Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

1:12 Gemeinsam für gerechte Löhne

376 Beiträge, Schlüsselwörter: Schweiz Demokratie 1:12
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1:12 Gemeinsam für gerechte Löhne

27.11.2013 um 08:17
@nooom
Business as usual.
Sei mir nicht böse, aber deine Auftritte gestalten sich hier immer infantiler.
Du interpretierst dir irgendetwas zusammen und schliesst mit einem ärmlichen Versuch mir ans Bein zu pinkeln.
nooom schrieb:Andere würden wohl das wochenlange rumhocken und rumprovozieren in einem Internetforum als das Werk eines Versagers sehen. Erfolgreiche Menschen haben haben wohl weniger Zeit und Ambitionen sich hier so intensiv in Szene zu setzen.
Dummerweise hattest du vorher vergessen deine Hose zu öffnen. :D


melden
Anzeige
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1:12 Gemeinsam für gerechte Löhne

27.11.2013 um 08:20
@emanon
Dummerweise weiss ich als Hosenpisser wie Du Dich fühlst.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1:12 Gemeinsam für gerechte Löhne

27.11.2013 um 08:58
@nooom
Nur bei mir ist es im Gegensatz zu dir bereits Jahrzehnte her. :D

Und jetzt back to topic oder stalk einen Anderen.


melden
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1:12 Gemeinsam für gerechte Löhne

27.11.2013 um 09:02
@emanon
Wir habens beide sehr weit gebracht. Aus der Kindheitsstube direkt als Allmy Spamer.
Hast nun Deine tägliche Portion Aufmerksamkeit bekommen bevor Du ganz eingehst? Man will ja behilflich sein. Ich mein, im Gegensatz zu den Abzockern kann ich bei Dir noch echtes Mitleid empfinden.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1:12 Gemeinsam für gerechte Löhne

27.11.2013 um 09:10
emanon schrieb:back to topic oder stalk einen Anderen.


melden
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1:12 Gemeinsam für gerechte Löhne

27.11.2013 um 09:16
@emanon
Oh ich bin ein Stalker und OT Spamer. Wer Dich lediglich beobachtet weiss wer Du bist. Dir gehts in keinem Thread um den Topic sondern um Deine Provokation dazu. Aber das müsste eigentlich nicht mir auffallen.

Von mir aus kannst Du den ganzen verlauf hier wieder löschen lassen weils OT ist, einen den Du selbst angezettelt hast, bekanntes Schema von Dir. Manchmal denk ich Deine Relais klicken hören.


melden
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1:12 Gemeinsam für gerechte Löhne

27.11.2013 um 10:02
Und so sieht Angst vor Neidern aus:


melden

1:12 Gemeinsam für gerechte Löhne

27.11.2013 um 11:10
@nooom: Der letzte Satz des Managers aus Deinem Video: >>Und darum bin ich jeden Franken, den ich verdiene, auch wert.<<

Ob sich das auch auf die Abfindung bezieht, mit der er im Falle seines Versagens rechnen darf?
Hören wir ständig von Managern, die für ihr Versagen gestraft wurden, etwa mit Haft?
Ein arbeitsloser Arbeiter hat ein hohes Armuts- Riskiko.
Ein arbeitsloser Manager...?
Das hat nichts mit Neid zu tun. Aber mit fehlender Gerechtigkeit.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1:12 Gemeinsam für gerechte Löhne

27.11.2013 um 11:38
@Koreander
Hat das etwas mit 1:12 zu tun?


melden
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1:12 Gemeinsam für gerechte Löhne

27.11.2013 um 12:09
@Koreander
Das Selbstbildnis scheint nicht nur bei diesem Herrn verrüttet zu sein ;)
Solange die "liberale" Wirtschaft in bestimmten Fällen mit Staatsgarantien rechnen kann und wie Du richtig bemerkst das Unternehmerische Risiko nur noch getragen wird wenn man sich vorher Fettgefressen hat ist alles reine Heucheilei auf dem Buckel aller Steuerzahler.


melden

1:12 Gemeinsam für gerechte Löhne

27.11.2013 um 12:28
@emanon: >>Hat das etwas mit 1:12 zu tun?<<

Wer gerechte Löhne als komplexes Thema sieht, der begreift das. Wer sich nur auf die reine Initiative "1:12" beschränkt, der sieht eben nur 1/12tel des Problems.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1:12 Gemeinsam für gerechte Löhne

27.11.2013 um 12:50
@Koreander
Nun, die Löhne werden doch frei ausgehandelt.
Wo liegt der Fehler?


melden

1:12 Gemeinsam für gerechte Löhne

27.11.2013 um 13:04
@emanon: Freiheit gibt es nur unter Gleichen.


melden
emanon
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1:12 Gemeinsam für gerechte Löhne

27.11.2013 um 13:13
@Koreander
Tu einen 5er ins Phrasenschwein.

Die vielgelobte Arbeiterklasse, mutiert sie bei Eröffnung eines eigenen Geschäftes?


melden
nooom
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1:12 Gemeinsam für gerechte Löhne

27.11.2013 um 15:47
Nur zu Dumm das die meisten Firmen die obzöne Löhne bezahlen nicht einem Patron gehören.
Die Situation ist ja so das der grösste Teil der schweizer KMU's irgendwo bei einem Verhältnis 1:6 rumdümpelt.


melden
dabi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1:12 Gemeinsam für gerechte Löhne

27.11.2013 um 19:40
Der aufgetakelte JUSO-Politiker, Cédric Wermuth, verteidigt leidenschaftlich die Personenfreizügigkeit.

Der selbsterklärte Robin Hood lanciert die 1:12 Initiative. Er weiss, dass das nie durchkommt.
Aber er lenkt vom kleinen Mann ab, dem er nie offen helfen würde. Das ist der Sinn.

Das Unwort Personenfreizügigkeit ist eine Erfindung der Grosskonzerne und ihrer Lobby. Der einzige Sinn ist, mehr Druck und Verdrängung auf dem Arbeitsmarkt zu erzeugen.


Kann mir jemand erklären, warum man einen Arbeiter aus Nirvana dem Einheimischen vorzieht?

Natürlich nicht wegen:

- Lohndumping
- ausgehungert (verdiente er doch vorher 50 Euro monatlich als Erntehelfer)
- anspruchslos ( lebte er doch in einer Hütte mit Schlangen und Ratten)


melden
Anzeige
ErhardVobel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

1:12 Gemeinsam für gerechte Löhne

02.01.2014 um 12:03
Wie ist so ein Arbeitsrechtliches-(MAFIA-) System eigentlich möglich?

Hier in Deutschland werden von Staats wegen einfach sogenannte EU-Mitgliedsbürger, die diktatorische Unterdrückung und Hungerlöhne gewohnt sind als TARIEFBRECHER ins Land geholt. Das nennt sich dann „Freies Europa“, aber es dient nur den Geschäftsinteressen der großen Unternehmen, die die Politik kontrollieren.

Es ist jedenfalls kein Europa der Völker , sondern der Geschäftsinteressen.

Der Staat oder besser die Staaten sind nur Marionetten des Großkapitals.
Die Staaten und die Justiz(en) sind nur deren Lakaien und Handlanger.

Parteien, Abgeordnete und Bürgervertretungen die dagegen aufbegehren und soziale Gerechtigkeit fordern sind plötzlich „Staatsfeinde“, „hetzen angeblich gegen Völker“ und sind gegen die „Freiheit“. Klar, die müssen dann Verboten werden.
Warum?
Wessen Freiheit gefährden die denn, wenn diese fordern, dass Sozialwohnungen gebaut werden, Arbeitsplätze und Wohnungen zuerst an Deutsche vergeben werden sollen?
Meine jedenfalls nicht.

Wir haben in Deutschland jedenfalls genug Wohnungsnot, Arbeitslose und Ausgestoßene.

Hier werden durch die Reformen der Zumutbarkeit und der Einwanderungspolitik jedenfalls unsere Freiheiten real abgeschafft.
Das Arbeitsrecht ist jedenfalls bereits den Interessen der Unternehmen unterworfen worden. Das ist der Trend der letzten Jahre.

Die sogenannte „Freie Wahl der Parteien“ ist jedenfalls nur noch reine Show, da Parteien, die dagegen vorgehen einfach nicht zugelassen werden. Außerdem werden die Hürden für das gründen und Publikmachens einer Partei an Kostenintensiven Auflagen geknüpft, so das sozial Schwache ihr Aktives Wahlrecht nicht nutzen können.
Auch die „Zulassung einer öffentlichen Demonstration“ ist an Kosten gebunden, so dass es unmöglich ist für betroffene sich zu wehren.

Ganz zu schweigen von den Repressalien, die man befürchten muss wenn man sich als sozial Abhängiger wehrt.

Wir sind schon längst der Diktatur des Kapitalisten unterworfen und die Demokratie ist faktisch abgeschafft.

Mit freundlichen Grüßen an alle Widerstandskämpfern da draußen und ein gesundes neues Jahr 2014 wünscht ihnen

Erhard Vobel jun. // Nürnberg, 02.01.2014


melden

Neuen Beitrag verfassen
Dies ist eine Vorschau, benutze die Buttons am Ende der Seite um deinen Beitrag abzusenden.
Bereits Mitglied?  
Schriftgröße:
Größe:
Dateien Hochladen
Vorschau
Bild oder Datei hochladen

Bleib auf dem Laufenden und erhalte neue Beiträge in dieser Diskussion per E-Mail.


Oder lad dir die Allmystery App um in Echtzeit zu neuen Beiträgen benachrichtigt zu werden:

Ähnliche Diskussionen

Diskussionen
Beiträge
Letzte Antwort
300 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden