weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Unruhen in der Ukraine - reloaded

79.828 Beiträge, Schlüsselwörter: Krieg, EU, Merkel, Obama, Krise, Ukraine, Putin, Krim, Maidan, Jazenjuk, Bandera + 11 weitere

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.06.2014 um 12:40
Hier geschilderte Ereignisse zur Ukraine-Krise sind selbstverständlich nur Eckpunkte ;)


Ende November 2013 wurde durch den damaligen, ukrainischen Präsidenten Viktor Janukowytsch
ein geplantes Assoziierungsabkommen der Ukraine mit der Europäischen Union eingefroren, während die Beziehungen mit Russland vertieft wurden.

Diese Handlung galt als Auslöser für darauffolgende, pro-europäische Proteste in der Ukraine und führte unter anderem in Kiew zu dem so genannten ,,Euromaidan¨.


Die Auseinandersetzungen insbesondere in Kiew verschärften sich in den darauffolgenden Wochen und Monaten, da die Janukowytsch-Regierung lange Zeit versuchte, die Proteste zu ignorieren beziehungsweise als das Werk von Terroristen zu diskreditieren und sich zudem der normalen Polizei und polizeilicher Spezialeinheiten bediente, um gegen die Proteste vorzugehen.

Durch die Gegenwehr (und eigene, offensive Aktionen) gewalttätigerer, politisch extremer Gruppen, wobei die Umstände insgesamt noch fragwürdig sind, schaukelte sich die Gewalt hoch und die Ukraine stand am Rande eines Bürgerkrieges, es kam zu einer Reihe von Toten und Schwerverletzten, bis im Februar 2014 der ukrainische Präsident Janukowytsch und seine Regierung aus dem Amt gejagt wurden, worauf zunächst eine pro-europäische Interimsregierung eingesetzt wurde.

Daraufhin übernahmen bewaffnete Akteure auf der hauptsächlich von Russen bewohnten Krim die Macht, setzten das lokale Parlament ab, vertrieben das ukrainische Militär, erklärten sich für unabhängig und suchten Anschluss an Russland, welcher ihnen gewährt wurde.

Seitdem existiert die so genannte ,,Ukraine-Krise¨, die EU und die USA (zusammen natürlich mit der ukrainischen Interimsregierung und der seit Mai sich im Amt befindenden, neu gewählten Regierung) verurteilten die ihrer Meinung nach von Russland fingierte Abspaltung scharf und dringen seit diesem Ereignis auf die Rückgabe/Befreiung der Krim, haben Sanktionen gegen Russland verhängt etc.

Mittlerweile sind auch in anderen Teilen und Städten der Ukraine Separationsbewegungen entstanden, die von der ukrainischen Regierung in Kiew und dem Militär rigoros bekämpft werden.


Die Krise und die Verhandlungen gehen weiter.

Bisher fand die Diskussion hier statt, wer will, kann sich also nochmal einige Inhalte durchlesen:

Diskussion: Unruhen in der Ukraine


Es handelt sich im Prinzip um eine wirklich interessante Angelegenheit, die auf jeden Fall besprochen und beobachtet werden sollte, es gibt viele, offene Fragen und Standpunkte zu diesem Bereich.

Dabei sollten alle Diskutanten allerdings daran denken, ein gewisses Niveau zu wahren ;)
Andere Meinungen beispielsweise sind keine Verstöße, die gemeldet werden müssen, Beleidigungen dagegen (,,du bist doch total bekloppt, du Eierkopf¨), Hetzbeiträge, menschenverachtendes Kram usw. werden von Seiten der Moderation hier aber nicht mehr geduldet, ohne Diskussion.

Nichts gegen kontroverses und scharfes Diskutieren oder mal einen Witz am Rande.
Man kann über vieles reden, aber auf vernünftige Art und Weise, das ist im Interesse aller Beteiligten ;)

Have fun.


melden
Anzeige
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.06.2014 um 12:52
zur Krim möchte ich meine neueste Erkenntnis kundtun.

Und zwar stellt sich das als gravierender Fehler heraus, sich an Russland angeschlossen zu haben, denn Russland kann unter diesen Umständen auf keinen Fall die Grundversorgung der Gegend aufrecht erhalten, und die Leute dort hungern sich gerade selbst aus. Das war sicher so nicht geplant *hust* ;)


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.06.2014 um 12:52
Sehr schöne Einleitung, stehe ich voll dahinter, eine Frage habe ich, es gibt einige strittige Position zu bestimmten Fragen, dazu kommen dann diverse Meinungen und Fakten, und dieses geht dann alles in einem Thread durcheinander und im Kreis.

Mal ein Vorschlag an einem konkreten Beispiel, Die Frage ist:

War die Abspaltung der Krim und der Gebiete im Osten legitim, und wenn ja auf welcher Grundlage, Völkerrecht zum Beispiel, und wenn nein, ebenso. Da so ein Punkt immer wieder neu auftaucht, könnte man solche Fragen als SpinOff Thread extern diskutieren und dort eben nur alleine diese Frage, hier wird dann nur noch drauf verwiesen, wenn die Frage wieder auftaucht.

Ebenso die Frage, war die Wahl legitim, was spricht dafür, was dagegen. Der Punkt mit den Waffenlieferungen, welche Belege gibt es dafür, was spricht dagegen.

Will das nun nicht endlos fragmentieren, aber es macht sicher Sinn wie bei 9/11 einzelne Fragen die zentral sind, hier raus zuziehen. Was meint Ihr?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.06.2014 um 12:53
http://www.focus.de/politik/ausland/ukraine-im-news-ticker-rebellen-schiessen-in-ostukraine-militaerhubschrauber-ab_id_3...
Mittwoch, 25. Juni - 11.07 Uhr: Das Oberhaus des russischen Parlaments hat die Vollmacht für Präsident Wladimir Putin für ein militärisches Eingreifen in der Ukraine aufgehoben. Den Beschluss fasste der Föderationsrat am Mittwoch bei einer Sitzung in der Hauptstadt Moskau. Das Oberhaus hatte Putin die Vollmacht am 1. März erteilt, wenig später annektierte Russland die ukrainische Schwarzmeerhalbinsel Krim.
Schritt Russlands
12.10 Uhr: Bundeskanzlerin Angela Merkel hält trotz der Schritte Russlands zur Entspannung der Lage in der Ukraine eine Entscheidung über Wirtschaftssanktionen beim anstehenden EU-Gipfel für möglich. Alle Seiten und damit auch Russland müssten einen substanziellen Beitrag leisten, sagte Merkel am Mittwoch im Bundestag. Bislang verliefen die Fortschritte eher langsam. "Diplomatische Lösungen sind allen anderen vorzuziehen. Aber wenn alles nichts hilft, können auch Sanktionen wieder auf die Tagesordnung kommen und diesmal der dritten Stufe", unterstrich die Kanzlerin. Die Bundesregierung werde alles tun, um in der verbleibenden Zeit bis zum offiziellen Ende des Waffenstillstands am Freitag Fortschritte zu erzielen.
Schritt EU

Hat eigentlich die EU auch vor eigene Vorschläge zu machen um die Situation zu regeln oder sollen die Russen alles machen? In Irak geht es gerade ziemlich zur Sache, wie wäre es wenn wir den Russen sagen die sollen das regeln oder wir werden gegen Russland Sanktionen verhängen. Übrigens es laufen bereits Gerichtverfahren gegen die EU und die USA wegen den Sanktionen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.06.2014 um 12:56
@rockandroll
rockandroll schrieb:Und zwar stellt sich das als gravierender Fehler heraus, sich an Russland angeschlossen zu haben, denn Russland kann unter diesen Umständen auf keinen Fall die Grundversorgung der Gegend aufrecht erhalten, und die Leute dort hungern sich gerade selbst aus. Das war sicher so nicht geplant.
Das wollte ich Dir neulich schon schreiben, hat nun keinen Einfluss auf die aktuellen Fragen, aber das war mit ein Grund, warum die Krim an die Ukraine ging, die Versorgung der Krim geht nur über die Ukraine leicht.


melden
rockandroll
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.06.2014 um 12:59
@nocheinPoet
so ist es. Die Grundversorgung ist hier ein wichtiges Thema, und die kann Russland nicht so ohne weiteres gewährleisten. Schon gar nicht in diesem jetzigen Unfrieden


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.06.2014 um 13:00
Renten und Lohnerhöhung für Beamte gut und schön, aber auch das Preisniveau dürfte sich dem Russischen anpassen.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.06.2014 um 13:02
@Fedaykin

Was im Osten so nicht möglich sein wird, dass kann sich Russland nicht leisten.

Ich will noch mal eben erwähnen, dass ich von Putins Aktion positiv überrascht bin.


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.06.2014 um 13:09
@Kc

Kleiner Einwand, nicht die Regierung ist gewählt worden, sondern nur der Präsident. Und ein großer Teil der Bevölkerung konnte nicht sein Wahlrecht ausüben, warum auch immer, in Syrien ist das natürlich ein berechtigte Kritik, die aber bei der Ukraine verhallt bzw. "vom Westen" scheinbar nicht kritisch gesehen wird. Von der Einschüchterung der Präsidentschaftskanditaten bzw. die ganze verzwickte Lage herum gar nicht zu sprechen, von daher war auch die Präsidentschaftswahl nicht ganz sauber, aber den Umständen ensprechend (Ukraine-Niveau) nicht schlecht!


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.06.2014 um 13:12
Fedaykin schrieb:Renten und Lohnerhöhung für Beamte gut und schön, aber auch das Preisniveau dürfte sich dem Russischen anpassen.
Trotzdem bleibt ein sehr üppiges Reallohnplus übrig und die Krim ist von der Gewalt her verschont geblieben, das lässt sich kaum in Geld beziffern. Beziffern wird sich aber lassen, wie viel den einzelnen Bürgern in der Ostukraine durch Zerstörung ihres Eigentums verloren gegangen ist.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.06.2014 um 13:19
@Egalite
Die Nahrungsmittelpreise sind aber eigentlich fast die Selben, die Energiepreise und die Spritpreise sind niedriger als in der Ukraine.


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.06.2014 um 13:21
Russland BIP je Einwohner kaufkraftbereinigt 2011:

BIP/Einw. (KKP) : 16.736 USD

Ukraine BIP je Einwohner kaufkraftbereinigt 2011:

BIP/Einw. (KKP): 7.233 USD

Das macht einen Faktor von 2,31 bzw. 131%.

Hätte ich aus dem Bauch heraus auch auf mindestens das Doppelte geschätzt!


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.06.2014 um 13:26
Egalite schrieb:Kleiner Einwand, nicht die Regierung ist gewählt worden, sondern nur der Präsident. Und ein großer Teil der Bevölkerung konnte nicht sein Wahlrecht ausüben,
Die Regierung wird nicht direkt gewählt sondern durch die Rada

Welcher Rada Abgeordnete ist denn kein legitimer Mandatsträger?

Und wer hat wo , wen denn an der Teilnahme der Präsidentenwahl gehindert?


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.06.2014 um 13:27
Egalite schrieb:Kleiner Einwand, nicht die Regierung ist gewählt worden, sondern nur der Präsident. Und ein großer Teil der Bevölkerung konnte nicht sein Wahlrecht ausüben, warum auch immer, in Syrien ist das natürlich ein berechtigte Kritik, die aber bei der Ukraine verhallt bzw. "vom Westen" scheinbar nicht kritisch gesehen wird.
Da hast du offenbar die Medien nicht gründlich genug verfolgt, denn es gab sehr wohl scharfe Kritik daran, dass Terroristen im Osten mit Waffengewalt Menschen von der Stimmabgabe abgehalten haben.


melden
Egalite
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.06.2014 um 13:32
Fedaykin schrieb:Die Regierung wird nicht direkt gewählt sondern durch die Rada
Korrekt.
Fedaykin schrieb:Welcher Rada Abgeordnete ist denn kein legitimer Mandatsträger?
Die alte Rada mit den Parteienkostellationen existiert so nicht mehr, das weisst du auch genau, und wir haben beide dafür plädiert, dass es eine Parlamentswahl geben sollte, damit dieses Problem behoben wird.
Fedaykin schrieb:Und wer hat wo , wen denn an der Teilnahme der Präsidentenwahl gehindert?
Gerade wenig Zeit, aber es werden bestimmt andere Dir schreiben können, wer, wann, wo, wieso und wodurch etc.


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.06.2014 um 13:37
Egalite schrieb:Die alte Rada mit den Parteienkostellationen existiert so nicht mehr, das weisst du auch genau, und wir haben beide dafür plädiert, dass es eine Parlamentswahl geben sollte, damit dieses Problem behoben wird.
Nein, aber durch änderene Konstellationen erlischt nicht automatisch das Mandat


ich weiß nur das die Seperatisten die Wahlen nicht zugelassen haben , indem man dort verhinderte das wirklich Wahllokale aufmachten usw.

Welcher Bereich der Ukraine konnten denn noch nicht an der Präsidentenwahl teilnehmen?


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.06.2014 um 13:37
@Fedaykin wer bedrängt wurde das Thema hatten wir

Diskussion: Unruhen in der Ukraine (Beitrag von unreal-live)


melden

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.06.2014 um 13:38
@unreal-live

es ging nicht um Kandidaten, es ging um große Teile der Bevölkerung welche bei der Wahl nicht hätten Teilnehmen können.


melden
unreal-live
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.06.2014 um 13:45
@Fedaykin

Um so schlimmer dass man die Wahlen als legetim betrachtet. Undenkbar wenn zur gleich Zeit mit Waffen gegen die eigene Bevölkerung vorgeht. Das widerspricht jeglichen demokratischen Standards


melden
Anzeige

Unruhen in der Ukraine - reloaded

25.06.2014 um 13:49
Du kommst aus deinem Denkmuster nicht heraus

Wer hat wen in der Ostukraine gehindert zu Wählen?

Man geht nicht gegen die eigene Bevölkerung vor, auch da fehlt der Beweis.


Und Demokratische Standards erfüllt Russland auch nicht? Ist deswegen die Legitimitä von allen in Frage gestellt?

Aber das führt hier schon wieder ins alte Schema. Alte Themen aufgreifen, einseitig Betrachten usw.


melden
258 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
EU - Erweiterung !75 Beiträge
Anzeigen ausblenden