Philosophie
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Beeinflusst man den Zufall selbst?

97 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Leben, Glück, Zufall ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Kephalopyr Diskussionsleiter
Profil von Kephalopyr
dabei seit 2016
Miss Allmy

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Beeinflusst man den Zufall selbst?

04.06.2022 um 22:54
Guten Abend! :)


Manchmal passieren so seltsame, aufeinanderfolgende Ereignisse, bei denen man sich hinterher einfach nur fragt, warum das so ist...


Vorgestern habe ich mich mit meiner Mutter und Schwester über Vögel unterhalten. Meine Mutter erzählte uns, dass ein Meisenbaby vor ihr landete auf der Wäscheleine und dann meinte ich: "Ich hätte auch so gern ein Vogelbaby!"

Gestern als wir dann zusammen einkaufen fuhren mit Rad und auf dem Rückweg waren, lag plötzlich auf dem Bürgersteig(ohne Bäume in der Nähe) ein Ei, das sich bereits bewegte. Ich nahm es in die Hand und ein nacktes Etwas war dabei auf meiner Hand zu schlüpfen. Vermutlich wollte irgendeine Krähe es fressen und ließ es absichtlich auf den Boden fallen, damit es kaputt geht?

(Ich hab Bilder zu dem Vogel in der Rubrik Natur unter Vögel gepostet.)


Jedenfalls hab ich schon oft so kuriose "Zufälle" erlebt, bei denen manchmal dezent das Gefühl aufkommt, als würde man schon beobachtet werden und jemand greift so in das Geschehen ein. Klingt natürlich abstrakt, aber was ist das dann bitte? Zufall? Kann man sowas nur an Wahrscheinlichkeiten festmachen? Weil es theoretisch mindestens ein einziges Mal möglich ist, dass das SO passiert, dann passiert es auch direkt dann, wenn es passt?

Das erinnert mich ein bisschen an die Synchronizität von C. G. Jung, jedoch ist es nicht direkt das Gleiche, aber was ist das dann? Wie ein reiner Zufall fühlt es sich nicht an und man bildet sich da ja auch nix extra zu ein. Es ist doch schon seltsam, wenn man sagt, dass man dies und das gern hätte und einen Tag später passiert es genau SO.🤨

Zwischenzeitlich vergaß ich das mit dem Vogelbaby ja wieder, liegt es vielleicht daran? Denn das was ich abseits dessen gern hätte, passiert trotzdem nie, weil ich nahezu immer dran denke. Hab das schon oft beobachtet, dass wenn man an etwas denkt, es erst recht nicht passiert. Wenn man aber nicht mehr dran denkt, passiert es auf einmal. Das ist das Gleiche wie die Momente in denen man dringend was bestimmtes sucht, das man benötigt und dann taucht es einfach nicht auf, immer dann wenn man es braucht! Aber wenn man es nicht braucht, liegt es immer griffbereit....na klar.


Wie nennt sich diese passende Aneinanderreihung von Zufällen? Sind wir vielleicht unbewusst dazu in der Lage unser Leben selbst zu beeinflussen? Wenn man etwas so sehr möchte, dass die Dinge sich dann so ereignen?


4x zitiertmelden

Beeinflusst man den Zufall selbst?

05.06.2022 um 11:25
Zitat von KephalopyrKephalopyr schrieb:Vorgestern habe ich mich mit meiner Mutter und Schwester über Vögel unterhalten
@Kephalopyr
Hättest ihr euch darüber unterhalten, das du gerne mal eine Millionen Euro gewinnen würdest. Wer weiß, dann hätte da anstelle von dem Ei vielleicht ein Lottoschein oder Glückslos auf dem Weg gelegen….


melden

Beeinflusst man den Zufall selbst?

05.06.2022 um 12:07
Zitat von KephalopyrKephalopyr schrieb:Wie nennt sich diese passende Aneinanderreihung von Zufällen?
Bernoulli-Prozess :D.


melden

Beeinflusst man den Zufall selbst?

05.06.2022 um 13:16
@Kephalopyr

Deine Interpretation ist soweit erstmal natürlich, da das menschliche Bewusstsein durch die Evolution darauf "programmiert" ist ,überall Zusammenhänge herzustellen. Das ganze ist aber trotzdem nichts weiter als reiner Zufall. Milliarden Menschen unterhalten sich tagtäglich über irgendwelche Dinge. Daher ist es schon rein statistisch unvermeidlich, dass unzähligen Menschen irgendetwas zwangsläufig passieren muss, das thematisch irgendetwas mit vorherigen Gesprächen zu tun hat. Der Mensch hat allerdings kein Gespür für Statistiken, weswegen wir eigene Erlebnisse überbewerten. Hinzu kommt noch, dass die wenigen Male, die uns so etwas passiert, wesentlich einprägsamer in Erinnerung bleiben. Die unzähligen Male in denen nichts derartiges passiert, messen wir keine Bedeutung zu und vergessen wir daher auch schnell wieder.


1x zitiertmelden
Kephalopyr Diskussionsleiter
Profil von Kephalopyr
dabei seit 2016
Miss Allmy

Profil anzeigen
Private Nachricht
Link kopieren
Lesezeichen setzen

Beeinflusst man den Zufall selbst?

31.08.2022 um 16:56
Hallo,


Heute hatte ich wieder so ein kurioses Ereignis:


Heute früh am Morgen im Halbschlaf, träumte ich unbewusst davon,
wie ich mit meiner Mutter einkaufen war. Kurz bevor ich aufgewacht bin, merkte ich dass ich zu ihr sagte:

"Guck mal, es gibt 3 rosa Donuts für 88 Cent insgesamt, zwar ungefüllt aber lass sie uns holen!"

An diese Szene kann ich mich noch erinnern und ehe ich mir dann dessen bewusst wurde zu träumen, bin ich auch schon aufgewacht.
Diese Halbschlafträume am Morgen fühlen sich generell immer echt an und doch schenkte ich all dem keine Beachtung mehr, außer zu wissen dass ich mich noch sehr gut an diese Szene erinnern konnte nach einigen Stunden.

So, jetzt aber folgendes:

Meine Mutter kam vom Einkauf zurück. Wir unterhielten uns erstmal und ganz nebenbei fragte sie mich, ob ich einen Donut will.
Da habe ich ihr dann so auf die Lustige gesagt: "Von Donuts habe ich Heute Morgen schon geträumt!" und fragte sie, ob es gefüllte oder ungefüllte sind, weil ich die Gefüllten lieber mag. Sie meinte dann ich soll einfach mal in den Kühlschrank gucken und ich dachte echt mich trifft der gewaltigste Schlag überhaupt, als ich braune und rosane Donuts sah. Insgesamt 6 Stück und jeweils 3 in der jeweiligen Farbe. Also 3 Rosa und 3 Braun. Sie hatten sogar, wie im Traum, helle eintönige Streusel drauf, also die rosa Donuts.

Weil sie sonst nie Donuts kauft und es so viele waren, fragte ich wie teuer die denn bitte sind, da ich meine Donuts oft bei Rewe hole, wo ein einzelner ca. 1 Euro kostet und rein optisch sahen sie auch aus wie die von Rewe. Meine Mutter sagte, dass einer 34 Cent kam, war im Angebot. Als ich reinbiss merkte ich auch, dass sie keine Füllung hatten. Vielleicht deshalb die Preissenkung? Keine Ahnung,

aber das kann es echt nicht sein. Ich weiß es klingt lächerlich, weil es hier um simple Donuts geht, aber wie ist das möglich? Zufall heißt ja nicht unbedingt, dass etwas so rein willkürlich ohne "Hintergrund" passiert, denn ich kann mir persönlich einfach nicht mehr vorstellen, dass DAS hier der reinste pure, zusammenhangslose Zufall war. Es gibt auch unterschiedliche Formen des Zufalls:
Ein Ereignis geschieht objektiv ohne Ursache. Dieser „objektive Zufall“ wird im Artikel Indeterminismus behandelt.
Ein Ereignis geschieht, ohne dass eine Ursache erkennbar ist.
Ein Ereignis geschieht, bei dem man zwar die Einflussfaktoren kennt, sie aber nicht messen oder steuern kann, so dass das Ergebnis nicht vorhersehbar ist („empirisch-pragmatischer Zufall“[4]).
Zwei Ereignisse stehen in keinem (bekannten) kausalen Zusammenhang.
Quelle: Wikipedia: Zufall

Also, man sieht dass Zufall nicht immer gleich heißt: "Etwas geschieht ohne (Hinter)Grund."

In dem Fall frage ich mich auch einfach nur, was ist, wenn diese Verknüpfung zwischen dem Traum und der Realität etwas ist, das man selbst irgendwie in der Lage war zu beeinflussen, oder wenn man bereits durch diesen Traum die Zukunft in der Gegenwart vorauslebte? Ich habe so viele Fragen, aber finde keine Antwort darauf.


1x zitiertmelden

Beeinflusst man den Zufall selbst?

31.08.2022 um 17:41
@Kephalopyr

Statt einer wie auch immer gearteten Beeinflussung der Realität durch einen Traum halte ich einen simplen Zufall für sehr viel wahrscheinlicher.

Klassische Donuts sind, zumindest in meiner Region, öfter ungefüllt als gefüllt.
Dazu ist ein Donut mit rosa Zuckerguss ein "Klassiker" unter den Donuts, siehe Homer aus den Simpsons, der nahezu immer rosa Donuts zu sich nimmt.
Ich hab gerade mal Donuts gegooglet und das erste Bild, das mir vorgeschlagen wird, ist ein Donut mit rosa Zuckerguss.

Das Timing ist zwar kurios, dass deine Mutter ausgerechnet heute nach deinem Traum welche gekauft hat, aber dennoch ist die gesamte Situation meiner Meinung nach nicht so ungewöhnlich, als dass man von einee Verbindung zwischen Traum und Realität ausgehen müsste, um dieses Szenario zu ermöglichen.
Dazu passen dein Traum und die Realität ja in diesem Fall nicht hundertprozentig zusammen, sodass man irgendwas mysteriöses reinlesen könnte.


melden

Beeinflusst man den Zufall selbst?

26.09.2022 um 12:13
Zitat von KephalopyrKephalopyr schrieb am 31.08.2022:Heute hatte ich wieder so ein kurioses Ereignis:
Und es kann nicht sein, dass Du Dir etwas (z.B. eine Werbetafel), das seit einiger Zeit auf Deinem Weg steht, unbewusst gemerkt und daher davon geträumt hast?

Gucky.


1x zitiertmelden

Beeinflusst man den Zufall selbst?

03.10.2022 um 18:39
Zitat von Gucky87Gucky87 schrieb am 26.09.2022:Und es kann nicht sein, dass Du Dir etwas (z.B. eine Werbetafel), das seit einiger Zeit auf Deinem Weg steht, unbewusst gemerkt und daher davon geträumt hast?

Gucky.
Finde ich sehr passend, und auch vorstellbar.

Des weiteren bleibt die Frage: Wie oft schon hast du was geträumt, aber es ist nicht eingetroffen? Der Traum mit den Donuts wäre längst vergessen, wäre da nicht eben dieser Zufall passiert.

Ich vergleiche das auch mit:
Hast du dich schon Mal z.B. an nem Finger verletzt, und Just seit dieser Verletzung haust du dir immer diesen Finger irgendwo an, nicht nen anderen, sondern genau den verletzten. Es tut weh, und trotzdem passiert es immer wieder.
Ich würde sagen, du haust dir den Finger seit der Verletzung nicht öfter an, als sonst, aber dir fällt es jetzt eben auf, weil's jedes Mal weh tut.

In so fern, mMn, sind Zufälle dieser Art, lediglich Zufälle auf die du aufmerksam wirst.
Ich sag's Mal so: gibt es genug Träume, ist auch irgend wann Mal einer dabei, der so, oder so ähnlich eben auch Mal eintrifft.
Ist wie bei den Affen an der Schreibmaschine:
Infinite Monkeys Theorem


1x zitiertmelden

Beeinflusst man den Zufall selbst?

05.10.2022 um 15:20
Zitat von deep_bluedeep_blue schrieb:Wie oft schon hast du was geträumt, aber es ist nicht eingetroffen?
Was ich träume, wenn ich mich gut erinnern kann, KANN in der Realität meist nicht eintreffen, weil es zu phantastische Sachen sind, von denen ich träume.
Zitat von deep_bluedeep_blue schrieb:Hast du dich schon Mal z.B. an nem Finger verletzt, und Just seit dieser Verletzung haust du dir immer diesen Finger irgendwo an, nicht nen anderen, sondern genau den verletzten. Es tut weh, und trotzdem passiert es immer wieder.
Ich denke eher, dass man mit denm Finger immer aneckt, auch wenn er gesund ist. Die Tatsache, dass aber Schmerz verursacht wird, lässt uns das deutlicher wahrnehmen.
Zitat von deep_bluedeep_blue schrieb:Ich sag's Mal so: gibt es genug Träume, ist auch irgend wann Mal einer dabei, der so, oder so ähnlich eben auch Mal eintrifft.
Ich möchte das nicht negieren, aber wenn ich jede Woche Lotto spiele und die selben Zahlen ankreuze, fallen diese auch irgendwann - Früher oder später - mal.

Gucky.


1x zitiertmelden

Beeinflusst man den Zufall selbst?

07.10.2022 um 16:58
Zitat von Gucky87Gucky87 schrieb:wenn ich jede Woche Lotto spiele und die selben Zahlen ankreuze, fallen diese auch irgendwann - Früher oder später - mal.
Joah, das Infinite-Monkey-Theorem.
Und? Wie alt willst du - der Wahrscheinlichkeitsrechnung unterworfen - denn werden?
Zitat von Gucky87Gucky87 schrieb:Ich denke eher, dass man mit denm Finger immer aneckt, auch wenn er gesund ist.
Youtube: Das glaube ich nicht, Tim...
Das glaube ich nicht, Tim...
Externer Inhalt
Durch das Abspielen werden Daten an Youtube übermittelt und ggf. Cookies gesetzt.



melden

Beeinflusst man den Zufall selbst?

07.10.2022 um 20:56
Wenn du denkst dass es Zufälle gibt:

Das Weltraum in seinen Grundsätzen ist sehr geordnet. Wir würden sonst nicht jeden Tag die Sonne aufgehen sehen oder einen Kalender dafür haben.

Wenn wir uns jetzt von Makro zu Mikro bewegen:

Atombindungen sind uns sehr gut bekannt. Diese sind auch in einem Gitter genau so angeordnet das es jeweiles ein Element ergibt.
Und selbst in dieser Kleinigkeit ist es uns nur schwer möglich diese zu trennen.

Das was der Mensch als Chaos / Zufall wahrnimmt, ist die menschliche sicht auf alle Dinge die sich ihm nicht unterwerfen.

Aus der sicht der Natur ist nämlich immer alles im lot. Dort macht jedes Element was es soll. Wäre auch schlimm wenn Wasser sich eines Tages für etwas anderes entscheiden würde ^^´

Was bleibt ist der menschliche Zufall weil es dem menschen nicht geling die Meinung von Wasser zu ändern. Oder halt das Unbekannte was der Mensch nicht erfassen kann.

(Ich hoffe es war nicht all zu missverständlich ausgedrückt)


3x zitiertmelden

Beeinflusst man den Zufall selbst?

08.10.2022 um 20:51
Zitat von hotdoghotdog schrieb:Was bleibt ist der menschliche Zufall weil es dem menschen nicht geling die Meinung von Wasser zu ändern.
Wie meinst du das? Meiner Meinung nach gibt es keine Zufälle. Das Wort Zufall heist für mich es ist bestimmt.


1x zitiertmelden

Beeinflusst man den Zufall selbst?

08.10.2022 um 21:30
Zitat von LARA43LARA43 schrieb:Wie meinst du das? Meiner Meinung nach gibt es keine Zufälle. Das Wort Zufall heist für mich es ist bestimmt.
Das wäre dann aber nicht die Definition davon.


melden

Beeinflusst man den Zufall selbst?

08.10.2022 um 23:59
Zitat von hotdoghotdog schrieb:(Ich hoffe es war nicht all zu missverständlich ausgedrückt)
Ich fürchte, doch ;)
Das ist doch insgesamt eine rein menschliche Sicht:
Zitat von hotdoghotdog schrieb:Das was der Mensch als Chaos / Zufall wahrnimmt, ist die menschliche sicht auf alle Dinge die sich ihm nicht unterwerfen.
Aus der sicht der Natur ist nämlich immer alles im lot. Dort macht jedes Element was es soll.
… und eine andere Sicht ist uns bislang nicht bekannt. Weder stehen wir abseits der Natur, noch hat diese erkennbar ein Bewusstsein oder eine Intention.
Das Wesen der Naturkonstanten, das Programm, das da abläuft, ist aber höchst rätselhaft.


1x zitiertmelden

Beeinflusst man den Zufall selbst?

09.10.2022 um 00:06
Zitat von NemonNemon schrieb:… und eine andere Sicht ist uns bislang nicht bekannt
Jedes Tier würde dir widersprechen. Wonach gehen noch gleich die Vögel in den Süden?
Zitat von NemonNemon schrieb:Weder stehen wir abseits der Natur, noch hat diese erkennbar ein Bewusstsein oder eine Intention.
Deshalb neigt sich auch die Sonnenblume in richtung Sonne. Achja... alles chemische Vorgänge... Du dann aber auch :)
Zitat von NemonNemon schrieb:Das Wesen der Naturkonstanten, das Programm, das da abläuft, ist aber höchst rätselhaft.
Es möchte nicht erfahren werden. Heisenberg lässt grüßen. Jedoch, einen kleinen Einblick konnten wir uns erhaschen. Pi,Euler etc.


3x zitiertmelden

Beeinflusst man den Zufall selbst?

09.10.2022 um 00:16
@hotdog
Ui, da haben wir wohl doch noch Klärungsbedarf.
Aber nicht mehr heute … bzw. diese Nacht :sleepy:

Aber so viel schnell noch:
Zitat von hotdoghotdog schrieb:Wonach gehen noch gleich die Vögel in den Süden?
In meiner Welt gehen Uhren. Vögel verkörpern vornehmlich das Konzept des Flugs ;)


1x zitiertmelden

Beeinflusst man den Zufall selbst?

09.10.2022 um 00:21
Zitat von NemonNemon schrieb:In meiner Welt gehen Uhren. Vögel verkörpern vornehmlich das Konzept des Flugs
Und mir läuft manchmal die Nase. Ich sehe man kann dir nichts vormachen. Eine gute Nacht und träum was schönes.


melden

Beeinflusst man den Zufall selbst?

09.10.2022 um 00:28
@hotdog
Oh. Und Stand der Dinge ist: „Auf Hawaii läuft gerade der Ironman“, wie das ZDF verkündet.
Da werden Träume wahr, die meisten verglühen aber auf dem heißen Asphalt.
Mal sehen, wann ich einpenne 🥱


1x zitiertmelden

Beeinflusst man den Zufall selbst?

09.10.2022 um 02:16
Zitat von hotdoghotdog schrieb:Wonach gehen noch gleich die Vögel in den Süden?
Hm.
Um sich auf ihrem Zugweg zu orientieren, benutzen die Vögel einen „inneren Kompass“, aber auch die astronomische Navigation (Stand von Navigationssternen oder Sonnenstand) sowie Landmarken. Meist werden verschiedene Informationen gleichzeitig genutzt.
Hm.
Trotz der ausgeprägten Orientierungsfähigkeit der Zugvögel wird das Ziel nicht immer erreicht. Beispielsweise können Witterungseinflüsse bewirken, dass die Vögel über das Ziel hinausschießen (Zugprolongation). Wenn sie weit von ihrem Ziel oder der Zugroute abkommen, spricht man von Irrgästen.
Quelle: Wikipedia: Vogelzug

Für die Vögel nicht vorhersehbare Witterungsverhältnisse sorgen für Desorientierung.

Das wäre ... ah, Zufall! :)
Zitat von NemonNemon schrieb:Stand der Dinge ist: „Auf Hawaii läuft gerade der Ironman“, wie das ZDF verkündet.
Ich hab gestern einer Freundin geholfen, einen Schrank aufzubauen. Währenddessen hat sie uns was zu Essen gemacht.

Es war ... *trommelwirbel*

Hawaii-Toast. Verrückt! So ein Zufall ... :)


2x zitiertmelden

Beeinflusst man den Zufall selbst?

09.10.2022 um 10:57
Zitat von YoshimitzuYoshimitzu schrieb:Hawaii-Toast. Verrückt! So ein Zufall ... :)
Unfassbare Konzidenz!
Oder einfach nur Teil des Programms? 🤫


melden