen und habe mich immer extrem beobachtet gefühlt.
Und wenn ich extrem meine, dann meine ich auch extrem. Ich hatte regelrecht Angstzustände und habe mich nicht getraut, mich überhaupt im Bett zu bewegen.
Eines Tages habe ich vom Hochbett aus in mein Zimmer geschaut und nachgeschaut, ob irgendwer mit mir im Raum war, da ich mich wie immer sehr beobachtet gefühlt habe.
In dem Moment, in dem ich mich umgedreht habe um nachzuschauen, habe ich einen Mann an meinem Bett "vorbei huschen" gesehen.
Der Mann hatte eine Glatze und ich konnte sein Gesicht nicht erkennen, beziehungsweise war ich mir sicher, dass er überhaupt keine typischen Gesichtsmerkmale wie Nase, Mund, Augen etc. besaß.
Unter meinem Hochbett gab es eine Art "Lagerraum" für meine Spielzeuge sodass es so aussah, als ob die Person sich in diesem kleinen Zwischenraum versteckt hätte.
Da mein Stiefvater zu diesem Zeitpunkt auch eine Glatze trug, dachte ich erst, er wäre es gewesen.
Also rief ich ihn leider aber als er nicht reagierte, bekam ich Angst und schrie nach meinen Eltern, die auch beide dann ins Zimmer kamen.
Nun zu meiner grundlegenden Frage: Es kann zwar sehr gut sein, dass dies nur die imaginäre Fantasie eines kleinen Kindes war.
Dennoch bekomme ich wenn ich an dieses Erlebnis zurückdenke immer noch Gänsehaut und Angst.
In letzter Zeit kann ich auch kaum schlafen weil ich immer Angst habe, dass ich von diesem gesichtslosen Mann mit Glatze im dunkeln beobachtet werde.
Es ist fast so wie damals, ich habe schon fast Angstzustände und traue mich nicht, mich zu bewegen.
Hat/hatte jemand schon Mal so ein ähnliches Erlebnis mit einer "Person" auf dessen die Beschreibung gut passt oder hat zumindest schon Mal davon gehört?
Es gibt ja einige Wesen die mehrere Kinder tatsächlich damals öfters gesehen haben sollen wie den Mann in der schwarzen Kleidung mit Hut - das soll ja gar nicht mal so selten vorkommen.
Ich hoffe wie gesagt immer noch, dass es sich hierbei nur um meine ausgeprägte Fantasie handelt.
Vielleicht kann ja jemand etwas zu diesem Thema beitragen!


4x zitiertmelden

Gesichtsloser "Mann" mit Glatze am Kinderbett

12.02.2021 um 05:08
Zitat von SalomeEdwardSalomeEdward schrieb:Es kann zwar sehr gut sein, dass dies nur die imaginäre Fantasie eines kleinen Kindes war.
Davon würde ich ausgehen, vielleicht kombiniert mit einer Schlafparalyse. Ich hatte als Kind mal ein Erlebnis beim Erwachen, bei der ich eine schwarze Gestalt in der Tür sah, die mir unheimliche Angst machte. Unscharf, zerfließendes Schwarz. Hab wie am Spieß geschrien, da ging das Licht an und es war meine Mutter.
Schlafparalyse + kindliche Phantasie kann sehr heftig werden. Auch mir läuft es noch kalt den Rücken runter, wenn ich an das Ereignis zurückdenke, mehr als bei manchen "richtigen" Spukgeschichten die ich erlebt habe.
Zitat von SalomeEdwardSalomeEdward schrieb:Hat/hatte jemand schon Mal so ein ähnliches Erlebnis mit einer "Person" auf dessen die Beschreibung gut passt oder hat zumindest schon Mal davon gehört?
Ja, der blinde Beobachter passt gut zu der Beschreibung.
Zitat von SalomeEdwardSalomeEdward schrieb:Es gibt ja einige Wesen die mehrere Kinder tatsächlich damals öfters gesehen haben sollen wie den Mann in der schwarzen Kleidung mit Hut - das soll ja gar nicht mal so selten vorkommen.
Den "schwarzen Mann" sehen nicht nur Kinder, das ist eine Sagengestalt mit langer Geschichte.
Zitat von SalomeEdwardSalomeEdward schrieb:Ich hoffe wie gesagt immer noch, dass es sich hierbei nur um meine ausgeprägte Fantasie handelt.
Erstmal: etwas, das man sich stark genug imaginiert, ist für dich selbst real. Du gibst ihn durch deinen Glauben daran eine eigene Existenz. Ich meine damit keine physische, objektive, sondern eine in deinem Geist. Aber das reicht um z.B. Angstzustände und seltener sogar körperliche Effekte hervorzurufen.
Wenn dich diese Angstzustände einschränken in deiner Lebensqualität solltest du auf jeden Fall einen Arzt kontaktieren, keine falsche Scheu da mit jemandem drüber zu reden.
Ansonsten ist deine Beschreibung zu vage, damit ich da irgendwas "paranormales" drauß schlussfolgern könnte. Der blinde Beobachter oder auch gesichtsloser Mann würde zwar passen, es könnten aber auch Myriaden andere Dinge sein. Vor allem wenn jetzt und heute außer dem Gefühl beobachtet zu werden und den Ängsten sonst nix außergewöhnliches vorliegt. Da klingt eine hyperaktive Phantasie plausibler.
Falls es da mehr Details oder weitere "seltsame" Ereignisse gibt erzähl gerne mehr. Aber beherzige so oder so meinen Ratschlag einen Arzt aufzusuchen, wenn dich deine Ängste im Alltag einschränken (das fängt schon bei wiederholten Schlafstörungen an!).


1x zitiertmelden

Gesichtsloser "Mann" mit Glatze am Kinderbett

12.02.2021 um 08:27
Zitat von SalomeEdwardSalomeEdward schrieb:Ich habe mich vor einigen Jahren schon Mal hier im Forum rumgetrieben...
@SalomeEdward
Hattest du damals schon dieses Ereignis hier gepostet?


melden

Gesichtsloser "Mann" mit Glatze am Kinderbett

12.02.2021 um 09:39
Zitat von SalomeEdwardSalomeEdward schrieb:Da mein Stiefvater zu diesem Zeitpunkt auch eine Glatze trug,
Hattest du ein gutes Verhältnis zu ihm?


melden

Gesichtsloser "Mann" mit Glatze am Kinderbett

12.02.2021 um 10:11
@SalomeEdward
Ich würde auch vermuten dass Dir dein Gehirn einen Streich gespielt hat sozusagen.

Ich hab mal als 10-jähriger irgend so nen Alienfilm gesehen.
Ich weiß nicht warum, aber ich hatte mich damals total reingesteigert, dass wenn ich mich im Bett umdrehe (also von der Wand weg), plötzlich so eine Alienfratze direkt vor meinem Gesicht auftauchen würde.
Das ging paar Tage so.
Offensichtlich hatte ich es denn wohl verarbeitet und nichts ist weiter passiert.

So ähnlich, gepaart mit Schlafparalyse, könnte ich es mir bei Dir auch vorstellen.


melden

Gesichtsloser "Mann" mit Glatze am Kinderbett

12.02.2021 um 14:41
Mich erinnert die Beschreibung irgendwie an den "Slender Man" der hat ja auch in Deutschland eine traurige Tradition.


1x zitiertmelden

Gesichtsloser "Mann" mit Glatze am Kinderbett

12.02.2021 um 15:49
Zitat von paxitopaxito schrieb:Schlafparalyse + kindliche Phantasie kann sehr heftig werden. Auch mir läuft es noch kalt den Rücken runter, wenn ich an das Ereignis zurückdenke, mehr als bei manchen "richtigen" Spukgeschichten die ich erlebt habe.
Mir ist ähnliches mit ca. 5 Jahren passiert, habe ich immer noch im Gedächtnis.
Lag im Bett und da tauchte eine männliche Gestalt unter dem Bett hervor. Mit verzerrtem Gesicht und ein großes Messer in der Hand.
Kann mich noch erinnern, dass ich mich gedanklich dagegen heftig gewehrt habe und dann war der Spuk auch vorbei.
Spekuliere auch Schlafparalyse.
@SalomeEdward


melden

Gesichtsloser "Mann" mit Glatze am Kinderbett

12.02.2021 um 23:31
Ich habe im Moment verstärkt mit hypnopompen Halluzinationen zu kämpfen, vielleicht war es sowas bei dir (Halluzinationen während des Erwachens, zwischen Schlaf und Wachbewusstsein. Gibt es auch beim Einschlafen, heißt dann nur anders). Ich sehe auch manchmal Schemen und Schatten für wenige Sekunden herumhuschen. Wenn du dich dabei auch nicht bewegen kannst könnte es wie bereits erwähnt auch eine Schlafparalyse sein.


melden

Gesichtsloser "Mann" mit Glatze am Kinderbett

14.02.2021 um 22:11
Zitat von SalomeEdwardSalomeEdward schrieb:Da mein Stiefvater zu diesem Zeitpunkt auch eine Glatze trug, dachte ich erst, er wäre es gewesen.
Also rief ich ihn leider aber als er nicht reagierte, bekam ich Angst und schrie nach meinen Eltern, die auch beide dann ins Zimmer kamen.
Verständnisfrage: Beide Eltern und Stiefvater? Wie geht das?


1x zitiertmelden

Gesichtsloser "Mann" mit Glatze am Kinderbett

14.02.2021 um 22:24
Zitat von MrDarkMrDark schrieb:Verständnisfrage: Beide Eltern und Stiefvater? Wie geht das?
Ich vermute mal, als festgestellt wurde dass es nicht der Stiefvater mit der Glatze ist, wurde selbiger und die Mutter, paarweise Eltern genannt, gerufen, da es ja eben nicht der Stiefvater war, somit es also eine fremde Person hätte gewesen sein können und so.


melden

Gesichtsloser "Mann" mit Glatze am Kinderbett

14.02.2021 um 22:30
@skagerak
Ich lese es eben anders. Darum frage ich. 😉


1x zitiertmelden

Gesichtsloser "Mann" mit Glatze am Kinderbett

14.02.2021 um 22:34
Zitat von MrDarkMrDark schrieb:Ich lese es eben anders. Darum frage ich.
Ich weiß ;-) Is aber albern, oder?


melden

Gesichtsloser "Mann" mit Glatze am Kinderbett

18.02.2021 um 20:53
Meine Frage ist albern? 🤔


1x zitiertmelden

Gesichtsloser "Mann" mit Glatze am Kinderbett

19.02.2021 um 02:26
Zitat von MrDarkMrDark schrieb:Meine Frage ist albern?
Jain.

Ich find´s nur albern es anders zu lesen, es ist doch recht offensichtlich was richtig gemeint ist, auch wenn´s ungünstig formuliert ist. Die Wahrscheinlichkeit dass es so ist wie Du es verstehst, halte ich zumindest für sehr gering.


1x zitiertmelden

Gesichtsloser "Mann" mit Glatze am Kinderbett

19.02.2021 um 07:10
Zitat von WanagiWanagi schrieb am 12.02.2021:Mich erinnert die Beschreibung irgendwie an den "Slender Man" der hat ja auch in Deutschland eine traurige Tradition.
Slender Man ist ein reines Internetphänomen. Er wurde 2009 frei erfunden. Er hat keinerlei Tradition in Deutschland.

Wikipedia: Slender Man


melden

Gesichtsloser "Mann" mit Glatze am Kinderbett

19.02.2021 um 08:02
Ich denke und glaube nicht an eine Geistergestalt.

Ich empfehle dir, ganz tief in dich reinzuhören, warum du als Kind so viel Angst hattest? Ich bin der Meinung, dass deine Ängste sehr ernst sind und diese Gefühle kommen nicht von ungefähr. Für mich muss es einen Auslöser gegeben haben, den Du vielleicht selbst noch gar nicht kennst bzw. der Dir noch nicht bewusst ist.

Klar , wir Menschen haben alle Ängste, es ist auch ein Mechanismus, damit man einige Dinge nicht tut, so das man sie u. a. als gefährlich einstuft.

Ich habe als Kind ebenso ständig in Angst gelebt und sah Geister und Gespenster. Auch heute noch, als erwachsene Frau habe ich täglich Probleme. Mir war Jahre lang nicht bewusst, dass es einen schwerwiegenden Auslöser dafür gab und dachte ich sei verrückt.
Deswegen schätze ich die Situation so ein.

Ich hoffe du kannst das bald hinter lassen bzw. wünsche ich mir, dass du lernst damit besser umzugehen.

Die meisten Geister entstehen in unserem Kopf, da wir manchen Problemen aus dem Weg gehen und unser Gehirn sich solch einen Weg sucht, um uns zu signalisieren, dass etwas "nicht stimmt" .


melden

Gesichtsloser "Mann" mit Glatze am Kinderbett

19.02.2021 um 10:46
Nein, so etwas habe ich nie erlebt. Überhaupt hatte ich selbst als Kind maximal Albträume, aber nie im Wachzustand etwas gruseliges gesehen. Wenn ich einen Spielzeughaufen seltsam fand im Halbdunkel, habe ich ein Buch danach geworfen und dann stellte sich heraus, dass er einfach zusammenstürzt.

Also weiß ich nicht, ob folgender Einwand absolut unsensibel ist, aber: Selbst wenn dieser Mann real wäre - dann verbringt er bereits Dein ganzes Leben damit, Dich zu stalken, ohne Dir etwas zu tun? Hat er Angst vor Dir? Muss er niemanden sonst belästigen? Warum macht er nichts außer rumzustehen?

Ich meine, helfen Dir solche Fragen vielleicht, wenn Du sie Dir selbst stellst, zu erkennen dass dieses Wesen, real oder nicht, offenbar machtloser ist als jede Spinne die sich wenigstens in echt mal auch ins Bett trauen würde?

Offensichtlich hat er/sie keinerlei Macht. Könnte einem also sogar leid tun. Vielleicht ist das Wesen auch in Dich verliebt, und hängt deswegen dauernd bei Dir herum?

Aber was auch immer es ist, wenn es Dir schaden wollte oder könnte, hätte es das doch getan also Du ein Kind warst, und maximal wehrlos.

Wenn Du an übernatürliches glaubst: Da gibt es doch auch sicher irgendwelche Angriffs- oder Abwehrmechanismen. Probier die doch alle mal aus, einfach systematisch der Reihe nach.


melden

Gesichtsloser "Mann" mit Glatze am Kinderbett

19.02.2021 um 11:14
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Ich find´s nur albern es anders zu lesen, es ist doch recht offensichtlich was richtig gemeint ist, auch wenn´s ungünstig formuliert ist. Die Wahrscheinlichkeit dass es so ist wie Du es verstehst, halte ich zumindest für sehr gering.
Finde ich eben nicht. Wenn man ein Stief... explizit erwähnt, zählt man diesen Teil eben nicht unbedingt als Elternteil. Rein psychologisch betrachtet. Daher ergibt diese Aussage für mich eine Diskrepanz, die ich gern aufgeklärt haben möchte.


1x zitiertmelden

Gesichtsloser "Mann" mit Glatze am Kinderbett

19.02.2021 um 11:20
Zitat von MrDarkMrDark schrieb:Finde ich eben nicht. Wenn man ein Stief... explizit erwähnt, zählt man diesen Teil eben nicht unbedingt als Elternteil. Rein psychologisch betrachtet. Daher ergibt diese Aussage für mich eine Diskrepanz, die ich gern aufgeklärt haben möchte.
Joa, wie auch immer.
Die Frage ist mittlerweile eher ob sich der User hier überhaupt noch mal blicken lässt. Ist nämlich seit dem EP bzw. seit dem 13. nicht mehr hier gewesen.

Nachtrag:
Ich weiß ja nicht ob Du Dich mit Stiefelterntum auskennst, aber selbst mit nur einem Stiefelternteil bezeichnet man es als Kind dessen diese auch schon mal als Eltern. Das hab ich so gemacht, und mein Kumpel nennt seinen Stiefvater auch Vater, obwohl er auch einen leiblichen hat bzw hatte.


1x zitiertmelden

Gesichtsloser "Mann" mit Glatze am Kinderbett

19.02.2021 um 11:24
Zitat von skagerakskagerak schrieb:Ich weiß ja nicht ob Du Dich mit Stiefelterntum auskennst, aber selbst mit nur einem Stiefelternteil bezeichnet man es als Kind dessen diese auch schon mal als Eltern. Das hab ich so gemacht, und mein Kumpel nennt seinen Stiefvater auch Vater, obwohl er auch einen leiblichen hat bzw hatte.
Genau das meine ich. Bei einem guten Verhältnis erwähnt man das Stief nicht erst, dann ist es „normaler“ Elternteil. Aber hier wird es eben expliziert erwähnt. 😉 Das lässt eher auf anderes schließen.

Und das „nicht mehr erscheinen“ gibt meine frage nur noch mehr Nachdruck. Zu viel Ungereimtheiten.

Schönes Wochenende. 😊


1x zitiertmelden