weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gottgläubig erst auf dem Sterbebett?

616 Beiträge, Schlüsselwörter: Wort 11
Diese Diskussion wurde von Merlina geschlossen.
Begründung: Thread ist in eine völlig falsche Richtung gelaufen, der Eingangspost wurde nie ausführlich behandelt, sondern es fand der übliche virtuelle Schwanzvergleich zwischen Gläubigen und Ungläubigen statt. Schade, aber da seid ihr selbst dafür verantwortlich. Das kann jetzt nicht mal der liebe Gott mehr richten. ;)
AgathaChristo
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Gottgläubig erst auf dem Sterbebett?

17.03.2013 um 19:17
Kenne einige aus meinem Umfeld, die nach einer unheilbaren Krankheit gottgläubig wurden, obwohl sie sich zeitlebens immer vehement als Atheisten bezeichnet haben!
Ist es die Angst vor der Ungewissheit, was danach kommen könnte?

LG


melden
Anzeige

Gottgläubig erst auf dem Sterbebett?

17.03.2013 um 19:28
Diese Angst begleitet Atheisten ihr Leben lang
Auf dem Sterbebett wird sie halt richtig Intensiv weil das Ungewisse naht.

Es gibt auch sicher viele die dem Gottglauben so rein gar nicht abgewinnen können.
Sind Sie aber in einer Gefährlichen Situation wie einem Flugzeugabsturz, einem Autounfall
oder sonstige dinge in diese Richtung wird er plötzlich ganz präsent.

" Oh Gott, Oh Gott, hilfe "^^


melden
El_Gato
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottgläubig erst auf dem Sterbebett?

17.03.2013 um 19:31
Da bin ich als Agnostiker gut bedient, ich lasse es einfach auf mich zukommen. :D


melden

Gottgläubig erst auf dem Sterbebett?

17.03.2013 um 19:50
.... wie sagte Einstein einst: Was kümmert mich die Zukunft ... sie kommt früh genug.

Aber wenn sie dann da ist!
Auf dem Sterbebett hat schon so mancher das Grausen bekommen. In seinem Leben hat Gott nichts gezählt, aber, wenn es dann ans Eingemachte geht dann erinnern sich welche ... da war doch etwas!!!

Es gibt Menschen die Sterbebegleitung machen ... sie könnten wahrscheinlich darüber viel erzählen. Wäre bestimmt ein Buch wert, dass zumindest einige nachdenklich machen würde!

Manche Menschen haben erbärmlich gelebt ... und sterben oft auch so!
Aber wie heißt es so schön: Jeder ist seines Glückes (Schicksals) Schmidt!


melden

Gottgläubig erst auf dem Sterbebett?

17.03.2013 um 19:51
Das könnte sein, dass viele vor dem Tode doch nicht sicher sind, wenn sie nicht an Gott glauben, sie dann nicht in den Himmel/Paradies kommen, es ist eine Urangst der Menschen.

Sie wollen dann auf der sicheren Seite stehen, und hoffen, das dann Gott mit ihnen gnädig ist.


melden
AgathaChristo
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Gottgläubig erst auf dem Sterbebett?

17.03.2013 um 20:03
Danke erstmal für eure Kommentare. Schaue jetzt Tatort. Bis bald!


melden
Keysibuna
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottgläubig erst auf dem Sterbebett?

17.03.2013 um 20:03
Jop, immer wenn man in Gefahr ist so will man die Mächte bestechen oder mit scheinheiligen Handlungen dazu bewegen versuchen für sich die Umstände wieder erträglich wird :}

Diese plötzliche Bekenntnis ist durch eigene schlechte Gewissen verursacht, man will sich damit selbst betrügen :}


melden

Gottgläubig erst auf dem Sterbebett?

17.03.2013 um 20:27
ein "oh Gott" ist kein glaubensbekenntnis sondern eine einfache Floskel..
und nein ich werde selbst auf dem sterbebett nicht an diese sadistischen diktatoren glauben.


melden

Gottgläubig erst auf dem Sterbebett?

17.03.2013 um 23:52
@Nerok

... was hat Gott mit Sadismus zu tun!
Was hat er mit dem Dreck dem Unrecht auf dieser Welt gibt zu tun! Es sind die Menschen die das Leben auf diesem Planeten bestimmen. Es sind ihre Fingerabdrücke die sie hinterlassen ... nicht die von Gott.
Du soltest mal drüber nachdenken bevor Du solche Aussagen machst!

Gott hat uns den freien Willen gegeben, wir können also tun und lassen was wir wollen. So schlimm das auch sein mag.
Würde er sich einschalten wäre er Richter und Verurteiler zugleich. Wir wären dann im Grunde nur seine Majonetten. Ohne eigenen Willen. Würde Dir das gefallen!

Allerdings ... jeder muss für seine Lebensweise irgendwann einmal für sich selbst gerade stehen. Und nicht vor Gott ...! Wie das dann aussieht ist eine andere Geschichte ...!

Nur soviel, in diesem Universum und auch in jedem Menschen-Leben geht nichts verloren. Das wäre ein großer Trugschluss daran zu glauben ...


melden

Gottgläubig erst auf dem Sterbebett?

18.03.2013 um 00:19
@Lamm
das sie Oh-Gott rufen hat damit zu tun, das man überall mit religion beballert wird, überall stehen krichen rum (manche schön, manche häßlich) auf plakatwänden sind immer ma wieder psalme und bibelstellen als werbung zur "Bibelzeilen aufs handy" in der schule wird einem eingetrichtert das es gott gibt (Ja, es ist so im Religionsunterricht: 1. bis 4. Klasse: ES GIBT GOTT; 5. bis 10. Klasse: Es Gibt vielleicht einen Gott; 11-12./13. Klasse: Es gibt keinen Gott), die schüler werden in die Kirche geschlappt und was weis ich was noch alles, dann überall die redewendungen. wenn etwas schlimmes passiert rufen die meisten soetwas wie "Oh Gott"


melden

Gottgläubig erst auf dem Sterbebett?

18.03.2013 um 00:32
Es ist einfach, zu einem Zeitpunkt, wo alles mehr oder weniger gut läuft, zu behaupten man wäre Atheist, und das bis ans Lebensende.

Das ist ungefähr so, wie einige Leute behaupten, sie hätten ja im dritten Reich nicht mitgemacht, sie wären im Widerstand gewesen, oder sie würden bei einem Überfall Zivilcourage zeigen und dazwischen gehen. Im Ernstfall sieht es dann ganz anders aus, im Dritten Reich hatten sie Angst und wenn alle diejenigen Zivilcourage zeigen würden, die das von sich behaupten, hätten wir wohl kaum noch Kloppereien.

Ich kenne so strikte Atheisten, mich eingeschlossen, die im Ernstfall (z.B. totkrankes Familienmitglied) nach jedem Strohhalm greifen, und die gehen dann sogar in die Kirche und beten


melden

Gottgläubig erst auf dem Sterbebett?

18.03.2013 um 00:33
@Prinzeisenherz
Prinzeisenherz schrieb:Gott hat uns den freien Willen gegeben, wir können also tun und lassen was wir wollen.
Freier Wille wird es, wenn du im folgenden Satz anstatt des "muss" ein "kann" einsetzt.
Prinzeisenherz schrieb:jeder muss für seine Lebensweise irgendwann einmal für sich selbst gerade stehen.


melden

Gottgläubig erst auf dem Sterbebett?

18.03.2013 um 00:37
ich glaube das liegt eher an der nähe zur jenseitigen welt


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottgläubig erst auf dem Sterbebett?

18.03.2013 um 07:34
@Prinzeisenherz
Prinzeisenherz schrieb:Es sind die Menschen die das Leben auf diesem Planeten bestimmen. Es sind ihre Fingerabdrücke die sie hinterlassen ... nicht die von Gott.
Aber euer "Gott" hat die Menschen eurer Meinung nach erschaffen. Also ist ihm zumindest ein indirektes Mitwirken anzukreiden.
Prinzeisenherz schrieb:Würde er sich einschalten wäre er Richter und Verurteiler zugleich. Wir wären dann im Grunde nur seine Majonetten. Ohne eigenen Willen. Würde Dir das gefallen!
Sind wir doch. Wenn ich an diesen Gott glauben würde, würde ich mir ziemlich unmündig vorkommen, da es in seiner Welt nur ein Glauben oder Nichtglauben zu geben scheint und beides zieht Konsequenzen mit sich. Ich MUSS an ihn glauben, um dem Fegefeuer zu entgehen... also bin ich unmündig - ich habe keine andere Wahl als zu glauben.
Deswegen glaube ich nicht. Zumindest nicht an einen solchen Gott. Schon aus Prinzip nicht. Der kommt mir dann doch zu sehr als aufmerksamkeitssuchender Tyrann rüber.

@AgathaChristo
AgathaChristo schrieb:Kenne einige aus meinem Umfeld, die nach einer unheilbaren Krankheit gottgläubig wurden, obwohl sie sich zeitlebens immer vehement als Atheisten bezeichnet haben!
Nach einer unheilbaren Krankheit? Das heisst, sie wurden geheilt?


melden

Gottgläubig erst auf dem Sterbebett?

18.03.2013 um 07:39
@Prinzeisenherz
mir hat keine imaginäre entität, einen freien willen gegeben, den habe ich mir selber gegeben!


melden
Amourelle
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottgläubig erst auf dem Sterbebett?

18.03.2013 um 08:06
Prinzeisenherz schrieb:Es sind die Menschen die das Leben auf diesem Planeten bestimmen.
Das sehe ich nicht so.
Die Menschen glauben, dass sie das Leben bestimmen, versuchen es an sich zu reißen und auf diese Weise entsteht das, was wir an Umständen in der Welt beklagen könnten.
Würden wir uns auf das Besinnen, was wahr ist, dann sähe es anders aus.
Ich meine, dass die Natur es ist, die das Leben auf diesem Planeten bestimmt.
Würden wir der Natur folgen (!) anstatt sie auszubeuten oder uns Untertan zu machen, dann wären wir im Einklang und dann müsste kein auf dem Sterbebett Liegender plötzlich nach einem Gott rufen, denn da wären seine Liebsten um ihn und ein in Einklang gelebtes Leben.
Wenn wir respektvoll, mitfühlend und liebevoll miteinandner sind, Besitzansprüche gar nicht erst entstehen lassen etc. braucht es keinen Gottglauben -wozu sollte er hilfreich sein, wenn er doch niemals einschreitet, wenn z.B. Jemand allein und todkrank sterben muss?
Ich besteite nicht, dass es eine höhere Macht gibt, man kann sie Gott nennen aber auch einfach Leben.
Diese Körper hier werden krank und alt und werden sterben.
Das ist manchmal ein furchteinflößender Gedanke aber andererseits macht er auch demütig, das Leben als ein Geschenk anzuerkennen.
Es gibt nicht viele Menschen auf dieser Erde, die so gesund und gut versorgt leben können, wie wir.
Es wäre toll, wenn einem das immer bewusst wäre und nicht erst auf dem Sterbebett :lv:


melden

Gottgläubig erst auf dem Sterbebett?

18.03.2013 um 08:11
@Amourelle
tja,ein schöner utopischer wunsch, nur es war noch nie so!


melden
AgathaChristo
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Gottgläubig erst auf dem Sterbebett?

18.03.2013 um 08:48
@Kältezeit und All
Gute Frage! Einer starb im Krankenhaus, die anderen leben noch erfreulicherweise!! Der Glaube an Gott scheint ihnen zu helfen bzw. Kraft zu geben, ihr Leben noch nicht aufgeben zu wollen?
Mögen auch viele denken, das es keinen Schöpfer bzw. Gott gibt, aber im Angesicht des Todes ist er wohl immer präsent? Und das ist auch gut so!


melden
Kältezeit
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gottgläubig erst auf dem Sterbebett?

18.03.2013 um 09:05
@AgathaChristo
AgathaChristo schrieb:Der Glaube an Gott scheint ihnen zu helfen bzw. Kraft zu geben, ihr Leben noch nicht aufgeben zu wollen?
Hmm... Ich glaube nicht, dass man diesen letzten Hilferuf als wahrhaftigen Gottglauben sehen kann. Es ist eher ein Hoffen auf ein Wunder - und Wunder haben meiner Meinung nach nichts mit einem Gott zu tun. Deine Bekannte haben dem nur einen Namen geben wollen, denn etwas zu Personifizieren macht es manches Mal leichter, etwas greifen zu können.


melden
Anzeige
AgathaChristo
Diskussionsleiter
versteckt

Lesezeichen setzen

Gottgläubig erst auf dem Sterbebett?

18.03.2013 um 09:29
@Kältezeit
du magst recht haben, aber ich würdige bzw. akzeptiere einfach ihre Einstellung, das Gott oder ein Wunder ihnen hilft.


melden
144 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden