weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Frankenstein

41 Beiträge, Schlüsselwörter: Experimente, Versuche, Frankenstein
phoebee81
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frankenstein

28.05.2004 um 11:06
Kennt jemand die genaue Geschichte vom Frankenstein? Wie er entstanden ist und was aus ihn wurde??


melden
Anzeige
lillith
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frankenstein

28.05.2004 um 11:13
Frankenstein war der Arzt, über den müßte Googel doch was her geben. Oder meinst du das Monster?

Alles Liebe

Lillith

Wenn du Hufgetrappel hörst, denk nicht zuerst an ein Zepra


melden
senedjem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frankenstein

28.05.2004 um 11:14
Ich glaube er ist verbrant! Mit seiner Braut! Aber ich bin mir nicht sicher!
Aber wofür brauchst du dieses wissen?
Willst du ihn suchen? ;)

Sei nicht eingebildet auf dein Wissen, (sondern) unterhalte dich mit dem Unwissenden wie mit dem Wissenden.(Pthahotep)


melden
phoebee81
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frankenstein

28.05.2004 um 11:30
ja ich meine schon das monster. über den Arzt kommt einiges im Google, aber über die Geschichte vom Monster Frankenstein habe ich nicht gefunden!

und ja senedjem, ich würde ihn gerne finden und Freundschaft mit ihm schliessen! :)


melden
lillith
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frankenstein

28.05.2004 um 11:46
Euserlich hässliche Menschen mit einem zauberhaften Charakter laufen genügend rum zu denen du Freundschaft schließen kannst!
Da brauchst du nicht einer Erfindung von Marry Shelly hinterhersuchen.
Die Menschen in Verbrennungskliniken sind immer Froh neie Freunde zu finden, denen das Äusere egal ist. Nur Mut!

Alles Liebe

Lilli

Wenn du Hufgetrappel hörst, denk nicht zuerst an ein Zepra


melden
senedjem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frankenstein

28.05.2004 um 11:50
*lol*
Stimmt!

Sei nicht eingebildet auf dein Wissen, (sondern) unterhalte dich mit dem Unwissenden wie mit dem Wissenden.(Pthahotep)


melden
phoebee81
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frankenstein

28.05.2004 um 11:53
Vielen Dank lillith, trotz allem interessiere ich mich mehr für Frankenstein! Also kann mir jemand helfen?


melden

Frankenstein

28.05.2004 um 12:00
schau doch mary shelley's frankenstein, sehr schöner film über intoleranz und einsamkeit ;)...

Tla Heavpes yotu Heacora isse tla Lope tla oe me silesile...


melden
senedjem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frankenstein

28.05.2004 um 12:02
Dr. Henry Frankenstein, ein ehrgeiziger, junger Wissenschaftler, hat wegen Differenzen mit seinem Lehrer Professor Waldmann, der den gewagten Forschungen seines Schülers über den Ursprung des Lebens mit starkem Mißtrauen gegenübersteht, die Universität verlassen. In einem einsamen Turm im Gebirge möchte Frankenstein nun seine Arbeiten bis zum Gelingen fortführen. Fritz, sein Gehilfe, ist der einzige, den er um sich duldet. Selbst seine Braut Elisabeth hält er von sich fern und unterrichtet sie in seinen Briefen nur wage über seine Experimente. Beunruhigt über das seltsame Verhalten ihres Zukünftigen, bittet sie ihren Freund Victor und Professor Waldmann, ihr zu helfen und Henry zur Vernunft zu bringen.
Frankenstein hat unterdessen in seinem Laboratorium aus Leichenteilen ein künstliches Geschöpf von ungewöhnlicher Größe und Häßlichkeit geschaffen. Lediglich das Gehirn fehlt noch, und Frankenstein beauftragt seinen Gehilfen, eines der Präparate aus Waldmanns Labor zu stehlen.
Ein Gewitter ist dem Experiment günstig. Alles ist vorbereitet, da wird Frankenstein von Elisabeth und ihren beiden Begleitern gestört. Er kann sie nicht abweisen, sie bestehen darauf, seinen Versuchen beizuwohnen. Unter Donner und Blitz, beim Knattern der Maschinerie gelingt das Experiment, die künstliche Form regt sich, das Geschöpf lebt.
Erschüttert verlassen Elisabeth und Victor den Turm, während Waldmann bleibt, um seinem Schüler bei der Beobachtung des neuen Lebewesens zu assistieren. Da erfährt Waldmann, woher das eingepflanzte Gehirn ursprünglich stammt, und erklärt zum großen Entsetzen Frankensteins, daß es sich dabei um das Gehirn eines Mörders handle. Aber Frankenstein ist zu vernarrt in seine Schöpfung, um etwas Schlimmes zu befürchten. Erst als kurz darauf Fritz erwürgt aufgefunden wird, ist er einverstanden, daß Waldmann das Monster tötet.
Doch bevor es dazu kommen kann, taucht überraschend Elisabeth in Begleitung von Frankensteins Vater auf. Der alte Herr ist in Sorge um seinen Sohn und möchte sich mit eigenen Augen von dessen Tun überzeugen. Erschöpft von all den Aufregungen bricht Frankenstein ohnmächtig zusammen. Der Baron nimmt ihn daraufhin mit sich nach Hause, während Waldmann, dem es zuvor noch gelungen war, das Monster vor den ungebetenen Gästen zu verstecken, im Turm zurückbleibt.
An seinem Hochzeitstag muß Frankenstein dann erfahren, daß das Ungeheuer auch Waldmann ermordet hat und in der Gegend nun sein Unwesen treibt. Ein kleines Mädchen ist das nächste Opfer des Monsters auf seinem Weg zu Frankensteins Schloß. Hier überfällt es Elisabeth in ihrem Zimmer, entflieht aber, ehe es gefaßt werden kann.
Aus Panik vor weiteren Anschlägen nehmen die Dorfbewohner unter Leitung Frankensteins die Verfolgung auf. Von den anderen bald getrennt, steht Frankenstein plötzlich seinem Geschöpf allein gegenüber. Blitzschnell schlägt das Monstrum ihn nieder und schleift ihn in eine nahegelegene Windmühle, in deren obersten Stock es sich mit ihm verschanzt. Ein heftiger Kampf entbrennt, und nur mit knapper Not gelingt es Frankenstein, sich über das Dach der Mühle zu retten. Das Monster versucht, seinem Opfer nachzusetzen, wird aber durch die Dorfbewohner, die inzwischen herbeigeeilt sind und die Mühle in Brand setzen, daran gehindert. In den Flammen findet es den Tod.


Habe ich schnell hierher kopiert!
Besser!

Sei nicht eingebildet auf dein Wissen, (sondern) unterhalte dich mit dem Unwissenden wie mit dem Wissenden.(Pthahotep)


melden
lillith
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frankenstein

28.05.2004 um 12:27
Das Ändert nichts daran, das es eine Gruselgeschichte ist, die sich Marry Shelly asgedacht hat in einem langweiligen verregneten Urlaub am Genfersee.

Wenn du Hufgetrappel hörst, denk nicht zuerst an ein Zepra


melden
senedjem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frankenstein

28.05.2004 um 12:33
Klar! Aber es gibt ja wirklich eine burg frankenstein in deutschland!
Sicher, frankenstein gibt es nicht wirklich, aber es ist doch irgendwie trozdem interressant darüber zu diskutieren! Findest du nicht?

Sei nicht eingebildet auf dein Wissen, (sondern) unterhalte dich mit dem Unwissenden wie mit dem Wissenden.(Pthahotep)


melden

Frankenstein

28.05.2004 um 12:49
@phoebe81

Les das Buch. Da steht doch alles drin was Du wissen willst.


melden
lillith
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frankenstein

28.05.2004 um 13:12
Ja der Stein der Franken, auf dem steht die Burg. Grade so noch hinbekommen mit meinen jämmerlichen Geschichtskenntnissen.
Nun über ein Buch zu diskutieren, was schon mindestens zehn mal wieder aufgewärmt wurde und nicht sonderlich schwierig ist finde ich tatsächlich nicht so intressant. Gut sie mag da einen Hintergrund gehabt haben, schlieslich streben wir Menschen ja schon lange danach künstliches Leben zu erschaffen, oder leben zu verändern. Zum beispiel das Leben, das Gehirn, von einem Straftäter. Nehmen wir mal an ein Mörder, ihm wird die Erinnerung genommen. Muß man ihn dann noch bestrafen?
Aber nein, Frankenstein ist kein Buch das man stundenlang diskutieren kann, das dürfte schnell tot getreten sein.
Ich würde mich dann lieber damit beschäftigen, was wir Menschen schon alles versucht haben künstliches Leben zu erschaffen, oder vorhandenes Leben zu verändern. Das ist nemlich auch das ws das Buch so gruselig macht. Der große eingriff des Menschen!

Nicht böse sein, aber ich bin von solchen Büchern nicht so leicht zu faszienieren, das hab ich schon mit etwas Zehn gelesen.

Alle Liebe

Lillith

Wenn du Hufgetrappel hörst, denk nicht zuerst an ein Zepra


melden
senedjem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frankenstein

28.05.2004 um 13:23
Eigentlich geht es ja auch um genau das! Wir menschen sind die, die ständig überall reinpfuschen! Nehmen wir mal das beispiel von der insel robinson crusoe! Die liegt südwestlich von amerika! Dort haben die menschen im mittelalter sträflinge ausgesetzt, und mit ihnen ziegen! Heute ist die insel fast kahlgefressen! Darum versuchen wissenschaftler wieder andere pflanzen anzusiedeln, die den natürlichen kreislauf stören!

Was ich damit sagen will ist, das wir etwas zerstören, dann wollen wir es retten, und zerstören es dabei noch mehr! Wenn dan alles kaputt ist, geben wir die schuld jemanden anders, und suchen das nächste stück land zum "retten"!

Sei nicht eingebildet auf dein Wissen, (sondern) unterhalte dich mit dem Unwissenden wie mit dem Wissenden.(Pthahotep)


melden

Frankenstein

28.05.2004 um 13:38
Da kann man auch Australien als Beispiel nehmen. da gibt es genug Beispiele wie der
Mensch unbewußt in den Kreislauf der Natur eingeriffen hat und es heute noch tut.

Aber einem Mörder das Gedächtnis zu löschen? Bliebe die Frage bestehen ob er
danach weider zum Mörder wird. Sprich ob es reicht das Gedächtnis zu löschen oder ob
es ein Verhaltensmuster ist das nicht mit dem Gedächtnis zu tun hat (bitte jetzt die
Gen-Sause daraus lassen). Bzw. ob dieser Eingriff in ein menschliches Leben nicht eben
dazu führt das er gerade deswegen zum Mörder wird. Wenn mir jemand das Gedächtnis
löscht, und das bekäme ich ja zwangsläufig mit, würde ich mich auf die Suche nach
meiner Vergangenheit begeben. Und je nach dem was ich finde, beeinflußt das meine
zukünftigen Verhaltenweisen und Schritte.


melden
senedjem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frankenstein

28.05.2004 um 13:42
Wenn man mir das gedächdniss löschen würde, würde ich das schon als mord bezeichnen! Es ist doch nicht richtig alle erinnerungen zu löschen, die ein mensch gemacht hat!

Sei nicht eingebildet auf dein Wissen, (sondern) unterhalte dich mit dem Unwissenden wie mit dem Wissenden.(Pthahotep)


melden

Frankenstein

28.05.2004 um 15:21
Es entspräche zumindest einer seelischen oder geistigen Vergewaltigung. Worauf die
Frage nach der Moral natürlich kommt. Wieweit darf man gehen. Als Mensch und als
(Rechts)Staat


melden
phoebee81
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frankenstein

28.05.2004 um 16:50
Also vielen Dank für die Hilfe, aber nun zum Thema zurück:
wieso heisst denn das Monster dann "Frankenstein"? Das war doch der Wissenschaftler der so hiess oder? ein bisschen verwirrend.


melden
senedjem
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frankenstein

28.05.2004 um 17:03
Der wissenschaftler der das monster machte, hies frankenstein, deshalb nannte er seine schöpfung auch so!

Sei nicht eingebildet auf dein Wissen, (sondern) unterhalte dich mit dem Unwissenden wie mit dem Wissenden.(Pthahotep)


melden
raptoris
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Frankenstein

28.05.2004 um 17:03
Lesen bildet... und... erst den Roman von Shelly lesen und danach den Hollywood Müll ansehen.



In diesem Sinne...

R A P T O R I S


melden
Anzeige

Frankenstein

28.05.2004 um 21:46
ich hab nen interessanten link zum thema frankenstein

http://www.lonlygunmen.de/

unter naturphänomene > Geheimnisse der Physik > Leben aus dem Nichts?


"...if you are slain in battle, you should be resolved
to have your corpse facing the enemy."
Yamamoto Tsunetomo


melden
90 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden