weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Hoffnung für Alle

54 Beiträge, Schlüsselwörter: Hoffnung
t.tas
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hoffnung für Alle

15.02.2005 um 20:42
Link: www.nikodemus.net (extern)
Anhang: 1024_6662626637306630.jpg (46,3 KB)
Das Wichtigste im Leben ist das man versucht ein guter Mensch zu sein und gutes zu tun. Und das hat nichts mit einer Religion zu tun. solange Die Menschen an Gott Glauben
Wir sind Muslime, die Jesus lieben, an alle seine Wunder und an seine edle Moral glauben, wir wissen, dass er in diese Welt zurückkehren wird um die Menschheit zu erretten und wir warten voller Freude auf dieses große, segensreiche Ereignis.

Der Islam gibt uns diese hoffnungsvolle Erwartung. Der Quran stellt definitiv klar, dass Jesus lebt und dass er auf diese Welt zurückkehren wird. Unser Prophet Mohammed, Gott segne ihn und lasse Frieden auf ihm sein, hat im einzelnen dargelegt, dass Jesus in den letzten Tagen der Menschheit wunderbarerweise auf die Erde zurückkehren und Frieden, Gerechtigkeit und Glück bringen wird, indem er Christen und Muslime in gemeinsamer Religion und Moral vereinigen wird. Dies ist Allahs großartiges und wunderbares Versprechen, und es gibt keinerlei Zweifel daran, dass es erfüllt werden wird.

Überdies haben der Prophet Mohammed und die großen Gelehrten des Islam, die seine Worte gedeutet haben, über die Zeichen berichtet, die der Rückkehr Jesus' vorausgehen werden und sie haben Hinweise für den Zeitpunkt seiner Ankunft gegeben.

Fast alle dieser Zeichen sind inzwischen aufgetaucht. Der Zeitrahmen, auf den hingewiesen wurde, ist die erste Hälfte des 21. Jahrhunderts, in dem wir jetzt leben. Nach dem muslimischen Kalender beziehen sich die Hinweise auf die Mitte des 14. Jahrhunderts.

Für den Muslim ist es sehr wichtig, dass Jesus auf die Erde zurückkommt. Er ist ein Prophet, durch ein Wunder Gottes ohne Vater geboren, er lud die Kinder Israels ein, dem rechten Weg zu folgen und er zeigte ihnen viele Wunder. Er ist der Messias und wie der Quran sagt, er ist "Sein Wort" (Quran, 4:171). Mit seiner Rückkehr wird der Mangel an gegenseitigem Verstehen zwischen Christen und Muslimen, die an denselben Gott glauben, dieselben moralischen Werte teilen und wie der Quran sagt, einander mehr in Liebe zugeneigt sind als alle anderen Menschen (Quran, 5:82), aufgehoben werden, und diese beiden größten Religionsgemeinschaften der Welt werden sich vereinigen. Die Angehörigen der dritten monotheistischen Religion der Welt, die Juden, werden Jesus ebenfalls als ihren wahren Messias erkennen und sie werden ihren Weg zur wahren Religion finden (Quran, 4:159).

Die drei monotheistischen Religionen werden sich also nach Jesus' Rückkehr vereinigen und es wird eine einzige Religion auf Erden geben, die auf dem Glauben an Allah basiert. Diese Religion wird die atheistischen Philosophien und den Aberglauben durch intellektuelle Mittel besiegen, die Welt wird vom Krieg erlöst werden, von Konflikten, von rassistischen und ethnischen Feindseligkeiten, von Grausamkeit und Ungerechtigkeit. Die Menschheit wird in ein goldenes Zeitalter eintreten, in ein Zeitalter des Friedens, des Glücks und des Wohlbefindens.
Ganz sicher wird dies das größte Ereignis der Weltgeschichte sein. Wenn die drei monotheistischen Religionen sich vereinigen werden, werden der amerikanische Kontinent, Europa, die islamische Welt, Russland und Israel auf der Basis eines gemeinsamen Glaubens verbündet sein, und niemals zuvor wird es eine solche Einigkeit gegeben haben. Der Frieden, das Wohlbefinden, die Stabilität und das Glück, das durch diese Vereinigung über die Welt kommen wird, war in allen vorigen Zeiten unbekannt, niemand hat jemals etwas vergleichbares gesehen.

Wenn Jesus auf die Erde zurückkehrt, wird dies eines der größten Wunder der Weltgeschichte sein.

Jesus' Rückkehr nach 2000 Jahren und der Beginn seines vater- und mutterlosen neuen Lebens in reifen Jahren wird ein großes Wunder sein und er wird den Menschen neue Wunder zeigen. Das Ergebnis wird das für alle sichtbare endgültige Verderben des Materialismus sein, der auf der Ebene von Wissenschaft und Philosophie ohnehin bereits in sich zusammengebrochen ist, und die Menschen werden Zeugen der klaren Beweise für die Existenz und die Macht Gottes werden.

Wir glauben im Licht der Zeichen des Qurans, der Worte unseres Propheten und der Deutungen führender Gelehrter des Islams, dass diese gesegnete Zeit sehr nahe ist. Als Muslime leben wir in gespannter Erwartung der bevorstehenden Rückkehr Jesus' und wir tun alles uns mögliche, um die Welt und uns selbst auf den Empfang dieses gesegneten Gastes vorzubereiten.

Deshalb rufen wir alle Christen auf, diesem Ereignis so erwartungsvoll wie möglich entgegen zu sehen.

Ist die christliche Welt bereit für Jesus?

Die Liebe Jesus' hat den Christen in ihrer gesamten Geschichte eine richtige Moral gegeben. Im Quran beschreibt Allah die Christen mit den Worten: "Und du wirst finden, dass den Gläubigen diejenigen am freundlichsten gegenüberstehen, welche sagen: Wir sind Christen" und sagt "weil unter ihnen Priester und Mönche sind, und weil sie nicht hochmütig sind" (Quran, 5:82)

In einem anderen Vers wird die gute Moral der Christen erwähnt:

Dann ließen Wir Unsere Gesandten ihren Spuren folgen. Und Wir ließen ihnen Jesus, den Sohn der Maria, folgen und gaben ihm das Evangelium. Und in die Herzen derer die ihm folgten legten, Wir Güte und Barmherzigkeit. Das Mönchstum jedoch erfanden sie selber. Wir schrieben ihnen nur vor, nach Allahs Wohlgefallen zu trachten, aber das nahmen sie nicht in Acht, wie es in Acht genommen zu werden verdient. Den Gläubigen unter ihnen gaben Wir ihren Lohn; viele von ihnen waren aber Frevler. (Quran, 57:27)

Wegen ihrer Liebe zu Christus haben die Christen überall in der Geschichte jede Art Grausamkeit ertragen, haben auf die Vergnügungen des Lebens verzichtet, litten und vollbrachten Taten großer Selbstaufopferung. Dies weist auf tiefe Ernsthaftigkeit hin. Doch in diesem Zeitalter, in dem Jesus' Rückkehr nahe ist, muss diese Ernsthaftigkeit größer werden, und der Gottesdienst an Jesus' Religion muss wirkungsvoller zelebriert werden.

Doch einige Christen hinterlassen heutzutage den Eindruck, dass sie der bevorstehenden Rückkehr Jesus' nicht empfindsam genug gegenüber stehen. Gleichwohl:

Nach den christlichen heiligen Schriften wird Jesus auf die Erde zurückkehren.

Das neue Testament erwähnt mehrere Male, dass Jesus auf die Erde zurückkehren wird "Christus wird ein zweites Mal erscheinen... um denen, die auf ihn warten, die Erlösung zu bringen" (Hebräer 9:28) In vielen anderen Passagen des Neuen Testaments wird angekündigt, dass Jesus zurück kommen wird. Im Bewusstsein, dass dieses Versprechen sich höchstwahrscheinlich erfüllen wird, müssen alle Christen dies zur Basis ihrer Weltanschauung machen, sie müssen ständig in Erwartung dieser zweite Ankunft leben und sie müssen die Welt entsprechend darauf vorbereiten.

Nach den christlichen heiligen Schriften ist die Rückkehr Jesus' nahe.

Viele Christen glauben, dass die zweite Ankunft kurz bevor steht ist und zwar deswegen, weil nahezu alle Vorhersagen des Alten und Neuen Testaments bezüglich der Rückkehr des Messias eingetroffen sind. Das Anwachsen des religiösen Glaubens überall in der Welt, der beginnende Zusammenbruch atheistischer Philosophien und die Rückkehr zum Glauben sind wichtige Zeichen und unter diesen Umständen sollten die Christen nicht gleichgültig bleiben gegenüber der zweiten Ankunft Jesus'.

Nach den christlichen heiligen Schriften wird Jesus' Rückkehr das größte Ereignis der Geschichte sein.

Da die christlichen heiligen Schriften ankündigen, dass die zweite Ankunft definitiv bevorsteht, sollte dies der wichtigste Punkt auf der Tagesordnung der christlichen Welt sein. In jedem Land werden für die Ankunft eines Staatschefs große Vorbereitungen getroffen. Wenn wir nun sehen, dass Jesus, der ein wichtigerer Gast ist als jeder Staatschef, bald zurückkommen wird auf die Welt, sollten die Vorbereitungen für seine Ankunft nicht ständig im Blick behalten werden?

Demzufolge, sollten die Christen, wenn sie einsehen, dass Jesus alle Menschen bei seiner Ankunft zusammen bringen wird, ihre Differenzen, Streitigkeiten und Feindseligkeiten beilegen, denn sie werden bald ohnehin keine Bedeutung mehr haben.

Da Christen und Muslime, die an Jesus glauben, in gemeinsamem Glauben vereinigt sein werden, wenn er kommt, müssen beide Gemeinschaften ab sofort versuchen, die Vorurteile und das Misstrauen zwischen ihnen zu überwinden.

Im Buch der Offenbarung, dem letzten Buch des Neuen Testaments, steht geschrieben: "Das Königreich der Welt ist zum Königreich unseres Herrn und seines Messias geworden, und er wird herrschen von Ewigkeit zu Ewigkeit." (Offenbarung 11:15)

Alle Christen sollten erwartungsvoll, begeistert, bewusst und voller Liebe sein, während sie auf dieses gesegnete Ereignis warten; und wir Muslime, die wir erwartungsvoll, begeistert, bewusst und voller Liebe sind, sagen den Christen:

Kommt, lasst uns zusammen auf die bevorstehende Rückkehr Jesus' vorbereiten. Lasst uns unsere gegenseitigen Differenzen im Glauben respektieren in dem Wissen, dass Jesus uns ohnehin die Wahrheit lehren wird. Lasst uns danach streben, der Welt Frieden zu bringen, Brüderlichkeit, Barmherzigkeit und Liebe, wie er es zu sehen wünscht. Dafür sollten wir uns in Wort und Tat bemühen, gegen Philosophien und Ideologien, die ihm feindlich gesinnt sind und Gott zurückweisen.

Lasst uns zusammen auf diese frohe Botschaft und das grösste Wunder der Weltgeschichte warten.

Mögen eure Wünsche und Hoffnungen für dieses Jahr in Erfüllung gehen! sowie Gesundheit und große Erfolge in allen Bereichen des Lebens


melden
Anzeige

Hoffnung für Alle

15.02.2005 um 20:45
@t.tas

Möge DIE MACHT mit Dir sein !

MIKESCH

In liebevoller Hingabe an den EINEN gebiert sich der EINE wiederum liebevoll in uns.

"Was ich geschrieben habe, das habe ich geschrieben !" P.Pilatus


melden

Hoffnung für Alle

15.02.2005 um 22:28
Die Gemeinsamkeit der Menschheit ist die Hoffnung. In der Hoffnung findet der Mensch zusammen, nichts ist stärker als sie...
Doch wenn ich mir die Welt so anschaue, dann braucht anscheinend keiner Hoffnung, sondern vielmehr Geld...

Es gibt noch einen anderen Weg, den Weg der Nächstenliebe. Das ist nicht nur ein christlicher Gedanke. Das ist vielmehr eine Notwendigkeit, die in jeder Gesellschaft bestehen muss, damit sie funktioniert.

Möge die Liebe Jesu uns ein Beispiel sein...

"Kein Geist ist in Ordnung, dem der Sinn für HUMOR fehlt." (J.E. Coleridge)


"Es ist weder Zukunft noch Vergangenheit, und man kann nicht sagen, es gibt drei Zeiten, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft, sondern... vielleicht muss man sagen es gibt drei Zeiten, die Gegenwart des Vergangenem, die Gegenwart vom Gegenwärtigen und die Gegenwart vom Zukünftigen... Die Gegenwart des Vergangenen ist Erinnerung, und die Gegenwart des Zukünftigen ist die Erwartung" (Aurelius Augustinus 354-430 v.Chr.)


melden
scanners
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hoffnung für Alle

16.02.2005 um 10:38
Gott ist ein Hilfskonstrukt des menschlichen Geistes, um damit Fragen zu beantworten welche der menschliche Verstand von seiner Kapazität her (noch) nicht schlüssig beantworten kann. Gott ist eine leere Hülle, welche vom Geist, von den Wünschen, den Hoffnungen, den Projektionen der Menschen erfüllt wird, Gott ist nichts reales, nichts existentes, nichts fassbares, sondern ein Wunschtraum, ein unerreichbares und durch den Verstand, das Leben, Lernen und Streben zu überwindendes Trugbild, welches geschaffen wird um einen Halt, einen festen Anker im Leben einiger Menschen zu haben. Gott sind diejenigen die ihn durch ihren Glauben mit Leben erüllen, Gott ist alles und nichts, eine geistige Kraft, geboren aus der Unfähigkeit des menschlichen Geistes existenzielle Fragen zu beantworten.

Rechtschreibfehler könnt ihr behalten !!


melden
blahblah
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hoffnung für Alle

16.02.2005 um 10:55
@scanners

Ich glaub nicht, dass "Gott" nur ein einfaches Konstrukt ist. Da hat man sich sicherlich viele Gedanken darüber gamacht, oder man greift womöglich auf alte Aufzeichnungen/Schriften (nicht an die Bibel denken ;)), die womöglich wirklich Wissen von sowas beinhalten, über das Menschen früher womöglich wirklich verfügten.
Jedenfalls gibt es irgendein höheres System und irgendwas muss es ja steuern oder mal zum laufen gebracht haben und das kann man einfach "Gott" nennen.

Der Geist beherrscht die Materie!


melden
karabuka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hoffnung für Alle

16.02.2005 um 15:19
@t.tas

Wir wissen alle, dass Gott ein wunderbares und perfektes Wesen ist! Und wenn wir glauben, dass die Menschen letztendlich Geschöpfe Gottes sind, müssten wir ja eigentlich erwarten dass diese Geschöpfe auch perfekt sind! Oder hat Gott ein(!) Fehler gemacht?

Wenn wir doch annehmen dass alle 3 bzw. 4 Heiligen Schriften Gottes Werke und Gesetze sind, müsste die Meschheit doch mit EINEM Buch/Schrift schon ohne Probleme rechtgeleitet worden sein! Dies war aber nicht der Fall. Und die Menscheit weiss heute auch nicht mehr, als sie vor 2000 Jahren wusste.

www.nihalatsiz.org


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hoffnung für Alle

16.02.2005 um 19:32
@ t.tas
>>>Viele Christen glauben, dass die zweite Ankunft kurz bevor steht ist und zwar deswegen, weil nahezu alle Vorhersagen des Alten und Neuen Testaments bezüglich der Rückkehr des Messias eingetroffen sind. <<<

Das erzählt man den "Leicht"-gläubigen seit 2000 Jahren schon.
Vielen Dank für die freundliche Erinnerung.


melden
midnightman
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hoffnung für Alle

16.02.2005 um 19:37
ich betrüge jeden der naiv und gutgläubig ist, solange bis er aufwacht und endlich seinen verstand benutzt. ja ich tue wirklich gutes.


melden

Hoffnung für Alle

16.02.2005 um 19:46
@scanners
<"Gott ist ein Hilfskonstrukt des menschlichen Geistes, um damit Fragen zu beantworten welche der menschliche Verstand von seiner Kapazität her (noch) nicht schlüssig beantworten kann.... usw ">

Wenn DAS stimmt, dann gilt genau dasselbe für die von Dir befrwortete UFO-logie!
Die "Ersatzreligion" der Moderne.

Wort für Wort kann von ihr dasselbe gesagt werden, was Du hier von der Religion sagst. DU glaubst an sie aber mit derselben Inbrunst, wie der Gläubige an Gott.

Das kybernetische Äquivalent von Logik ist Oszillation.
Ganz unten auf dem Grunde des Lebendigseins treffen wir auf die Metapher. (Gregory Bateson)


melden
maxetten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hoffnung für Alle

16.02.2005 um 19:55
@ scanners

gut gesprochen...


@t.tas

*gähn*,noch ein glaubens theard...soetwas hatten wir ja noch nie...

@jafrael

wenn es ufo´s gäbe würde dies bedeuten dass es keinen gott gibt.jetzt meine erkenntniss:

in unserem sonnensystem gibt es neun planeten die um die sonne kreisen,(9)
auf einem einzigen gibt´s leben....
nochmals: auf einem von neun planeten existiert leben,...

....und millionen von planeten gibt es...

noch fragen??

Die Stunde des Siegers kommt für jeden irgendwann!!!


melden
hamster2
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hoffnung für Alle

16.02.2005 um 19:55
@ t.tas

meinst du nicht, dass die leute hier den Quran selbst lesen können??

" Dafür sollten wir uns in Wort und Tat bemühen, gegen Philosophien und Ideologien, die ihm feindlich gesinnt sind und Gott zurückweisen. "

nichts gegen philosophen!!
erst recht keine falsche rechtschreibung!!
die religionen sind an allem schuld.
sie sind an kriegen etc. schuld!
es gab mal einen, ich weiß nicht wie der hieß, der sagte "religion ist die droge des volkes."
das ist was für dumme, leute die nicht denken können und nicht selbständig sind.
kaum ist man aus dem haus und hat keine "mutti" mehr brauch man einen gott, der einen führt.


ich bin dagegen, dass ich dafür bin


melden
maxetten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hoffnung für Alle

16.02.2005 um 19:59
Wie eine ungekrönte Macht
regierst Du jedes Land
im Namens Deines Vaters
faltest schleimig Du die Hand
Deine Geschichte ist eine blutige Spur
Du nennst es Glaube und führst Kriege dafür

Religion -
nur ich bin nicht Dein Sohn

In Deinem Namen wurden Menschen verbrannt
Durch Schizophrenie unter heiligem Gewand
ganz gleich wie Du Dich nennst
welchen Gott Du grade verehrst
es ist doch nur die Macht
die Du begehrst
Sie sind alle Deine Kinder
Religion nur ich, kleiner Sünder
ich bin nicht Dein Sohn


Die Stunde des Siegers kommt für jeden irgendwann!!!


melden
tellarian
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hoffnung für Alle

16.02.2005 um 20:13
Wer an mich glaubt wird in Ewigkeit leben. Niemand kommt zu meinem Vater, denn durch mich. Ich und mein Vater sind eins. Jesu Worte. Denkt darüber nach.



Tellarian


melden
maxetten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hoffnung für Alle

16.02.2005 um 20:29
Ganz egal wie er auch heißt,
jeder Gott hat seinen Preis,
ich gebe meinem Leben Sinn
und geb mich ganz der sünde hin

Die zehn Gebote lassen mich kalt,
nur leere Wort,ich bin Priester der Gewalt

Liebe Onkelz, macht mich fromm,
euer Wort will ich verkünden,
Ich sauf' nur noch ich rauf' nur noch,
und für euch will ich auch sünd'gen

t.tas und Bagwahn, falsche Propheten
Glaubt an euch selbst, hört auf zu beten
Befreit eure Hirne vom falschen Schein
Geht eure Wege, eure Wege allein




Die Stunde des Siegers kommt für jeden irgendwann!!!


melden
darius
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hoffnung für Alle

16.02.2005 um 20:31
@tellarian


kennst du noch das Medikament welches ich dir mehrfach empfahl?

nimms endlich..............


darius



"Nur weil ich absolut ungern kämpfe, heißt das nicht, daß ich es nicht kann."


melden
neurotiker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hoffnung für Alle

16.02.2005 um 20:40
@hamster2

"religion ist die droge des volkes."

Nietzsche hat auch viel Scheiße von sich gegeben, denke ich mal.
Volksdroge Nummer 1 war, ist und bleibt Alkohol (Neben SEX natürlich , ist doch klar!)
Zumindest aus europäischer Sicht. Im Jemen kauen sie z.B sehr viel Katt, das sind eben die regionalen Unterschiede. Den Menschen war der Spatz in der Hand schon immer lieber als die Taube auf dem Dach. Im Zweifel also für das Laster und gegen die Moral (Religion).


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hoffnung für Alle

16.02.2005 um 20:44
>>>wenn es ufo´s gäbe würde dies bedeuten dass es keinen gott gibt.<<<
?
Diese Logik verstehe ich nicht !


melden
maxetten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hoffnung für Alle

16.02.2005 um 21:02
die logik die dahinter steckt ist folgende:

gott hat den menschen nach SEINEM ebenbild erschaffen,und keine religion der welt kann sich vorstellen, dass "da draussen" noch etwas ist.

wie denn auch,es steht ja in KEINER heiligen schrift.kein gott gläubiger auf der welt würde die existenz von ausserirdischen zu geben wollen, denn das hiese ja das sich die menschheit geirrt hat und wir nicht die spitze der evo. sind...

Die Stunde des Siegers kommt für jeden irgendwann!!!


melden
karabuka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hoffnung für Alle

16.02.2005 um 21:06
@neurotiker

Fussball ist auch eine Volksfroge. Vor allem für die armen Länder und deren Völker!:)

www.nihalatsiz.org


melden
neurotiker
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hoffnung für Alle

16.02.2005 um 21:12
@karabuka

Ach ja, den Fußball habe ich ganz vergessen...
Aber mein Statement war eher eine Allzeitbetrachtung. Vor 2000 oder 1000 Jahren gab es ja noch keinen Fußball.


melden
Anzeige
karabuka
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Hoffnung für Alle

16.02.2005 um 21:23
@neurotiker

Jo stimmt, sorry ;)

www.nihalatsiz.org


melden
323 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
ku-klux clan27 Beiträge
Anzeigen ausblenden