Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Ewige Dunkelheit

81 Beiträge, Schlüsselwörter: Ewige Nichts

Ewige Dunkelheit

16.01.2015 um 14:50
Ewige Dunkelheit ist doch das, was auf uns wartet, wenn alle Religionen sich irren und nach dem Tod kein weiteres Leben mehr stattfindet. Wenn unser Bewusstsein sich ausloggt, weil es kein Gehirn besitzt, worin es leben bzw. existieren kann.

Aus rationaler Sicht kann ich es mir vorstellen, dass es eine ewige Dunkelheit, wie im Eingangspost geschrieben ist, existiert. Nur würden wir das wohl nicht mal bemerken, weil kein Bewusstsein und ich würde das echt blöd finden..^^


melden
Anzeige

Ewige Dunkelheit

16.01.2015 um 15:27
@MrBananentoast

Oder aber es war davor nichts und auch danach wird nichts sein. Dann ist unser Bewusstsein nicht mehr als eine gewisse Informationsdichte in unserem neuronalen Netzwerk unter der Mütze und damit flüchtig, danach folgt einfach nur Nichtexistenz (???) Aber wer weiß das schon genau...


melden

Ewige Dunkelheit

16.01.2015 um 15:33
@Gnupf
Das wäre die einfachste Erklärung, aber wie fühlt sich dann tod sein an?


melden

Ewige Dunkelheit

16.01.2015 um 15:35
@MrBananentoast

gar nicht... weil nichts da ist, das was wahrnehmen kann, genau so wie VOR Deinem Leben...


melden

Ewige Dunkelheit

16.01.2015 um 15:55
@Gnupf
Sehr gruselig das Ende der Wahrnehmung, eine direkte Entwertung aller schönen Erinnerungen die man bis dato gesammelt hat.
Wenn man jetzt wiederum nur darauf aus ist dass andere Menschen einen in Erinnerung halten, dann hält man selbst ein paar Menschen nicht in Erinnerung.

Es erscheint mir so als wäre es aus moralischen Gründen angebracht mindestens einen Unsterblichen zu haben, der sich daran erinnert was alle gemacht so gemacht haben.


melden

Ewige Dunkelheit

16.01.2015 um 18:43
@MrBananentoast

Da kommt jetzt der Glaube an eine höhere, schöpferische Macht ins Spiel...


melden
EL
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ewige Dunkelheit

16.01.2015 um 23:14
Was ist ein Alchemist ... ?
Tja in Heutiger Zeit wohl ein Chemiker der aus Erdöl irgendwelche Inhaltsstoffe Herausfiltert ...
Damals vor ein paar hundert Jahren sollte ich für meinen Fürsten oder Grafen oder Irgendsowas,
das Übliche Herstellen ... Falsches Gold - das war ganz einfach Messing ( Kupfer Zink Mischung )
ist wohl schon Blöd wenn man solche Erinnerungen hat -
Warum ist das eine Blöde Sache ?
ich habe kein fetzelchen Papier oder einen Stempel auf'm Hintern dass ich damals gelebt hatte;
Aber
ich hatte ein Anderes Vorleben 1860 das ich im internet mit meinen Vorstellungen und Erinnerungen gefunden habe -
damals war ich schon ca 60 Jahre alt - würde ich dieses Alte Leben immer noch Leben - wäre ich nun so ca. 215 Jahre alt und villeicht immer noch Uhrmacher....

Um es Kurz zu machen - es gibt genügend Leute die ihre Erinnerungen an Vergangene Vor-Leben haben.
Wenn es Vorleben gibt, gibt es auch neue Leben in einer zukünftigen Reincarnation.

Natürlich gibt es auch die Ewige Dunkelheit
einige die sich gegen unseren Vater des Universums ( Gott ) entscheiden werden zu Asche und Nichts für Immer ( wird als EWIG bezeichnet )


melden
nananaBatman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ewige Dunkelheit

16.01.2015 um 23:55
Ewige Dunkelheit hört sich so negativ an. Wenn nach dem Tod nichts ist, dann ist das ein neutraler Zustand, weder gut noch schlecht.


melden

Ewige Dunkelheit

17.01.2015 um 19:26
Dieses man kann sich nicht erinnern was vor der Geburt war ist dumm man kann sich ja nicht mal daran erinnern wie es als Baby war


melden

Ewige Dunkelheit

17.01.2015 um 19:59
@Lordbendtner
Lordbendtner schrieb am 29.12.2014:Was ist wenn unsere Seele nach dem Tot in die ewige Dunkelheit kommt und wir nicht fliehen können? Also unser Bewusstsein in einer ewigen Dunkelheit ohne Körper das ewige nichts
Dann können wir auch nichts dagegen machen. Niemand weiß, was nach unserem Tod kommt, deswegen mach dich nicht unnötig mit sowas verrückt...


melden

Ewige Dunkelheit

17.01.2015 um 22:09
Youtube: Backstreet Boys - This Is The End 2013
vllt kommt ja sowas nach dem tot


melden
EL
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ewige Dunkelheit

18.01.2015 um 01:07
es gab hier mal eine Diskussion : warum wir durch den Tod nicht Sterben

ist nicht mehr zum Finden - damit wäre dieses thema hier 0,0000 Ende


melden

Ewige Dunkelheit

19.01.2015 um 16:29
Lordbendtner schrieb am 29.12.2014:Was ist wenn unsere Seele nach dem Tot in die ewige Dunkelheit kommt und wir nicht fliehen können? Also unser Bewusstsein in einer ewigen Dunkelheit ohne Körper das ewige nichts
Das wäre ja wie etwas aus "Tales from the Crypt" ^^

Ich sag immer, wenn ich schon irgendwann mal tot bin, dann will ich dabei wenigstens nicht auch noch bei Bewusstsein bleiben ... ^^


melden
Samsaraa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ewige Dunkelheit

19.01.2015 um 16:36
Wie sieht die ewige Dunkelheit denn aus?

...
Ok, der war schlecht.

OK, wenn wir nach dem Tod ins "Nichts" gelangen, dann haben wir kein Bewusstsein und können auch folglich nichts wahrnehmen. Ähnlich wie "vor" unserer Geburt. Dann ist es doch wayne.


melden
EL
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ewige Dunkelheit

19.01.2015 um 21:01
Samsaraa schrieb:wenn wir nach dem Tod ins "Nichts" gelangen,
Das wäre nur eine der Möglichkeiten -
dieses "Nichts" wären dann in den Alten Biblischen Beschreibungen "Ewig u Asche"
die Anderen Möglichkeiten über das "Wohin" oder was das Bewusstsein dann noch anstellt -
darüber gibt es hier genügend Geistergeschichten.
Samsaraa schrieb:Ähnlich wie "vor" unserer Geburt.
wenn Schwangere ein Hobby oder Beruf während der Schwangerschaft Intensiv betreiben -
geht das in den meisten Fällen als spätere Begabung auf das Ungeborene Kind über -
Wissenschaftlich mit über 100 Frauen und Kindern schon lange vor 1990 , inklusive den mittlerweile bis dahin Erwachsenen Kindern belegt.


melden
Samsaraa
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Ewige Dunkelheit

19.01.2015 um 21:54
@EL
Ja wenn sie svhon schwanger sind. Da bildet sich auch das bewusstsein.

aber hat schon eine samenzelle ein Bewusstsein? Odet die vorentstehung der samenzelle? Wie entsteht bewusstsein? Woher kommt es?

Das ist mit "vor der geburt" gemeint. Ich kann es auch so ausdrücken: "vor dem bewusstseim"


Jetzt muss ich mich fragen. War das bewusstsein schon immer da, oder entsteht es während meiner zeugung, meiner erschaffung und woher kommt es. Ja ja


melden

Ewige Dunkelheit

20.01.2015 um 15:46
Am Ende ist weder Licht noch Dunkelheit, da es keine physische Sinneswahrnehmung mehr gibt. Dunkelheit beschreibt ja nur die Abwesenheit von Licht. Am Ende ist völlige Substanzlosigkeit und alles physische verfällt und schafft die Grundlagen für neues Leben (oder zumindest Nahrung für anderes Leben).

Die Ewigkeit ist nicht wahrnehmbar, wenn es nichts wahrnehmendes mehr gibt, somit auch nicht die Dunkelheit. Traumloser Schlaf eben. Aber im Buddhismus ist genau dies der Zustand des höchsten Glücks und wird als Nirwana beschrieben, die völlige Loslösung von allem, ist am Ende die wirkliche "Freiheit" von allem was sie als Samsara beschreiben. Im Buddhismus bedeutet Leben eben Leiden, in manchen Momenten des Glücks können wir das Leid vergessen, doch es wird einen bis zum Tod begleiten.

Diskussion: Samsara und Nirwana
pika schrieb am 16.01.2015:Ewige Dunkelheit ist doch das, was auf uns wartet, wenn alle Religionen sich irren und nach dem Tod kein weiteres Leben mehr stattfindet. Wenn unser Bewusstsein sich ausloggt, weil es kein Gehirn besitzt, worin es leben bzw. existieren kann.

Aus rationaler Sicht kann ich es mir vorstellen, dass es eine ewige Dunkelheit, wie im Eingangspost geschrieben ist, existiert. Nur würden wir das wohl nicht mal bemerken, weil kein Bewusstsein und ich würde das echt blöd finden.
Was ist daran blöd? Wie kann man etwas blöd finden, wenn denn da nichts mehr ist was etwas "blöd" finden könnte? :)


melden

Ewige Dunkelheit

20.01.2015 um 16:34
@cRAwler23
Das ist nur meine subjektive Sicht. Mir würde jetzt nicht gefallen, wenn es später nichts mehr gäbe, was das Ende meines Bewusstseins, meines Erfassen gäbe. Deswegen finde ich es blöd, wenn es nach meinem Ableben kein Bewusstsein für mich mehr gäbe.


melden

Ewige Dunkelheit

20.01.2015 um 17:00
pika schrieb:Das ist nur meine subjektive Sicht. Mir würde jetzt nicht gefallen, wenn es später nichts mehr gäbe, was das Ende meines Bewusstseins, meines Erfassen gäbe. Deswegen finde ich es blöd, wenn es nach meinem Ableben kein Bewusstsein für mich mehr gäbe.
So habe ich auch mal gedacht, bis mir mehr und mehr bewusst wurde, dieses Denken entspringt einer gewissen Erwartungshaltung. Bekanntlich können Erwartungen in Enttäuschungen münden. Nur was ist wenn am Ende nichts ist was enttäuscht werden kann? Ich habe gefallen an diesem Gedanken gefunden, denn darin findet man wirkliche Freiheit, was aber bedeutet dieses gegebene Leben bewusster zu genießen und auszuschöpfen. Das jenseitige Denken der Menschen mündete meist in einem Irrglauben. Die Religionen basieren ja auf diesem Jenseitsgedanken und knüpfen daran all ihre weltlichen Konzepte. (egal ob man nun religiös ist oder nicht, es ist eben ein Glaube)

Ich selbst bin in der Hinsicht ein spiritueller Nihilist und habe für mich da eine tiefe Logik im Buddhismus gefunden, denn das "Ziel" ist es sich von Illusionen zu lösen die dem Ego entstammen.

Stell dir mal vor die Reinkarnation gäbe es im wahrsten Sinne des Wortes wirklich, man wird immer wieder in neuer und veränderter Form wiedergeboren, ohne Erinnerungen an das jeweils vorherige Leben, man erfährt immer wieder neues Leid in anderen Lebensweisen und Lebensformen, man ist im Kreislauf des Samsara "gefangen" weil die Gedanken sich noch nicht lösen konnten und man noch nicht gelernt hat loslassen zu können. Dann erscheint ein diese ganze Existenz wie ein Gefängnis für den Verstand, dabei ist es der Verstand selbst der sich dieses mentale Gefängnis erschaffen hat, weil er die Intuition, das Gefühl und die Metaebene nie wird erfassen können.

Bewusstsein in seiner Ganzheitlichkeit kennt keine Trennung und ist "ewig", kennt weder Grenzen noch Formen, es ist einfach. Um dich aber zu beruhigen, denke einfach mal ganz rational an den Energieerhaltungssatz, Energie kann nicht erschaffen oder zerstört werden, sie befindet sich nur in spezifischen und temporären Zuständen. Bewusstsein in seiner Reinheit ist frei von Gedanken, Hoffnungen, von Illusionen und Labyrinthen, man muss es nur erkennen als das was es ist. Hat man dies erkannt, hat man hinter die Gedanken des Verstands und des eigenen Egos geblickt, dann weicht das Ich-Bewusstsein in seiner Begrenztheit dem ganzheitlichen, grenzenlosen Bewusstsein. Aus der Selbsterkenntnis blüht die reine Bewusstheit. Ist wie mit ner Zwiebel, schält man sie Schicht um Schicht, wird man am Ende keinen "Kern" finden, sondern ein formloses "Nichts".

Alles ist Nichts, Nichts ist Alles, ein herrliches Paradoxon welches einem verschleiert und hinter Gedankenkreisen erscheint die sich stets an etwas zu klammern versuchen (Selbsterhaltungstrieb). Wenn man lernt loszulassen wird man sie erfahren, die große Freiheit. Das Samsara bedeutet man ist wie ein Spielball der Kausalität und ein Sklave des Seins. Was auch schön sein kann, wenn man dies mit Bewusstsein genießt.

Also keine Sorge "irgendwie" geht es immer weiter, in welcher Form auch immer aber wirkliche Freiheit wird man nur dann erfahren wenn man nicht mehr am Sein klammert :)


melden
Anzeige

Ewige Dunkelheit

20.01.2015 um 17:09
@cRAwler23
cRAwler23 schrieb:ch habe gefallen an diesem Gedanken gefunden, denn darin findet man wirkliche Freiheit, was aber bedeutet dieses gegebene Leben bewusster zu genießen und auszuschöpfen.
Ich habe mir auch viele Gedanken über das Leben, über die verschiedenen Erwartungen der verschiedenen Religionen und Menschen gemacht und kann trotzdem meine "Erwartungshaltung" über das Afterlife nicht verlieren. Ich möchte meine Erwartung ja nicht runter dramatisieren oder relativieren, aber nicht mehr zu "Sein" ist für mich als Gedanke ziemlich erschreckend. Alles was ich erfahren habe, was ich gefühlt und erlebt habe, verschwindet einfach mit meinem Bewusstsein und ich habe keine Existenz mehr. Manchmal kommt in mir auch der Gedanke, wieso ich mich nicht direkt erlöse, wenn das Ende sowieso irgendwann bevorsteht. Aber dazu bin ich dann trotz allen Schienen des Lebens zu ängstlich.
cRAwler23 schrieb:man wird immer wieder in neuer und veränderter Form wiedergeboren, ohne Erinnerungen an das jeweils vorherige Leben, man erfährt immer wieder neues Leid in anderen Lebensweisen und Lebensformen, man ist im Kreislauf des Samsara "gefangen"
Als Gefängnis würde ich es erst bezeichnen, wenn ich darin leiden würde. Im Leben sind wir demnach auch gefangen, weil wir nur achtzig Jahre in einer kleinen Welt mit gesetzten Möglichkeiten sind. Ich bin in meinem Körper gefangen und kann nicht mehr tun, als das, was ich aus meinem Leben anfangen kann. Soll kein negativer Gedanke sein, aber wenn man es mit richtigen Blicken sieht, sind wir immer gefangen, egal wo wir uns befinden.
cRAwler23 schrieb:Um dich aber zu beruhigen, denke einfach mal ganz rational an den Energieerhaltungssatz, Energie kann nicht erschaffen oder zerstört werden, sie befindet sich nur in spezifischen und temporären Zuständen.
:D
Das denke ich mir auch, aber aus persönlicher Sicht kann ich mir nicht vorstellen, noch zu ein Sein zu haben, wenn ich als freie Energie unterwegs bin. Ist ein schöner Gedanke und habe mir damit auch oft schon einen Fantasiegedanken gesetzt, aber so mit normaler Brille, die ich im Leben trage, fällt es mir schwerer, mich damit zufrieden zu geben. :)


melden
203 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt