weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Psychomatrix ist zurück

42 Beiträge, Schlüsselwörter: Psychose, Flashback

Psychomatrix ist zurück

18.01.2009 um 14:02
Kannst du nicht lesen? Die Psychose die du auf LSD kriegst ist der Substanz LSD an sich zu zuschreiben... Menschen die Horrortrips hatten führen heute zum Teil ein normales geregeltes Leben ohne psychische Probleme.

Warum begibt sich jemand in den Dauerkonsum einer "Downer"-Droge wie Cannabis, also warum entseht überhaupt die psychische Abhängigkeit. Mit Sicherheit durch schon bereits vorhandene Probleme


melden
Anzeige

Psychomatrix ist zurück

18.01.2009 um 14:05
@happyface:

Welcher Drogenpropaganda bist du denn auf den Leim gegangen?

Drogen jeglicher Art können latent vorhandene Psychosen zum Aubsruch bringen. KÖNNEN.
Es muss ein Talent zur Psychose vorhanden sein.

LSD ist mit Sicherheit eine Wohltat fürs Gehirn. Denn der Umstand, dass man nach einem LSD Rausch und einem 6-8 Stunden Schlaf völlig unverkatert und sogar geistig frischer erwacht spricht für dessen Unschädlichkeit.

Von den Übertreibern mit ihren Horror- und Angstfilmen mal ganz abgesehen, ok?


melden
happyface
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychomatrix ist zurück

18.01.2009 um 14:09
@Sullyerna
Ich meinte auch nicht die Psychose, die man hat, wenn man die Drogen eingenommen hat, sondern die nachvolgenden Schäden. (Sucht, etc.)
Sullyerna schrieb:Warum begibt sich jemand in den Dauerkonsum einer "Downer"-Droge wie Cannabis, also warum entseht überhaupt die psychische Abhängigkeit. Mit Sicherheit durch schon bereits vorhandene Probleme
Nicht unbedingt. Die meisten Leute probieren gerne etwas aus, ohne über die Folgen nachzudenken.


melden
happyface
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychomatrix ist zurück

18.01.2009 um 14:11
@mindtricks
mindtricks schrieb:LSD ist mit Sicherheit eine Wohltat fürs Gehirn. Denn der Umstand, dass man nach einem LSD Rausch und einem 6-8 Stunden Schlaf völlig unverkatert und sogar geistig frischer erwacht spricht für dessen Unschädlichkeit.
Haj, jaj jaj.... ich sag nur: OHNE WORTE


melden

Psychomatrix ist zurück

18.01.2009 um 14:17
happyface schrieb:Nicht unbedingt. Die meisten Leute probieren gerne etwas aus, ohne über die Folgen nachzudenken.
Ja aber jemand der das erste Mal kifft... und absolut im Reinen mit sich und seinem Umfeld ist...läuft weniger GEfahr ( bis auf körperliche Entzugserscheinungen) abhängig zu werden... als jemand der schon von vornherein einen Hang zum depressiven etc hat...der dann nämlich wiederrum die Droge zum abkapseln / klarkommen ( in der Abhängigkeit) braucht.. wohingegen der ausgeglichene zufriedene Mensch... sich auf andere Dinge stützen kann.

Natürlich stimme ich dir zu, das sämtliche Drogen , bei Dauerkonsum das Gehirn und dessen Vorgänge beeinflussen... aber ich mag es einfach nicht wenn man das alles so verallgemeinert... man muss da wirklich das komplette Leben einer Person durchleuchten um genau sagen zu können was eigentlich los ist.

Es ist nämich leider nicht so einfach , alles auf Drogen zurückzuführen , das wird dir jeder Psychiater bestätigen


melden

Psychomatrix ist zurück

18.01.2009 um 14:17
@happyface

Kuckma, sogar die Amis stufen LSD als weit weniger gefährlich als Alkohol ein:

http://www.independent.co.uk/life-style/health-and-wellbeing/health-news/drug-classes-have-little-link-to-the-dangers-41...


Ein Auszug von: http://www.lsd.info/de/themen.html

Erschöpft schlief ich dann ein und erwachte am nächsten Morgen erfrischt mit klarem Kopf, wenn auch körperlich noch etwas müde. Ein Gefühl von Wohlbehagen und neuem Leben durchströmte mich. (...) Als ich später in den Garten hinaustrat, in dem nach einem Frühlingsregen nun die Sonne schien, glitzerte und glänzte alles in einem frischen Licht. Die Welt war wie neu erschaffen. Alle meine Sinne schwangen in einem Zustand höchster Empfindlichkeit, der noch den ganzen Tag anhielt.


LSD ist die engste, dichteste, geheimnisvollste Verbindungsstelle zwischen der materiellen und der geistigen Welt. Eine kaum sichtbare Spur LSD-Materie vermag in der geistigen Welt, d. h. im menschlichen Bewusstsein, den Himmel oder die Hölle wachzurufen.
-Albert Hoffman


melden
geodei
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychomatrix ist zurück

18.01.2009 um 16:59
@Sullyerna
Sullyerna schrieb:Kannst du nicht lesen? Die Psychose die du auf LSD kriegst ist der Substanz LSD an sich zu zuschreiben... Menschen die Horrortrips hatten führen heute zum Teil ein normales geregeltes Leben ohne psychische Probleme.

Warum begibt sich jemand in den Dauerkonsum einer "Downer"-Droge wie Cannabis, also warum entseht überhaupt die psychische Abhängigkeit. Mit Sicherheit durch schon bereits vorhandene Probleme
Du bist gut drauf.
Das stimmt was Du schreibst!

Eine Psychomatrix entsteht, wenn man Identifikationsprobleme mit seiner Mitwelt hat.
Wo man dann die Ursache auch in seiner Mitwelt suchen sollte und das kann man leider nicht selber.
Sehr oft sind sehr dominante Persönlichkeiten mit strengreligiösen oder ähnlichen Moraldogmen mitverantwortlich, dass sensible Menschen sich ständig herhabgewürdigt
fühlen und somit keine eigene Identität, die unbedingt nötig für ein halbwegs intaktes Selbstvertrauen ist- entwickeln können.

Sich mit Dingen zu befassen, die den Verstand mehr verwirren, als Antworten zu liefern
wie z. B. Geisterbeschwörungen und anderer harter esoterischer Toback,
können Menschen, die eh schon psychisch instabil sind genauso aus der Bahn werfen...


melden
oxto
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychomatrix ist zurück

18.01.2009 um 23:08
Sullyerna schrieb:Psychomatrix und Co , sind die Auswüchse deiner eigenen Identitätsprobleme bzw deiner eigenen Psychose, die noch durch die Drogen verstärkt bzw profiliert wurden.
Fragt sich nur, welche Identitätsprobleme.
Ich war gut in der Schule, hatte genug Freunde, war aber lieber für mich alleine, ...
Sullyerna schrieb:Ich gehe mal davon aus das es ANti-Depressiva sind/waren...
Nein.
Sullyerna schrieb:Menschen die Horrortrips hatten führen heute zum Teil ein normales geregeltes Leben ohne psychische Probleme.
Erstaunlich, wenn das stimmt.

Ausserdem bin ich schon über 7 Jahre ohne Cannabis und Co.
Nur Zigaretten rauch ich noch.
geodei schrieb:Eine Psychomatrix entsteht, wenn man Identifikationsprobleme mit seiner Mitwelt hat.
Wo man dann die Ursache auch in seiner Mitwelt suchen sollte und das kann man leider nicht selber.
Wie dann? Und was bringt es, wenn ich danach weiss, was die Ursache gewesen ist?


melden

Psychomatrix ist zurück

18.01.2009 um 23:14
ich hoffe du bekommst jetzt keinen schock...

aber jetzt hat er wirklich allmy erreicht

Profil von psychomatrix


melden

Psychomatrix ist zurück

18.01.2009 um 23:42
alls ich dein problem gelesen hab ist mir sofort ein gedanke gekommen "du bist häng geblieben"auf den drogen


melden

Psychomatrix ist zurück

19.01.2009 um 00:18
@oxto

kenn deine probleme nur zugut.

helfen kannst du dir nur selbst,du darfst niemals angst haben vor dem
was in deinem kopf ist.

nimm es eher alls eine rückblende vergangener zeiten an.
und überleg mal ganz stark,ob du in den letzten monaten etwas gemacht hast
was du die letzten jahre eben nicht getan hast.

so war es bei mir,kann alles mögliche sein,das so ein dejavü hervorbringt.

das wichtigste ist allerdings keine angst zu haben,und sich immer sagen:
"ja das waren zeiten,die gehören zu mir,und ich hab sie überstanden"

mit sich selbst zureden ist nicht schlimm,wenn du einen konflikt hast musst du ihm
lösen und das geht halt nur mit dir selbst.


melden

Psychomatrix ist zurück

19.01.2009 um 08:10
dies sind sachen die in deinem unterbewusstsein hängen. sie können jeder zeit auftreten, da man nichts aus dem gehirn einfach löschen kann.
ich denke wenn du deine ''psychose'' und den ''psychomatrix'' einfach ignorierst, dann nehmen im laufe der zeit auch diese warnehmungen entscheidend ab.
nur, ich bezweifel es, das du sie jemals zu 100% los wirst.
du wirst davon träumen, aber nur träumen.
du wirst daran spontan denken, aber ignorieren.


melden
oxto
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychomatrix ist zurück

19.01.2009 um 12:50
Sani schrieb:ich hoffe du bekommst jetzt keinen schock...
Nö. So schlimm scheint es bei mir nicht mehr zu sein.
Koman schrieb:helfen kannst du dir nur selbst,du darfst niemals angst haben vor dem
was in deinem kopf ist.
Ok, werde das nächste Mal dran denken.

Im Moment zwitschert es allerdings ständig im Kopf / Ohr. Tinnitus oder sowas.
dachhase1973 schrieb:ich denke wenn du deine ''psychose'' und den ''psychomatrix'' einfach ignorierst, dann nehmen im laufe der zeit auch diese warnehmungen entscheidend ab.
Ich sehe meine Psychose manchmal nicht als Krankheit und doch ist sie da.

Ich habe diese Woche einen Termin beim Psychologen und möchte gerne meine Tabletten reduzieren.


melden

Psychomatrix ist zurück

19.01.2009 um 12:53
oxto schrieb:Fragt sich nur, welche Identitätsprobleme.
Ich war gut in der Schule, hatte genug Freunde, war aber lieber für mich alleine, ...
Tja..wenn jeder sein Innerstes total komplett reflektieren könnte dann wär einiges leichter...du musst diese Dinge noch nicht mal bewusst mitbekommen haben...sowas kann sich Jahre lang in deinem Unterbewusstsein abspeichern(Ereignisse die schlecht waren,blendet das Gehirn nur allzugerne aus,vergisst sie aber niemals)..
oxto schrieb:Nur Zigaretten rauch ich noch.
Egal, ich sag jetzt einfach mal "Das Problem" besteht ja schon Jahre, nach dem Motto die Geister die ich rief werd ich nicht mehr los. Du bist doch nicht so wie du bist, allein wegen einer Droge....da kommt so viel dazu..du hast dir doch nicht jahre lang Meth reingeknallt so das du nicht mehr weisst wo oben und unten ist. Man Leute es gibt so viele Studien darüber warum Leute sich in eine Sucht begeben...oder fragt einfach mal nen paar Süchtige...KEINER davon wird sagen ja ich bin abhängig da ich den "Turn" von der Droge so klasse finde! Es ist nicht so einfach
dra2807 schrieb:ist mir sofort ein gedanke gekommen "du bist häng geblieben"auf den drogen
ahja sandra2807..wie dumm muss man sein? Geh wieder bei deinen Hexen und Vampiren weiterspammen


melden

Psychomatrix ist zurück

19.01.2009 um 13:01
@oxto
Ich denke, Du solltest auf jeden Fall eine Fachkraft aufsuchen. Vielleicht musst Du medikamentös neu eingestellt werden. Ist keine Seltenheit, dass sich Psychosen verändern und deshalb neue Medikament benötigt werden.


melden

Psychomatrix ist zurück

19.01.2009 um 19:06
@Sullyerna
hast du überhaubt ne ahnung von drogen ,ich denke nich! ich hab leute gedehen die waren erst ganz normal als die dan angefangen haben mit drogen haben manche voll ein weg bekommen allso erzähl mir kein ich lesen solche sachen nich oder bilde mir ne meinung weil ich das im tv gesehen habe sondern weil ich es erlebt habe


melden
oxto
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychomatrix ist zurück

20.01.2009 um 12:48
Sullyerna schrieb:du musst diese Dinge noch nicht mal bewusst mitbekommen haben...sowas kann sich Jahre lang in deinem Unterbewusstsein abspeichern(Ereignisse die schlecht waren,blendet das Gehirn nur allzugerne aus,vergisst sie aber niemals)
Wären wir dann nicht alle psychisch geschädigt?
Sullyerna schrieb:ich sag jetzt einfach mal "Das Problem" besteht ja schon Jahre, nach dem Motto die Geister die ich rief werd ich nicht mehr los.
Ich sag jetzt einfach mal "Das Problem" ist bei allen, denn jeder Mensch macht mal negative / positive Situationen mit.
Sullyerna schrieb:ahja sandra2807..wie dumm muss man sein? Geh wieder bei deinen Hexen und Vampiren weiterspammen
Keine Beleidigungen bitte.
skeptikerin schrieb:Ich denke, Du solltest auf jeden Fall eine Fachkraft aufsuchen.
Morgen, also am Mittwoch.
dra2807 schrieb:alls ich dein problem gelesen hab ist mir sofort ein gedanke gekommen "du bist häng geblieben"auf den drogen
Ich nehme über 7 Jahre keine Drogen (Cannabis, ...) mehr.

Das Zwitschern im Ohr ist heute endlich mal etwas abgedämpft.


melden

Psychomatrix ist zurück

20.01.2009 um 21:23
@oxto
ja aber die sache ist ja die gehirnschäden die durch drogen enstehen sind nicht mehr rück gängigzu machen und wie gesagt ich kenne leute die durch drogen halt irgendwie anders geworden sind und auch schon lange keine mehr nehmen,jedoch ein schaden davon getragen haben ,ich bin kein arzt hab ich nie behaubtet nur das war halt mein erster gedanke das das mit den drogen die du damals genommen hast zu tun hat, habe meine eigenen erfahrungen mit sowas gemacht und weis also wo von ich sprech.ein beispiel das mädel war 15 alls ich sie kennen gelernt hab (hat zu diesem zeitpunkt noch keine drogen genommen)sie war ganz normal ein jahr später hab ich sie dan wieder hesehen und was ich gesehen hab war erschrecken sie hat gekifft hin und wieder ne pappe (lsd)genommen und teile(extasy) sie konnte keinen klaren und sinvollen satz mehr sagen und war halt total verwiert dan war sie in der klappse kamm raus und nimmt jetzt 9jahre nichts mehr auch keine ziggis oder alk aber die ist immer noch so


melden
Primpfmümpf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychomatrix ist zurück

20.01.2009 um 22:07
@oxto

Hallo, ich bin ebenfallls 28 Jahre, haber vor etwa 8-10 Jahren 4-5Jahre gekifft, 1 mal LSD und xtc 1 mal wöchendlich.
Diagnose schizophrene Psychose.

Als ich mit den Drogen komplett aufgehört habe, habe ich mir in dieser Zeit einen Gott erschaffen, rein aus meiner sehr ausgeprägten Fantasie, und wollte Telekinese praktizieren.
Ich war voll auf einem Mit-den-Gedanken-Dinge-beinflussen-Trip. Ob Mensch oder Gegenstände. Mit den Menschen hat es "logischer Weise;)" funktioniert, mit Gegenständen natürlich nicht so.

Jetzt habe ich immmer noch solche ähnlichen "Symtome", z.B. bin ich manchmal damit beschäftigt meine Gedanken blitz schnell zu erfassen und dann bewusst als emotionales Gefühl an Bekannte zu übermitteln. Ich will es eigendlich nicht, da ich auch vorsichtig sein muß wenn ich einen weniger guten Gedanken habe und ich ihn nicht für mich behalten möchte sofern die Verbindung schon steht.
Mittlerweise verschleiert sich alles und ich nehme diese art von Verbindung kaum noch war, was aber mit sicherheit nicht auf die Medikamenmte zu schließen ist.
Ich habe seit der Erschaffung von meiner Gott-welt kein Angstgefühl mehr und habe tahtsächlich ein sehr ausgeprägtes emotionales Körperbewusstsein.

Nun bin ich schizophren und weiß nicht genau was an mir gesunde und was krankhafte Empfindungen sind.
Bin sehr sorglos und habe, zumindest bilde ich es mir ein, kaum Ängste, da ich mir alles so zurecht biege wie ich es haben will (ausstrahle).

Würde gerne von euch mal wissen wie ihr mich so einschätzt.


melden
Anzeige
oxto
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Psychomatrix ist zurück

21.01.2009 um 17:32
dra2807 schrieb:ja aber die sache ist ja die gehirnschäden die durch drogen enstehen sind nicht mehr rück gängigzu machen
Die Hirnschäden von harten Drogen ja. Aber sind auch Schäden durch Cannabis nicht mehr rückgängig zu machen?
Primpfmümpf schrieb:Nun bin ich schizophren und weiß nicht genau was an mir gesunde und was krankhafte Empfindungen sind.
Wenn ich das bei mir wüsste ...

Ich schätze dich so ein, wie ich selber bin, sagen wir mal: normal.
Andere Personen werden dich wieder anders einschätzen.

Die Fachkraft sagte mir heute jedenfalls, dass Stress der Auslöser dafür sein kann, dass diverse kleine Anzeichen wieder auftreten können. Zum Beispiel mein Zwitschern im Ohr.

Heute ist es bei mir etwas ruhiger und den nächsten Termin habe ich in 6 Wochen.
Die Tabletten bleiben erstmal.


melden
283 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden