weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Synchronizität

77 Beiträge, Schlüsselwörter: I Pity The Fool
brainfish
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Synchronizität

11.04.2013 um 11:08
Ja, ich ärgere mich tierisch. Schade, daß Du nicht sehen kannst, wie ich mir gerade in den Hintern beiße.


melden
Anzeige
BacOcaB
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Synchronizität

11.04.2013 um 11:47
Die eine Erklärung könnte sein, dass Dinge an die wir gerade denken sehr oft vorkommen, nur normalerweise nicht von Belang sind.

Beispiel: Du sieht plötzlich dutzende Autos Deiner Marke und Farbe, wenn Du ein neues Auto hast. Ist Dir vorher nur nie aufgefallen, da nicht relevant.

So könnte das auch mit Liedern sein.

Also etwas in der Art: Fokusierung.

Andere Ereignisse könnten durchaus auch für eine Art gemeinsamen Informationspool sprechen, der allen gleichermassen zur Verfügung steht, eine Art allgemeines Gedächtnis. Jemand denkt an Dich, Du denkst an ihn etc. - allerdings schwer zu beweisen.

Könnte man auch mit Wahrscheinlichkeiten irgendwie etwas herleiten?


melden
brainfish
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Synchronizität

19.04.2013 um 09:37
"Häufig spielt die Numerologie (symbolische Bedeutung von Zahlen) eine wesentliche Rolle bei der „Sinnknüpfung“ einer Synchronizität." aus Wikipedia

Am Montag schaue ich in die Onlinezeitung und finde die beiden Zahlen wieder, an die ich dachte und im Lotto verwurschtete.
Bombenterror in Boston 3 Tote, darunter ein 8jähriger Junge.
Ich finde es merkwürdig. Aber vielleicht kann man es noch nicht einmal als Zufall bezeichnen.
Auch wieder merkwürdig, daß ich gerade vor kurzem darüber schrieb und jetzt passiert wieder etwas.
Habe wirklich das Gefühl, als verfolgen mich die Katastrophen.
Warum kann es ,statt Chaos, nicht wirklich mal 'nen Lottogewinn geben oder eine Eingebung von 6 oder 7 Zahlen und nicht nur 2?


melden
Marouge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Synchronizität

19.04.2013 um 10:23
@Hesher

Interessantes Thema!
Hesher schrieb:Kennt ihr das auch, wenn euch etwas derartiges passiert?
Ja, sowas passiert mir sehr oft...Hin und wieder experimentiere ich auch mit diesem Phänomen, sprich: ich stelle Fragen, und bekomme "Antworten", entweder in Form eines Zeitungsartikels, einem Satz, den ich an der Supermarktkasse aufschnappe, einer Fernsehsendung etc. Es hört sich verrückt an, aber bis jetzt hat es ganz gut funktioniert! Ob das alles auf Zufall oder selektive Wahrnehnung zurückzuführen ist, oder es ein Hinweis darauf ist, dass Alles mit Allem in irgendeiner Art und Weise miteinander verbunden ist, kann ich jedoch nicht eindeutig sagen.


melden
brainfish
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Synchronizität

19.04.2013 um 11:07
Habe mich neulich mit jemandem unterhalten inwieweit vielleicht auch Werbung uns beeinflußt und ob nicht die Reklame von West "Let's go west" die Mauer zum Einsturz brachte. Ich glaube nämlich manchmal, daß unsere Emotionen und Gedanken da eine große Rolle spielen und wir unbewußt doch beeinflußt werden.
Habe mir mal alte Werbefilmchen angesehen und bin dabei auch auf das Video von den Pet Shop Boys "Go West" gestoßen, daß ich mir daraufhin oft anhörte.
Heute fiel es mir wieder ein und ich mußte auch wieder daran denken, daß gestern eine Düngemittelfabrik in West in Amerika in die Luft geflogen ist.
Ich habe mir vor einer Weile auch mal gewünscht, daß der Laden, in dem ich gemobbt und entlassen worden bin (Großhandel für Düngemittel) auch mal in die Luft fliegt. Sonntag dachte ich noch, daß es passiert wäre, weil ich aus der Ferne eine Alarmsirene oder ähnliches hörte. Aber die Gedanken will ich lieber nicht mehr haben. Kein Wunder, glaube ich manchmal, wenn man nur Chaos im Kopf hat, daß dann auch nichts anderes passiert.


melden

Die Synchronizität

19.04.2013 um 12:09
Hesher schrieb:Etwas merkwürdig ist's ja schon, gerade wenn's sowas doch sehr spezielles, banales und nicht gerade alltägliches ist.
Synchronizitäten sind nur der Beleg für die Abwesenheit eines Zufalls, so meine Deutung.
Fürs Tarot sehr hilfreich und als Rätsel-Element einer Achtsamkeitsmeditation während des Alltags der unschlagbare Langeweile-Killer. :D
Marouge schrieb:Ob das alles auf Zufall oder selektive Wahrnehnung zurückzuführen ist, oder es ein Hinweis darauf ist, dass Alles mit Allem in irgendeiner Art und Weise miteinander verbunden ist, kann ich jedoch nicht eindeutig sagen.
Würde aber Sinn machen, schließlich is die Urknalltheorie nich komplett von der Hand zu weisen. Und wenn alles mal eins war sollten die Verbindungen nach wie vor aufzuspüren sein.
Man bedenke daß nur knapp 5% des Universums aus "heller" Materie besteht, der Rest is entweder Dunkle Materie oder Dunkle Energie.


melden
Marouge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Synchronizität

19.04.2013 um 12:18
@kurvenkrieger
kurvenkrieger schrieb:Würde aber Sinn machen, schließlich is die Urknalltheorie nich komplett von der Hand zu weisen. Und wenn alles mal eins war sollten die Verbindungen nach wie vor aufzuspüren sein.
Jep. Plausibel ist es, theoretisch zumindest :)


melden

Die Synchronizität

19.04.2013 um 13:05
Marouge schrieb:Jep. Plausibel ist es, theoretisch zumindest :)
Werde wohlgeordnet wahnsinnig! Du weißt doch daß es funzt, wozu mehr Beweise?
Marouge schrieb:Es hört sich verrückt an, aber bis jetzt hat es ganz gut funktioniert!
Du stehst ver-rückt vom Rest außerhalb der Normalität, hast eventuell nich mal nen i-phone geschweige denn Twitter- & Fakebook-account?
Was fürn verrückter Barbar Du doch bist... viel zu menschlich! Konsumiere, dann is alles OK! :troll:



edit meint noch Sheldrake is interessant was Telepathie etc. anbelangt, das wär mein Kandidat für ev. noch kommende Belege "übernatürlicher" Vorgänge:
http://www.sheldrake.org/homepage.html#


melden
profan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Synchronizität

19.04.2013 um 13:13
ich weiss jetzt nicht ob ich das als synchronizität bezeichnen soll aber ich hab solche erlebnisse öfter gehabt. aber der 100%ige beweis das geist / materie zusammenarbeiten war für mich vor ein paar jahren als ich folgendes erlebt hatte:

in meiner alten wohnung hat gegenüber ne hübsche blonde gewohnt. ich hab weder gewusst wie sie heisst noch sonstwas. aber ich dacht mir jedesmal ich sprech sie mal an. mein badezimmer fenster war ja auch gleicher höhe wie ihr balkon.

naja kam nie dazu. irgendwann hab ich mich mal (ohne ersichtlichen grund) in einem chat angemeldet der eigentllich hauptnutzer in einer ganz anderen gegend hatte. hab da mit paar leuten geschrieben und bin bei einer hängen geblieben. wir schreiben und labern so und irgendwann als es darum ging woher sagt sie den namen meiner stadt und ich so woa, krasser zufall. dann wollt ich halt wissen ob wir uns kenne und frag so wo aus der stadt. nähe bahnhof ok, da wohn ich auch. dann hab ich nach der strasse gefragt und es war auch die selbe :D dann mein ich so, aber nich haus nummer 8 oder? (ich war haus nummer 10) und sie so doch woher ich des weiss. naja sag ich geh mal aufn balkon und sag hallo :D dann bin ich ins bad und fenster auf und so kamen wir endlich ins gespräch. sie kam dann ma rüber und wir ham bissle geplaudert. aber leider war das auch der einzige kontakt. wir waren leider net auf einer wellenlänge xD


melden
Marouge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Synchronizität

19.04.2013 um 13:15
@kurvenkrieger
kurvenkrieger schrieb:Du weißt doch daß es funzt, wozu mehr Beweise?
Ich selber brauche eh keine Beweise :) Bin nur vorsichtig geworden in diesem Forum mit "Das-ist-so-und-nicht-anders-"-Behauptungen. Ich denke, Du verstehst, was ich meine.


melden

Die Synchronizität

19.04.2013 um 13:25
@Marouge

Beinahe alle Beiträge der ersten Seite wären der Beleg für Deine schlanke Behauptung. :D
Nur trifft hier niemand Aussagen zur objektiven Wirklichkeit, wir tauschen uns lediglich über die Wahrnehmung und Spekulationen dazu aus.
Das Phänomen is ja bekannt und insofern wäre es wenig verwerflich die Kindergartenbande abzustrafen sobald sie meinen uns hier weiterhin mit ihrem reduktionistischen Weltbild behelligen zu müssen... :troll:

Cheers! :trollbier:


melden
Marouge
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Synchronizität

19.04.2013 um 13:27
@kurvenkrieger

Cheers! :trollbier:


melden

Die Synchronizität

19.04.2013 um 19:05
Ja, es passiert mir oft!

Hier eine sehr schöne Beispiel:

Ich musste ins Spital für 1 Woche. /In diese Spital sind meine Kinder geboren./
Ich war eine Nachmittag dort ins Zimmer zum lesen; das Buch "Synchro Destiny" von Deepak Chopra, er schreibt über Synchronicity.
OK, ich dachte, ich mache eine Pause, habe das Buch zusammengeklappt und auf dem Tisch hingelegt, und bin raus von mein Zimmer und bin ins Korridor gegangen zum etwas laufen.. /Auf die andere Seite von die Abteilung wo ich war, sind meine Kinder geboren./ Kurz später vor mir kommt eine Frau mit ein kleine Bett m. Rollen, ich habe sofort gesehen dass es nicht nur 1 Baby in diese Bett war, und ich bin zu ihr gegangen und ich sagte in englisch; hi are you indian? und ja sie war von Indien, und ihre Babys waren die 11 geboren und ich habe nacher gesehen dass Sie in die gleiche Zimmer war wie ich war als ich meine Kinder bekommen habe! /11 ist für mich eine sehr spezielles Nummer in mein Leben./
Ich weiss nicht warum ich mit ihr englisch geredet, es war irgendwie selbverständlich!! Deepak Chopra ist INDIAN.
Das war eine von meine schöne Synchronicity Situation.


melden

Die Synchronizität

05.11.2013 um 01:21
Wir sehen Zufälle
fragen uns dennoch nicht weiter warum es diese eigentlich gibt?
Und wo sie herkommen
Das ist nicht nur für normale Denker ein Rätsel sondern
sogar für die Wissenschaft
Einige stecken dieses Thema sogar in die Paranormalität
dabei ist es Alltag
Viele haben versucht das Rätsel des Zufallsphänomen zu lösen und es unterschiedlich benannt

Da gibt es: Das Phänomen der Synchronizität
die spukhafte Fernwirkung nach Albert Einstein
Quantenverschränkung
Das Gesetz der Resonanz
Das Gesetz der Serie
Die Hermetik und vieles mehr

um das ganze einheitlich zusammenzufassen nenne ich es Fortunes

Glück,Reichtum und Schicksal

Ist unser Leben vorherbestimmt worden? So müsste man ja anhand der alltäglichen Dinge die man besitzt erkennen können wie die Zukunft für einen aussehen könnte. Anhand der Dinge und der
Zufälle. Natürlich muss man dazu auch die Begabung besitzen die Teile zusammenzusetzen die
unabhängig voneinander oder meiner meinung nach einen Sinn beinhalten könnten

Dies ist durch die Studie des Phänomens der Synchronizität
(nach calr gustav jung personifiziert) möglich
Es sind innere Ereignise die sich in der Realität wiederspiegeln oder es ist einfach die Beobachtung selbst wenn man sich auf Synchronizitäten fixiert unabhängig von persönlichen Ereignissen zu erkennen das Dinge unabhängig voneinander zusammenpassen. Man sitzt zum Beispiel im Auto und liest eine Zeitung mit den Zeilen: Ich ziehe mir Kopfhörer an.... anschliessend ein paar Sekunden später läuft jemand am Bauhaus mit Kopfhörern vor meinen Augen entlang. Eine Synchronizität, die nichts mit mir persönlich zu tun hat. Ein Zufall. Dann gibt es weitere Kategorien: Ich denke an etwas und kurz darauf wenn ich um die Ecke laufe steht an der Mauer frisch gesprüht von irgendeinem graffitty sprayer genau dieser Satz oder die Antwort auf eine von mir eben gestellte Frage passend.
Diese Dingen nennt der Mensch akausal weil er keinen erklärbaren Ursache Grund finden kann. Der Raum meines erachtens und die Zeit sind reine Illusionen weshalb wir oft nicht verstehen: Warum gerade jetzt und in diesem Moment? Hier? Ein Zufall. Ein Zufall von unendlichen Zufällen um uns herum.


melden

Die Synchronizität

05.11.2013 um 01:48
Letzendlich wollen wir wenn wir uns schon anfangen diese Fragen zu stellen: Gibt es ein Leben nach dem Tod oder war es das dann? Die Meinungen gehen hier völlig auseinander
Was bleibt? Was bleibt sind die Naturgesetze
wir sind Gäste hier und führen uns auf als würde uns die Welt gehören
das Ende vom Lied wird sein:
Nichts bleibt wo es war und immer sein wird.

Wir leben durch Energie und wenn diese verbraucht ist oder die Ressourcen verbraucht sind,
dann war es das für uns aber nicht für den Rest des Universums


melden
brainfish
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Synchronizität

07.11.2013 um 09:01
Vor einiger Zeit hatte ich auch mal einige positive Erfahrungen mit der Synchronizität gemacht. Früher waren es meist negative Geschehnisse.

Vor einigen Wochen backte ich am Sonnabend einen Kuchen. Ich dachte so bei mir, daß es für meinen Mann und mich eigentlich zu viel ist. Ich müßte bei meinen Eltern anrufen, damit mein Vater am nächsten Tag vorbei kommt und sich etwas davon abholt. Ich rief allerdings nicht an.
Am nächsten Tag stand mein Vater aber tatsächlich vor unserer Tür (was eigentlich nur sehr selten passiert) und ich gab ihm von dem Kuchen etwas mit.

Eine Woche später mußte ich an eine Freundin denken und daß wir mal wieder telefonieren müßten. Ich rief aber nicht an. Aber am nächsten Tag hat meine Freundin sich bei mir gemeldet.

Ich war schon erstaunt über diese "Zufälle". Und vor allem, daß es diesmal nichts Negatives war.
Einfach mal Dinge, die wohl jeder schon mal erlebt hat und unter dem Namen Synchronizität versteht.

Ich war mal in einem anderen Forum unterwegs und machte dort auch einen Thread über Synchronizität auf. Ich schrieb mit jemandem und stellte ein jüdisches Sprichwort rein. Kurz darauf beteiligte sich jemand, den ich vorher dort noch nie gesehen hatte, an dem Thread.

Ich schrieb einige Dinge zur Synchronizität, die mich selbst mal sehr belasteten als Beispiele und fragte diesen User, der sich übrigens Sharon nannte, was er dazu meinte.

Er meldete sich nicht sofort und während ich ganz gespannt darauf wartete, was er mir antworten würde und das hoffentlich bald, las ich in der Online-Zeitung, daß Ariel Scharon, der im Koma liegt, Lebenszeichen von sich gab. Das fand ich auch sehr merkwürdig. Ich wartete auf ein Lebenszeichen von Sharon, dem User, und der Politiker Scharon gibt Lebenszeichen von sich.
Kann man das auch als Synchronizität bezeichnen?


melden

Die Synchronizität

07.11.2013 um 10:17
@te
Ich kenne das ich höre manchmal im Traum komische dinge, einmal hörte ich ganz deutlich das Wort "Tao Te" als ich das googelte stand da was mit dem Daoismus heute hörte ich wieder was seltsames und zwar "zwei Seelen verbinden sehen Mehr" merkwürdig hab mit so ein Thema nix am Hut warum höre ich solche dinge?


melden
Ergrauter2.0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Synchronizität

10.11.2013 um 04:07



@Hesher
@Shrez
@FORTUNES
@Angel-ica
@kurvenkrieger
@Ilove
@RoboPirate
@Wagner23
@Lady_Amalthea
@Lichtstrahl
@Alari

@Babsi6


Einen schönen Sonntag wünsch ich euch allen.

Über das was hier Diskussionsthema ist, habe ich auch schon im Speziellen hingewiesen und daher habe ich auch hier viele diese Synchronitäten entdecken können, welche bei mir eine Rolle spielten. Interessant auch, dass mir der Moderator Kurvenkrieger bis vor 4 Tagen noch gar nicht bekannt war, bis dieser einen Beitrag von mir in einem Thema "bearbeitete", in welchem ich ab und an mal aktiv bin. Auch eine interessante Parallele daher zu diesem Thema hier.

Um die Kurve nun wieder zu kriegen, kann ich auch den hier öfter genannten Namen Paul erwähnen, denn spielt dieser ebenfalls eine gewichtige Rolle in meinen Mitteilung. Das Außergewöhnlichste hier, sind jedoch ohne Zweifel jene Parallelen, welche ich zu den Erzählungen von Brainfish erkennen konnte. Was es mit den sogenannten Synchronitäten auf sich hat, erfahrt ihr daher auch in dem nun gleich behandeltem Thread, auf welchen ich Brainfish wie folgt hinweisen werde.

Ich wünsche euch nun einen guten ersten Sprung in die verborgene, aber doch überall auf der Erde existierende Welt der Matrix des Paulchens.

matrix 0021

PS
Der erste Sprung klappt übrigens tatsächlich nie richtig gut!




@brainfish

Es hat mich (fast) nicht im Geringsten überrascht, dass du die Synchronizitäten in Bezug zum Boston-Attentat und jener Düngemittelexplosion erlebt hast, welche auch mich beschäftigt haben. Über beide Ereignisse schrieb ich in folgendem Beitrag etwas:

Diskussion: Omen der Wiederkunft! (Beitrag von Ergrauter2.0)


Auch deine Erlebnisse zu den Zahlen 3 und 8 sind mir nicht fremd, denn habe ich diese Zahlen ebenfalls des Öfteren erwähnt, da diese für meine Initialen stehen und daher ist ein Blick auf folgende Suchergebnisse ebenfalls erwähnenswert:

http://www.allmystery.de/fcgi/?q=38&am=suchen&thread=95228
http://www.allmystery.de/fcgi/?q=83&am=suchen&thread=95228


Auch das Thema Lottozahlen habe ich als Thema dort im "Omen" behandelt:

Diskussion: Omen der Wiederkunft! (Beitrag von Ergrauter2.0)




@Marouge

Ja, sowas passiert mir sehr oft..Hin und wieder experimentiere ich auch mit diesem Phänomen, sprich: ich stelle Fragen, und bekomme "Antworten", entweder in Form eines Zeitungsartikels, einem Satz, den ich an der Supermarktkasse aufschnappe, einer Fernsehsendung etc. Es hört sich verrückt an, aber bis jetzt hat es ganz gut funktioniert! Ob das alles auf Zufall oder selektive Wahrnehnung zurückzuführen ist, oder es ein Hinweis darauf ist, dass Alles mit Allem in irgendeiner Art und Weise miteinander verbunden ist, kann ich jedoch nicht eindeutig sagen.

Das hat mich jetzt aber doch sehr überrascht. Positiv überrascht!

:D :D :D

[/center]


melden
brainfish
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Synchronizität

10.11.2013 um 10:36
@Ergrauter2.0
Wer ist denn Paulchen? Ich habe mir vor Jahren auch mal Kinder gewünscht und ein Junge hätte den Namen Paul bekommen. Paulchen... seltsamer Zufall.

Ich mag es teilweise gar nicht oder nicht mehr schreiben, was ich so an Synchronizitäten oder seltsamen Zufällen erlebt habe. Schlimmer geht's nimmer.


melden
Anzeige
Ergrauter2.0
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Synchronizität

10.11.2013 um 11:02

@brainfish

Ich sehe dies alles nicht als Zufall an, sondern kenne ich die Mitteilungswege vom Paule sehr gut, um zu wissen, dass du genau solche Dinge hast erleben sollen, um auch eine Verbindung zu dem herzustellen, was bei mir Thema ist.

Schlimmer geht´s immer und gehe ich auch davon aus, dass du noch einiges mehr entdecken wirst. Den Namen Paul habe ich begonnen zu benutzen, seid in einem Kinofilm dieser Name Verwendung fand, für jenen, mit welchem ich seid über 10 Jahren in engem Kontakt stehe. Weiterhin betitel ich die Greys zum Beispiel auch als EBE und Alf. Du findest den Namen Paul daher auch ca. 300 Mal im "Omen der Wiederkunft!".





melden
109 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden