Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

De-Loys Affe

32 Beiträge, Schlüsselwörter: François De Loys, De-loys-affe
xlord
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

De-Loys Affe

20.08.2006 um 14:04
Alsoooo...
Ich hab letztens bei Wikipedia von nem Tier gelesen,das soll wie ne großeArt der Spinnenaffen aussehn.Hier wollt ich jetz mal den Text reinstellen und die Fragein den Raum werfen:Gibt es den De-Loys Affen?
Hört sich zwar dumm an,aber is jetzegal.So hier jetz der Text

Es war Sir Walter Raleigh, der 1596 nach seinerGuyanaexpedition erstmals Berichte über südamerikanische Affenmenschen nach Europabrachte. Von Eingeborenen war ihm erzählt worden, im Dschungel würden affenähnliche Wesenleben, die sich äußerst aggressiv gebärden würden; so seien schon Frauen verschleppt undMänner getötet worden. Auch Alexander von Humboldt überlieferte 200 Jahre später dieGeschichten von Indianern, die ihn vor menschenfressenden Affenmenschen warnten. Er hieltdiese Wesen allerdings für Bären. Mancherorts erzählten Eingeborene von einem behaartenMenschen, den sie „Didi“ nannten, da er ähnlich lautende Rufe ausstoßen solle. Auchweitere solche Berichte wurden von den Europäern in den Bereich Mythos und Aberglaubenabgeschoben. Dies änderte sich erst mit der Expedition François de Loys'.


Die Expedition Loys'
Der Schweizer Geologe François de Loys war im Jahre 1917mit einer zwanzigköpfigen Truppe zu einer dreijährigen Expedition losgezogen, um in derunwirtlichen, bewaldeteten Dschungelregion von Sierra de Perijáa im Grenzgebiet vonKolumbien und Venezuela nach Erdöl zu suchen. In diesem Gebiet lebten die kriegerischenMotilone-Indianer, die mehrere Male die Expedition de Loys' angriffen und die Zahl ihrerMitglieder dezimierten. Tropische Krankheiten und Angriffe durch wilde Tiere taten ihrübriges. Nach drei Jahren war nur noch eine Handvoll der anfangs losgezogenen Männernübrig, die an einiges gewöhnt war. Sie waren am Ufer des Rio Tarra unterwegs, alsplötzlich zwei Kreaturen aus dem Dschungel herausstürmten. Im ersten Augenblick erkannteman sie als Affen, aber sie waren größer als alle Affen der Gegend und liefen auf denHinterbeinen, darüber hinaus hatten sie keinen Schwanz. Sie gebärdeten sich ausgesprochenzornig und aggressiv, bedrohten die Männer mit Ästen, die sie von Bäumen rissen undbewarfen sie mit ihrem eigenen Kot. Die verängstigten Männer begannen auf die Tiere zuschießen. Das flößte den Affen Respekt ein und sie verzogen sich wieder in das Buschwerk.Aber ein Affe, der sich schützend vor einen zweiten gestellt hatte, wurde tödlichgetroffen und konnte von den Männern untersucht werden.

Das tote Tier, einWeibchen, wurde auf eine Kiste gesetzt und durch einen Stock aufrecht gehalten. So konntees fotografiert werden. Das Tier

war rund 1,50 Meter groß
war vonrotbräunlichem, struppigem Fell bedeckt
besaß die überproportional langen Arme undgreiffähigen Füße eines Klammeraffen
war schwanzlos
hatte 32 Zähne(südamerikanische Affen haben in der Regel 36 Zähne)
hatte eine riesige Klitoris,ähnlich einem Spinnenaffen, die leicht für ein männliches Geschlechtsorgan gehaltenwerden konnte

Nachgeschichte
Leider existiert von De-Loys-Affen nur eineinziges Foto, da alle anderen bei einem Kentern des Bootes zerstört wurden. Das Fotowurde später von einem Freund De Loys', dem französischen Anthropologen Georges Montand,analysiert und als neue Art eingestuft. Er nannte das Tier Ameranthropoides loysi, wassoviel heißt wie „Loys' amerikanischer Menschenaffe“. Von der Fachwelt wurde dies mitgroßer Skepsis aufgenommen.


Einordnungsversuch
Wenn man davon ausgeht- was vielfach behauptet wird - dass François de Loys einfach einem ortsüblichen Affenden Schwanz abgeschnitten oder ihn beim Fotografieren verborgen haben soll, muss es sich- anhand der rötlichen Haarfarbe und der riesigen Klitoris - um einen Spinnenaffenhandeln. Auch ist der gesamte Aufbau des Skeletts eher darauf ausgerichtet, auf Bäumen zuKlettern, denn aufrecht auf dem Boden zu laufen. Gegen diese Theorie spricht aber, dassjene Kiste, auf der das Weibchen fotografiert wurde, auf 45 cm genormt war und die Größedes Affen deshalb klar bei 1,5 m lag, eine Größe, die von einem Spinnenaffen nie erreichtwerden kann. Die Größe der Kiste kann zwar nicht überprüft werden, aber wenn man davonausgeht, dass ein Spinnenaffe ohne Schwanz allerhöchstens 55 cm groß wird und die Höheder Kiste rund ein Drittel der Größe des Affens ausmachte, ist es doch eherunwahrscheinlich, dass die Expedition eine Kiste von höchstens 20 cm Grösse mit dieserstabilen Konstruktion mit sich führte. Die 32 Zähne (wiederum nicht überprüfbar) sprechenauch gegen die Spinnenaffentheorie. Dass De Loys mit seiner Entdeckung lange Zeit nichtan die Öffentlichkeit ging (es war erst Montandon) und somit also kaum auf den Ruhm einerwissenschaftlichen Sensation aus war, spricht ebenfalls gegen eine bewusste Fälschung.

So,schön und Gut,und dann hab ich das Bild noch drangehangen
Mfg Xlord


melden
Anzeige
xlord
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

De-Loys Affe

20.08.2006 um 14:06
mt29635,1156075564,Deloys Affe
mist.....kein bild bei,ok ich versuchs nochma


melden
transltr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

De-Loys Affe

20.08.2006 um 14:12
Warum haben sie den Affen (oder was auch immer das sein mag) nicht mitgenommen?


melden
xlord
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

De-Loys Affe

20.08.2006 um 14:13
ka....vllt war der schon am verfaulen?stand bei wiki nichts drüber drin


melden

De-Loys Affe

20.08.2006 um 14:17
Hm, dieses Bild ist ein Fake...ich war mal auf einer Seite, wo sie Fotos wie dieseentschlüsselt haben


melden
superego
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

De-Loys Affe

20.08.2006 um 14:18
Das sind vermutlich die letzten Überlebenden einer frühen Menschenart gewesen


melden
transltr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

De-Loys Affe

20.08.2006 um 14:18
Ich glaube auch nicht ganz dran. Wenigstens das Gebiss hätte man ja mitnehmen können.


melden
xlord
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

De-Loys Affe

20.08.2006 um 14:21
jo,ich wollt ja nur eure meinung dazu hörn.....ich muss sagn das ich das auch nichglaub....sons hätte man ja schon mehr davon gehört als nur diese eine sache


melden
superego
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

De-Loys Affe

20.08.2006 um 14:23
Ich glaub es schon weil man ja auch heute weiss, daß die letzten Neanderthaler inNordskandinavien bis vor ca. 1000 Jahren noch gelebt haben.


melden
followme
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

De-Loys Affe

20.08.2006 um 14:28
Foto, was heisst hier Foto. Das sieht gezeichnet und nicht Fotografiert aus.


melden
superego
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

De-Loys Affe

20.08.2006 um 14:30
so sehen die alten fotos aus


melden
corelli
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

De-Loys Affe

20.08.2006 um 15:58
Beweise dafür das das Foto gefaket ist wären nicht schlecht.
Zumindest wenn jemanddas hier so in den Raum wirft.
Ich finde nur das das Vieh ziemlich unnatürlichaussieht....
Das Gesicht und so....
Eher wie ne Puppe... und zwar ne schlecht,aber wissen tu ich nichts darüber^^


melden
enomine
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

De-Loys Affe

20.08.2006 um 16:48
Das ist doch absurd!!!
Vllt. gibt es ihn. Es ist ein Affe. Was ist daran mysteriös?
Da könnt ich auch erzählen es gäbe eine noch nicht bekannte Spinnenart.
Ich habezwar keine Spinne. Aber ein schlechtes Bild.
Den Thread nenne ich enomines Spinne.
( Das war gelogen)


melden

De-Loys Affe

20.08.2006 um 17:25
Hm, das Foto ist deswegen ein Fake, weil sich Leute einen Spaß daraus gemacht haben.

Sie haben ein Kostüm entwickelt und dann schliesslich ablichten lassen.

Daslief sogar mal im Fernsehen, und im Internet gibt es auch eine Seite, wo sie solche Fotosauseinander genommen haben.


melden
xlord
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

De-Loys Affe

20.08.2006 um 18:15
Hm,also das glaub ich jetz eher nich.....und auf die frage,warum das hier in Mysterysteht:hallo?Das is hier vllt auch für Kryptozoologie?Deswegn gehört das hierrein!Schließlich findet man das Vieh auch bei Wikipedia unter Kryptozoologie


melden
xlord
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

De-Loys Affe

20.08.2006 um 18:17
achja:affen die so aussehn gibt es wirklich,die nennen sich spinnen affen,es war nur dasdie halt wesentlich größer sind(für alle,die es immer noch nich kapiert ham)


melden
Anzeige
xlord
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

De-Loys Affe

20.08.2006 um 18:19
doh....ich hab mich dumm ausgedrückt,naja,mist,also,jetz nochmal verständlich:die de-loysaffen haben ähnlichkeit mit spinnenaffen,sind aber wesentlich größer als diese


melden
337 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Ist die Matrix real?473 Beiträge