Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kinder, Teenies und ihre Geschichten

42 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Kinder, Jugendliche, Grusel ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Pantheratigris Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kinder, Teenies und ihre Geschichten

29.11.2009 um 15:58
Hallo werte Gemeinde,

heute an diesem wunderbaren Sonntag, ich bin krank aber das Wetter auch, wollen wir uns einmal dem Thema Geschichten erfinden und erzählen zuwenden.

Seit uralten Zeiten erfinden die Menschen Geschichten. Früher wurden die abends in der Höhle an der Feuerstelle gegrunzt ("Und dann kam ein totes Riesenmammut auf mich zu gerannt, das war bestimmt 5mal so hoch wie der Berg da hinten und ich habe es auf einen Baum zu getrieben und mit diesem erstochen"), dann so um die Anfänge der Bücherdrucke herum wurden diese Geschichten sogar gesammelt und als Märchenbücher heraus gegeben ("Und in dem Turm, da lebte eine Prinzessin, dessen Haar so lang war, dass Sie es bis zum Boden fallen lassen konnte um ihren Traumprinzen herauf zu ziehen") und heute, nun heute gibt es das Internet ("Ganz viele Lichter kamen auf mich zu und dann stiegen kleine Männchen aus dem Himmel herab und ich konnte mich nicht mehr bewegen.").

Geschichten erzählen ist wichtig. Früher war es eine spannende Unterhaltungsquelle für die ganze Familie. Was konnte man denn im Mittelalter nach Sonnenuntergang noch machen ausser sich um ein Feuerchen setzen und erzählen. Und auch heute, was wäre ein Campingurlaub ohne Gruselstories.

Nur neigen seit Anbeginn der Zeit auch Menschen dazu, ihre eigenen Geschichten zu glauben. Der Jäger, der das Riesenmammut gejagt hat, wird eine Woche später von einem Wollnashorn geplättet, weil er sich überschätzt. Der Bauer, der die Geschichte von dem hohen Turm mit der schönen Prinzessin erzählt kann dem Fürsten nicht zeigen wo der angebliche Turm steht und das Argument "Das hab ich doch nur für die Kinder erfunden" bringt ihn auch nur in den Kerker.

Ich hatte in der Grundschule ein Mädchen in der Klasse, die überall herum erzählte, sie habe zu Hause einen Delfin. So ca. bis zur 2ten Klasse hat man es ihr geglaubt, dann wechselte ihre Version zu "Ich habe ein Pferd." und sie blieb Klassenliebling. Ich schätze mal, sie hat sich später noch öfter durchs Leben gelogen, bis sie irgendwann stecken blieb wenn jemand dahinter kam. ("Soso, Frau Siebert, Sie haben also die letzten 3 Jahre eine Kanzlei geleitet. Wir konnten leider nirgendwo erfragen, welchen Studienabschluss Sie erreicht haben und von der Kanzlei fand sich auch keine Spur, Sie glauben doch nicht, dass wir Ihre Referenzen nicht prüfen.")

Und nun zurück zum eigentlichen Thema. Es ist völlig normal, wenn kleine Kinder Geschichten erzählen, es ist völlig normal, wenn erwachsene Menschen im Bereich Belletristik Geschichten erzählen. Doch ich bin mir nicht sicher, ob es wirklich normal ist, wenn pubertierende Teenies ihre Geister- und Monstergeschichten wirklich glauben. Und das tun sie. Das hab ich früher auch getan, aber mich da irgendwie an den Haaren heraus gezogen und wieder mit beiden Beinen in die Realität gestellt. Was aber wird aus einem Mittzwanziger, der immer noch glaubt, mal überspitzt gesagt, in seinem Schrank wohne ein Monster? Ein paranoider, ängstlicher Mittzwanziger, der unter Umständen viel Geld verpulvert, um bei dubiosen Abzockern (die durchaus genau wissen, was sie da tun) Schutz gegen den Geist oder das Monster zu erwirken?


Ich möchte hier keine Diskussion entfachen ob es übernatürliches gibt. Doch ich behaupte, und das auch aus 5 Jahren Allmyerfahrung, dass 80% der Geister- und Monstergeschichten auf nichts als Vorstellungskraft und Fantasie beruhen.

Zur Diskussion: Wie seht ihr das mit den Geschichten und modernen Märchen. Würdet ihr heute noch auf Drachenjagd gehen, wenn ein Bauer erzählen würde, er wäre sich sicher, das Tier hätte seine Scheune nieder gebrannt? Wie haben sich die Geschichten verändert, haben sie es überhaupt je?


2x zitiertmelden

Kinder, Teenies und ihre Geschichten

29.11.2009 um 16:08
Das mit den 80% (Optimist!) habe ich schon nach ein paar Wochen erblickt :).


melden

Kinder, Teenies und ihre Geschichten

29.11.2009 um 16:11
Zitat von PantheratigrisPantheratigris schrieb:Doch ich behaupte, und das auch aus 5 Jahren Allmyerfahrung, dass 80% der Geister- und Monstergeschichten auf nichts als Vorstellungskraft und Fantasie beruhen.
Ich lese auch schon zwei/drei Jährchen hier mit!! Und ich tendiere eher auf 90-95% erfundene Gerschichten!!


melden
Pantheratigris Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kinder, Teenies und ihre Geschichten

29.11.2009 um 16:14
@Jofe @Fuchs76


Hm halt. Es gibt durchaus auch Begebenheiten, bei denen man Angst bekommt und eine Erklärung sucht. Und dann fantasiert man schon mal etwas hinein, was nicht da war. Geräusche im Dunkeln, vermeintliche Schatten ect. Man weiß nicht, was es ist, man glaubt es aber zu wissen -> nicht erfunden, sondern nur nicht geschehen.


1x zitiertmelden

Kinder, Teenies und ihre Geschichten

29.11.2009 um 16:21
Zitat von PantheratigrisPantheratigris schrieb:Hm halt. Es gibt durchaus auch Begebenheiten, bei denen man Angst bekommt und eine Erklärung sucht. Und dann fantasiert man schon mal etwas hinein, was nicht da war.
Stimmt schon, aber die "10% Vermutung" der realen Vorkommnisse sehe ich doch als sehr realistisch an!
Kann sein das dies über nen längeren Zeitraum als 2-3 Jahre anders aussieht, kann mir aber nur ein Bild über diesen Zeitraum verschaffen!! Und bei mir ist halt dieser, für Mich objektive Eindruck entstanden, der natürlich bei Dir und deiner Warnehmung der Geschichten anders ausfallen kann!!´

Zumal ich feststellen muss das gerade in den letzten Wochen und Monaten viele "Troll-Geschichten" hier aufgetaucht sind!!


melden

Kinder, Teenies und ihre Geschichten

29.11.2009 um 16:21
@Pantheratigris


melden

Kinder, Teenies und ihre Geschichten

29.11.2009 um 16:23
Ein sehr interessanter Ansatz.

Was ich an den ganzen Geschichten überhaupt nicht verstehe und was mich manchmal regelrecht Sauer macht ist das sich User in diesem Forum Hilfe und Erklärung für ihre Geschichten holen wollen und dann nach mehrern post von anderen Usern, die wirklich eine glaubhafte und logische Erklärung liefern, immernoch um Kopf und kragen argumentieren das es so nicht sein kann!

"Es klopft Nachts immer am fenster, Hilfe!" Antwort "Habt ihr einen Baum vorm Fenster?" "Ja aber der kann es nicht sein, der hat noch nie krach gemacht!"

Und so was hal. Diese Menschen halten so an ihrer geschichte fest und wünschen sich so sehr das es wirklich was Übernatürliches ist, das sie völlig den Bezug zur realität verlieren und das finde ich bedenklich an der sache.

Gruß
Pearl


2x zitiertmelden

Kinder, Teenies und ihre Geschichten

29.11.2009 um 16:26
Zitat von BlackPearlBlackPearl schrieb:Was ich an den ganzen Geschichten überhaupt nicht verstehe und was mich manchmal regelrecht Sauer macht ist das sich User in diesem Forum Hilfe und Erklärung für ihre Geschichten holen wollen und dann nach mehrern post von anderen Usern, die wirklich eine glaubhafte und logische Erklärung liefern, immernoch um Kopf und kragen argumentieren das es so nicht sein kann!
Oder sich nach dem Eingangspost einfach gar nicht mehr in ihrem Thread melden!!@BlackPearl


melden
Pantheratigris Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kinder, Teenies und ihre Geschichten

29.11.2009 um 16:27
Zitat von BlackPearlBlackPearl schrieb:Und so was hal. Diese Menschen halten so an ihrer geschichte fest und wünschen sich so sehr das es wirklich was Übernatürliches ist, das sie völlig den Bezug zur realität verlieren und das finde ich bedenklich an der sache.
Und das ist auch bedenklich. Schon allein deswegen weil ich in diesem Forum seit Jahre keine wirklich positiven Dinge gelesen habe. Früher gab es hier manchmal noch "Ich glaube ich kann meinen Schutzengel sehen" Erzählungen, heute ist es nur noch "Ich habe Angst." vor Geistern, bedrohlichen Dingen, gemeinen Ausserirdischen, all sowas. Es ist niemand dabei, der sagt "Mich besucht von Zeit zu Zeit eine wundeschöne Fee". Das wäre zwar etwa die gleiche Klasse wie "Jeden Abend stehen Ausserirdische um mein Bett herum" aber weniger bedrohlich und derjenige würde sich wohlfühlen. DAS ist das erschreckende. Man hat Angst aber man will davon nicht abweichen.

@BlackPearl


melden

Kinder, Teenies und ihre Geschichten

29.11.2009 um 16:29
@Jofe

Die gehen ja noch, die kommen mir dann so vor als ob sie sich ein wenig schämen das sie so ängstlich waren, oder so.
Aber welche die sich an was festbeisssen was auf keinen Fall so gewesen sein kann und dann meist auch noch etliches dazu erfinden damit es "glaubwürdiger" wird...ne da kann ich nur den Kopf schütteln, völlig Fakten resistent solche Leute.

Gruß
Pearl


melden

Kinder, Teenies und ihre Geschichten

29.11.2009 um 16:30
Liegt wohl daran das früher den Kindern noch Märchen von Elfen, Feen Hexen und Drachen etc. erzählt wurden (Gute alte Kinderzeit ;) ) während in der heutigen Zeit die Kinder mit Monstern, Aliens und bösen Geistern aus der guten alten Glotze gross werden!!

Daher kommt wohl der Wandel !!

@Pantheratigris


melden

Kinder, Teenies und ihre Geschichten

29.11.2009 um 16:32
@Pantheratigris

Du sprichst mir aus der Seele! Genau diese Menschen vermisse ich hier auch, nicht das ich groß an Schutzengel oder Feen und Elfen glaube, aber diese vermittelten wenigstens ein angenehmes Klima hier im Forum.

Gruß
Pearl


melden

Kinder, Teenies und ihre Geschichten

29.11.2009 um 16:32
Stimmt natürlich, diese informationsresistenten Erklärungsallergiker sind dann wohl das "schlimmere´" Übel!! ;)

@BlackPearl


melden

Kinder, Teenies und ihre Geschichten

29.11.2009 um 16:34
@Jofe

Aber vor fünf sechs Jahren als ich hier angefangen hab gab es auch schon Fernsehen und die Storys waren total anders, ausserdem wurde zu einem Thema vielleicht 150 mal was geschrieben und irgendwann hat der Threadsteller sich bedankt und man konnte den Thread schließen, heute zieht sich das Seitenlang hin und das gespinne wird immer schlimmer.


melden

Kinder, Teenies und ihre Geschichten

29.11.2009 um 16:38
Ich bin hier seit Frühling dieses Jahres angemeldet, und ich tendiere ebenfalls dazu, dass die meisten Geschichten erfunden sind!


melden

Kinder, Teenies und ihre Geschichten

29.11.2009 um 16:38
@BlackPearl

Da sage ich dann nur, das jetzt die neue Generation an der Tastatur sitzt!
Vor fünf oder sechs Jahren sassen die Leute die in den (zumindest späten) 80ér oder frühen 90ér Jahren aufgewachsen sind vor der Tastatur!! Da sah die Fernsahlandschaft noch anders aus!! Jetzt kommt die Generation Akte-X und Co. voll zum tragen und das Bild der Geschichten wandelt sich langsam!!

(Ich will meine gute alte 70ér Jahre Kindheit zurück ;) )


melden

Kinder, Teenies und ihre Geschichten

29.11.2009 um 16:40
@Mindslaver

Eigentlich geht es garnicht darum das die meisten geschichten erfunden sind, das ist ja klar das die nicht stimmen ;)

Ich hab den Thread so verstanden das die Threadstellerin erklärungen sucht warum die Teenies so sehr zum Lügen und aufschneiden neigen in der heutigen Zeit.

Man möge mich berichtigen wenn ich falsch liege^^

Gruß
Pearl


1x zitiertmelden

Kinder, Teenies und ihre Geschichten

29.11.2009 um 16:40
@Jofe

Schön das wir aus der selben Zeit stammen ;)


melden
Pantheratigris Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Kinder, Teenies und ihre Geschichten

29.11.2009 um 16:42
Zitat von BlackPearlBlackPearl schrieb:Ich hab den Thread so verstanden das die Threadstellerin erklärungen sucht warum die Teenies so sehr zum Lügen und aufschneiden neigen in der heutigen Zeit.
Bzw. wieso sie so sehr daran hängen, statt sie als das zu präsentieren was sie sind: Geschichten. Teils sogar spannende.


1x zitiertmelden

Kinder, Teenies und ihre Geschichten

29.11.2009 um 16:43
@BlackPearl

Vielleicht interessieren sie sich für Esoterik. Und setzen sich nicht damit auseinander, und meinen, sie finden hier Anhängerschaft. Dann entsteht so ein Mist wie "Erinnerungen an ein früheres Leben in Atlantis".
Vielleicht ist es ja so...


melden

Kinder, Teenies und ihre Geschichten

29.11.2009 um 16:46
@Pantheratigris

Wahrscheinlich suchen Sie die Aufmerksamkeit die sie zuhause bei Ihren Eltern vermissen, die Eltern arbeiten den ganzen Tag und haben keine Zeit und nicht genug Geld für die Kinder und die Freunde bauen auf der Strasse irgendwelchen Mist bei dem diejenigen nicht mitmachen wollen. So meinen Sie fänden nirgendwo anerkennung, also schreiben sie Ihre Geschichten hier nieder um ab und an mal ein " Boah Krass!" oder " Wow, was Du so erlebst!" zu ergattern...

Gruß
Pearl


melden