Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wird das Bankensystem in der Ukraine im Jahr 2015 zahlungsunfähig

Wird das Bankensystem in der Ukraine im Jahr 2015 zahlungsunfähig

31.12.2014 um 09:50
Viele User fragen sich meist was in Russland ist, kaum einer hat noch die wahren Verlierer des Jahres 2014 auf den Schirm, die Menschen in der Ukraine, hier soll nicht nach Schuld gefragt werden, sondern der Frage nachgegangen werden, wie sich die Ukraine in ihrer Gesamtheit von den dramatischen Ereignissen des vergangenen Jahres wieder erholen kann.
Was kann Russland und vor allem auch die EU dazu beitragen.
Der nachfolgende Artikel beschreibt die finanzielle Lage der Ukranie ziemlich gut und soll die Grundlage des Einstiegs in die Diskussion sein.

http://www.spiegel.de/wirtschaft/unternehmen/ukraine-konflikt-banken-verlieren-einlagen-hohe-inflation-a-1010763.html

Wirtschaftskrise in der Ukraine: "Schwierigstes Jahr seit dem Zweiten Weltkrieg"

Knapp ein Jahr nach Beginn der Ukraine-Krise zeichnet die Notenbank des Landes ein dramatisches Bild der wirtschaftlichen Lage. Die Anleger ziehen ihr Geld von den Banken ab, die Inflationsrate liegt bei 21 Prozent.


Die ukrainischen Banken zählen zu den großen Verlierern des politisch-militärischen Konflikts um das Land. Sie leiden unter einer massiven Kapitalflucht. Im zu Ende gehenden Jahr hätten die Institute 29 Prozent ihrer Einlagen eingebüßt, sagte die Notenbankchefin Valeria Gontarewa am Dienstag. Ihrer Einschätzung nach ist das Bankensystem der Ukraine derzeit nicht mehr funktionsfähig.

Im ablaufenden Jahr dürfte die Wirtschaftsleistung um 7,5 Prozent eingebrochen sein, sagte die Notenbankchefin weiter und bestätigte damit vorangegangene Aussagen. Die Inflationsrate lag Ende November bei 21 Prozent. "So ein schwieriges Jahr hat unser Land mindestens seit dem Zweiten Weltkrieg nicht mehr erlebt", sagte Gontarewa.
Die ukrainische Wirtschaft leidet enorm unter dem Konflikt im Osten des Landes, wo sich seit dem Frühjahr Regierungstruppen und prorussische Rebellen heftige Gefechte liefern. Die Devisenreserven des Landes sind um mehr als die Hälfte zusammengeschmolzen und betragen erstmals seit fünf Jahren weniger als zehn Milliarden Dollar (8,2 Milliarden Euro). Hintergrund ist der Versuch, die ukrainische Währung zu stützen. Die Hrywnja hat seit Jahresbeginn deutlich an Wert verloren. Am Dienstagmorgen mussten für einen Dollar 15,82 Hrywnja bezahlt werden - zu Jahresbeginn waren es nur 8,24 Hrywnja.


Um den Staatshaushalt zu stabilisieren, verabschiedete das Parlament in Kiew am Montag ein Sparpaket, das unter anderem höhere Importzölle, Kürzungen der Sozialausgaben und eine Vereinfachung der Unternehmensbesteuerung vorsieht. Die Ausgaben für die Armee sollen allerdings deutlich steigen. Ziel des Sparhaushaltes ist es auch, die Auszahlung weiterer Kredittranchen durch den Internationalen Währungsfonds (IWF) zu ermöglichen. Experten des IWF werden am 8. Januar in Kiew erwartet.
Für das kommende Jahr rechnet Notenbankchefin Gontarewa allenfalls mit einer leichten Entspannung. "Ich denke, dass nie wieder passieren wird, was wir dieses Jahr erlebt haben", sagte sie. "Ohne Frage blicken wir optimistisch auf 2015." Demnach dürfte sich die Inflation etwas abschwächen, wobei Gontarewa von einer Teuerung zwischen 17 Prozent und 18 Prozent ausgeht. Bereits im November hatte die Notenbankchefin gesagt, dass sie im kommenden Jahr mit einem Rückgang des Bruttoinlandsprodukts (BIP) um 4,3 Prozent rechnet.


melden
Anzeige

Wird das Bankensystem in der Ukraine im Jahr 2015 zahlungsunfähig

31.12.2014 um 12:12
Hauptsache, die Ausgaben fürs Militär steigen wieder...


melden

Wird das Bankensystem in der Ukraine im Jahr 2015 zahlungsunfähig

31.12.2014 um 13:00
Also ich kann mir nicht vorstellen, dass die grössten Probleme da bald vorbei sein werden. Diese Aussagen sollen wohl eher beruhigen.

Die ukrainische Wirtschaft kann nicht einfach in die EU-Wirtschaft eingegliedert werden, da sie in den meisten Bereichen viel zu rückständig ist. Bis jetzt war es ja so, dass es in Russland einen Absatzmarkt für ukrainische Produkte gab, dieser Markt dürfte sich jetzt aber drastisch verkleinert haben und in der EU gibt es dafür kaum Absatzmärkte.

Temporär wird man sicher versuchen, die ukrainische Wirtschaft (und damit den Staat) von aussen zu stützen, aber mittel- und langfristig wird sich auch die EU das nicht leisten können. Griechenland ist schon ein Problem und Griechenland ist immerhin EU-Mitglied. Für die Ukraine wird man sich in der EU kaum ein Bein ausreissen.

Emodul


melden

Wird das Bankensystem in der Ukraine im Jahr 2015 zahlungsunfähig

07.01.2015 um 21:21
Kann man wirklich einen Staat der kurz vor der Staatspleite, noch Geld für den Wiederaufbau geben, bevor man ihn wirtschaftlich rettet. Macht man da nicht den zweiten Schritt vor dem 1.
Vor allem hätte man nicht vorher festlegen müssen, das dieses Geld nicht für Waffenkäufe verwendet werden darf.

http://www.sueddeutsche.de/digital/prorussische-hackergruppe-cyberberkut-digitaler-protest-gegen-den-ukraine-kredit-1.22...
Sie begründete den Angriff mit der deutschen Unterstützung für den ukrainischen Ministerpräsidenten Arsenij Jazenjuk, der am Mittwoch Bundespräsident Joachim Gauck treffen wollte. An diesem Donnerstag besucht Jazenjuk Kanzlerin Merkel. Themen sind die Befriedung der Ostukraine sowie deutsche Finanzhilfen. Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) unterzeichnete eine Bürgschaft für einen 500-Millionen-Euro-Kredit für die Ukraine. Dabei handle es sich um Garantien für ungebundene Finanzkredite, die dem Wiederaufbau der Ostukraine dienen sollen, teilte das Wirtschaftsministerium mit. Wofür das Geld konkret verwendet werde und wer den Kredit gebe, müsse noch gemeinsam geklärt werden. Merkel habe eine entsprechende politische Zusage gemacht. Damit leiste Deutschland "einen wichtigen Beitrag für den Wiederaufbau", erklärte Wirtschaftsminister Gabriel.


melden
jeremybrood
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wird das Bankensystem in der Ukraine im Jahr 2015 zahlungsunfähig

07.01.2015 um 21:50
Rechtversteher schrieb:Sie begründete den Angriff mit der deutschen Unterstützung für den ukrainischen Ministerpräsidenten Arsenij Jazenjuk, der am Mittwoch Bundespräsident Joachim Gauck treffen wollte. An diesem Donnerstag besucht Jazenjuk Kanzlerin Merkel. Themen sind die Befriedung der Ostukraine sowie deutsche Finanzhilfen. Bundeswirtschaftsminister Sigmar Gabriel (SPD) unterzeichnete eine Bürgschaft für einen 500-Millionen-Euro-Kredit für die Ukraine.
Also wenn der Cyberberkut so sehr gegen den Kredit für die Ukraine ist, heisst das, der Kredit ist eine
gute Sache, denn der prorussische Cyberberkut ist natürlich gegen die Ukraine eingestellt.

Ausserdem ist der Kredit mit einer halben Milliarde eh ziemlich gering verglichen mit den 80 Milliarden an Finanzhilfen für Griechenland. Dabei hat die ukrainische Wirtschaft ziemlich viele Ressourcen und die Löhne sind sehr gering (ein Arzt verdient 200 Euro).
Natürlich muss man bein einer Kreditvergabe immer das Kleingedruckte lesen, was sind die genauen Bedingungen für eine Rückzahlung


melden

Wird das Bankensystem in der Ukraine im Jahr 2015 zahlungsunfähig

07.01.2015 um 21:53
Das passt, auch noch dazu, wahrscheinlich gibt der IWF kein Geld bevor die Ostukraine wieder in Hand der Kiewer Regierung ist, das muss die nächste Offensive noch mit Geld unterstützt werden. Auch irgendwie toll das Deutschland gleich zweimal zahlt. Einmal mit Hilfe einer Bürgschaft und dann mit Mitteln der EU.

http://www.handelsblatt.com/politik/international/ukraine-krise-eu-bereitet-neue-finanzspritze-vor/11199638.html
Die Europäische Union bereitet nach Informationen der Deutschen Presse-Agentur neue Finanzhilfen für die Ukraine vor. Die EU-Kommission wolle an diesem Donnerstag am Rande einer Reise von Kommissionspräsident Jean-Claude Juncker nach Lettland entsprechende Ankündigungen machen, hieß es am Mittwoch aus EU-Kreisen. Details wurden zunächst nicht bekannt. Die Ukraine steht wegen des Bürgerkriegs zwischen Regierungstruppen und prorussischen Separatisten im Osten des Landes am Rande eines Staatsbankrotts.


melden

Wird das Bankensystem in der Ukraine im Jahr 2015 zahlungsunfähig

07.01.2015 um 21:54
Nur ist es nicht so das die Lage vorher super war, eher das Gegenteil war der Fall, schon vor der Krise war die Ukraine am Boden und wurde angezählt. Die jetzige wirtschaftliche Krise ist nicht das Ergebnis sondern die Ursache...


melden
jeremybrood
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wird das Bankensystem in der Ukraine im Jahr 2015 zahlungsunfähig

07.01.2015 um 21:57
taren schrieb:Nur ist es nicht so das die Lage vorher super war, eher das Gegenteil war der Fall, schon vor der Krise war die Ukraine am Boden und wurde angezählt.
Die Ukraine war überhaupt nicht am Boden, der Staatsahaushalt war ausgeglichen, die Verschuldung war geringer als bei vielen europäischen Ländern


melden

Wird das Bankensystem in der Ukraine im Jahr 2015 zahlungsunfähig

07.01.2015 um 21:57
@jeremybrood
Griechlend gehört zu der EU und hat schon jahrelang deutsche Waffenlieferungen bekommen. Die befinden sich auch nicht im Krieg, noch dazu war es ein Rettungspaket. Hier ist es einfach nur dazu da das Jaze überhaupt noch was kaufen kann die finazielle Rettung der Ukraine steht noch bevor.


melden

Wird das Bankensystem in der Ukraine im Jahr 2015 zahlungsunfähig

07.01.2015 um 22:06
jeremybrood schrieb:Die Ukraine war überhaupt nicht am Boden, der Staatsahaushalt war ausgeglichen, die Verschuldung war geringer als bei vielen europäischen Ländern
Darum musste Janu ja auch die 15 Milliarden von Putin annehmen. Die Ukraine ist seit Jahren am Boden.
Der Artikel ist kurz vor dem Umsturz.

Das wiegt umso schwerer, als das Land den Großteil seiner Schulden in harten Devisen aufgenommen hat. Im Klartext: Mit jedem Prozentpunkt, den die Landeswährung an Wert verliert, steigt die Verschuldung.

Die Märkte rechnen schon länger mit einem Staatsbankrott. Die Wahrscheinlichkeit für eine Pleite der Ukraine wird auf über 50 Prozent taxiert. Ablesen lässt sich das aus den Kreditausfallversicherungen, mit denen sich Investoren gegen die Pleite eines Landes absichern können.
http://www.welt.de/finanzen/geldanlage/article125076225/Die-Ukraine-schlittert-in-den-Staatsbankrott.html


melden

Wird das Bankensystem in der Ukraine im Jahr 2015 zahlungsunfähig

07.01.2015 um 22:09
Mal kurz gegoogelt:

aus

http://ukraine-nachrichten.de/thema/staatshaushalt/

Wirtschaft // Freitag, 15.03.2013 — 0 Kommentare
Droht der Ukraine die Zahlungsunfähigkeit?

In letzter Zeit ertönen öfter und öfter Vorhersagen zu den Perspektiven der ukrainischen Wirtschaft. Das jüngste Beispiel ist die Prognose des Präsidenten der Assoziation der ukrainischen Banken, Alexander Sugonjako. Seinen Worten nach könnte das Land, wenn es der Ukraine nicht gelingt sich auf den Erhalt eines neuen Kredites vom IWF zu einigen, in den Zustand der Zahlungsunfähigkeit geraten....


melden
jeremybrood
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wird das Bankensystem in der Ukraine im Jahr 2015 zahlungsunfähig

07.01.2015 um 22:20
Rechtversteher schrieb:Die Ukraine ist seit Jahren am Boden.
Quatsch, die ukrainische Wirtschaft stand vor dem Bürgerkrieg ganz gut da.
Das Problem der Ukraine war, dass die Ukraine aus politischen Gründen keine Kredite bekam.
Dass amerikanische Ratingagenturen ausgerechnet einen Tag vor dem Sturz von Janukowitsch die Bonitätsnote der Ukraine absenkten, kann man sich ja denken warum.


melden

Wird das Bankensystem in der Ukraine im Jahr 2015 zahlungsunfähig

07.01.2015 um 22:28
@jeremybrood
Kannst Du nicht gründlich lesen, das ist aus dem Text den ich gerade gepostet habe.

Die Ukraine finanziert ihre Staatsschulden über Anleihen. Deren Rückzahlungen drohen zunehmend auszufallen, wie das niedrigere Rating zeigt. Kreditausfallversicherungen deuten noch Schlimmeres an.


melden

Wird das Bankensystem in der Ukraine im Jahr 2015 zahlungsunfähig

07.01.2015 um 22:37
@jeremybrood Es gibt ne Menge mehr Länder als die EU und USA aber scheinbar hatte China nur ein Interesse am Land Grabbing...


melden

Wird das Bankensystem in der Ukraine im Jahr 2015 zahlungsunfähig

08.01.2015 um 07:02
Soweit möchte ich mich nicht aus dem Fenster lehnen ( fehlt mir das Interesse und die nötige Kompetenz ) aber ich lese in erster Linie:
Es soll schon wieder eine Bank gerettet werden. Und möglichst mit EU-Mitteln ?!
Im Zeitalter der Abrüstung wird aufgerüstet .
Abgesehen der dramatischen Ereignisse, der eventuellen Fehlinformationen durch die Medien
oder Schuldzuweisungen an den Auswirkungen.


melden
jeremybrood
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wird das Bankensystem in der Ukraine im Jahr 2015 zahlungsunfähig

08.01.2015 um 11:58
pathofdecay schrieb:Es soll schon wieder eine Bank gerettet werden.
Es soll nicht schon wieder eine Bank gerettet werden.

Sondern man soll einem Land helfen, das einem militärischen und terroristischen Angriff Russlands ausgesetzt ist.
Russland will gezielt die Ukraine destabilisieren, was für einen Nutzen sonst haben
denn die dauernden militärischen Provokationen durch die Separatisten?

Es ist im Übrigen nicht nur ein Angriff auf die Ukraine sondern auch auf Westeuropa, leider ist diese Tatsache bei der westeuropäischen Bevölkerung bisher nicht angekommen.


melden
mayday
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wird das Bankensystem in der Ukraine im Jahr 2015 zahlungsunfähig

08.01.2015 um 12:23
Also ich bin dagegen dass aus dem Threat hier auch noch eine pro/kontro Russland-Debatte wird, wer bashen will hat hier auch nix verloren.

Möchte hier noch etwas erwähnen, das bereits schon irgendwo verlinkt wurde, aber in diesem Zusammenhang passt und hoffentlich nicht so schlimm ist wie es sich anhört.

Klauseln, abgeschlossen beim Ankauf ukrainischer Staatsanleihen, welche die Ukraine gleich mehrfach bankrott gehen lassen würde. Zu dieser "Sprengfallenanleihe" hier ein Artikel.
Mit einem komplexen juristischen System hat Russland so viele Fallstricke bei ukrainischen Staatsanleihen eingebaut, dass Moskau mehrfach Insolvenzen in der Ukraine auslösen kann. Diese Taktik ist so effektiv, dass sogar die FT anerkennend über Putins Völkerrechts-Juristen urteilt. Das Pentagon ist beeindruckt und will die russische Taktik künftig selbst im geopolitischen Wettstreit einsetzen, um Staaten unter Druck zu setzen.
http://deutsche-wirtschafts-nachrichten.de/2014/12/07/das-pentagon-staunt-amerikaner-wollen-putins-ukraine-taktik-kopier...


melden

Wird das Bankensystem in der Ukraine im Jahr 2015 zahlungsunfähig

08.01.2015 um 13:05
@mayday
Denke nicht das man Russlandbashing verhindern kann, im Gegenteit Dein Post zeigt ja welche Möglichkeiten die Russen haben.
@jeremybrood
Du kannst wohl immer noch nicht bergreifen das Russland am allerwenigstens Interesse hat die Ukraine zu destabilisieren. Das macht Nuland und Jaze ganz alleine. Darum soll es eigentlich gehen. Dein Russlandbashing soll davon nur ablenken.


melden

Wird das Bankensystem in der Ukraine im Jahr 2015 zahlungsunfähig

08.01.2015 um 18:39
@mayday
George Soros fordert von Russland, diese sog. Sprengfallen-Anleihe umzuschichten und damit zu entschärfen, um bessere Karten bei den Verhandlungen mit der EU zu haben, wenn über die Lockerung bzw. Aufhebung der Sanktionen gerungen wird.

Bis Dezember, bis die Anleihe fällig wird, ist es noch etwas hin.
Mal sehen, ob Russland von diesem Hebel gebrauch machen wird, wenn keine besseren Möglichkeiten russischen Handelns möglich sind.


melden
Anzeige

Wird das Bankensystem in der Ukraine im Jahr 2015 zahlungsunfähig

08.01.2015 um 18:48
Merkel versenkt gerade wieder einmal eine halbe Milliarde in der Ukraine. Damit sollen ja die Kriegsschäden beseitigt werden. Ob das Geld allerdings in der Ostukraine ankommen wird ist mehr als fraglich. Wahrscheinlich wird der Großteil dieses Geldes in den Taschen korrupter Politiker und Beamter landen und der Rest für Waffen draufgehen.

Bei solchen Dingen frage ich mich immer, warum man das Geld nicht direkt einer entsprechenden Organisation überlassen kann.. unter europäischer Leitung.

Offenbar ist es gewollt, dass das Geld wo anders ankommt.


melden
136 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt