Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Sprituell entwickelt - oder Fantasie?

7 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Menschen, Kinder, Bewusstsein ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Seite 1 von 1
dephurabo Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Sprituell entwickelt - oder Fantasie?

20.02.2004 um 21:46
Momentan leiste ich meinen Zivildienst bei Stuttgart ab. Meine jetzige Aufgabe besteht aus der Betreuung eines spastisch gelähmten Kindes, das auf eine Art Sonderschule (Ich sag lieber Förderschule: http://www.mmgh.de ) geht. Jedenfalls hat dieses spastisch gelähmte Kind einen Zwillingsbruder, dessen Namen ich hier der Einfachheit halber mal so nenne. Er heisst "Cem".
Den spastisch gelähmten Jungen (Ich nenne den Namen auch mal, "Deniz") und seinen Bruder Cem fahre ich jeden Morgen in die Schule und weil sie am Freitag Nachmittagschule haben und es sich für mich nicht lohnt zu Hause mittagzuessen bleibe ich bei den beiden zuhause und esse dann dort. Vor ca. 2 Monaten saßen wir zusammen am Tisch und die Mutter der Beiden sah (multitaskingfähig wie Frauen nun mal sind) während dem Essen Fotos an, die sie 3 Tage zuvor gemacht hatten. Ich nahm mir die Fotos auch einmal, - weil ich die Tochter bzw. die Schwester der beiden Jungens ganz "nett fand" ^^ und sie auf den Fotos war - in Augenschein. Und rein zufällig erkannte ich auf den Bildern auf denen Cem zu sehen war immer(!!) eine Art Nebel. Auf einem Foto speziell konnte ich die Silhoutte einer Frau erkennen bzw. einen humanoiden Körperbau. Dieser Nebel war kein Zigarettenrauch weil er sich - es war nämlich wndig - sich sofort verflüchtigt hätte. Auch Reflexionen schließe ich aus weil ich den Platz wo die Fotos gemacht wurden kenne und ich keinen Ursprung für etwaige Reflexionen weiß. Ich ging da auch mal hin und hab mir angesehen ob sich da etwas ähnliches befindet aber da war Nichts. Ich kenne diese Art von Nebel schon von anderen Fotos, die ich bereits aus dem Inet kannte;und diese Fotos standen immer unter der Rubrik "GeisterFotos". Nun ich hatte das zum ersten Mal in Wirklichkeit gesehen und konnte es erst kaum fassen, da ich die Fotos immer für einen Schwindel hielt. Und ich wusste dass die Fotos, die ich in den Händen hielt keine Fälschungen sein konnten, da sie weder ein Motiv noch die Mittel dazu besaßen solche Fotos zu schießen bzw. zu entwickeln. ich sagte es natürlich der Mutter, was ich von diesen Fotos hielt und sie ist in diesem Bereich - ich nenne es mal Grenzbereich - nicht gerade sehr bewandert, fand es aber überaus spannend. Sie war zwar leicht ängstlich aber das legte sich mit der Zeit. Nach dem ich ihr einwenig erklärte und erzählte was auf diesem Foto zu sehen sei etc. meinte sie auch zu mir, sie wäre der Meinung, dass Cem eine - man beachte die Wortwahl - "alte Seele" sei. Diesen Begriff kannte ich bis dahin eigentlich nur aus tief esoterischer Literatur und das machte mich dann doppelt neugierig. Sie begann über Merkwürdigkeiten von Cem zu erzählen bzw. sie fand einige Dinge merkwürdig.
Sie fing an über eine Faszination Cems gegenüber Burgen bzw. der Ritterzeit zu erzählen.( Was eigentlich nicht merkwürdig ist, eigentlich sogar ganz natürlich). Der springende Punkt finde ich ist, dass er tot ernst wird wenn er diese Burgen sieht oder Schwertkämpfe im Fernsehen beobachtet.Und wenn man darüger lacht oder sonst eine emotionale Regung zeigt, die als Amusement interpretiert werden kann, spricht er in einem wirklich ersnten Tonfall: "Hört auf, ihr wisst gar nicht wie weh das tut".
Oder ein anderes Beispiel: Er weiß von Dingen, die er gar net (auf normalen Wege) wissen kann. Bspw: Die Familie samt Cem war unterwegs zu einem Haus, wo - ich glaube eine Tante oder Oma war es k.A.- jedenfalls waren sie noch nie dort und sie haben auch davor nie davon erzählt. Jedenfalls wusste er genau wieviele Katzen sie hatte, (5 waren es), wo sich Toilette etc. befand.

Aber was wirklich darauf hindeutet, dass er ein "besonderer" Junge ist, ist eine gewisse Gabe feinstöffliches wahrzunehmen. Er fing eines Freitag-Nachmittags an zu erzählen, er würde so Weißes (um es in seinen Worten auszudrücken, er geht auch erst in die 2te Klasse) um Menschen sehen. Sofort dachte ich, er muss auch Auren sehen können. Ich fragte ihn ob er sie denn permanent sehe und er meinte ja. Was mich ein wenig stutzig machte war, dass er immer von Weiß geredet hat. Ich weiß ja, dass Auren verschiedenfarbig sind und auch von Stimmung etc. zu tun haben. Er erzähltte auch von den Umrissen eines LKW's die er in der Sporthalle der Schule erkennen konnte als er auf die Wand blickte. Sofort dachte ich es müsse sich bei ihm um eine vielleicht übersteigerte Fantasie handeln oder eine Mischung aus seiner "Gabe" und seiner Fantasie. Dann hab ich ihn ein wenig getestet und bei einerer größeren Menschenmenge hab ich ihn gefragt was er denn da um sie herum sehen würde. Und er meinte dann auch wieder Weiß. Das enttäuschte mich dann ein wenig und ich nahm an, er sehen lediglich den Ätherkörper( zwischen Aura und menschlichem Körper), der immer Weiß ist. Aber dann frage ich ihn mal wie "Weiße" denn aussieht wenn man wütend ist oder traurig oder freundlich etc; und dann kam es. Er meine ( Ich hatte es mir extra aufgeschrieben)
Weiß-> Normales Verhalten,neutrale Stimmung
Rot-> bei Wut
Schwarz-> extreme Wut,Aggression( Er meinte:"Wenn man auf 180 ist dann Schwarz")
Grün-> bei besonders freundlichen Menschen
Dunkelblau-> bei Angst
Ich wollte dann von ihm wissen, ob er auch schon goldene Auren gesehen hat und er antwortete; in der zweiten und ersten Klasse seiner Schule hätten sogut wie alle Kinder goldene Auren. da hb ich dann schon ziemlich verdutzt geguckt und meine Neugierde trieb mich immer weiter.
Cem erzählte auch was von einer Art Röhre(er benutzte selber diesen Begriff), die er als Fortsetzung der Wirbelsäule 10-15 cm oberhalb des kopfes sah. Als ich ihn nach dessen Farbe fragte meinte er:"Bei Älteren Menschen eher Rot(Gemeint sind wohl Senioren) und sonst immer Gold. Ich wusste sofort, dass er damit die Pranaröhre meinte
l1
die die Chakren miteinander (mitunter) verbindet.
Ich malte ihm eine kleine Skizze mit den Positionen sämtlicher Chakren und hab ihn (leider) direkt darauf angesprochen, ob er die denn schon mal sah und er bejahte. Ich fand das ziemlich unglaubwürdig wie er gesagt hatte, denn er antwortete auf meine Fragen fast immer mit Ja und es schien mir als er dann nochmal "Ja" sagte, zu automatisch aber wer weiß vielleicht irre ich mich.

Ich wollte noch mehr wissen und bohrte weiter mit Fragen ^^. Meine nächste Frage war ob er denn noch mehr sieht, als Auren etc.
Dann ging es weiter. Er erzählte mir davon als er mal lange an die Decke starrte sah er zwei sich abwechselnd "jagende" weiße Punkte. Gut ich dachte es sei eine Art Täuschung (Wenn man z.B. in die Sonne sieht, dann sieht man auch Flecken und ich dachte er würde das an der Wand sehen. Mich wunderte es aber dass sich die Punkte gegenseitig jagten. Ich bat ihn diese Punkte doch genauer zu beschrieben und er dann : " ja es waren so kleine weiße Körper". Und da dachte ich sofort an Naturgeister bzw. Elfen etc. Er meinte weiter sie hätten miteinander gespielt.

Damit aber nicht genug. Er erzählte noch wie es nachts in der alten Wohnung von ihnen war. In der Nacht und er bestand darauf, dass er wach war weil er auch nach seiner Mutter rief als es passierte und sie auch kam, hörte er eine Art tiefes Flüstern die ganze Zeit. Dann sah er auch - er nannte sie Figuren - vor seinem Bett schweben. Als ich von ihm wollte, dass er sie mir genauer beschreibt, meinte er es seien so Figuren von Disney etc. gewesen. Hier kam nochmal - mit Ausnahme des Flüsterns - seine Fantasie ins Spiel.

Naja ich glaube das langt erst einmal... was meint ihr dazu?

P.S. Ich muss hiermit bekunden, dass ich Fan von "Glorians" Postings bin. Super Ironie und auf hohem Niveau mit einem feinen Humor.


melden

Sprituell entwickelt - oder Fantasie?

20.02.2004 um 23:16
Es gibt Menschen, die Farben als Töne hören oder Geräusche riechen können....
Synästhesie, das mit einem – jedoch nur teilweise passenden – deutschen Wort auch »Farbenhören« genannt wird.
Wenn ein Synästhet hört, dann hört er nicht nur Töne, Geräusche oder Musik, sondern er sieht gleichzeitig Farben....

Hier was dazu gefunden...
Synästhesie ist ein recht seltenes Phänomen – man spricht von etwa einer Handvoll Synästheten – und erreicht erst langsam durch populärwissenschaftliche Bücher . ..

Wenn ein Synästhet hört, dann hört er nicht nur Töne, Geräusche oder Musik, sondern er sieht gleichzeitig Farben...
Nur so ist zu verstehen, warum Synästheten selbst häufig gar nichts von ihrer Veranlagung wissen oder aus ihrem Bewusstsein verdrängen, weil sie in der Kindheit die Erfahrung gemacht haben, für verrückt erklärt zu werden oder auf Unverständnis stießen, wenn sie ihren synästhetischen Erfahrungen Ausdruck gaben.
Gedankenformen und Auren werden sichtbar...
Rudolf Steiner bringt diese Gesetzmäßigkeit in seinem Kapitel Von Gedankenformen und der menschlichen Aura in die Anschauung. Er beschreibt dort exakt, wie Emotionen, Charaktereigenschaften und Gedanken in Farbe und Form in der menschlichen Aura »sichtbar« werden. Die Theosophen Annie Besant und Charles W. Leadbeater veröffentlichen fast zeitgleich mit dem Erscheinen der Theosophie auf Grundlage ihrer eigenen Hellsichtigkeit farbige Bilder und Zeichnungen der Aura und der Gedankenformen des Menschen. 6 Auf der Suche nach dem »Geistigen in der Kunst« und der Synthese aller Kunstformen in ein Gesamtkunstwerk sah Kandinsky in diesen Hinweisen, wie Ringbom ausführlich schildert, eine geisteswissenschaftliche Erklärung des Farbenhörens. Dies kam Kandinsky weitaus mehr gelegen als irgendeine damals gängige positivistische Deutung der Synästhesie..
Es bleibt die Frage, was die Synästhesie nun eigentlich ist, wenn nicht eine übersinnliche Erfahrung der geistigen Welt. Einer heute noch weitverbreiteten, reduktionistischen Sichtweise zufolge »verläuft« sich ein Sinnesreiz, der sich normalerweise allein in der diesem Sinn zugehörigen Nervenstruktur des Gehirns abbildet, aus unerklärlichen Gründen in die Nervenstruktur eines anderen Sinnes. Diese Sichtweise von einer Art Überkreuzung der Nervenimpulse hält jedoch mit jüngsten Forschungsergebnissen wie denen des Neurologen Richard Cytowic nicht mehr stand.
Einige Kriterien helfen, sich ein besseres Bild über die Synästhesie zu verschaffen: sie ist unfreiwillig und kann weder unterdrückt, noch willentlich herbeigeführt werden. Die synästhetischen Wahrnehmungen beginnen in der frühen Kindheit und sind ein Leben lang unveränderlich und unvergesslich. So erinnert sich ein Synästhet, der die Begabung des Farbenhörens für Zahlen besitzt, an die Farbenfolge etwa einer Telefonnummer und nicht an die Zahlen selbst.


melden
morke ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Sprituell entwickelt - oder Fantasie?

20.02.2004 um 23:35
hi!

schönes thema.

find die synästheten-sache ganz spannend... hier mal meine gedanken...

ich glaube, das ist bei ihm ähnlich, wie bei blinden. menschen mit behinderung haben meist sensiblere sinne. man denke da an blinde mit gesteigertem tast-, riech- und hör-sinn. ich vermute, das bei ihm eine ähnliche sensibelierung gegeben ist, wodurch er "mehr sieht" als otto-normal-verbraucher...

das mit der "alten seele" ist klasse. das schreit ja förmlich nach reinkarnation... es gibt riten für gezielte reinkarnation und berichte über geistige probleme bei der "zielperson"... auch wenn es jetzt lächerlich klingen sollte, aber so wie du es schilderst, klingt es für mich wie ein "reinkarnations-unfall"... das sind meine gedanken, ich will hier niemandem zu nahe treten oder jemanden bewerten, den ich nicht kenne... ist auch blos eine these von mir...

mfg, morke.

nothing is true, everything is permitted.


melden
dephurabo Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Sprituell entwickelt - oder Fantasie?

21.02.2004 um 21:46
Synästhesie hat denke ich weniger damit zu tun. Viele Synästhesisten assoziieren z.B. zu Zahlen, Farben oder schmecken Töne, ähnlich einer Art "LSD" Trip deren Opfer des öfteren von derartigen Vorfällen berichten. Man muss die Synästhesie ein wenig abstrahieren, denn es ist einfach eine Überschneidung von Sinneseindrücken oder Wahrnehmungen, also eine art "Überlagerung". Und wenn für manche Synästhesisten Gedankenformen oder Auren sichtbar sind bedeutet das doch es gäbe eine Art feinstöffliches Organ, welches feinstöffliche Dinge wahrnehmen kann. Denn nur so kann es zu Überlagerungen kommen. Nun kommt man zu einem gewissen Dilemma. Gründet die Synästhesie nun in einer neuronalen Fehlleitung oder ist es rein geistiger (feinstöffliche) Natur, oder gar beides? Wie sonst erklärt sich die Überschneidung von feinstöfflichen - ich sage mal - Daten und die physischen, neuronalen Daten, die im Gehirn zusammelaufen. D.h. es gäbe eine direkte Verbindung zwischen physischen und geistigen Organen. Falls diese Verbindung nicht existieren würde gäbe es nur noch eine Möglichkeit; undzwar eine Art Katalysator der die Daten jeweils umwandelt. Das sind die einzigen beiden Optionen, die ich mir im Zshg. mit Synästhesie vorstellen kann.


melden

Sprituell entwickelt - oder Fantasie?

21.02.2004 um 22:09
@dephurabo

hast einen wirklich schönen und interessanten post geschrieben.
das kind hat zweifellos eine erweiterte wahrnehmungsfähigkeit. auch wenn seinem alter entsprechend noch viel phantasie und eigengedanken in die beschreibungen mit einfließen.
vielleicht hast du mal die gelegenheit mit ihm in die natur zu gehen und einen ganz alten baum zu sehen.......frage ihn ob er etwas besonderes mit menschenähnlicher form dort sieht.....wenn ja....dann stell du durch ihn die fragen an das wesen....

schicksal ich folge dir

und wollt ichs nicht

ich müßt es doch und unter seufzern tun



melden

Sprituell entwickelt - oder Fantasie?

21.02.2004 um 22:15
@ dejavue

was mich an deinem post über synästhesie besonders interessiert hat.....haben die betreffenden synästheten in der beschreibung der farben zu den tönen übereingestimmt ?
welches buch darüber würdest du mir empfehlen ?
es sollen berichte darin vorkommen,damit ich mir meine eigenen gedanken machen kann.

zum phänomen selbst :

die wissenschaftlichen erlärungen sind falsch.
der synästhet nimmt die dinge so wahr wie sie wirklich sind.
es sind die nicht synästhetisch begabten die der trennung des gesamtbildes unterliegen weil sie hauptsächlich durch die 5 sinne wahrnehmen.
dies bewirkt in der wahrnehmung ein aufspaltung des gesamten .
in wahrheit ist ton = farbe

schicksal ich folge dir

und wollt ichs nicht

ich müßt es doch und unter seufzern tun



melden
morke ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Sprituell entwickelt - oder Fantasie?

22.02.2004 um 18:17
@ taothustra1:

ton= farbe? hab ich auch schon mal dran gedacht. schraub die frequenz eines tones immer weiter nach oben, und du erhälst licht in den spektralfarben... leider versagen meine boxen immer wieder bei dem versuch... *kicha*

aber mal spaß beiseite, würde mich freuen, hier mehr über synästheten zu lesen...

mfg, morke.

nothing is true, everything is permitted.


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Mystery: Akasha
Mystery, 66 Beiträge, am 13.08.2020 von Nemon
chaozmagier am 11.11.2004, Seite: 1 2 3 4
66
am 13.08.2020 »
von Nemon
Mystery: Kinder und Fantasie
Mystery, 38 Beiträge, am 09.05.2010 von Darkonya
Darkonya am 08.05.2010, Seite: 1 2
38
am 09.05.2010 »
Mystery: Kinder, Teenies und ihre Geschichten
Mystery, 42 Beiträge, am 29.11.2009 von jofe
Pantheratigris am 29.11.2009, Seite: 1 2 3
42
am 29.11.2009 »
von jofe
Mystery: Gruselige Kinder(sprüche)
Mystery, 1.117 Beiträge, am 03.02.2022 von Glaurung
boygreat am 08.05.2013, Seite: 1 2 3 4 ... 53 54 55 56
1.117
am 03.02.2022 »
Mystery: Unterhaltet ihr euch manchmal im Geiste mit Menschen die ihr kennt?
Mystery, 22 Beiträge, gestern um 10:25 von F.Einstoff
kaktuss am 24.05.2022, Seite: 1 2
22
gestern um 10:25 »