Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Geheimnisvolles Pulver der Pharaonen MFKZT.

129 Beiträge, Schlüsselwörter: Mfkzt Hathor Pharao

Geheimnisvolles Pulver der Pharaonen MFKZT.

16.04.2009 um 15:05
@Cathryn

In diesem link ist auch eine Erkärung zum geheimnisvollen manna - finde ich ganz interessant :


Nach einer anderen Theorie könnte das biblische „Manna“ auch eine Flechte gewesen sein. Diese Flechte mit dem Namen Sphaerothallia esculenta, die von den Nomadenvölkern Arabiens in großen Mengen zusammengetragen und teils zur eigenen Ernährung, teils als Futter für die Kamele verwendet wird (sie enthält 32 % Kohlehydrate und 4 % Fett und soll schwach süß schmecken), wird bei Wüstenstürmen oft weit weggetragen und fällt dann als „Regen“ nieder.

http://www.ulmer.de/QUlEPTMxNTUwJk1JRD01MDE0MCZUSVg9LTE.html


melden
Anzeige

Geheimnisvolles Pulver der Pharaonen MFKZT.

16.04.2009 um 15:38
Nachtrag :


Aber den Wüstenwanderern hing das süsse zeugs bald schon *zum Halse raus * und fingen an zu murren ;D :)

Numeri/4. Mose, Kapitel 11

4 Das fremde Volk aber unter ihnen war lüstern geworden. Da fingen auch die Israeliten wieder an zu weinen und sprachen: Wer wird uns Fleisch zu essen geben? 5 Wir denken an die Fische, die wir in Ägypten umsonst aßen, und an die Kürbisse, die Melonen, den Lauch, die Zwiebeln und den Knoblauch. 6

Nun aber ist unsere Seele matt, denn unsere Augen sehen nichts als das Manna....."


melden
maschenbauer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnisvolles Pulver der Pharaonen MFKZT.

16.04.2009 um 16:14
Monoatomisches Gold scheint nicht sehr schmackhaft zu sein!
Ob's an dem metallischen Natrium liegt, in dem es aufgelöst wurde?


melden

Geheimnisvolles Pulver der Pharaonen MFKZT.

16.04.2009 um 20:52
Also schoen, fassen wir mal zusammen: Auf Seite 1 hier im Thread heisst es, dass das Puelverchen ein kristallinenes Hormon aus der Hirnanhangdruese ist. Dann kommt DeepakGunia und erklaert uns, es ist monoatomisches Gold. Nun rueckt er nach einer kurzen Ausfuerhung ueber Nebensaechlichkeiten damit raus, dass MFKZT eigentlich das biblische Manna sei - welches Laut Wiki ein Ausscheidungssekret der Schildläuse, eine weißliche, zuckerreiche Flüssigkeit, meist in kristallisierter Form aufzufinden, ist.

Ueber Manna schreibt Wiki ausserdem:

Beschrieben wird Manna als „etwas Feines, Knuspriges, fein wie Reif“ (Ex 16,14 EU), „weiß wie Koriandersamen“ und mit dem Geschmack von „Honigkuchen“ (Ex 16,31 EU). Diese Speise fiel nachts auf den Wüstenboden und konnte des Morgens aufgesammelt werden. Sie durfte nicht aufgespart werden. Alles was am Abend noch nicht aufgegessen war, verdarb über Nacht (Ex 16,19-20 EU). Darin kann eine Forderung des Herren nach Vertrauen gesehen werden. Nur für den Sabbat durften die Israeliten am sechsten Tag der Woche die doppelte Menge an Manna sammeln. Es verdarb nicht über Nacht. Am Morgen des Sabbat selbst war kein frisches Manna zu finden (Ex 16,22-26 EU).

Was aber @DeepakGunia's Version unglaubwuerdiger denn je erscheinen laesst, da er das Pulver in verfluessigter Form als Nahrungsmittelergaenzung nutzt, nicht als Nahrung.


melden
Gamma7
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnisvolles Pulver der Pharaonen MFKZT.

16.04.2009 um 21:01
@Cathryn

Der muß doch so einen Schwachsinn schreiben.
Du weißt doch, was Marketing an seltsamen Humbug hervorbringt,
nur um Absatzzahlen zu steigern !
Er selber glaubt wahrscheinlich selber auch nicht daran. Ihn interessieren
nur die klimpernden Euros, aber das kann er offiziell ja nie zugeben,
will er sich das Geschäft nicht kaputt machen.....


melden

Geheimnisvolles Pulver der Pharaonen MFKZT.

16.04.2009 um 21:34
So ein paar Quellen würden mich irgendwie interessieren. Man kommt doch nciht von einem Tag auf den Anderen auf so etwas wie monoatomares Gold? Woher stammt das denn? Auch die Aussagen wie "nur zu 5/9 in unserer Dimension" oder so ähnlich. Wie will man das denn a) feststellen und b) beweisen?


melden

Geheimnisvolles Pulver der Pharaonen MFKZT.

17.04.2009 um 21:15
@horusfalk3
horusfalk3 schrieb:So ein paar Quellen würden mich irgendwie interessieren. Man kommt doch nciht von einem Tag auf den Anderen auf so etwas wie monoatomares Gold? Woher stammt das denn? Auch die Aussagen wie "nur zu 5/9 in unserer Dimension" oder so ähnlich. Wie will man das denn a) feststellen und b) beweisen?
Das hat wie bereits erwähnt u.a. der Physik-Nobelpreisträger Sacharov schon nachgewiesen.

Nun - jeder soll davon halten, was er davon hält. Das ist vollkommen ok.

GUTEN ABEND


melden

Geheimnisvolles Pulver der Pharaonen MFKZT.

17.04.2009 um 21:29
@Cathryn
Cathryn schrieb:da er das Pulver in verfluessigter Form als Nahrungsmittelergaenzung nutzt, nicht als Nahrung.
Das ist ein gesetzlicher Vorgang. Es ist in der EU als solches Zugelassen und muss demnach als solches ausgewiesen sein.

LG


melden
maschenbauer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnisvolles Pulver der Pharaonen MFKZT.

17.04.2009 um 21:39
DeepakGunia schrieb:Das hat wie bereits erwähnt u.a. der Physik-Nobelpreisträger Sacharov schon nachgewiesen.
@DeepakGunia

Dann stellt sich die Frage nach seriösen wissenschaftlichen Quellen.
Anders ausgedrückt: Kann man das auch irgendwo nachlesen?
Oder muss man auch das wieder einfach glauben?


melden

Geheimnisvolles Pulver der Pharaonen MFKZT.

17.04.2009 um 21:48
wurde hier schon eine chemische formel, falls es sich um ein molekuel handelt, bzw. der atomaufbau beschrieben sollte es ein "element" sein? wenn nicht, bitte ich darum ...


melden

Geheimnisvolles Pulver der Pharaonen MFKZT.

17.04.2009 um 22:39
@maschenbauer

Ich werde mal schauen, ob ich diesbezüglich eine seriöse Quelle für Dich finden kann.

LG


melden

Geheimnisvolles Pulver der Pharaonen MFKZT.

17.04.2009 um 22:58
Info: Die beiden Wissenschaftler M.A. Duncan und D.H. Rouvray befassen sich ebenfalls schon sehr lange mit diesen Elementen.

@neoschamane


Ich weiß nur welche Elemente als Monoatom auftreten, diese wir aus der gegenwärtig gültigen Tabelle im Periodensystem finden können.


melden

Geheimnisvolles Pulver der Pharaonen MFKZT.

17.04.2009 um 23:46
@DeepakGunia

Weisst du was, ich glaube dir - unter einer Bedingung: ich schreibe dir meine Adresse per PN und du schickst mir kostenlos eine Probe des Mittelchens. Sollte dieses mich tatsaechlich erreichen UND die versprochene Wirkung erzielen, werde ich gerne alle hier bei Allmy davon ueberzeugen, dass wir alle im Unrecht sind und nud DU im Recht bis. Einverstanden?


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnisvolles Pulver der Pharaonen MFKZT.

18.04.2009 um 11:32
seit gestern wissen wir es, es handelte sich um - Graphin! :)
jetzt wird einem hinsichtlich mancher Darstellungen aus dem Reich des Unfaßbaren einiges klarer...:)


melden

Geheimnisvolles Pulver der Pharaonen MFKZT.

18.04.2009 um 11:55
@kore
Meinst Du Graphen? Diese 1 Atom dicken Kohlenstoff-Hexagone?


melden
kore
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnisvolles Pulver der Pharaonen MFKZT.

18.04.2009 um 12:16
@ FrankD
ja genau:) Graphen muß es natürlich richtig heißen.


melden

Geheimnisvolles Pulver der Pharaonen MFKZT.

18.04.2009 um 13:29
Hallo erstmal

blei zu gold ----> kein problem ...

also es ist einfach nicht richtig wenn man sagt , man kann aus einem atom kein anderes machen , vorrausgesetzt es wird ein atom niedriger ordnungszahl in eines nächst höheres verwandelt ... denn das passiert im innern einer sonne jeden tag also spielen bei der kernfusion welche dann diesen vorgang beschreibt nur temperatur und druck eine rolle ... somit kann man schon aus blei - gold machen (Theoretisch).mich würde nur interessieren ob es auch einen umgekehren prozess gibt ???

zum thema : als nächtes finden die in ägyten noch 2 kanopen eine mit plasmaquarks und eine mit liquidpreonen und wenn man das mixt + trinkt kann man in der zeit reisen durch pure gedankenkraft grins :-)))))...

die armen ägypter hatten ja alles vom sportwagen bis zum düsenjet aber alles von grabräubern gestohlen und missbraucht.

so im sinne nomo


melden
maschenbauer
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Geheimnisvolles Pulver der Pharaonen MFKZT.

18.04.2009 um 16:23
Was bitte haben Kohlenstoff-Atome mit Gold zu tun?


melden

Geheimnisvolles Pulver der Pharaonen MFKZT.

18.04.2009 um 17:30
@DeepakGunia
DeepakGunia schrieb:Ich weiß nur welche Elemente als Monoatom auftreten, diese wir aus der gegenwärtig gültigen Tabelle im Periodensystem finden können.
Wieso verhalten sich diese 'monoatomischen' Elemente bitte nicht wie ideale Gase?

Und wie wird verhindert, dass diese 'monoatomischen' Elemente die Metallbindung eingehen, wie sie es normalerweise tun würden?


melden
Anzeige

Geheimnisvolles Pulver der Pharaonen MFKZT.

18.04.2009 um 17:40
sry verbesserung meiner eigenen aussage :
Die natürliche Goldsynthese entsteht bei Kernschmelzeprozessen in einer Supernova am Ende eines Sternenlebens.
!!!
nicht bei der kernfusion in einer sonne .

sry nochmal


melden
367 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt