weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Weder Merkel noch Steinbrück - was tun?

87 Beiträge, Schlüsselwörter: Rot Rot Grün Schwarz Gelb Linke Bundestagswahl

Weder Merkel noch Steinbrück - was tun?

07.09.2013 um 18:29
Weder Merkel noch Steinbrück - was tun?
Auswandern!


melden
Anzeige
blaomat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weder Merkel noch Steinbrück - was tun?

08.09.2013 um 02:19
Für mich sind die etablierten Parteien aufgrund ihrer Verstrickungen in die Wirtschaft und das Finanzwesen allesamt unwählbar, meine Favoriten sind momentan

- Die Partei (Die Mauer wieder hochziehen schafft Arbeitsplätze und dann könnte man sie wieder abbauen und somit die Arbeitsplätze langfristig sichern, eine geniale Idee!)

- Die Partei der Nichtwähler (Übersichtliches Parteiprogramm und es sind auch keine faulen Eier nach der Wahl zu erwarten.)

- Die Tierschutzpartei, da macht man wohl auch nichts falsch.


melden

Weder Merkel noch Steinbrück - was tun?

08.09.2013 um 02:24
john-erik schrieb:Da ich bei jeder Wahl versuche, weniger von grundsätzlichen Überzeugungen geleitet eine Wahl zu treffen, sondern eher taktisch-strategisch zu wählen, hoffe ich, dass viele andere das auch so machen.
Gott bewahre man wählt die Partei die einem am nächsten steht.


Wo kommen wir da denn hin...


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weder Merkel noch Steinbrück - was tun?

08.09.2013 um 10:11
blaomat schrieb:- Die Partei (Die Mauer wieder hochziehen schafft Arbeitsplätze und dann könnte man sie wieder abbauen und somit die Arbeitsplätze langfristig sichern, eine geniale Idee!)
@Pan_narrans, warum nur musste ich bei dieser Idee an dich denken?


melden

Weder Merkel noch Steinbrück - was tun?

08.09.2013 um 12:14
@blue_
Weiß auch nicht :D


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weder Merkel noch Steinbrück - was tun?

08.09.2013 um 12:16
@Pan_narrans

Es passt so gut zu deinem staubtrockenen Humor. Ich habe eine Weile gebraucht, um ihn zu erkennen, aber dann ... zu gut :Y:


melden

Weder Merkel noch Steinbrück - was tun?

08.09.2013 um 12:23
abgesehen davon, dass Hr Sonneborn und Konsorten schonmal witzigere ideen zur "PARTEI" hatten, ist ein staatliches subventioniertes Bauprogramm (Mauer hoch, weg, hoch, weg, hoch) ja nix neues.

Böse Zungen könnten behaupten, der Berliner Airport sei sowas ähnliches.

Aber was sagt ihr denn zu den Vorschlägen der Linken aus dem Link?


Das klingt doch mal nach einer durchdachten Basis, oder nicht?


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weder Merkel noch Steinbrück - was tun?

08.09.2013 um 12:41
Was in dem Link steht klingt so ganz ohne Gegenargumente erst mal nicht schlecht, wie an sich jedes Parteiprogramm. Es sind Themen, denen sich kaum jemand entziehen kann, und die Punkte werden ja nicht nur von den Linken unterstützt. Es steht halt nicht dabei, wie sie es finanzieren wollen. Einen Geldregen ausschütten können sie nicht. Solange es nicht konkreter wird, sind es nicht mehr, als wohlklingende Wählereinfangvorhaben.
ein gesetzlicher Mindestlohn in Höhe von zehn Euro, die Erhöhung der Hartz-IV-Sätze auf 500 Euro, die Abschaffung der Rente mit 67 sowie die Angleichung des Rentenwerts Ost an das Westrentenniveau. Der Einkommensteuersatz soll auf 53 Prozent angehoben werden.

Im Bereich Außenpolitik wird ein Bundestagsantrag angekündigt, alle Soldaten aus Afghanistan zurück zu berufen. Die Bundesregierung soll zudem keine Bürgschaften für Hermes-Bürgschaften für Rüstungs- und Waffenexporte mehr übernehmen. Künftige Rettungspakete sollen unter anderem an die Einführung einer Vermögensabgabe in den betroffenen Ländern geknüpft werden.


melden

Weder Merkel noch Steinbrück - was tun?

08.09.2013 um 12:46
Es ist ja weder das Parteiprogramm noch ein Wahlversprechen, es ist eher ein verkapptes "Koalitionsangebot" bzw eine Grundlage für entsprechende Gespräche.

Und da kann sich ja nun wirklich jede Partei drauf einlassen, die für sich in Anspruch nimmt, sozial zu denken. Das ist doch das Interessante, das Abrücken von irgendwelchen utopischen Maximalforderungen.


melden
blue_
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weder Merkel noch Steinbrück - was tun?

08.09.2013 um 12:49
Drüber reden kann man sicher. Besser verkaufen ließe es sich aber mit konkreten Aussagen über das Wie.


melden

Weder Merkel noch Steinbrück - was tun?

08.09.2013 um 17:26
@blue_
Schön, dass es zumindest welche verstehen :D


melden

Weder Merkel noch Steinbrück - was tun?

08.09.2013 um 17:58
Liebe User und Leidgeplagte,
Ich denke es sollte Schluß sein mit den angeblichen "Bürgerparteien"Es hat nicht unbedingt was mit Wechsel zu tun,sondern mit Einsicht!Deutschland hat in den letzten Jahren 500 Milliarden neue Schulden gemacht,obwohl immer höhere Steuereinnahmen erzielt wurden!
Man könnte Merkel und Ihren "Kohorten"eigentlich nicht böse sein,denn Sie kommt aus der Plan-Wirtschaft(beinhaltet das Wort Plan)und genau diesen hatte Sie noch nie und wird Ihn auch nicht finden mit Schäuble....................!
Ich denke den angeblich "Christlichen-Parteien"ist nur eines geschuldet,dass man Sie überhaupt noch wählt wegen eben diesem Wort-Begriff,sonst aber wegen Garnichts!Wir sollten Uns von diesen Parteien trennen,denn Sie führen uns in keine gute Zukunft................,siehe das Desaster EU............!Ich will gar nicht gucken wieviele Billionen Schulden die EU hat,denn diese Zahlen sind mit Sicherheit genauso getürkt wie die Umfragewerte der BTW..................!
Ich glaube bie Heute immer noch nicht,dass wir von zwei ehemaligen DDR ler regiert werden,besser gesagt,dass die CDU die Wahl 2009 gewonnen haben soll................!

Und glaubt bitte nicht diese Sprücheklopperei von beiden Polit-Fuzzis Merkel Schäüble,dass es Deutschland so gut geht,da es überhaupt nicht stimmt!Es geht den Banken und Konzernen sehr sehr gut und natürlich den Politikern und den 10 %der Bevölkerung(Millionäre und Milliardäre!!
Übrigens den Export zahlt Deutschland sich praktisch selber durch die Zinspolitik der EZB.............,

schönes Nachdenken und einen guten Sonntag:Herbert


melden

Weder Merkel noch Steinbrück - was tun?

08.09.2013 um 18:26
Wohin mit meinem Kreuz?
Diese Frage habe ich mir auch in der letzten Zeit sehr häufig gestellt. Der TE hat hier mein volles Verständnis für seine Gedanken und seine Unsicherheit.

Grundsätzlich ist die Linke schon eine Option, wenn man es Merkel und Steinbrück zumindest möglichst schwer machen will.
Das klappt aber nur, wenn alle Parteien bei ihrer kategorischen Ablehnung zur Linken bleiben.
Je größer dann die Linke, desto schwieriger die Koalitionsverhandlungen der restlichen Parteien, welche die Linke ja absolut nicht dabei haben wollen.

Ansonsten ist die Linke in einigen Programmpunkten leider gar nicht mein Fall. Zugegebenermaßen sind das aber alle anderen Parteien auch nicht.

Der Wahl-o-mat spuckt zumindest verdächtig oft die Linke als "Ergebnis" aus. Auch bei vielen Freunden und Bekannten.... Ist das schonmal jemand aufgefallen, oder geht das nur mir so?

Vielleicht ist dieses ganze Online-Zeugs aber auch einfach noch nicht so ausgereift, weil das ohnehin ja alles Neuland für uns ist (frei nach A. Merkel).


melden
GlobalEye
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weder Merkel noch Steinbrück - was tun?

08.09.2013 um 20:53
@azzmazter

Bevor du die Linken/SED Kommunisten wählst, wähl lieber die AfD.
Und verlass dich niemals auf einen Wahl-O-Mat.

Selber Denken macht Klug! ;)


melden

Weder Merkel noch Steinbrück - was tun?

08.09.2013 um 23:45
Die AfD ist fast genau so überflüssig wie die FDP...


melden

Weder Merkel noch Steinbrück - was tun?

09.09.2013 um 01:23
@Elvis1729
Elvis1729 schrieb:siehe das Desaster EU
Ja klar, daran ist selbstverständlich nur die CDU Schuld.
Elvis1729 schrieb:dass wir von zwei ehemaligen DDR ler regiert werden
Die Regierung besteht aus mehr als 2 Menschen und es ist doch völlig egal, ob die aus der DDR sind oder nicht.
Elvis1729 schrieb:dass es Deutschland so gut geht,da es überhaupt nicht stimmt!
Den Deutschen scheint es nicht so schlecht zu gehen, denn auf die Straße geht ja niemand um für irgendwas zu demonstrieren.
Elvis1729 schrieb:und den 10 %der Bevölkerung(Millionäre und Milliardäre!!
In welchem Land lebst du denn? In Deutschland sind nicht 10% der Bevölkerung Millionäre und Milliardäre.

Tut mir Leid, aber dein Post ist anstrengend zu lesen. Was sollen denn die ganzen Punkte? Satzzeichen sind keine Rudeltiere!


melden

Weder Merkel noch Steinbrück - was tun?

09.09.2013 um 02:31
Ach Herrje!^^

Ich weiss es auch überhaupt nicht dieses mal. Früher hab ich immer schön links gewählt. Letztes mal habe ich glaube ich garnicht gewählt, einfach aus Desintresse.

Dieses Mal bin ich innerlich total zerissen. Ich kann an beiden großen Parteien gutes finden und an vielen kleineren Parteien ebenso.


melden

Weder Merkel noch Steinbrück - was tun?

09.09.2013 um 10:13
@neonnhn

Dann würde ich dir den Wahlomat empfehlen, könnte dir bei deiner Entscheidung helfen.

http://web02.wahl-o-mat.de/bundestagswahl2013/main_app.php


melden

Weder Merkel noch Steinbrück - was tun?

09.09.2013 um 20:28
kario schrieb:Weißt du auch warum? Was hat sie geleistet? Was hat sich verbessert? Oder wählst du sie einfach nur weil es "Mutti" ist? Sie wird zurecht überall ausgebuht, wenn sie irgendwo öffenltich auftritt.
Weißt du wirklich nicht was sie geleistet hat? Mit der Linken hätten wir Griechenland bereits überholt. Die machen nur Versprechungen und wissen nichtmal im Ansatz, wie sie die realisieren könnten. Da würde ich eher CDU wählen, die wissen wenigstens wovon sie reden.

Und warum Politikwechsel? Wieder so eine Erfindung wie Harz4 durch eine rot-grüne Regierung will ich mir ersparen.


melden
Charlytoni
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weder Merkel noch Steinbrück - was tun?

09.09.2013 um 22:15
Die Grünen haben offiziell davon Abstand genommen,
die Wahl als "Anti-Merkel-Wahl" zu bezeichnen.

http://www.focus.de/regional/duesseldorf/wahlen-gruene-verzichten-auf-anti-merkel-wahlkampf_aid_1079056.html

Dennoch wurde der Begriff in den Wahlkampf geworfen.

---
Ist die Bundestagswahl 2013 vielleicht doch eine "Anti-Merkel-Wahl" ?

Werden sich die Prozentverteilungen am Wahlabend danach verteilen,
was man gerne als Politik hätte?


melden

Weder Merkel noch Steinbrück - was tun?

10.09.2013 um 01:17
@Kybernetis
Naja... Dieser Wahl-O-Mat ist doch irgendwie unzureichend. Ich habs mal ausprobiert...

Da sind einige Fragen, die schon gewisse politische Standpunkte implizieren, die überhaupt nicht in Stein gemeißelt sein müssen. Nach meinem Verständnis jedenfalls.


melden

Weder Merkel noch Steinbrück - was tun?

10.09.2013 um 03:37
Ganz klar "die partei" wenn politik schon satire is dann richtig!


melden
DerTüftler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weder Merkel noch Steinbrück - was tun?

10.09.2013 um 09:21
Weder Merkel noch Steinbrück !
Richtig!
Bei dieser Wahl haben wir die Chance auf etwas, was uns vor mehr als 15 Jahren vorenthalten wurde, etwas wovor sich die Politiker damals zurecht fürchteten, denn sie hatten uns damals nicht gefragt, uns nicht die Möglichkeit zu einem Volksentscheid gegeben. Jetzt können wir diese Volksbefragung über etwas, was uns von den damaligen Staatschefs Mitterand und Kohl als Preis der Wiedervereinigung Deutschlands aufs Auge gedrückt wurde, nachholen.

Ich erlaube mir mal, aus Wikipedia zu zitieren:

"Am 2. Mai 1998 beschlossen die Staats- und Regierungschefs der Europäischen Gemeinschaft in Brüssel die Einführung des Euro. Bundeskanzler Kohl war sich darüber bewusst, dass er damit gegen den Willen einer breiten Bevölkerungsmehrheit handelte. In einem 2013 bekanntgewordenen Interview vom März 2002 sagte Kohl: „In einem Fall [Einführung des Euro] war ich wie ein Diktator“."

Außerdem schreibt Wikipedia:

"Im Zuge der von Deutschland angestrebten Wiedervereinigung verknüpfte nach Zeitungsberichten der damalige französische Staatspräsident François Mitterrand die Zustimmung Frankreichs zur nationalen Einheit mit der Zustimmung des damaligen Bundeskanzlers Helmut Kohl zur „Vertiefung der Wirtschafts- und Währungsunion“, also mit der Einführung des Euro. Kohl stimmte ohne vorherige Rücksprache mit Bundesbankpräsident Hans Tietmeyer zu."

Quelle: Wikipedia: Euro#Der_Euro_als_politisches_Projekt

Mitterand können wir für seine damalige Erpressung zwar nicht mehr abstrafen, weil er eh schon unter der Erde ist, aber der Partei von Altkanzler Kohl und allen anderen Politspacken, die damals wie heute für den Euro waren und immer noch sind, diesen Volksverarschern können wir zeigen, dass wir uns doch nicht alles gefallen lassen, wir können ihnen zeigen, dass es ein Fehler war, uns damals nicht zu fragen.
Welche Partei wir dann wählen müssen, damit weder Merkel noch Steinbrück nach dem 22.9. glauben, als Kanzler(in) könnten sie uns weiterhin verhöhnen und sich alles erlauben, welche Partei wir wählen sollten, damit auch die Brüsseler EU-Bürokraten sehen, dass Deutschland nicht länger der Zahlmeister für marode Banken und Pleitestaaten sein wird, welche Partei wir wählen müssen, um zeigen, daß auch die bürgerliche Mitte die Schnauze langsam voll hat, diese Frage sollte eigentlich jeder selbst beantworten können.


melden
blaomat
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Weder Merkel noch Steinbrück - was tun?

13.09.2013 um 03:41
In der Griechenlandsache ists erstaunlich ruhig geworden vor der Wahl, obwohl man dort mittlerweile wieder einen Schuldenstand wie zu besten Zeiten hat. Mit dieser Politik ist eine Rettung Griechenlands mMn äußerst unwahrscheinlich bis auszuschließen. Es erinnert eher an Konkursverschleppung. Man möchte Zeit gewinnen, um den Banken ihre Verluste zu ersetzen. Wo das Geld dann herkommt sollte eigentlich klar sein.


melden
Anzeige

Weder Merkel noch Steinbrück - was tun?

13.09.2013 um 15:33
115.812.919

title

Vielleicht hilft das ja irgendeinem bei seiner Entscheidung.


melden
95 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden