Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Ernsthafte Hilfe für Interessenten der Hermetik

53 Beiträge, Schlüsselwörter: Magie, Hermetic, Praktische Metaphysik

Ernsthafte Hilfe für Interessenten der Hermetik

08.12.2010 um 20:14
@DeArziel

Ok, ich bin nicht böse, ich habe jetzt jedoch woanders meine Fragen dazu kund getan denn ich benötige dringend eine außenstehende meinung zu diesem Thema.

Lg Seiender


melden
Anzeige
Helel
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ernsthafte Hilfe für Interessenten der Hermetik

08.12.2010 um 20:20
@Seiender ich werde mich beeilen , versprochen auch dir meine meinung zu schreiben nur möchte ich dir ne qualifizierte meinung dazu abgeben , aber solange ist es gut das du auch wo anders fragst.lG


melden

Ernsthafte Hilfe für Interessenten der Hermetik

08.02.2011 um 19:29
@DeArziel
@Hundekuche
@Ophiel
@snafu
@Seiender

Hallo erstmal alle zusammen!

@DeArziel
Ich will dir nicht vorweg greifen mit deiner Antwort zu dem Sehenden.

Für mich hört sich das nicht wie Schamanismus an. Ich habe da eine ganz andere Richtung im Blickfeld, geht alleine schon aus der Beschreibung hervor...


melden
Helel
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ernsthafte Hilfe für Interessenten der Hermetik

08.02.2011 um 19:55
@Amasana schreib ruhig was du möchtest kein thema^^


melden

Ernsthafte Hilfe für Interessenten der Hermetik

08.02.2011 um 20:02
@DeArziel
Okay, aber ich wollte dir den Vortritt lassen.

Es sieht so aus, als sei dort die Atavistische Magie ausgeübt worden.
Avatistisch ist dem früheren Entwicklungsstand des Menschen entsprechend.
Diese Magie belebt alte Formen der Entwicklung. Unter anderem auch die eines Tieres. Der Mensch verhält sich wie ein Tier.

Wenn man sich mit atavistischer Magie beschäftigt, ist es gerade für den Europäer nicht gerade ungefährlich. Denn das Symbolsystem (daher hat er vielleicht angenommen, daß es was Schamanisches ist), erscheint so fremd, daß die Wirkungen nur sehr schwer vorherzusehen sind. Die geläufigen Schutzrituale helfen nicht und es sind auch schon Fälle von Besessenheit vorgekommen.

Das ist das was ich noch so weiß. Müßte den Rest nochmal in meinem Buch der Schatten nachschlagen. Kann etwas dauern...

Was die Krankheiten anbetrifft: Das ist die Auswirkung davon.
Mit der Atavistischen Magie hatte ich mich mal eine Weile beschäftigt.

Das geht in Richtung Graue Magie. Graue Magie ist nicht mit Schamanismus zu vergleichen.


melden

Ernsthafte Hilfe für Interessenten der Hermetik

08.02.2011 um 21:02
@Seiender
Sorry, den Rest habe ich vergessen zu beantwoten:

Generell ist es so, es gibt sehr viele, die betrachten, (ich nehme mal einen Art Sammelbegriff)
magische Systeme, darunter auch Quija - Board und Gläserrücken etc.. als eine Art Spiel.

Magie ist aber kein Spiel!

Und das kann mitunter zu Bessenheit durch ein Wesen sein.

Generell sollte man jedem magischen System respektvoll gegenübertreten und bevor man ein Ritual durchführt, genaustens informiert sein. Das heißt, sich eine Weile damit beschäftigen und auch mal einiges in Frage stellen und sich diesbezüglich Rat holen.

Selbst ich, lebe schon seit Geburt an mit der Magie und lerne immer wieder dazu. Und das ist was einen guten Magier ausmacht. Auch wenn ich ein neues System kennenlerne und ich mich bereitfühle, lasse ich mich einweihen. Das ist der Schritt, indem ich dem magischen System zeige, ich bin bereit, neues zu lernen.

Ich hoffe, ich konnte dir etwas weiterhelfen....


melden

Ernsthafte Hilfe für Interessenten der Hermetik

08.02.2011 um 23:16
Hallo, habe seit Monaten nicht mehr hier reingeschaut.

@Seiender
@Amasana
@DeArziel
...
Seiender schrieb am 05.12.2010:Also schädlich ist es denke ich nur wenn man nicht mehr damit aufhören kann, die Erkrankungen meiner bekannten sind ja eindeutig Abnutzungserscheinungen die jeder von uns im Alter bekommen könnte wenn sie das nur einmal im Monat oder einmal in der Woche gemacht hätte wäre sie jetzt wahrscheinlich nicht so kaputt.
Was sollte das für Magie sein, bei der man seinen Körper in dieser Weise anstrengt? Oder bei welcher man "aufhören " muss um nicht krank zu werden....?
Kann ich mir ehrlichgesagt nicht vorstellen, dass es damit zu tun hat. Es sieht eher danach aus, als ob die Betreffende zuviel Sport betrieben hat und die Abnutzugserscheinungen daher sind.

Durch Magie und Beschäftigung mit verschiedenen Ebenen und Kräften kann man schon krank werden. Jedoch mehr im geistigen Sinn. Denn jene Kräfte, die man damit aktiviert, sind ja im Menschen selbst. Die 'Engel und Dämonen' habe ihre Entsprechung im Gehirn.

Wie innen so aussen und aussen so innen.

So werden gewisse Kräfte/Mächte geweckt die, wenn sie nicht unter Kontrolle gehalten werden können, sich sozusagen verselbstständigen können. Dies geschieht, wenn man die Ebenen vermischt. Also die magische Ebene mit der "normalen". Ein Schamane würde vllt sagen, das Tonal mit dem Nagual.

Die magische Welt und die normale Welt ist unbedingt zu trennen, tut man dies nicht, kann dies wirklich schaden. Und es können schizophrenartige Zustände ausgelöst werden.
Das ist der Sinn des 'Schutzkreises' und des 'Eingangs- und Endrituals, welche das eigentliche Ritual in ihrer Mitte haben und somit bewusst eine andere Ebene betreten wird und auch wieder verlassen wird.


melden

Ernsthafte Hilfe für Interessenten der Hermetik

09.02.2011 um 00:46
@snafu
Genau das hab ich doch gesagt, nur halt anders ausgedrückt.

Generell ist das Problem, das "Neulinge" blind glauben, was sie in irgendwelchen Büchern lesen...
Deswegen habe ich auch darauf hingewiesen, mal etwas zu hinterfragen und sich auch mit jemanden auszutauschen. Denn so, läuft man weniger Gefahr, daß ein Geistwesen von einem Besitz ergreift.
Ich hab jemanden erlebt, der sich extrem mit Kabala auseinandergesetzt hat.
Er konnte auch nicht mehr die Wirklichkeit von der Spirituellen Welt unterscheiden...
Kurzum, der junge Mann ist durchgedreht.
Er kann zwei guten Freunden verdanken, daß sie mich dazu geholt haben. Lustig war das ganze wirklich nicht. Er ging sogar mit einem Messer auf mich los. Letztenendes hab ich es dann geschafft, ihn wieder in die Realität zurückzuholen. War ein langer harter Weg.

<Eine Bekannte von mir hat in ihrer Jugend mit zwei Freunden eine art Schamanische-Besessenheit ausgelösst, sie war dadurch schneller, stärker ihre Sinne waren besser alles war wie bei einem Raubtier, die drei wurden sozusagen süchtig danach weil dieser Zustand ja auch ne Menge Macht in sich birgt.
Ich habe sie vor ein paar Monaten wieder getroffen, sie ist jetzt 26 und hat in sämtlichen Gelenken Arthrose, Muskelfaserrisse im ganzen Körper, mehrere Bandscheibenvorfälle, Osteoporose und einige andere (Alters-)Erkrankungen.>

Wenn Du dir das richtig durchgelesen hättest, hättest du das mit der Besessenheit gelesen. Und das gibt es halt.
Da gab's mal ein Fall, wo ein Pärchen eine Magische Richtung ausprobiert hat, und das ging auch in die Richtung Raubtier. Ich schau mal nach, irgendwo hab ich das. Und stelle es dann rein....
Sorry, bitte nicht auf die Rechtschreibung achten, die Konzentration läßt etwas nach...


melden

Ernsthafte Hilfe für Interessenten der Hermetik

09.02.2011 um 01:01
Ja du hast recht, ich hatte deins nur flüchtig gelesen. :)
Kannte auch einige Menschen, denen es so ging. Ich denke, dass ist wohl der Grund weshalb man sagt, man sollte die Qabalah erst ab 40 studieren. @Amasana


melden

Ernsthafte Hilfe für Interessenten der Hermetik

09.02.2011 um 01:04
@DeArziel
Ich lese mich gerade in die Hermetik ein.

Ich hab da irgendwie ein Problem,

"Die Essenz, das Wesentliche, kann nur mit dem Herzen erfasst und erfahren werden. Sie ist das Eine und doch erscheint sie dreifach in allem, was die Natur hervorbringt. Dieses Wesentliche finden wir in der gesamten Natur, in allen Dingen und in der Einzigartigkeit eines jeden menschlichen Individuums."

Das ist, was ich in einigen magischen Systemen auch gefunden habe...

"Allzu häufig wird das, was wir zu kennen meinen, nicht ganz verstanden und nicht sorgfältig genug betrachtet, möglicherweise gerade deswegen, weil es uns so vertraut ist."

Das stelle ich bei Neulingen oft fest. Aber auch mir ist das schon passiert, weil das eine oder andere war logisch für mich...

"Aber um das Wesentliche zu erforschen und zu erfahren, muss man sich selbst und das Leben in einem neuen Licht sehen, denn die Wahrheit, die Essenz, das Wesentliche liegt jenseits aller Modelle und Konzepte, jenseits aller unserer tiefen Konditionierungen, Meinungen und Glaubensvorstellungen und sie wird unmittelbar, im "Hier und Jetzt" und vom ganzen Sein des Menschen erfahren."

Auch das kenne ich aus den höheren magischen Systemen und das ist auch eigentlich der Kernpunkt.

Soweit so gut. Ich habe bloß ein Problem, daß er die Keltische Magie als Keltische Mystik bezeichnet und sie in einen Topf mit dem Esoterikkram schmeißt.
Sorry, find ich nicht ok. Da entsteht bei mir der Eindruck, daß sich dort in der Bruderschaft niemand jemals richtig ernsthaft mit anderen magischen Systemen auseinandergesetzt hat.
Und damit habe ich ehrlich gesagt, dann ein Problem. (Hab mir auch mal kurz das Gästebuch dort angeschaut und finde die Antworten recht überheblich.)

Aber ich lese mich weiter in die ganze Thematik rein.


melden

Ernsthafte Hilfe für Interessenten der Hermetik

09.02.2011 um 01:09
@snafu
Kein Problem. Kann jedem passieren.

Muß man nicht unbedingt erst ab 40 studieren, manche Leute denken, sie brauchen sich nicht weiter zu informieren und auszutauschen und ups, da haben wir dann den Salat...

Wie gesagt, selbst ich hinterfrage Dinge oder spreche es an und höre mir die Anrtworten an und mache mir dann so meine Gedanken....

Und lernen sollte man immer weiter....


melden

Ernsthafte Hilfe für Interessenten der Hermetik

10.02.2011 um 12:06
Hi @Amasana


Natürlich kann man auch vor 40 die Qabalah studieren, doch ich denke, vielleicht kann man manches erst später 'erfassen'.
Es ist ja gerade die 40 eine besondere Zahl und spricht (qabalistisch gesehen) für sich. ^^
Amasana schrieb:Und lernen sollte man immer weiter....
Ja. Man sollte nicht glauben, man könne zweimal durch den gleichen Fluß gehen. :D
Amasana schrieb:Ich hab jemanden erlebt, der sich extrem mit Kabala auseinandergesetzt hat.
Er konnte auch nicht mehr die Wirklichkeit von der Spirituellen Welt unterscheiden...
Wobei bei den qabalahstudien die Aussicht womöglich relativ groß sein könnte, sich in den 'Ebenen' oder 'Welten' zu verirren, wenn man sich, wie du sagst extem damit befasst und der Mensch noch jung ist.
Es mag sein, dass man während dieser Zeit bemerkt, dass die Ebene in der sich die "Wirklichkeit befindet", durchdrungen ist von jenen Ebenen oder Welten, die jenseits davon eben diese "Wirklichkeit" hervorbringen.
'Jenseits' meine ich im Sinne von, nicht erfassbar in der realen Tatsache. und deshalb angezweifelt, da nicht beweisbar.
Die Wirklichkeit zeigt sich in ihren Facetten des Werdens, die Elohim werden "sichtbar", und die Dimensionen werden vielfach. So, da soll sich mal einer auskennen. Als ob man in ein fremdes Land kommt und die Landkarte und das Land selbst erst in Übereinstimmung bringen muss und noch dabei die Sprache lernen muss.
Und plötzlich weiss man dann nicht, wo man ist. ;)


melden

Ernsthafte Hilfe für Interessenten der Hermetik

10.02.2011 um 22:22
@snafu
Hi!
Ich hätte es ausführen sollen, was ich mit extrem meinte.
Er hat jeden Tag alles anhand der Kabbala analysiert. Jeden, mit dem er zu tun hatte...
Ja, er war auch sehr jung. 19 Jahre alt. Zwei seiner Freunde, hatten mich damals informiert. Wenn das so weiter gegangen wäre, dann hätte er wirklich jemanden umgebracht. Er ging ja auch auf mich mit einem Messer los.

Das ist ein häufiges Problem, daß sich Neulinge keinen Rat holen, oder darauf achten, daß sie auch mal einiges hinterfragen. Sie lesen etwas und denken, na ja, da wird schon nichts passieren!


"Und plötzlich weiss man dann nicht, wo man ist."

Ja, das kann sogar einem erfahrenen Magier mal passieren, wenn er nicht konzentriert und unaufmerksam ist.


melden

Ernsthafte Hilfe für Interessenten der Hermetik

10.02.2011 um 22:25
@Seiender

So, ich hab mal in meinem Buch der Schatten nachgeschlagen.

Versuche mal rauszukriegen, ob deine Freundin, als sie damals die Anrufung durchgeführt hat, auch eine Sigille benutzt hat.
Falls ja, versuche den Namen zu der Sigille rauszubekommen. Vielleicht erinnert sie sich noch daran..


melden

Ernsthafte Hilfe für Interessenten der Hermetik

10.02.2011 um 23:01
Ja das war mir schon klar, was du gemeint hast. ^^ @Amasana

"Eine Art Schamanische-Besessenheit", hat sie praktiziert. Was sollte das sein?
Irgendwie habe ich den Verdacht, dass das nicht damit zusammenhängt. Und diese "schamanische-Besessenheit" so ein Kindermagiespiel war, und sie sich vllt eingebildet hat, sie wäre deshalb so drauf. Es kann durchaus der Körper in Mitleidenschaft gezogen werden, wenn man zuviel Sport oder sonstige unnatürliche Bewegungen macht, weil man glaubt man muss das machen, aus irgendeinem Grund.


melden

Ernsthafte Hilfe für Interessenten der Hermetik

10.02.2011 um 23:19
@snafu
das ist Atavistische Magie. Ist kein Kinderkram. Es gibt da einige Rituale unteranderem auch Rituale in denen man mit Hilfe einer spezifischen Sigille die Kraft und die Stärke eines bestimmten Tieres herbeiruft. (Hat nichts mit den heutigen Sigillen zu tun) Ein Teil der Zeichen, sind auch im Vodoo zu finden.

So wie Seiender das beschrieben hat, haut das ganz genau hin.
Das ist urzeitliche Magie und nicht gerade ungefährlich denn man besitzt alle Merkmale, des Tieres, um die man gebeten hat.
Und das was sie nun an verschleißerscheinungen hat, ist kein Wunder.

Das ganze gibt es auch als animalischen Sextrieb.

Nur wenn man weiß, was sie für eine Sigille damals benutzt hat, kann man ihr noch helfen. Normale Ritualmagie hilft da nix. Mit Chaosmagie könnte man eventl auch noch eine Chance haben. Mit Voodoo hab ich mich noch nicht beschäftigt, weil ich noch keinen Priester gefunden habe.

Ich warte erstmal ab, was der Seiende schreibt.


melden

Ernsthafte Hilfe für Interessenten der Hermetik

11.02.2011 um 02:16
@Amasana ich kenne die Sigillenmagie von Austin Sprare, bei der man die Sigillen selbst macht. Und die Sigillen einiger Dämonen. jedoch wusste ich nicht dass man es dies auch für die Kraft der Tiere benutzen kann.
Was meinst du mit 'heutige Sigillen'?


melden

Ernsthafte Hilfe für Interessenten der Hermetik

14.02.2011 um 12:47
@snafu

Sorry, daß ich mich heute erst melde...

Ist ziemlich kompliziert zu beschreiben... Aber ich versuchs mal...

Also, bei der heutigen Sigillenmagie, hast du ja mehrere Varianten, die Sigille anzufertigen, auch andere Materialien als in der Urzeit. Dort hast du ja auch die Möglichkeit aus mehreren Systemen.

Die Atavistische Magie ist ziemlich schwer zu verstehen, da dort mit sehr vielen Symbolen (nicht in der Form, wie wir sie kennen z.b: Astrologische Symbole, Nummerologische Symbole etc..)
Ich habe eigentlich eine schnelle Auffassungsgabe, aber auch ich muß stellenweise sagen, daß das ganze mehr als komplex ist.

Es ist so ähnlich,( mir fällt kein anders Beispiel ein) wie bei den chinesischen Zeichen. Ein Symbol hat mehrere Bedeutungen. Es kann in der Grundform z.B. Stärke sein, wenn es aber in Zusammenhang mit einem anderen Symbol schon wieder was ganz negatives ergeben.

Und mit der abendländischen Magie fast nichts gemein hat... Und auch die Schutzrituale der abendländischen Magie nichts nützen, weil halt die Wirkung der Atavistischen Sigillenmagie nur schwer vorhersehbar ist.

Und das hatte ich damit gemeint, das es mit der "heutigen Sigillenmagie" nicht zu vergleichen ist. Sprich mit der abendländischen Sigillenmagie.

Von Austin Sprare hab ich gehört....

Wie kamst du zu der Sigillenmagie?


melden

Ernsthafte Hilfe für Interessenten der Hermetik

14.02.2011 um 13:00
@Amasana
no problem, das ist ja kein chat.
ich meinte Austin Spare. tippfehler.

Danke für die Erklärung, was ist denn der Ursprung der avatistischen Magie, da nicht abendländisch?

Bzw kann man sich einige dieser Symbole wo ansehen? muss mal googeln... ^^

Weiss nicht mehr, wie ich zur Sigillenmagie kam, vllt kam sie zu mir.. :) Ich habe verschiedene Bücher, Informationen und Interessen an diesen Dingen.
Sigillenmagie ist, was einfach und wirksam ist, man braucht keine langen Rituale und Vorbereitung oder Accesoires und es geht schnell. was für manches vorteilhaft sein kann.


melden
Anzeige

Ernsthafte Hilfe für Interessenten der Hermetik

15.02.2011 um 12:29
@snafu
Ob es im Internet bezüglich der Atavistischen Magie was gibt, kann ich dir nicht sagen. Mich haben meine Großeltern unterrichtet und das Buch der Schatten umfaßt mittlerweile so ca. 4000 Seiten in A3 Größe. Da steht auch eine Menge darüber drin. Nur wie ich bereits sagte, selbst ich habe da manchmal meine Probleme, nicht den Faden zu verlieren. Wo diese Magie genau herkommt, keinen Blassen. Scheint so in Richtung Australien zu gehen, kann aber auch genauso gut von einer der Südseeinseln stammen, man kann seinen Ursprung nicht so richtig bestimmen.


Das stimmt, daß man in der Sigillenmagie kein Zubehör braucht. Man benötigt einfach nur genug Konzentration auf das Ziel.


melden
264 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Allgemeinmedizin23 Beiträge
Anzeigen ausblenden