Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Gedenken

35 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Geschichte, Vergangenheit, Gedenken ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Gedenken

15.04.2005 um 00:09
Ahhh Tunkel,

du willst also darauf hinweisen, dass du ein Buch zur Hand genommen hast? War es wenigstens eins, was ich dir empfiehl? Dann sehe ich bezüglich #einholen schwarz für dich! Es war ein dickes Buch und du bist noch nicht damit fertig!

Gruß

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot.



melden

Gedenken

15.04.2005 um 00:13
Ok - ich habe Vollidioten nur im Rahmen dieses Forums studiert, aber für alle, die diese Last nicht mit sich tragen wollen: Lest Eckhard Henscheid.



"Spam am laufenden Band"

"tunkel lass bitte das gespamme, das passt nicht zu dir"



melden

Gedenken

15.04.2005 um 00:19
Ok Tunkel,

immerhin hast du Titel und Autor nennen können. Und nun zum zweiten Teil des Vergnügens - lies es! - ganz!!

Gruß:)

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot.



melden

Gedenken

15.04.2005 um 00:23
Da ich nicht weiß, wen ich erschlagen soll, wenn ich was anderes als Sex, Schnap & Rock'n'Roll lese, lass ich das Ganze lieber bleiben. ;)



"Spam am laufenden Band"

"tunkel lass bitte das gespamme, das passt nicht zu dir"



melden

Gedenken

15.04.2005 um 00:35
Tunkel,

du wirst niemanden erschlagen müssen...Das Buch trägt seinenTeil dazu bei...:) Im übrigen wirst du immer dran denken müssen. Es werden vor deinem geistigen Auge die guten alten Zeiten aufleben, als es noch etwas hiess, eine Stammkneipe mit Niveau zu haben und philosophische Gespräche keine Einbahnstrasse waren!

Gruß

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot.



melden

Gedenken

15.04.2005 um 00:58
Ich Gedenke an meine Moral

Der Weg zweier sich liebender Herzen ist der kürzeste, denkbare Weg zwischen zwei Punkten


melden

Gedenken

15.04.2005 um 01:38
Liebe gsb23,
im Ganzen stimme ich Dir zu, und wenn Du den Grass neben Andersch in die Debatte setzt, den ich übrigens noch nicht kannte, danke ich Dir dafür, und nicht nur, weil mir seine Überlegungen und Erinnerungen gar nicht so entfernt liegen.

"Der heilige Augustinus ist in den denkwürdigen Kapiteln des zehnten Buches der Bekenntnisse der Sache so nahe wie möglich gekommen. Nicht nur unterscheidet er Gedächtnis und Erinnerung, spricht ganz selbstverständlich davon, daß die Dinge in die »geheimen, unergründlich tiefen Winkel« eintreten, »doch nicht die Dinge selber treten ein, nur der erkannten Dinge Bilder«, sondern er setzt auch die Einheit von Erinnern und Vergessen als selbständigen Akt. »Wenn das Vergessen also nur im Bild und nicht in Wirklichkeit in der Erinnerung gehalten wird, so muß es doch zuvor gewesen sein, daß die Erinnerung sein Bild gewinnen konnte. Und wenn es nun zugegen war, wie könnt es dann sein Bild in mein Gedächtnis drücken, da alles doch durch seine Gegenwart getilgt wird, selbst das, was längst bekannt und festgehalten war? Und doch bin ich gewiß, daß ich, so unbegreiflich und so unerklärlich es auch sein mag, mich des Vergessens selbst erinnere, durch das doch alles andere, dessen ich mich je erinnerte, aus der Erinnerung gestoßen wird.«

Dieser Passus bei Andersch, in dem er den Augustinus zitiert, ist mir in diesem Zusammenhang sehr wichtig. Die Bilder, die wir uns von der Erinnerung machen, treten zwischen uns und das Erinnerte. Der Überfleiß des Gedenkens in Berlin und anderswo bezeichnet eine Form des Vergessenwollens.
Aber, so endet Andersch seinen Essay, und da hat er wieder ganz meinen Beifall:

Manche Linien auf einem Blatt sind aller Willkür entzogen.


Lieben Gruß
cassiel



qui tacet consentire videtur


melden

Gedenken

15.04.2005 um 01:57
"Der Überfleiß des Gedenkens in Berlin und anderswo bezeichnet eine Form des Vergessenwollens. "


Cassiel,

richtig. Ganz genauso sehe ich das auch. Und darum...es kann nicht genug...aber das habe ich schon erwähnt. Im Nachhinein, später, noch viel später werden keine Zeitzeugen mehr Erwähnung finden. Und dann stehen sie da, die Kunstwerke, um die sich gestritten wurde. Und darum finde ich sie zum Schluss doch gelungen. Ich denke in diesem Zusammenhang dabei zB an das Bild "Guernica".

Gruß

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot.



melden

Gedenken

15.04.2005 um 02:02
....Anfänger, stells doch wenigstens gleich rein!







"Spam am laufenden Band"

"tunkel lass bitte das gespamme, das passt nicht zu dir"



melden

Gedenken

15.04.2005 um 02:07
Na, Tunkelmann, danke. Passt doch gut hier rein. Und war wenigstens ein Beitrag, wenn auch nicht ganz von Dir.

qui tacet consentire videtur


melden

Gedenken

15.04.2005 um 02:17
Tunkel,

wenn dieses Bild die Fragen stellt, bleiben Antworten.

Gruß

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot.



melden

Gedenken

15.04.2005 um 02:29
Ich darf überhaupt nichts zum Thema schreiben, da ich von Anfang an ausgeschlossen wurde!

>>> Es gibt auch eine Art Komplizenschaft zwischen BerufsgedenkerInnen und BerufvergesserInnen. <<<



"Spam am laufenden Band"

"tunkel lass bitte das gespamme, das passt nicht zu dir"



melden

Gedenken

15.04.2005 um 02:36
Tunkel,

natürlich solltest auch du etwas zum Thema schreiben. Vielleicht nimmst du gleich den Passus in Angriff, unter welchem du ein Mundvebot vermutest?

Gruß

Die Reihenfolge ist:
Regnerisch kühl, Schaufensterbummel, Hundekot.



melden

Gedenken

15.04.2005 um 02:37
Nein, Tunkel, ganz falsch. Lies noch mal den letzten Satz der Eröffnung. Da steht:
Ich lade Euch ein...
Ich hätte nichts gegen Deinen Beitrag.
Nur: Wo bleibt er denn? Wo läuft er denn?




qui tacet consentire videtur


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Politik: Past.......Reloaded
Politik, 10 Beiträge, am 18.09.2005 von fafnir
reflection am 17.09.2005
10
am 18.09.2005 »
von fafnir
Politik: Yesterday
Politik, 5 Beiträge, am 13.09.2004 von philalu
philalu am 12.09.2004
5
am 13.09.2004 »
Politik: Wie funktioniert Geschichtswissenschaft?
Politik, 14 Beiträge, am 31.08.2020 von happyisla
BuddhasStiefel am 17.08.2020
14
am 31.08.2020 »
Politik: Trotzki statt Stalin - wie hätte sich die UdSSR unter ihm entwickelt?
Politik, 67 Beiträge, am 23.12.2019 von frivol
LordLukan am 18.12.2019, Seite: 1 2 3 4
67
am 23.12.2019 »
von frivol
Politik: Chachapoyas
Politik, 57 Beiträge, am 18.04.2018 von Spöckenkieke
Werwie am 02.12.2006, Seite: 1 2 3
57
am 18.04.2018 »