Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Urzeitliche Wesen

88 Beiträge, Schlüsselwörter: Urzeitlich

Urzeitliche Wesen

21.08.2012 um 14:01
@Basto

Offenbar ist ja von Mokele-Mbembe die Rede. Hierbei handelt es sich um eine Art, die ja eher den Sauropoden aus dem Mesozoikum ähneln. Diese Tiere hatten eine riesige Rolle in ihrem Ökosystem. Ein verstorbener Sauropode konnte schätzungsweise monatelang sein Ökosystem ernähren.

Ein solches Tier wäre den Forschern nicht entgangen.


melden
Anzeige

Urzeitliche Wesen

21.08.2012 um 14:08
@Mindslaver
nein es ist nicht die rede von Mokele-Mbembe!
ICH rede von zb velozeraptor! Saurier der Gattung der Dromaeosauridae!
Hühner große Saurier!
Und die wären wirklich nicht leicht zu finden!


melden

Urzeitliche Wesen

21.08.2012 um 14:23
@Basto

Die gibt es doch heute noch?

In Form ihrer Weiterentwicklung zu Vögeln?

Und die finde, sie sind sehr leicht zu finden! :D

Aber gehen wir mal von anderen kleinen Sauriern aus, wie beispielsweise den Hypsilophodon oder dem Mussaurus.

Diese wären in der Tat schlecht auffindbar.

Allerdings hinterlässt jedes Tier Rückstände. Von Kot, Kadavern und Speichelproben (für einen DNA-Abgleich) ließe sich so einiges finden.


melden

Urzeitliche Wesen

21.08.2012 um 14:31
@Mindslaver
richtig es ließ sich einiges finden wenn man danach sucht und weiß wonach man sucht! Außerdem sind nicht in jedem Winkel zb im Regenwald Tag täglich Forscher unterwegs die jeden Kot durchwühlen weil sie davon ausgehen oh den knödel kennen wir noch nicht!

Unser Planet ist erst zu kompletten 30% erforscht! Ein Großteil davon der unerforscht ist ist das Meer und größere Wüsten und der regenwald! Was denkst du was die Forscher dort noch alles finden werden!

Tut mir leid aber teile deine Meinung zu 100% nicht! Denn kleinere Lebensformen haben genug Platz und Möglichkeiten zu überleben ect!

NIEMAND kann sowas definitiv ausschließen bis der Planet nicht zu 100% erforscht ist!


melden

Urzeitliche Wesen

21.08.2012 um 14:32
@Mindslaver
und ich glaube wenn du genauer drüber nach denkst Wurst du das auch einsehen!


melden

Urzeitliche Wesen

21.08.2012 um 14:35
Mindslaver schrieb:Die gibt es doch heute noch?

In Form ihrer Weiterentwicklung zu Vögeln?

Und die finde, sie sind sehr leicht zu finden! :D
Achso und ich rede nicht von den heutigen Vögeln sondern von den damaligen Sauriern!
Und selbst Vögel sind nicht leicht zu entdecken es werden jährlich mehrere neue Arten gefunden!


melden

Urzeitliche Wesen

21.08.2012 um 14:50
@Basto

Ich schließe auch nicht aus, dass es heutzutage noch unentdeckte Arten gibt, nein, ich halte es ebenfalls für sehr wahrscheinlich.

Aber Tiere wie Nessie oder der oben genannte Mokele-Mbembe halte ich für äußerst unwahrscheinlich, vor allem in tropischen Regenwäldern.

Was die Tiefsee angeht, so wird man sicherlich noch auf den einen oder anderen Riesenkalmar stoßen.

Das es kleinere Lebewesen gibt, die noch nicht entdeckt worden sind, ist selbstverständlich sehr wahrscheinlich. Das aber auch Saurier noch leben, auch kleinere Exemplare, halte ich für unwahrscheinlich.

1.) Nicht nur Dinosaurier sind an der Kreide-Tertiär-Grenze ausgestorben. Unzählige Pflanzenarten und Meerestiere sind ausgestorben. Flugsaurier, die strenggenommen nicht zur Gruppe der Dinosaurier gehören, sind ausgestorben, Ammoniten, usw.
Daraus lässt sich schließen, dass das ganze Ökosystem zur damaligen Zeit eskaliert ist. Lebewesen, die nicht von großer Bedeutung für das Ökosystem waren, oder sehr gute Generalisten waren, konnten nun Nischen besetzen und sich weiter entwickeln. Dinosaurier, die das Ökosystem dominierten und von diesem abhängig waren, starben dann langsam aus.
Selbstverständlich starben die Dinos nicht von heute auf morgen aus. Es dauerte "nur" 50.000 - 10.000 Jahre, bis sie alle von der Erde verschwunden sind.

2.) Wenn tatsächlich eine Saurierart überlebt hat, so muss sie in einem Ökosystem weiterleben können oder sich an ein erneutes Ökosystem anpassen. Da wir wissen, dass die Saurier aufgrund der Veränderung des Ökosystems ausgestorben sind, und sich übrige Lebewesen an neue Ökosysteme angepasst haben, so ist es sehr wahrscheinlich, dass sich auch die hypothetische Saurierart weiterentwickelt hatte. Vielleicht sieht sie heute nicht einmal mehr wie ein Saurier aus! Das erschert die Suche nach derartigen Tieren.

3.) Wenn es eine überlebenden Dinosaurier gibt, so muss es gezwungenermaßen eine Population von mehreren Tieren geben und diese hinterlassen ihre Spuren und nehmen Einfluss auf das Ökosystem. Das wäre, wie ich bereits sagte, den Forschern aufgefallen, erst Recht bei größeren Exemplaren.
Basto schrieb:NIEMAND kann sowas definitiv ausschließen bis der Planet nicht zu 100% erforscht ist!
Das tue ich auch nicht! Ich schließe lediglich die Existenz rießenhafter Kreaturen im Dschungeln und Rudeln an Megalodon innerhalb der Meere aus!


melden

Urzeitliche Wesen

21.08.2012 um 15:09
Mindslaver schrieb:Das aber auch Saurier noch leben, auch kleinere Exemplare, halte ich für unwahrscheinlich.
Um Missverständnisse vorzubeugen: Die Vögel sind davon ausgeschlossen.


melden

Urzeitliche Wesen

21.08.2012 um 15:09
@Mindslaver
ja das mit nessi ect finde ich auch sehr sehr unwarscheinlich.

Allerdings muss man sich immer vor augen halten dass Krokodile zb auch überlebt haben und sich kaum verändert haben.

Es kommt auch darauf an wie das Ökosystem sich veränderte! Wir wissen dass damals die Saurier ausstarben durch den Meteoriten Einschlag der das Ökosystem aus der Bahn warf! Es gab wenig Sonnenlicht, Sauerstoff, saurer Regen der fiel ... All das musste sich erholen erst da die Krokodile es geschafft haben sich anzu passen halte ich es nicht für unwarscheinlich dass es vllt auch andere Arten geschafft haben...

Natürlich hinterlassen diese Spuren aber wie will man dem nachgehen wenn nichtmal der gesamte Regenwald oder sibirien erforscht sind!

Dann kommt es noch auf die Population an! Je großer desto mehr "Dreck" wird hinterlassen.

Sicherlich richtig nur gehen wir von einer Population aus die nur wenige Tiere beinhaltet sagen wir mal ein paar bis hundert, diese auf einem riesigen gebiet zu finden wird recht schwer. Wenn diese nicht durch Zufall entdeckt werden dann entdeckt man sie vllt nie..


melden

Urzeitliche Wesen

21.08.2012 um 15:29
@Basto

Warum bestimmte Tiere überlebt haben und wiederum andere ausgestorben sind, ist ein sehr strittiges Thema unter Wissenschaftlern. Nicht nur Krokodile haben überlebt, beispielsweise haben auch Schildkröten, Haie, Säugetiere und frühe Vögel überlebt.

Klar, gibt es in unserer Welt noch einiges zu entdecken. Wenn ich nach exotischen unentdeckten Tiere suche, gehe ich wohl nach Australien. Dieser Kontinent war eine sehr lange Zeit von der übrigen Welt nahezu abgeschottet. Vielleicht hat da auch etwas exoterisches überlebt?


melden
Anzeige

Urzeitliche Wesen

21.08.2012 um 15:40
richtig! ich bin gespannt welche tierarten man noch alles entdecken wird... vorallem arten die man für ausgestorben hält


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
271 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden