Mystery
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Habe ich es immer noch nicht verarbeitet?

98 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Tod, Erscheinungen, Halluzinationen ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Habe ich es immer noch nicht verarbeitet?

18.07.2010 um 22:15
Ich bin ganz "frisch" zu euch gestoßen! Seit 2 Tagen lese ich hier im Forum mit und gerade eben habe ich mich endlich angemeldet! (Mehr von mir folgt nach und nach!) Ich habe über google gesucht und bin auf euch gestoßen! Mir gefält euer umgangston etc. Ich habe ein Problem und (ich) denke ich bin hier richtig!

Folgendes:
Mein Stiefvater (den ich sehr geliebt habe) hat sich vor den Zug gewofen als ich 8 war! Nun muss ich jeden Sonntag an dieser Stelle vorbei wenn ich meine Mutter besuche! Ich sehe ihn da liegen! JEDESMAL! Es macht mir Angst! Ich sehe sein Gesicht dort liegen, seine Arme... Einfach ein "Unfall" ! Wie man das so aus Splattern kennt!

Ich frage mich; Habe ich es (noch) nicht verarbeitet (nach JAHRELANGEN Tehrapien) oder will er mir was mitteilen? Es lässt mir keine Ruhe, ich denke immer wieder darüer nach!
Viele Grüße, Andrea!


8x zitiertmelden

Habe ich es immer noch nicht verarbeitet?

18.07.2010 um 22:23
@Addy
Zitat von AddyAddy schrieb:Ich frage mich; Habe ich es (noch) nicht verarbeitet (nach JAHRELANGEN Tehrapien)
Ich würde dies eher den Psychologen/Psychiater fragen, der Dich bisher Therapiert hat!

Und es gibt doch auch bestimmt eine andere Route (auch wenn sie weiter ist) zu deioner Mutter! Oder ?


melden

Habe ich es immer noch nicht verarbeitet?

18.07.2010 um 22:23
Ich frage mich; Habe ich es (noch) nicht verarbeitet (nach JAHRELANGEN Tehrapien) oder will er mir was mitteilen?


Du hast es noch nicht verarbeitet, sonst hätte es mit dem mitteilen wohl schon langsam geklappt.


melden

Habe ich es immer noch nicht verarbeitet?

18.07.2010 um 22:23
Es hätte ja sein können, oder? Viellleicht hat hier jemand (ähnliche) erfahrungen, oder?


melden

Habe ich es immer noch nicht verarbeitet?

18.07.2010 um 22:25
@Addy
Natürlich hast Du es nicht verarbeitet.

Ich bin selbst auf sehr ähnliche Weise als Jugendlicher traumatisiert worden. Ich weiss, wie sehr einen sowas psychisch aus der Bahn werfen kann.

Mein Mutter hat sich umgebracht als ich 14 war in dem sie sich selbst angezündet hat. Der Anblick der Leiche hat dafür gesorgt, dass ich ca. 10 Jahre brauchte um überhaupt ohne laufenden Fernseher und angeschaltetem Licht schlafen konnte. Von bösen Schuldgefühlen ganz zu schweigen. Ich hatte nicht mal ein gutes Verhältnis zu meiner Mutter, aber das ist dann alles nicht mehr wichtig ...

Und wie gesagt, Du hast es gewiss nicht verarbeitet.

Helfen kann ich Dir allerdings auch nicht ... Auch wenn ich es sehr gerne würde ...

Du bist, wie auch ich, schwer traumatisiert.

Versuch Dir irgendwie Hilfe suchen, auf welche Weise auch immer. Und wenn es nur ein Internetforum ist ... und professionelle Hilfe ... was auch immer ...

Liebe Grüsse!


melden

Habe ich es immer noch nicht verarbeitet?

18.07.2010 um 22:25
@Addy

Hallo und Herzlich willkommen bei uns im Forum ;)

So jetzt erst mal zu deinem Problem.
So wie du das schilderst lag oder liegt Dir noch sehr viel an deinem Stiefvater.
Das mit dem unfall tut mir sehr leid.
Zu Deiner Frage ''Habe ich es immer noch nicht verarbeitet?''
Vielleicht ja , vielleicht auch nein.
Ich sags mal so , starke gefühle kann man nicht schnell vergessen und schon garnicht unter diesen bedingungen (unfall...).
Ich geh dann mal auch davon aus das Er ein wichtiger Mensch in deinem leben ist / war.
Deswegen ist es um so schwerer solch ein Thema zu verarbeiten / vergessen.
Das du ihn da ständig liegen siehst zeigt einfach wie sehr du an ihm gehangen bist und er dir wichtig war , das ist nich unbedingt schlimm.
Die Zeit wird kommen an dem du dieses Thema verarbeiten kannst.

Ich hoffe ich konnte Dir irgendwie helfen.Falls du fragen hast oder über irgend etwas reden möchtest stehe ich sehr gerne zu deiner verfügung ^^.

Mfg Im.a.mystery


melden

Habe ich es immer noch nicht verarbeitet?

18.07.2010 um 22:25
@jofe: Ich befinde mich immer noch bei Therapeuten, aber die meinen das ist nicht normal! Und ich halte lieber meinen Mund bei der Dame, bevor die mich noch irgendwohin steckt! Auch wenn es sich blöd anhört: Nochmal geh ich nicht stationär!


3x zitiertmelden

Habe ich es immer noch nicht verarbeitet?

18.07.2010 um 22:31
Schade, ich hätte mir gewünscht, das es ein Zeichen von ihm wäre! Aber wahrscheinlich habt ihr Recht: Ich habe es noch nicht hinter mir *seufz*!

Leider gibt es nur den Fahhradweg an den Bahngleisen zu meiner Mum, oder eben den Zug! Den ich vermeide! Nein, nicht deswegen, ich habe ein klitzekleines Bübchen! Mit Kinderwagen allein in den Zug ist unmöglich! Ich bin einmal gefahren (beim einsteigen hat jemand geholfen, ausgestiegenbin ich 2 Stationen zu spät, weil KEINER half!)

Ich werd das Bild wohl noch eine Weile sehen, und es wird mir jedes mal das Herz zerreisen! Ich stand davor und hab gefleht! es tut immer noch weh! Nach 12 Jahren! Hart! -.-


melden

Habe ich es immer noch nicht verarbeitet?

18.07.2010 um 22:32
Zitat von AddyAddy schrieb:Ich befinde mich immer noch bei Therapeuten, aber die meinen das ist nicht normal!
Was ist nicht normal? Das Du immer noch deinen Stiefvater siehst, oder das Du immer noch nicht darüber hinweg bist?
Zitat von AddyAddy schrieb:Und ich halte lieber meinen Mund bei der Dame, bevor die mich noch irgendwohin steckt! Auch wenn es sich blöd anhört: Nochmal geh ich nicht stationär!
Dann kann Dir wohl auch niemand helfen, wenn Du dich der Hilfe der Therapeuten verweigerst und nicht alles erzählst!

Hoffe nur für dich, das es nicht in einer Psychose o.ä. endet! :(


melden

Habe ich es immer noch nicht verarbeitet?

18.07.2010 um 22:32
@Addy
Zitat von AddyAddy schrieb: Wie man das so aus Splattern kennt!
Ein guter Anfang wenn man eigentlich vergessen will und dennoch weiß wie so etwas aussieht und sich das auch noch anguckt.
Zitat von AddyAddy schrieb:Und ich halte lieber meinen Mund bei der Dame, bevor die mich noch irgendwohin steckt!
Das ist aber auch der verkehrte Weg. So etwas läuft nur gut wenn du auch gut mit denen Zusammenarbeitest ...


melden

Habe ich es immer noch nicht verarbeitet?

18.07.2010 um 22:34
@Addy
Zitat von AddyAddy schrieb: hat sich vor den Zug gewofen als ich 8 war
Zitat von AddyAddy schrieb:Einfach ein "Unfall"
oO


melden

Habe ich es immer noch nicht verarbeitet?

18.07.2010 um 22:36
@ Jofe: Ich war 2 Jahre Stationär! Die hölle habe ich durch! Fleißig mitgearbeitet und als "geheilt" entlassen worden! Ich dachte es wäre vorbei! Und es kam wieder, obwohl ich Rotz und wasser bei den Sitzungen geheult habe und wirklich alles gesagt habe!
Es ist nicht normal das ich meinen Stiefvater sehe! Ich bin ein liebes braves Mädchen, mit nem leichten knacks, das weiß ich selbst! Aber auch wenn es sich hier so anhört, ich bin nicht verrückt/ Irre! Ich renn wegen jedem Problem zum Psychater und schildere das problem! Er konnte mir auch in vielen Dingen hefen, nur bei der "Kleinigkeit" ist mir nicht mehr zu helfen! So komm ich mir vor!


melden

Habe ich es immer noch nicht verarbeitet?

18.07.2010 um 22:43
@Addy

Ich finde es heftig zu lesen....
Jahrelange Therapien und es ist immer noch nicht besser geworden ?
Möchtest Du denn das er dir was mitteilt ?

Mir ist es beim Tod meines Stiefvaters so gegangen , er lag im sterben und ich wollte ihm noch so viel sagen und von ihm hören , doch ich konnte nicht . Habe seine Hand gehalten und er sagte ich solle ihn nicht festhalten . Daraufhin habe ich ihn losgelassen.......kurze zeit später war er gestorben .

Mein mitgefühl....ich finde sowas unvorstellbar , auch was X-RAY-2 da geschrieben hat , ist ja wie im Horrorfilm.......snief !


melden

Habe ich es immer noch nicht verarbeitet?

18.07.2010 um 22:45
@Addy

Das ist ein wirklich grausiges Erlebnis.

Ich hätte dazu noch ein paar Fragen, vorausgesetzt, du kannst/willst sie beantworten.

Musstest du dir dieses furchtbare Schauspiel mit anschauen, an dem Tag, an dem sich dein Stiefvater vor den Zug geworfen hat?
Warst du dabei und musstest es miterleben?

Wenn nein, woher weißt du, wie er dort lag, wo er lag, in welcher Richtung gedreht mit dem Körper?

Oder bist du nach dem schrecklichem Unfall an der Stelle gewesen und konntest die Überbleibsel der Spurensicherung sehen?

Du erwähntest ja, dass du dieses Bild immer vor deinen Augen hast?

Oder entspringt dieses nur unwillkürlich vor deinem geistigen Auge?

Seit wann geht das schon? Erst seit dem du diese Strecke zu deiner Mutter einschlagen musst, oder auch schon davor, wenn du zufälligerweise mal an dieser Stelle vorbeigekommen bist?


LG Amygdala


melden

Habe ich es immer noch nicht verarbeitet?

18.07.2010 um 22:54
Zitat von AddyAddy schrieb:Ich befinde mich immer noch bei Therapeuten, aber die meinen das ist nicht normal! (...)
Mal ganz im Ernst: Die meisten Therapeuten sind selbst nicht ganz normal. Da sollte man schon bei wesentlich unwichtigeren Angelegenheiten die Klappe halten (wie übrigens auch bei Lehrern, Arbeitgebern und der Polizei).

Mir kommt es übrigens nicht allzu seltsam vor, dass man sich an ein wirklich einschneidendes Erlebnis viele Jahre lang erinnert, auch mit allerlei Gedankenspielereien oder eben "Halluzinationen".

Zum "Mitteilen" mal eine Frage:
Was könnte er Dir den mitteilen wollen?
Was könntest Du Dir vorstellen?
Oder, etwas konkreter: Was würdest Du gern von ihm mitgeteilt bekommen?
Die Bilder entspringen Deiner Vorstellungswelt, also kann die Antwort darauf es durchaus auch tun.

Ich finde so etwas jedenfalls nicht schlecht, um Abschied von Verstorbenen zu nehmen oder einfach nur Abstand zu Problematiken zu bekommen, die sich im wirklichen Leben jeglicher Bearbeitungsmöglichkeit widersetzen oder entziehen. Wenn mir keiner mehr eine Antwort geben kann, gebe ich sie mir gewissermaßen selbst. Wenn ich etwas endgültig loslassen muss (und will), denke ich so lange darüber nach, bis es mir "rund" erscheint.

Falls Dir so etwas als Denkanstoß gefallen könnte: Behalte die Antwort/Mitteilung für Dich, denn ganz allein für Dich soll sie dann auch sein.


melden

Habe ich es immer noch nicht verarbeitet?

18.07.2010 um 22:54
@ Amygdala:

Also meine Mutter veließ ihn kurz nach meinem 8. geburtstag, ganz einfach: Er nahm starke Medikamente und wurde "verrückt"! Stopfte die Wäsche ins Klo etc. Trotzdem kann manihn doch nicht "allein" lassen! Er wohnte mit seinen 8 Söhnen (der jüngste 17) in einem Haus, die es auch erst aus der Zeitung erfuhren was mit ihrem ach so geliebten Vater war! Meine Mutter hatte da schon einen neuen Freund (die fuhr und fährt IMMER schon "zweigleisig" blödes Wort bei dem Thema, was besseres fällt mir jetzt nicht ein! - jedem wie er es mag-) Ich fand eine Zeitung morgens wo ein Artikel war:

"Wem gehört diese Jacke?"
Einbisher unbekannter Mann warf sich bei Leica in Solms... (blabla mehr weiß ich nicht auswendig jetzt)

Ich habe NUR eine verbrannte Jacke gesehen! Und gelesen wo die Stelle war! Alle Menschen die ich mag starben früh! Michi erhängte sich am Würgengel, mein Opa (na gut nicht gerade mein Liebling) starb 4 wochen nach unserem Kennenlernen (passive Sterbehilfe), Oley schluckte zuviele Pillen, Karsten landete beim Heroin.... Ich weiß auch nicht, ich bin da "verflucht" irgendwie! Naja, gibt auch viele Menschen die mir viel bedeuten die (noch) da sind (und es hoffentlich nocht lange bleiben!) Aber mehr habe ich davon nicht mitbekommen! Nur diese Verbrannte Jacke und im gedächtnis das wissen wie sowas aussieht!


1x zitiertmelden

Habe ich es immer noch nicht verarbeitet?

18.07.2010 um 23:01
@Addy
Wie alt bist Du?
Ab einem gewissen Alter geht es offenbar ziemlich schnell mit dem Sterben in Familie und Freundeskreis, das beobachte ich selbst seit ein paar Jahren.
Pillen und Heroin klingen aber auch nach einem ungeschickt gewählten Freundeskreis, um es mal vorsichtig auszudrücken.


melden

Habe ich es immer noch nicht verarbeitet?

18.07.2010 um 23:02
"
Zum "Mitteilen" mal eine Frage:
Was könnte er Dir den mitteilen wollen?
Was könntest Du Dir vorstellen?
Oder, etwas konkreter: Was würdest Du gern von ihm mitgeteilt bekommen? "

(Wie man hier richtig zitiert weiß ich (noch) nicht)

Was ich würde hören wollen?
Ich habe es nicht wegen dir getan!
Ich liebe dich!
Du warst und bist mein Engel!
Vergess mich nicht!
Ich denke immer an dich!
Ich werde immer bei dir sein!
Wir können beide nichts dafür -es musste sein-

Ich habe lange einen Schuldigen gesucht, bis mir die Therapeutin (ich darf den Namen ja hier nicht sagen oder?) Mittelikte, das es seine Entscheidung war und so weiter! Sie hat ja recht! Aber man hätte doch "aufpassen" müssen auf ihn! IRGENDJEMAND! Er hat einen Brief hinterlassen den NIE jemand gelesen hat (die Polizei durchsuchte das Haus und fand ihn! Selbst die Söhne wussten nichts von dem Brief! Bzw. was drinsteht! Ich habe noch kontakt zu ihnen!)


1x zitiertmelden

Habe ich es immer noch nicht verarbeitet?

18.07.2010 um 23:02
@Addy

Hy,

erstmals wünsch ich dir mein aufrichtiges beileid.

eine solche geschichte zu verarbeiten ist mit sicherheit nicht einfach.
tut mir leid für dich, dass du noch nicht die passende hilfe gefunden hast.
Dass Therapeuten zu dir sagen, dass das nicht normal sei.....schockt mich ganz ehrlich.
lass dir das nicht einreden.
meiner meinung nach sind die therapeuten nicht normal, denn sie sind die jenigen die nicht helfen können. (hab ich das richtig verstanden?)

aus eigener erfahrung weiß ich, dass man den tod eines geliebten menschen leider nie ganz vergessen kann. dennoch kann man lernen damit umzugehen, lernen los zu lassen, sich verabzuschieden ohne angst ihn zu verlieren.

denn du bist hier, du lebst, du hast trotz alledem die kraft nicht mehr mit diesem trauma leben zu müssen. dein vater möchte das bestimmt auch so für dich.
bin mir sicher, dass er oft bei dir ist und dich genauso liebt wie du ihn.
diese verbundenheit werdet ihr ewig haben. egal was passiert ist.

Wer hat dir damals bei der trauerbewältigung geholfen?
weißt du warum er sich umgebracht hat? (mußt nicht antworten)
wohlmöglich, dass du mit ihm noch keinen frieden geschlossen hast? immerhin hat er dich (bestimmt ungewollt) in eine situation gebracht die für ein kind die hölle ist.
wie versuchst du mit deiner angst umzugehen?

naja....vielleicht reicht für den anfang meine fragerei....freu mich auf eine antwort von dir ;)


melden

Habe ich es immer noch nicht verarbeitet?

18.07.2010 um 23:04
@Dobie:
Mein vater ist Drogen und Alkoholabhängig
Meine Mutter Alkoholabhängig!
Ich hatte nur diesen "Bekanntenkreis" Was anders blieb mir nicht übrig leuten bei der systematischen vernichtung zuzusehen!

Me<--- 20 years old!


1x zitiertmelden