weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Japanische Delegation auf Yeti-Suche

28 Beiträge, Schlüsselwörter: Japan, Yeti, Forschungen
algiz
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Japanische Delegation auf Yeti-Suche

08.08.2003 um 12:38
Japanische Delegation auf Yeti-Suche

Tokio - Eine Delegation japanischer Hobbyforscher will sich im Himalaya auf die Suche nach dem Yeti machen. Die sieben Kletterer wollen insgesamt sechs Wochen in Nepal verbringen und versuchen, den legendären Schneemenschen zu fotografieren, wie Expeditionsleiter Yoshiteru Takahashi am Donnerstag der Nachrichtenagentur AP sagte. Beginnen soll die Tour am Sonntag.

Für den 60 Jahre alten Takahashi ist es bereits die zweite Yeti-Expedition. Zuletzt habe er dabei 1994 in einer in rund 4.600 Metern Höhe gelegenen Höhle menschenähnliche Fußabdrücke "eines ziemlich großen Tieres" entdeckt, berichtet der Hobbykletterer. "Ich will herausfinden, wovon diese Abdrücke stammten. Sie stammten definitiv nicht von einem Bären."

Um den Yeti zu fotografieren, wollen die Abenteurer auf dem mehr als 8.000 Meter hohen Berg Dhaulagiri etwa 15 Infrarot-Kameras mit automatischem Bewegungsmelder aufstellen. Er halte den Yeti nicht für eine Legende, sagte Takahashi. "Der Yeti existiert - ich will nur herausfinden, welche Art von Tier er ist." (APA/AP)

******************************************** *******

pff....meint ihr den gibts?
naja, abwarten...bin mal gespannt was für fotos die zustande bringen.

In jede hohe Freude mischt sich eine Empfindung von Dankbarkeit.
(J.W.G.)


melden
Anzeige

Japanische Delegation auf Yeti-Suche

08.08.2003 um 12:54
da gab es doch mal auf vox oder so eine sendung zu diesem vieh, und die sendunge endete damit, dass die exp. leiter irgenwelche haare von dem angeblichen yeti gefunden hat und sie zur analyse schickt. natürlich erfahrt man nicht was dann wirklich bei der dna anaylse rauskam. was für eine scheiß sendung. was soll das? das ist eine wissenschaftsendung und kein krimi mit offenen ende.
da hat sich vox wirklich ins knie gefickt

welcome to your spirit. all you see is life. take what you want. but take care!


melden
algiz
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Japanische Delegation auf Yeti-Suche

08.08.2003 um 12:56
@Palladium
simma heut ein bissal geladen?.... *grins*
..zzz..diese bösen leute von vox..also nein wirklich..die sollte man verklagen.. *gg*

In jede hohe Freude mischt sich eine Empfindung von Dankbarkeit.
(J.W.G.)


melden

Japanische Delegation auf Yeti-Suche

08.08.2003 um 13:19
naja, wollt ich blos mal gesagt haben ;)

welcome to your spirit. all you see is life. take what you want. but take care!


melden

Japanische Delegation auf Yeti-Suche

08.08.2003 um 15:43
ich glaub nichtan das vieh! wenn dann müsste es ja schon eine ganze tierart sein, ich halte es für unmöglich, dass es nur ein einziges exsemplar gibt! wo soll das denn hergekommen sein?

no one likes us, we don't care
-unbekannter hooligan


melden
algiz
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Japanische Delegation auf Yeti-Suche

08.08.2003 um 15:56
@blackout
also wenn yetis wirklich existieren, dann würde es natürlich nicht nur einen gegen sondern mehrere! was soll denn der arme auch ganz allein im himalaya?!
ich kann mir schon vorstellen, dass es vieher gibt die wir noch nie zu gesicht bekommen haben....allerdings was den yeti betrifft kann es sich bei der sichtung von reinhold messner ja auch um eine halluzination die durch sauerstoffmangel hervorgerufen wurde handeln..

In jede hohe Freude mischt sich eine Empfindung von Dankbarkeit.
(J.W.G.)


melden
comander
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Japanische Delegation auf Yeti-Suche

08.08.2003 um 22:19
Wenn es mehrere davon gibt dann hätten schon ein paar mehr ihn gesehen


melden

Japanische Delegation auf Yeti-Suche

09.08.2003 um 02:37
"was für eine scheiß sendung. was soll das? das ist eine wissenschaftsendung und kein krimi mit offenen ende." da hat sich wirklich einer ins Knie gefickt.

Ein Seelenverwandter, solche Sendungen hasse ich auch, und nicht nur bei Vox.

Aber ich habe gehört eine japanische Expedition sucht dei letzten Blauwale, sie wollen herausfinden, wie die so schmecken.

Der arme Yeti, auch wenn ich auf seine existenz hoffe, den Japanern gönne ich in Hinsicht auf Natur und Umwelt nichts.

Es soll sogar von Japonesen versucht worden sein, ala freshman mit Broderick und Brando, den Quastenflosser geschmaclkich auf Suhi art zu probieren.

Wieso boykotiert der Welthandel nicht diese Umweltfrevler?

Tropenw ald zu Einweg Holzstäbchen. Tigergenitalien als Liebessaft.

Was ist denn wohl Wertvoller, die letzten Tunfische oder der Mensch der auch Zuchtessen und Gemüse verdauen kann.

Ich hör lieber auf, sonst geht mir die Galle über.


melden
comander
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Japanische Delegation auf Yeti-Suche

09.08.2003 um 12:51
Naja vielleicht wollen die auch nur wissen wie so nen Yeti schmeckt?! ;)

Alkohol und Nikotin können gute Freunde sein


melden
cascaya
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Japanische Delegation auf Yeti-Suche

09.08.2003 um 14:45
Wenn es den Yeti und den Bigfoot(ist ja fast das selbe) wirklich giebt, denk ich das es eine Art Affe ist.
Schaut euch mal Gorillas an, die sehen auch FAST so aus wie Menschen.
Wenn man bedenkt das Menschen noch nie wirklich die Gebirge erforscht haben, kann es wirklich da noch Lebewesen geben die wir nicht kennen.
Denkt doch mal an die Riesenkraken die immer wieder angespült werden. Bisweilen hat man die auch noch nie lebend gesehen!
es ist alles möglich ausschließen kann man die existenz von noch unbekannten Menschenaffen(wozu ich ma Yeti und Bigfoot zähle)nicht!


melden

Japanische Delegation auf Yeti-Suche

09.08.2003 um 15:46
ja möglich ist das schon, aber die riesenkraken hat man noch nie gesehen, weil sie in wassertiefen leben, in die der mensch noch nicht vordringen kann! gerade der bigfoot dagegen soll ja nun nicht gerade in einem gebiet leben, was unpassierbar oder unerforscht ist!

no one likes us, we don't care
-unbekannter hooligan


melden
comander
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Japanische Delegation auf Yeti-Suche

09.08.2003 um 16:00
Bigfood und Yeti unterscheinden sich nur von der Farbe des Fells

Alkohol und Nikotin können gute Freunde sein


melden

Japanische Delegation auf Yeti-Suche

10.08.2003 um 13:07
du musst es ja wissen!
ich denke mal, dass die beiden (falls sie denn exsistieren) sich nicht nur durch die farbe ihres fells unterscheiden, allein schon deshalb, weil sie unter völlig verschiedenen klimatischen bedingungen leben!

no one likes us, we don't care
-unbekannter hooligan


melden
comander
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Japanische Delegation auf Yeti-Suche

10.08.2003 um 13:38
Ich meinte vom Fell her, das ist klar das sie sich denn Klimatischen Verhältnisen angepast haben

Alkohol und Nikotin können gute Freunde sein


melden
cascaya
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Japanische Delegation auf Yeti-Suche

10.08.2003 um 18:01
Nagut, der Bigfoot lebt in einem Gebiet das erforscht ist, ich denke auch das er eventuell schon tot ist.
Allerdings können wir das beim Yeti nicht sagen!
Das mit der Fellfarbe stimmt schon, man bedenke auch das z.b. die füchse hier rot sind und in Nordschweden weiß(Schneefüchse) ansonsten sind sie ja auch gleich.
Es giebt aber auch in Australien die legende eines Riesenaffens der allerdings eine beige fellfarbe haben soll, aber dennoch genauso aus sieht wie der Yeti und der Bigfoot. Also den Wüstenklimas von Australien auch wieder angepasst.
im 16jhd erzählte man sich auch das es ein riesen tier änlich eines Mensches im reich der Nord rusen aufhalten solle. Die Nord Rusen waren die Wikinger sprich dieses Tier müßte irgendow in Norwegen,Schweden und/oder Norwegen sich aufgehalten haben.
Wenn man bedenkt das man früher zur Zeit der Höhlenmenschen(wo es eine rasse von Affen gab die eine zwischenart von Mensch und affen waren)ohne probleme nach Asien und Nordamerika wandern konnte, hätte Bigfoot/Yeti das auch gekonnt.
Also es giebt anzeichen das es Bigfoot/Yeti in der Vergangenheit (zur Zeit der höhlenmenschen) wirklich existiert haben könnte, bzw in einer art und weise sogar gelebt hat(man bedenke die evulotion!)es könnte ja noch solche überlebende geben.
Es giebt ja acuh noch wenige Tiere von diesen Urquallen die oben bereits erwähnt wurden, diese Tere lebten bereits vor den Dinos!
Also wäre es möglich da in den unmenschlichen Klima des Himalayas und co, noch solche tiere leben. Wie viele tiere sind auch die Scheu und könnten bei der Anwesendheit von Menschen fliehen, da sie die eventuell ja nicht mal "richtig" kennen. Was man nich kennt macht einem Angst, das ist bei Mensch und Tier gleich.


melden
forke
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Japanische Delegation auf Yeti-Suche

10.08.2003 um 20:10
Ich glaube es ist eine Bären-Art. Reibhold Messner sagt das zumindest.

Man kann ein Problem nicht mit den gleichen Denkstrukturen lösen die zu seiner Entstehung geführt haben.
- Albert Einstein


melden
bastiku
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Japanische Delegation auf Yeti-Suche

11.08.2003 um 02:00
In irgendeinem Teil von "Gesichter des Todes" wird auch so ein Yeti gezeigt. Da die Sachen in diesen Streifen ja nicht gespielt sein sollen, weiss ich nicht, was ich davon halten soll.


melden
cascaya
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Japanische Delegation auf Yeti-Suche

11.08.2003 um 19:30
@forke, Zoologen meinen das wie Leute ihn ja angeblich gesehen haben es sich nur um eine Affenart halten kann.
Er soll so aussehen wie ein etwas größerer Gorilla in weiß und mit einem etwas mehr begradikten Rücken.
Was nun stimmt, ob Affe oder Bär weiß ich nicht,
Die Yetis werden auch in Chinesichen schriften als "felliger Mensch" beschrieben, das würde eher auf nen Affen zu treffen


melden

Japanische Delegation auf Yeti-Suche

14.08.2003 um 20:58
ach ist doch allses mist! es gibt weder yeti noch sonst irgendwas von dem viehzeug! reinhold messner hatte hallos wegen der höhenluft und die bigfoot filme sind eh alles gefaked! ich glaub nicht an solche unentdeckten rassen!

no one likes us, we don't care
-unbekannter hooligan


melden
comander
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Japanische Delegation auf Yeti-Suche

15.08.2003 um 10:50
@blackout mag sein aber ganz sicher kann man nicht sein

Alkohol und Nikotin können gute Freunde sein


melden
Anzeige

Japanische Delegation auf Yeti-Suche

16.08.2003 um 16:50
Das die Riesenkraken sich in Tiefen verstecken sobald ein Motorschiff in die nähe kommt ist nachvollziehbar.

Leisesegelboote dürften eher erfolg haben.

Doch bin ich mir sicher, da die Pottwale am aussterben sind, auch die Riesenkraken aussterben.


melden
305 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden