Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wille

45 Beiträge, Schlüsselwörter: Wille
Nio
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wille

22.08.2014 um 18:02
Der Wille, etwas zu wollen ist der Antrieb für jeden Menschen. Unbewusst und bewusst, er ist jederzeit da. Er ist ein Instinkt, welcher uns zum Beispiel vor dem ertrinken schützt und uns in Richtung Oberfläche steuert. Er führt dazu das Menschen sich verschiedene Ziele setzen, dadurch lebt jeder sein individuelles Leben. Er ist böse und gut. Er ist bei manchen eher schwächer oder auch stärker ausgeprägt. Doch was passiert mit den Menschen die ihn langsam verlieren? Ist es eine Krankheit? Kann es jeden treffen oder ist er genetisch bedingt?

Friedrich der II. (1212-1250) etwand ein dutzend Müttern ihre Neugeborenen und übergab sie Ammen, welche die Aufgabe hatten sie nur zu ernähren. Keine Liebe, keine Zuneigung und absolute Stille waren die Bedinung in der die Säuglinge aufwachsen sollten. Ein Zitat von ihm "Sie vermochten nicht zu leben ohne das Händepatschen und das fröhliche Gesichterschneiden und die Koseworte ihrer Ammen." Hinter dem Experiment stand die Begründung die Ur-Sprache der Menschen herauszufinden. Alle Säuglinge starben.

Was treibt also unseren Willen an? Ist es die Liebe? Leben wir für jemand anderen? Warum ist er stärker bei manchen Menschen und bei anderen nicht?
Würde ich nicht in Richtung Oberfläche schwimmen?


melden
Anzeige

Wille

22.08.2014 um 18:11
Wo ein Wille ist, ist auch ein Weg.
Jemand der weder Wille noch Kraft aufbringt um etwas zu erreichen braucht eine helfende Hand, in entferntem Sinne also Liebe. Viele brauchen auch Bestätigung damit sie weitermachen weil sie sich sonst zu unsicher fühlen.


melden
Nio
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wille

22.08.2014 um 18:28
Kann die helfende Hand auch ein Gegenstand sein? Und wenn keiner da ist der einem die Hand reicht?


melden
Orbiter...
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wille

22.08.2014 um 18:29
Ja, Geld zum Beispiel.


melden
Nio
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wille

22.08.2014 um 18:34
@Orbiter...

Wäre Geld für dich die Kraft, welche deinen Willen wieder aufbaut? Warum Geld?


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wille

22.08.2014 um 18:43
Nio schrieb:Doch was passiert mit den Menschen die ihn langsam verlieren?
sie werden depressive, alles wird egal, das Leben hat kein Sinn mehr..
Nio schrieb:Warum Geld?
Geld regiert die Welt, je mehr man hat um so mehr kann man sich Spass (Gegenstände, Urlaub etc etc) kaufen und so von seinen Problemen ablenken, ohne Kohle und dem verlorenen Willen vegetiert man nur vor sich hin, mit Kohle und ohne Wille hat man trotzdem Spass am Leben..


melden

Wille

22.08.2014 um 18:46
@Nio

Stell dir mal vor du hast Geld, eine/n Geliebte/n, einen guten Job. Du wirst von einem Tag auf den anderen entlassen. Am Anfang versuchst du noch einen anderen Job aufzutreiben aber je länger es sich zieht, desto größer werden deine Schulden bis es zur Zwangsversteigerung deiner Sachen kommt. Dein/e Geliebte/r hat dich längst verlassen und nun sitzt du den ganzen Tag im Park eine Bierflasche neben dir, die du dir von deinen Betteleien gegönnt hast. Wie auch immer, du bist pleite, lebst auf der Straße, siehst keine Möglichkeit da wieder weg zu kommen. Dein Wille beschränkt sich darauf, Menschen anzubetteln, um dir etwas zu essen zu kaufen. Ein Passant geht an dir vorbei, gut gekleidet, ein wohlhabender Herr. Er sieht dich, erkennt in dir einen alten Freund und gibt dir ein Bündel Scheine.
Und da entflacht dein Wille dein altes Leben wieder auf zu bauen. ;)

(Ist nur ein hypothetisches Beispiel, das mir spontan dazu eingefallen ist. Geld eröffnet einem neue Möglichkeiten, die wiederum den Willen animieren.)


melden
Schrotty
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wille

22.08.2014 um 18:54
@Nio Das ist eine sehr gute Frage... kann nur von mir und meiner jetzigen Situation ausgehen... Mein Überlebenswille, gründet im Prinzip darauf, meinen lieblingen, trotz der sch... Situation, die Mum hinterlassen hat, ein langes glückliches Leben zu bieten.

Bei tieferem nachdenken, kam ich zu dem SChluß, das ich ohne meine lieblinge nicht die Kraft oder den Willen zu kämpfen hätte.

Ich, wenn ich allein wär, würde mich wahrscheinlich nur mit dem Absolut, individuellem Minimum begnügen. Vielleicht noch nichtmal das.

Meine lieblinge und deren Wohlergehen, sind mein Antrieb, die Quelle meiner Kraft und meines Willens.


melden
Orbiter...
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wille

22.08.2014 um 18:59
@Nio Sag ich nichts weiter zu. Fällt unter die Kategorie Betriebsgeheimnis.

Aber dem Ammenmärchen schenke ich keinen Glauben.

Sonst würden ja viele Adoptionen nicht genehmigt werden....

"Eigene Wille -threads" gibts hier zu genüge...verstehtst...


melden
Nio
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wille

22.08.2014 um 19:59
@tic

Würde dir der teuerste Urlaub der Welt ohne Willen spaß machen? Oder würde die Frau an deiner Seite dich lieben oder das Geld? Das würde meinen Willen stark beschädigen, weil ich wüsste das mein Umfeld und alles was ich unternehme nicht echt ist.

@Cavalier

Was den Willen entfachen könnte ist nicht das Geld sondern, der alte Freund der in diesem Moment da ist und dich erkennt, dir hilft und dir Aufmerksamkeit schenkt. Doch dann kommt die Realität und der alte Bekannte muss seinen eigenen Weg gehen, da hilft Geld alleine nicht. Der Freund müsste dir unter die Arme greifen, dir einen Unterschlupf bieten und dich aufbauen.

@Schrotty

Du bist ein Vorbild und mich freut es das für deine Lieblinge kämpfst, nicht aufgibst und etwas hast woran du dich halten kannst. Das können hier sehr wenige nachvollziehen oder verstehen. Geld spielt da keine große Rolle, da es für dich kein Antrieb wäre, sondern ein Mittel zum Zweck also Nahrung etc. Geld wäre nur dann der Spaß der hier benannt wurde mit deinen Lieblingen, weil du ihnen ein langes glückliches Leben bieten willst und ohne sie keinen Willen oder Grund dafür hättest.

@Orbiter...

Du musst dich natürlich zu nichts weiter äußern, wenn du das nicht willst.
Das hat garnichts mit Adoptionen zutun die Säuglingen wurden nicht freiwillig dem König überlassen, ich würde dich bitten den Text wieder zu lesen.
Was sich da abgespielt hat war vor 800 Jahren und vor 2500 Jahren hat der der ägyptische König Psammetich I. ein ähnliches Experiment durchgeführt um die Ur-Sprache zu erforschen.
Es geht nicht um den eigenen Willen sondern um den Willen im allgemeinen, ich sehe da einen Unterschied.


melden
Velopolis
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wille

22.08.2014 um 20:03
Der Wille ist das Resultat einer persönlichen Entscheidung.


melden
Orbiter...
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wille

22.08.2014 um 20:05
Ja... in Deinem Eingangspost ist der Wille schonmal falsch definiert.
Du verschwurbelst alles.
Und ne ... man kann sogar ein Baby adoptieren ohne das es stirbt.


melden

Wille

22.08.2014 um 20:07
@Nio

Es geht eigentlich nur um die Tatsache, dass, wenn man am Boden ist, Geld durchaus einen Antrieb für den Willen darstellen kann. Es gilt natürlich nicht für jeden, - ich nehme an für dich nicht- aber für einige wäre Geld durchaus eine Förderung etwas zu tun/ zu ändern, ergo eine Willensstärkung.


melden

Wille

22.08.2014 um 20:12
Meines Erachtens nach ist Willen ein Bestreben um bestimmte Bedürfnisse zu erfüllen.
Der Wille kann dabei in der Ausprägung variieren, abhängig von der eigenen momentanen physischen und psychischen Verfassung.
Dies ist selbstverständlich nur eine Sichtweise.


melden
tic
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wille

22.08.2014 um 20:36
Nio schrieb:Würde dir der teuerste Urlaub der Welt ohne Willen spaß machen?
das ist ja das gute an der Kohle, wenn der Wille nicht da ist, das Geld schon kommt der Wille auf den Urlaub und am Spass haben auf, eben weil man sichs leisten kann, jemand ohne Kohle hingegen wird keinen Willen entwickeln können/vergeht in unerfüllten Träumen und Wünschen und harkt sie ab was sich in zb Frustration und Depressionen äußern kann..

der Wille vergeht einem einfach wenn man nix hat und sich nix leisten kann, aus dem Grund sind viele mehr oder weniger Willenlos geworden, is schon nen Unterschied ob man sich zu Haus ne Scheibe Toast in Toaster packt oder mit seim Traumauto zu nem schönen Restaurant fährt..
Nio schrieb:Oder würde die Frau an deiner Seite dich lieben oder das Geld?
schon mich, ich würds austesten......

das Kennenlernen, wie läuft das ab?
nen gammliger Penner wird wohl nicht oft was Weibliches in die Finger bekommen/kennenlernen, der mit ordentlichen Klamotten, ner Karre, nem Job etc schon, was ich meine, beim Kennenlernen spielt Kohle schon eine Rolle, man sieht nur das Äußere und das Materielle, beides ist mit Geld von vorteil..
Nio schrieb:Das würde meinen Willen stark beschädigen, weil ich wüsste das mein Umfeld und alles was ich unternehme nicht echt ist.
ich weiß ja nich was du da grad für ne Vorstellung im Kopf hast, ich meine jetz nicht Millionäre die auf Jachten Partys feiern, 5 Ferrari in der Garage haben und in ner 10.000000,- Villa wohnen ^^

ich mein einfach jemand der halt genug zum Leben und für zb Urlaub hat und der auf dem Aktuellen Technischen Stand bleiben kann..


melden
Nio
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wille

22.08.2014 um 20:39
@Velopolis

Wäre es nicht die persönliche Entscheidung, wäre es nicht der eigene Wille sondern ein Zwang der auch zum Bruch des Willens führen kann.


@Orbiter...

Wenn es dich verwirrt solltest du gründlicher lesen.
Du verstehst es einfach nicht, also hat es keinen Wert.
Der Wille ist von mir so definiert, also meine eigene Definition. Du kannst versuchen den Willen richtig zu definieren. Ja, man kann ein Baby adoptieren ohne das es stirbt, ich habe nie etwas anderes behauptet. Ich höre nun auf weiterhin mit dir zu kommunzieren und enthalte mich von deinen Posts.
Ich möchte dich in keinster Weise angreifen, versteh mich nicht falsch.

@Cavalier

Ja, das kann natürlich auf manche Menschen zutreffen in der entsprechenden Situation. Auf mich trifft das nicht zu, da hattest du recht.

@Virgh

Ich denke auch das die phsyische und psychische Verfassung dazu gehört. Verschiedene Sichtweisen sind hier herzlich Willkommen.


melden
Nio
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wille

22.08.2014 um 21:01
@tic

Ich habe dich wohl falsch verstanden, aber wie du es geschildert hast ist plausibel.
Jedenfalls für einen Menschen der genug Geld zum Leben hat. Das trifft nicht auf jeden zu.
Wenn jemand seinen Job verloren hat, steht ihm wenig Geld zu verfügung. Wenn dazu der Partner verstirbt oder seinen eigenen Weg geht und eventuell die Kinder mit nimmt, dann ist der Wille ziemlich schwach. Ich möchte eins anmerken Geld wächst nicht auf Bäumen. Und viele tuen sich schwer einen neuen Job zu finden oder wollen es gar nicht. So ist das auch mit einer Beziehung.
Und manche dieser Menschen sehen im Freitod die einzige möglichkeit, welcher nicht offensichtlich sein muss und ein sehr langwiergier Prozess sein kann z.B. die Ablehnung jegliche Nahrungsmittel aufnahme. Widerum akzeptieren es manche und leben so ihr Leben, dann beschränkt sich der Wille auf das wesentliche wie Cavalier schon erwähnt hat und das bleibt ihr Standtart. Und ja das muss auch nicht auf jeden zutreffen.


melden
pokpok
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wille

22.08.2014 um 21:34
@Nio
Lebensmüde?


melden
Nio
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wille

22.08.2014 um 21:36
@pokpok

Ich will nicht lügen. Ja.


melden
Anzeige
Schrotty
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wille

22.08.2014 um 22:58
@Nio Hm an dem Punkt war ich 2001 auch mal und vor kurzem, als Mum Starb, wieder. t.


melden
621 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt