Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Das Problem des Karmas!

22 Beiträge, Schlüsselwörter: Karma

Das Problem des Karmas!

24.04.2014 um 16:58
Ich wollte mit euch über ein Problem reden das mich schon seit längeren nicht mehr loslässt.
Obwohl ich ein Christ bin will ich natürlich auch Gerechtigkeit in Form von Karma usw. wie es eben jeder Mensch will.
Wenn man etwas Gutes tut will man dafür etwas Gutes bekommen und anderst herum wünscht man es wohl eher seinen Feinden ;)
Dieses oberflächlich betrachtete ganz simple Prinzip hat nur eine große Lücke mit der ich nicht klarkomme und zwar, dass es kein Gut und kein Böse mehr gibt.
Was sich anfangs super anhört will ich mit einem Beispiel darstellen.
Eure Frau wird von einem Mann umgebracht.
Jetzt ist das Problem zu entscheiden ob der Mann oder die Frau etwas schlechtes getan hat und er nur der Vollstrecker des Karmas war.
Also wer ist nun schuldig die Frau der Mörder oder keiner von beiden?


melden
Anzeige
Orbiter...
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Problem des Karmas!

24.04.2014 um 17:04
Ja, was willst Du hören? Das der Mann die böse Hexe umgenietet hat?
Es gibt viel strafrechtich belangbare Gründe. Ob am Ende wirklich alles gerecht
war, steht auf einem anderen Blatt. Ich hab mal gelesen vor kurzem, dass sich
die meisten Deutschen ungerecht behandelt fühlen.
So, dass ist eine komplizierte Angelegenheit, aber moralische Rcihtlinien
existieren nun mal, sonst würde jeder das machen, was ER für gerecht empfindet.
Da gäbs ziemlich viel Chaos.


melden

Das Problem des Karmas!

24.04.2014 um 17:06
@Orbiter...
hatte mir einen schlauen spruch von irgendeinem weisen hindu oder so gewünscht :D


melden
Orbiter...
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Problem des Karmas!

24.04.2014 um 17:14
Karma ist Betriebsgeheimnis. Muss man selber drauf kommen...


melden

Das Problem des Karmas!

24.04.2014 um 17:19
Ich find das Karma Sutra toll müsste es mehr von geben


melden

Das Problem des Karmas!

24.04.2014 um 17:35
@Kamekaze
Naja, gut und böse sind eben schwammige Begriffe. Je nachdem, welche Moraltheorie man zugrunde legt, wird man zu einem anderen Ergebnis kommen - und das oft für ein und denselben Sachverhalt. Manche Moralphilosophen sind der Meinung, dass man einen Menschen foltern dürfe, wenn er Geiseln irgendwo versteckt hält, deren Leben bedroht ist, weil es quasi Notwehr darstellt. Andere sagen, man dürfe niemals Foltern. Es gibt sogar welche, die meinen, dass man in der Situation foltern sollte, es aber vom Gesetz her verboten bleiben muss.

All diese Probleme sind dann auch auf Karma anwendbar. Es gibt nicht böse und gut von Natur aus. Das sind Kategorien, die der Mensch geschaffen hat. Daher macht der Karma Gedanke keinen Sinn, sofern es nicht irgendeine Instanz gibt, die unabhängig vom Menschen Gut und Böse bewertet. Soll heißen, dass wenn du vernünftig an Karma glauben willst, du auch von irgendeiner Gottheit überzeugt sein musst.

Das ist allerdings alles nur theoretisch. Viele scheinen mir der Ansicht zu sein, dass sie einfach das glauben, was sie gerne als wahr haben wollen und nicht das, wofür es die besten Gründe gibt.


melden
Orbiter...
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Problem des Karmas!

24.04.2014 um 17:42
Ich bringe denk ich Karma mit Charisma zu sehr in Verbindung.
Aber ich sag mal simpel von Charisma kommt man auch zu Karma.


melden
kavinsky
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Problem des Karmas!

24.04.2014 um 17:56
@Kamekaze

Die Frau war früher (also in der Vergangenheit bzw in einem früheren Leben) der Täter und wurde,
weil sie ihr Karma negativ aufgeladen hat, zum Opfer.

Der Mann wird in der Zukunft bzw in einem späteren Leben das Opfer, weil der dadurch, dass er
die Frau getötet hat, sein Karma negativ aufgeladen hat.

Das geht dann immer so hin, bis jede der beiden Seelen für sich begriffen hat, dass man letztendlich
sich selbst verletzt, wenn man anderen Seelen weh tut.

Hmm ... kann man doch so stehen lassen ... mal ganz simpel erklärt, oder?!


melden
Dawnclaude
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Problem des Karmas!

24.04.2014 um 21:07
Hm, Karma macht irgendwie nur sinn, wenn man aktiv Inkarnationsforschung betreibt.
wenn man opfer eines gewaltverbrechens wird, kann man ja nur vermutungen anstellen, ob das am karma liegen könnte.
Okay dann geht man zum therapeuten und erlebt dinge aus seinen früheren Leben, je nachdem wie überzeugend es war, kommt man dann zu einer akzeptanz und sieht sich vielleicht nicht mehr als Opfer. (nicht zwangsläufig schlecht, weil man z.b. das thema ruhen lassen kann) aber natürlich kann man auch etwas fehlgeleitet werden. Kommt echt drauf an, was man dann bei solchen Rückführungen wieder erlebt.
Dass die aber nicht kompletter Blödsinn sind, glaub ich schon. dafür spricht meist die Intensität.
Letztendlich machen sowas ja auch nur Leute schlecht, die sowas nie machen würden. (was wiederum schicksal sein könnte, weil sie sich selbst davon abhalten, etwas darüber herauszufinden.)

Ach ja genau, Karma und Schicksal ist noch eine problematische Kombination bzw. könnte sich aus Karma Schicksal ergeben etc.

Naja ich persönlich glaube nicht sonderlich an Karma, weil mein Glauben mir sagt, dass man zwischen den Leben eh noch im Jenseits lebt und das Karma nur richtig Sinn macht, wenn das nicht so wäre.


melden

Das Problem des Karmas!

24.04.2014 um 22:17
Jeder Mensch hat sein Schicksal selbst in der Hand. Was nützt mir mein früheres Leben (sofern es eins gibt), wenn es mich doch nur vom hier und jetzt zu sehr ablenken kann...Es wäre interessant zu erfahren, dass man schonmal gelebt hat. Aber ich denke, dass dies dann keinen Einfluss auf mein jetziges hätte.


melden

Das Problem des Karmas!

24.04.2014 um 23:59
@Kamekaze
Kamekaze schrieb:Dieses oberflächlich betrachtete ganz simple Prinzip hat nur eine große Lücke mit der ich nicht klarkomme und zwar, dass es kein Gut und kein Böse mehr gibt.
So simpelig finde ich es gar nicht.

Die Gesamtheit der Folgen und Konsequenzen unterscheidet nicht in Gut und Böse,ja das stimmt.
Allerdings ist die einzelne Tat an sich bestimmend für alles was folgt.

Schicksal kann man nicht beeinflussen.
Da hilft auch kein Karma oder irgendein anderes spirituelles Konzept,
wenn die restliche Welt nicht mitspielen mag.


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Problem des Karmas!

25.04.2014 um 00:29
@Kamekaze


Um auf deine Frage zu Antworten......

Beide haben Schuld, denn beide haben den Weg gewählt, der sie zusammengebracht hat. Natürlich, unwissender weise... :)


In Wirklichkeit gibt es das Gute und das Böse. Das Gute und das Böse das wir durch die Menschen zu sehen versuchen, entspricht nur der Tatsache und die sind nur das Resultat, nicht die Ursache. Wer das Böse und das Gute wirklich kennenlernt wird sich im ersten Moment überwältigt fühlen, denn es ist weitaus weniger Tatsächlich, als man es annimmt. :)

Die Frau die getötet wird, hat schon getötet.....der Mann der tötet, wurde getötet. Beide haben die Wahl, entweder frei oder gefangen zu sein.....hier haben sich beide für die Gefangenschaft entschieden...... :)


melden

Das Problem des Karmas!

25.04.2014 um 17:07
@Jesussah
Inwiefern kann man denn davon sprechen, dass die Frau sich für irgendwas entschieden hat? Sie wird ja einfach von dem Mann umgebracht. Wenn überhaupt, ist er der einzige, der sich für etwas entscheidet.

Ich verstehe auch nicht, wie man in dem Zusammenhang von Schuld sprechen kann, wenn beide einen Weg wählen, der sie zusammenbringt, dies aber in Unwissenheit geschieht. Wir würden ja auch nicht von Schuld sprechen, wenn jemand versehentlich etwas kaputt macht.
Jesussah schrieb:In Wirklichkeit gibt es das Gute und das Böse.
Wäre sschön, wenn du für solche Aussagen auch Argumente liefern könntest. Das bringt ja niemanden weiter, einfach solche Behauptungen ohne Begründung in den Raum zu werfen, sonst kommt man in einer Diskussion nicht weiter, als kleine Kinder, die mit dem Fuß auf den Boden stampfen und sagen, das ist so.


melden

Das Problem des Karmas!

25.04.2014 um 17:37
@Kamekaze


wenn die Frau umgebracht worden ist, vllt war es auch gut für sie.



Gut und böse gibt es nur hier unten in der Dualität.


Tue einfach bedingungslos Gutes, und erwarte GAR NICHTS dafür.

Das ist der Schlüssel.

Erwartungslos tun.


Es gibt auch den Fall wo (vermeintlich ) gutes, mit bösem vergolten worden ist....


Ist mir auch schon passiert.



mfg,


melden
Donnerkeil
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Problem des Karmas!

25.04.2014 um 20:34
Ich empfehle:

http://www.amazon.co.uk/exec/obidos/ASIN/9552400252/tupflisglobalv0c

Die Seiten 333 - 489 behandeln Karma. Vielleicht raffen einige Schmalspurphilosophen dann, was Karma ist oder erahnn wenigstens die Flachheit ihres Palavers, wenn sie sich nur den Umfang der Erörterung vor Augen halten.


melden

Das Problem des Karmas!

25.04.2014 um 20:45
das ist ja nett von dir gemeint mit dem link, wäre toll (wer sich das Buch jetzt nicht extra aus England bestellen mag) das du evtl daraus mal ne grobe Zusammenfassung machen koenntest?
Thema ist ja schon recht interessant.
:o)


melden

Das Problem des Karmas!

25.04.2014 um 20:52
http://www.dhammatalks.net/German/Wettimuny_Die_Lehre_des_Buddha.pdf

Hab das jetzt gefunden ;-) hoff das es das richtige ist


melden
Jesussah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Das Problem des Karmas!

25.04.2014 um 23:47
@DragonRider


Unwissenheit schützt nicht vor Schuld.....wenn jemand etwas kaputtmacht, kann man ihn genau so verdammen wie vergeben.....so wie auch einem Mörder.......wer nicht weiß, was er wirklich tut, der ist kausal so sehr gebunden, das er nicht mehr klar blicken kann........was wiederum zu den jeweiligen Taten führt, den man vergeben oder verdammen kann......:)

Die Frau, die auf offener Straße umgebracht wird, wahllos, ist im Grunde nicht wahllos ausgewählt worden. Es hatte einen Grund, warum sie zu der Zeit, an dem Ort war. Genau wie es einen Grund hatte, das der Mörder, das getan hat, was er getan hat. Es hat die Frau nicht Grundlos getroffen.......so wie der mann nicht grundlos geschossen hat......:)


melden

Das Problem des Karmas!

26.04.2014 um 12:19
alles ist karma, aber da ich an die ewige seelenwanderung glaube, kann sich das karma manchmal ungerecht anfühlen. ich glaube es läuft alles genau so, wie es laufen soll. da gibt es nichts zu verstehen. man wird die göttliche gerechtigkeit subjektiv in dem moment warscheinlich nicht verstehen.
es ist doch so, wenn du ein burger ist, hast du ja schon indirekt getötet und gefoltert. du nimmst es zwar nicht wahr, weil du dir einfach ne fertige frikadelle im supermarkt kaufst. aber all das was wir so bei den menschen als gesetze haben wenden wir ja lange nicht an unserer umwelt an, mal abgesehen davon was wir uns so gegenseitig antuen. soll heissen wir sind alle folterknechte. wir müssen jeder mal für jeden in die bresche springen einer für alle & alle für einen und das is auch ok so.(so ergibt die jesusgeschichte auch sehr viel sinn, er muss ja für alle sünden leiden und ich denke ja jeder ist jesus gewesen oder wird es einmal sein. also wird jeder jedes erdenkliche leid ertragen und aber auch selbst jede erdenkliche sünde begehen also darfst du im prinzip niemanden verurteilen, es dürfte zB. keine gefängnisse geben, man könnte ja jetzt noch weiter spinnen und sagen das jesusleben ist eine art aufnahmeritus wie bei einer gang die jedes mitglied einmal über sich ergehen lassen muss) wenn ich irgendwann mal ne kuh bin, darfste mich essen wenns sein muss. deshalb hab ich auch keine angst vor zb. einer invasion von aliens, denn das sind wir ja selber. genau wie die juden auch die nazis selber sind.. wir leben in einer art riesengrossen märchen was immer wieder neu erzählt wird. und es muss nunmal jede rolle geben. aber daher ist wie du schon selbst sagst nichts gutes und nichts böses, es ist alles teil der natürlichen ordnung. und evtl. das kann ich dir leider nicht mit bestimmtheit sagen, ist gewalt die mutter aller dinge. also es wird sicher irgendwo eine paralele dimension geben in der es eine art garten eden gibt, in dem alle nur lachen singen und tanzen den ganzen tag,aber auch die wird ihr ende haben aber auch wieder einen neuanfang. der phönix aus der asche der immer wieder neu entsteht.

also so sehe ich das karma zumindest, ob das alles so stimmt, tja das werden wir wohl erst erfahren wenn wir tot sind vielleicht, aber selbst dann vielleicht nicht.


melden
Anzeige

Das Problem des Karmas!

27.04.2014 um 12:42
Viele gute Erklärungen danke!


melden
441 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt