weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Erfahrungen mit der Arbeitsagentur

55 Beiträge, Schlüsselwörter: Erfahrungen, Erfahrung, Arbeitsagentur

Erfahrungen mit der Arbeitsagentur

06.03.2005 um 01:27
Wenn du mal in die Situation kommst dich bei Deutschlands "größten Arbeitgeber" zu melden wirst du wissen was wir meinen. DU bist dann kein Mensch mehr du bist dann eine Nummer und nichts weiter. Nummer 5 256 856.
Unpersönlichkeit ist an der Tagesordung. Ich möchte aber nicht sagen das alle Mitarbeiter der Agentur so sind. In meinen Fall hatte ich am Ende meiner Arbeitslosigkeit eine wirkliche nette Mitarbeiterin erwischt, die mir wirklich geholfen und mich unterstützt hat.

Im großen und ganzen ist es aber wirklich so das manche Mitarbeiter dich wirklich nicht nett behandeln, wahrscheinlich ist das aber auch zurückzuführen auf die Arbeitsmarktsituation, die was ich durchaus verstehe sehr Deprimierend für die Mitarbeiter ist.


melden
Anzeige
EL
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfahrungen mit der Arbeitsagentur

06.03.2005 um 01:36
Eins wie das andere Früher Soz.amt heute Arbeitsagentur
aber die www.Arbeitsagentur.de nützt auch nichts !

nun aber mal ECHTE Erfahrungen der letzten 6 Monate :

Es sind bescheuerte Zeiten - eine andere Ausdrucksweise fällt mir nicht ein , blöd ?, ungerecht ?, ausnamsweise ?, nicht normal ? , sonderbar ? , oder - Bemerkenswert - das dürfte wohl am besten zutreffen , Mama bezahlt für den “ALTEN” Sohn so dies und das , plündert ihr Sparbuch damit die Schwiegertochter eine Lehre besuchen kann ; - Ja so könnte man es wohl Beschreiben wenn man alles zusammenkratzt um etwa 9.000,- €uro in 6 Monaten für Nachzahlungen der verschiedenen Steuern und laufende Steuern sofort an das Finanzamt bezahlt . Andererseits nur ein Einkommen unter der Sozialgrenze erreicht und desshalb vom Sozialamt dann im Monat noch 180, zum Leben und 220, Wohngeld bekommt , ja die Differenz wäre wohl mit einer längeren Zahlungsfrist des Finanzamtes recht einfach zum ausgleichen ; - aber das geht wohl nicht - denn bei jedem Zahlungsverzug des Finanzamtes wird ja selbstverständlich die Strafandrohung als Schlußsatz mit angehängt - und was ist wohl schlimmer als Steuerschulden - also zahlt man eben seine Steuern und lebt von der Sozialhilfe ? obwohl das ja auch nicht so einfach geht wenn die Ehefrau in Ausbildung ist und Berufsausbildungsbeihilfe bekommt ; das ist schon wieder Einkommen , - Bewilligte Fahrkosten - decken zwar rechnerisch den Benzinverbrauch, Kfz steuer u. Versicherung ab - aber das Vehikel kommt vom Nikolaus ? das Sozialamt rechnet die Fahrkosten als Einkommen und im Monat fehlen dann 150, € zum tanken ebenso wie aus der Vergleichsmiete nochmals 90,€ abgezogen werden . Seltsam dass in der schon so sparsamen Sozialhilfeberechnung dann mindestens 240, €uro fehlen , die Auszahlung der sparsamen Sozialhilfe auch dann auch noch meistens die Zahlungsfristen von Telefon und Strom überschreitet , bringt dann noch die 8, € Mahnkosten in die Berechnung . Solltest du villeicht etwas Zeit übrig haben - von Kleinreparaturen , viele Billigangebote berechnen , oder machmal auch was arbeiten , dem Finanzamt seine Arbeit nachrechnen , dann könnte man auch mal einen Privaten Freundesbrief schreiben .
Mit einem sogenannten 1,- €uro Job wäre das Leben wohl um 160,€uro besser , aber keine Alten Steuern bezahlt . Habe ich doch tatsächlich im Dezember 87,-€uro verdient ! - nein - Gewinn gemacht ! - und einen Freibetrag von 13,- €uro bekommen , natürlich wird der übersteigende Gewinn von der Sozialhilfe abgezogen .
Die Fahrkostenberechnung der BAB ( Berufsausbildungsbeihilfe) enthält :
14 Tägig 2x Schule , - 14 Tägig 1x Schule , - einfach 61 Km , Ausbildungsstätte einfach 41 Km , Fährkosten Täglich mit Wochenkarte ,
Den Mindestkosten von 356,- pro Monat steht der Zuschuss von 281,60 gegenüber.
das Sozialamt gibt es dank Harz IV nun nicht mehr ; die Mitarbeiter sind nun alle bei der “Arbeitsgemeinschaft für soziale Grundsicherung und Arbeitsmarktintegration “ bei denen wurde nun meine Frau zu meiner Tochter Umdeklariert ; auch ohne Adoption ; und wir bekommen nach der neuberechnung für meine “Tochter” nun 148,€uro Fahrkosten angerechnet .

Es geht Keine Träne auf Reisen , ich “wundere” mich nur über die Einstellung der verschiedensten Leute , die einen bauen für ne’ Mio und wollen glatte weisse Stallwände , andere haben ein Häuschen für 200’ und feine Textiltapeten , der Staat macht das Sparen vor - und das Volk erreicht eine Sparersteigerung von 10% , Unrentable Handwerker mit super Fahrzeugpark aber Umsatzzahlen unter der Risikogrenze , Finanzämtmitarbeiter die der Arbeit nicht mehr nachkommen - wohin fürt das alles .


melden
tunkel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfahrungen mit der Arbeitsagentur

06.03.2005 um 09:58
>>> bei Deutschlands "größten Arbeitgeber" zu melden wirst du wissen was wir meinen. DU bist dann kein Mensch mehr du bist dann eine Nummer und nichts weiter. Nummer 5 256 856.
Unpersönlichkeit ist an der Tagesordung. <<<<


Dafür wurden mit dem AlgII Fallmanager ausgehoben, die die "Leistungsempfänger" im persönlichen Gesprächen beraten. Jeder von denen hat so um die 80 Mann, die betreut werden - und das geht mitunter weit über die Beratung zur Arbeitsmarktsituation hinaus, weil diese Langzeitarbeitslosen häufig ihr Leben nicht mehr im Griff haben.

Es gibt in Deutschland nunmal nur für 85% der Arbeitswilligen einen Job. Klar, dass die Leerausgehenden gerade die sind, die im Leben nicht besonders gut zurecht kamen/kommen.



"Spam am laufenden Band"

"tunkel lass bitte das gespamme, das passt nicht zu dir"


melden
catwoman
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfahrungen mit der Arbeitsagentur

06.03.2005 um 11:32
Na da bin ich aber wirklich gespannt, was mich da erwartet. Ich weiß nur, dass ich bisher bei keinen Behörden Probleme hatte, ganz im Gegenteil ... und wenn, werde ich mich dagegen wehren, Wenigstens weiss ich, dass mir niemand Hartz4 verweigern kann, wenn ich länger als ein Jaht arbeitslos bin. :P Natürlich bin ich auch nicht scharf drauf ... und hoffe, dass ich vorher was finde ...


melden
tunkel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfahrungen mit der Arbeitsagentur

06.03.2005 um 11:48
Eben drum, erstmal gibt es normales ALG, dessen Höhe von deinem alten Einkommen abhängt.

An deiner Stelle würde ich mal checken, ob deine Wohnung auch klein genug für HARTZ IV ist, sonst bekommst du dann echte Probleme, wenn du dir auf die Schnelle eine neue Bleibe suchen musst.

Mal davon abgesehen denke ich nicht, dass es dich trifft.



"Spam am laufenden Band"

"tunkel lass bitte das gespamme, das passt nicht zu dir"


melden
catwoman
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfahrungen mit der Arbeitsagentur

06.03.2005 um 11:55
@tunkel

Da ich ein bescheidener Mensch, trotz gutem Einkommen bin, brauche ich mir da tatsächlich keine Gedanken mache. Das heisst, ich habe kein Auto, obwohl ich den Führerschein habe und ich habe eine 37 qm Appartement-Wohnung, auch wenn sich meine Arbeitskollegen ständig darüber aufregen, warum ich mir keine Größere zulege. Ich habe meine Ausgaben schon immer so reduziert, dass ich im Fall der Arbeitslosigkeit mich nicht verschulden muß. Für den einen oder anderen mag das spiessig klingen, aber ich lege großen Wert auf relative Unabhängigkeit.
Mit 750 Euro Arbeitslosengeld komme ich auch klar, manchr verdienen so viel.
Selbst mit Alg 2 würde ich klar kommen, wenn auch gerade so ...


melden
tunkel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfahrungen mit der Arbeitsagentur

06.03.2005 um 12:00
Das ist der falsche Weg - gib alles Geld aus, verschulde dich, und kurble unsere Wirtschaft an *lol*


Das ist doch super, warum machst du dir denn überhaupt Sorgen? Hmm, so sind Frauen halt, die wollen die Probleme lediglich diskutieren, anstatt eine Lösung zu finden ;)



"Spam am laufenden Band"

"tunkel lass bitte das gespamme, das passt nicht zu dir"


melden
catwoman
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfahrungen mit der Arbeitsagentur

06.03.2005 um 12:12
@tunkel

Du weißt doch, Frauen machen sich immer zu viele Sorgen. ;)

Wollte eigentlich wissen, welche Fallstricke mich im Arbeitsamt erwarten. Worauf ich achten muß, damit ich keine Sperre bekomme, meine aber nicht die gesetzlichen Dinge, denn die kenne ich schon. Geht um die indirekten Dinge.
Wie oft muß man sich zum Beispiel bewerben und ist dies überhaupt zwingend, denn im neuen Arbeitslosengesezbuch steht, dass es kein Gesetzt gibt, dass regelt, wie viele Bewerbungen ich zum Beispiel im Monat schreiben muß ... solche Dinge hatte ich gemeint ...


melden
tunkel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfahrungen mit der Arbeitsagentur

06.03.2005 um 12:14
Hmm, wenn dich das wirklich interessiert...erkundige ich mich mal.



"Spam am laufenden Band"

"tunkel lass bitte das gespamme, das passt nicht zu dir"


melden

Erfahrungen mit der Arbeitsagentur

06.03.2005 um 12:20
das arbeitsamt...ohje...das hieß bei mir 6 monate arbeitslos, 6 monate tortur.

nach meiner lehre hatte ich 13 monate einen job. dann wurde ich arbeitslos, 6 monate lang...

kurz gefasst: geschlagene 3mal verschlampten die mitarbeiter meine unterlagen. beim dritten mal verlangte ich einen unterschriebenen nachweis von denen, das ich das teil abgegeben habe. zuerst weigerten sie sich, aber als ich denen dann schon beinahe auf die theke gesprungen war, habane sie sich dann doch dazu entschieden, mir so einen nachweis zu geben. natürlich verschlampten sie es wieder. da knallte ich ihnen dann den nachweis auf den tisch und sagte dann nur noch, das sie sich um ihren scheiß selbst kümmern sollen. bis dahin bekam ich kein geld, weil ja angeblich unterlagen fehlten (zum glück war ich immer mit zeugen da). erst als ich wieder arbeit hatte bekam ich die gesamte summe nachgezahlt, inklusive kassenbeiträge, die ich auch alleine bewältigen musste. zum glück hatte ich genügend gespart. und die jobvermittlung war auch für'n arsch, selbst für jemanden, der sich dazu bereit erklärte EUROPAWEIT einen job anzunehmen.

Tla Heavpes yotu Heacora isse tla Lope tla oe me silesile...
Don't eat, don't drink, don't think. Now you are free...and dead.
Weder die weibliche noch die männliche Spezies ist besser als die andere. Wir sind alle Menschen und alle gleich scheiße.


melden
catwoman
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfahrungen mit der Arbeitsagentur

06.03.2005 um 12:22
@tunkel

Das wäre sehr nett, danke. :)


melden
catwoman
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfahrungen mit der Arbeitsagentur

06.03.2005 um 12:26
@Zoddy

Das ist ja ein Ding, das mit den fehlenden Unterlagen habe ich inzwischen schon sehr oft gehört.


melden

Erfahrungen mit der Arbeitsagentur

06.03.2005 um 12:50
@catwoman:
ja ich höre davon auch nicht zum ersten mal. kenne mehrere leute, bei denen das verschlampt wurde...

Tla Heavpes yotu Heacora isse tla Lope tla oe me silesile...
Don't eat, don't drink, don't think. Now you are free...and dead.
Weder die weibliche noch die männliche Spezies ist besser als die andere. Wir sind alle Menschen und alle gleich scheiße.


melden
kitara
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfahrungen mit der Arbeitsagentur

06.03.2005 um 15:21
@cat

in Fürth läuft es noch relativ gut ab;)

kommt drauf an, waste vorher warst.......

lg

Ps: warum wartest Du bist Du geschmissen wirst?! Versteh ich nicht.....

wechsel doch lieber vorher.....

"Vergib deinen Feinden, doch vergiss ihre Namen nicht!"


melden
catwoman
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfahrungen mit der Arbeitsagentur

06.03.2005 um 16:23
@kitara

Ich werde nicht vorher wechseln, weil ich dass, was ich da verdiene nie wieder bekommen werde und warum soll ich auf meine Abfindung verzichten und bei so vielen Arbeitslosen warten die auf eine Verkäuferin, die im Osten gelernt hat und im Westen nie als Verkäuferin arbeiten durfte bisher.(Ironie) Ne ne, ich bleibe bis zum Schluss ... ausserdem ist alles noch nicht sicher.


melden
catwoman
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfahrungen mit der Arbeitsagentur

06.03.2005 um 16:24
@kitara

Aber schon mal gut, dass es in Fürth normal zu geht, beruhigt mich sehr.

LG cat :)


melden

Erfahrungen mit der Arbeitsagentur

06.03.2005 um 16:30
www.arbeitsagentur.de - better than the real thing.



Wayne interessierts.


melden
kitara
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfahrungen mit der Arbeitsagentur

06.03.2005 um 16:42
@cat

äähm Verkäuferin....*schmunzel* das ist im 1.Stock.....
bring Zeit mit;)
und wundere Dich nich......*lol*

ausserdem musst Du Dir keine Gedanken machen, denn Du beziehst dann ja Arbeitslosengeld nich Alg2.....

Du wirst dann eh besser behandelt;) und bekommst zudem noch "relativ" gut Geld......


Tsja, selbst dort wird "sortiert" und dementsprechend wird man behandelt.....


lg

"Vergib deinen Feinden, doch vergiss ihre Namen nicht!"


melden
maxetten
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfahrungen mit der Arbeitsagentur

07.03.2005 um 20:49
bewegt doch selbst eure ärsche.... und lasst nicht immer die anderen für euch ran...

Die Stunde des Siegers kommt für jeden irgendwann!!!


melden
Anzeige
ragnarök
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Erfahrungen mit der Arbeitsagentur

07.03.2005 um 22:14
@maxetten

Was willst du uns damit sagen?;)Wozu ist denn das Arbeitsamt da?

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden
250 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden