Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Manipulation der Medien

20 Beiträge, Schlüsselwörter: Gesellschaft, Medien, Außenpolitik, Polotik, Supermächte
Diese Diskussion wurde von der_wicht geschlossen.
Begründung: Diskussion: Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht
Seite 1 von 1

Manipulation der Medien

06.08.2016 um 01:01
Hallo liebe Community!

Ich schreibe diesen Beitrag, weil mich es interessiert, ob ihr meine Ansichten gegenüber folgendem Thema teilt.
Mir ist in den letzten Wochen besonders aufgefallen, dass die viele Medienformate, vor allem TV immer häufiger von den Misständen in den Ländern der Supermächte dieser Welt berichten...
Besonders ist mir dabei das Format in Pro Sieben Galileo aufgefallen, bei dem Steffan Gödde z.B. nach Russland reist, um die "grenzenlose" Kriminalität auf russischen Straßen dem Pubikum näher zu bringen. Oder die Atom Geschichte in Japan kritisiert.

Findet ihr nicht auch, dass das Publikum somit passiv gegen diese Länder aufgehetzt wird? Vor allem gegen Russland, da Putin ja nicht gerade ein Freund der EU und Deutschlands ist. Ich finde das ziemlich auffällig.
Warum wird denn nie darüber berichtet, was in Deutschland gerade los ist? Denn so wie es aussieht kommt es gerade zu einer gesellschaftlichen Spaltung zwischen Links und Rechts...
Oder darüber, wer wirklich diese Welt regiert (Familien wie die Rotschilds)
Ich bin fest davon überzeugt, dass die Medien, die vor allem einen Großteil der Bevölkerung interessiert staatlich Manipuliert sind, um das Publikum gegen die "passiven" Feinde oder eher gesagt Konkurenten Deutschlands (Russland, USA, usw.)
zu beeinflussen.

Was meint ihr dazu?

LG

PS: Immer schön gegen den Strom schwimmen ;)


melden
Anzeige

Manipulation der Medien

06.08.2016 um 01:03
In jedem Land gang und gebe. Schau mal z.b etwas RT News auf englisch. Da werden teilweise haarsträubende Berichte gesendet wo jeder in Europa den Kopf schütteln würde.


melden

Manipulation der Medien

06.08.2016 um 02:43
@Lindianer22
Von welchen Quellen beziehst du denn deine Informationen darüber, "wer wirklich die Welt regiert"?


melden
Vltor
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Manipulation der Medien

06.08.2016 um 04:20
@Lindianer22
Lindianer22 schrieb: (Familien wie die Rotschilds)
Glaub nicht so einen Unsinn, denn das sind weder Familien noch Menschen... sondern speziell gezüchtete Clans reptiloider Shapeshifter.


melden

Manipulation der Medien

06.08.2016 um 11:44
@JohnDifool @Vltor
Ja, ich wollte auf dieses Thema nicht genau eingehen. Jedoch denke ich, dass sie viel Macht ausüben und durch ihr handeln vieles verändern können.

Mal an einem Beispiel in der Geschichte: Als Napoleon 1815 gegen England wie bekannt verlor, berichteten die Rotschilds der englischen Börse jedoch, dass er die Schlacht gewonnen hätte. Was danach an der Börse los war, kannst du dir sicherlich vorstellen. Ich denke, dass es heute ähnlich abläuft..
Dass sie du Welt regieren war vielleicht etwas simpel ausgedrückt, aber ich denke, dass sie vor allem die wirtschaftliche Kraft haben, um unsere Welt zu verändern...@Vltor


melden

Manipulation der Medien

06.08.2016 um 11:48
@Lindianer22

LOL, Galileo.

Vielleicht mal die Ernsthaften Medien betrachten die sich dem Journalismus widmen und weniger dem Infotainment
Lindianer22 schrieb:Warum wird denn nie darüber berichtet, was in Deutschland gerade los ist?
Äh vielleicht mal kein Pro Sieben schauen?

Und wenn es in Russland so ist mit der Kriminalität dann kann man das auch berichten. Sofern es nicht erfunden ist wie das bei rT der Fall ist.

Aber mal ehrlich du bist ein Wiedergänger gell? Kein Neuuser.


lese gerade Fan der JWV bist du auch nicht. Ich sag dann mal Ahoi und gute Reise in ein anderes Forum


melden

Manipulation der Medien

06.08.2016 um 11:58
Ach und Napoleon und die Rothshilds lief wohl so ab

Das eigentlich Geniale aber war schon im 18. Jahrhundert die Kommunikation in der Familie. Die Brüder schrieben sich täglich, alles war mit Brieftauben, Kutschen und Pferdekurieren perfekt organisiert. So hatten sie immer einen Informationsvorsprung. Auch 1815, als Nathan Rothschild noch vor der britischen Regierung erfuhr, dass Napoleon bei Waterloo von Englands Feldherrn Wellington und dem Preußen Blücher geschlagen worden war. Nathan landete einen Börsen-Coup, indem er große Mengen Wertpapiere kaufte - in der Erwartung, dass die Siegesmeldung zu einer Hausse auf den Londoner Märkten führen würde. Die Rechnung ging auf.


melden

Manipulation der Medien

06.08.2016 um 12:00
Auf keiner der beiden Seiten gibt es Journalismus.In Europa ist die letzten Wochen ,von dem üblichen bösen Weltachse abgesehen,das Trump in jedem Bericht als unfähig,populistisch,superreich,Putinversteher,Kriegstreiber und Mann der von Dummen gewählt wird hingestellt.Mein Kandidat wäre der Sanders gewesen.
Frage ich mich was die Clinton,ausser das sie ne Frau ist dem Trump voraus hätte?Für uns Europäer wäre wohl der Trump das kleinere Übel.Der kümmert sich wohl zuerst mal um sein Land und hört auf uns in einen europ.Krieg zu stürzen.

ash


melden

Manipulation der Medien

06.08.2016 um 12:04
ash1 schrieb:Trump in jedem Bericht als unfähig,populistisch,superreich,Putinversteher,Kriegstreiber und Mann der von Dummen gewählt wird hingestellt.
Naja er wird so gesehen wie er sich gibt. Seine Äußerungen lassen wenig spielraum.

Aber wer was findet kann auch Positiv über Trump schreiben.
Frage ich mich was die Clinton,ausser das sie ne Frau ist dem Trump voraus hätte?Für uns Europäer wäre wohl der Trump das kleinere Übel.Der kümmert sich wohl zuerst mal um sein Land und hört auf uns in einen europ.Krieg zu stürzen.t
Ein Blick auf die Biographien zeigt das einiges.

und nein Trump wäre für Europa ein Problem. Gerade im Verteidigungsbreich müsste man dann viel mehr Geld reinstecken.


melden

Manipulation der Medien

06.08.2016 um 12:05
Lindianer22 schrieb:Mal an einem Beispiel in der Geschichte: Als Napoleon 1815 gegen England wie bekannt verlor, berichteten die Rotschilds der englischen Börse jedoch, dass er die Schlacht gewonnen hätte. Was danach an der Börse los war, kannst du dir sicherlich vorstellen. Ich denke, dass es heute ähnlich abläuft..
Bitte was? Dazu hätte ich gern mal eine Quelle.
1815 war die Schlacht von Waterloo, einer der Rothschilds hatte sich vorher mit britischen Anleihen zu Ramschniveau eingedeckt und wurde durch die vernichtende Niederlage Napoleons zum reichsten Mann der damaligen Welt. Der hätte sich sicher lieber die Zunge abgebissen als eine britische Niederlage zu erfinden.
(Mal davon abgesehen, dass du offensichtlich davon ausgehst, dass die Londoner Börse aus lauter Schwachköpfen bestand, die Kurse (=ihr eigenes Vermögen) an lustigen Geschichten festmachte. Das mag das "Geschäftsidee" von kopp und compact sein, das wäre vielleicht sogar ein netter Plot für ne neue Pinky&Brain-Folge, ansonsten klingt das aber verdächtig nach Quatschi-quatschi)


melden

Manipulation der Medien

06.08.2016 um 12:06
@wuec

jo mal hübsch verdreht. vermutlich aus dem STaatsfeind.net oder sonstigen Schwurbelseiten.


melden
mikala
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Manipulation der Medien

06.08.2016 um 12:08
Es gibt bereits so viele Threads hier, die sich damit beschäftigen.
SuFu: https://www.allmystery.de/fcgi/?m=search&query=Medien


melden

Manipulation der Medien

06.08.2016 um 12:13
@Fedaykin ProSieben war nur ein Beispiel. Auch bei ARD und ZDF könnte ich ähnliches beobachten, dass Propaganda gegen, wie erwähnt zum Beispiel Trump gemacht wird.


melden

Manipulation der Medien

06.08.2016 um 12:16
@Lindianer22


Wie wir hier schon festgestellt haben hast du generell ein PRoblem Informationen korrekt wiederzugeben oder zu überprüfen

Dann zeig mir doch mal bei ARD und ZDF so eine Hetze? Du behauptest doch es wird zu wenig aus dem Innland berichtet?

Daher muss ich ausgehen das du scheinbar die 80% der Sendungen nicht kennst.

Und Propaganda ist Definiert. Gegen Trump muss man keine Propaganda machen, die macht der ganz gut selbst.

Zietier doch ein paar Positivie Eigenschaften von Trump.

Aus Scheiße macht man kein Gold, das kriegt bei Trump nicht mal Fox News hin.

Also dann werd mal konkret und haut nicht nur so Allgemeinplätzchen raus.


melden

Manipulation der Medien

06.08.2016 um 12:24
@Lindianer22
Also Galileo war höchstens gut um einen übergewichtigen Riesen dabei zuzuschauen, wie er übergroße Portionen verschlingt um noch übergewichtiger zu werden. Fatception.


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Manipulation der Medien

06.08.2016 um 13:09
@Lindianer22
Spielen wir guter Milliardär,böser Milliardär ja??
Oder ist das deine Form von Kapitalismuskritik weil du nie gelernt hast analytisch-wissenschaftlich vorzugehen??
Diese gesellschaftliche Spaltung war schon immer vorhanden,man nennt das Klassenkampf,muss man wissen.
Allerdings verlaufen die Grenzen dieser Welt nicht zwischen Ost und West,Nord und Süd,sie verlaufen zwischen Oben und Unten


melden
Flatterwesen
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Manipulation der Medien

06.08.2016 um 13:23
Das ist doch nicht wieder so ein Jammerstrang irgendwelcher Russland und Putinfans?


melden

Manipulation der Medien

06.08.2016 um 14:18
Lindianer22 schrieb:Findet ihr nicht auch, dass das Publikum somit passiv gegen diese Länder aufgehetzt wird?
Jeder (politische) Verlag bzw. jedes Medienunternehmen hat seine eigene politische Agenda. Springer ist rechts, Berteklsmann eher etwas links. Entsprechend wird die Berichterstattung angelegt und aufgefächert. Politisch neutral geht kaum, auch wenn es die "Medien der Mitte" (Spiegel, Zeit, Süddeutsche bspw.), die ursprünglich aus dem (damals noch liberalen) FDP-Milieu stammen, versuchen, aber dabei doch immer wieder eher nach links oder nach rechts tendieren.

Es ist aber nicht so, dass da "Hetze" betrieben wird - das passiert eher bei den extremeren Rand-Medien -, sondern eher, dass die Objekte der Berichterstattung (bspw. Putin) mit der entsprechenden "politischen Brille" bewertet werden - vorzugsweise aber nur in Kommentaren, während sich die aktuelle Berichtertsttung in so unterschiedlichen Medien wie Welt, Stern und taz rein neutral hält und wenn man das Logo nicht sehen würde, nicht wüsste, welches Medium da gerade berichtet. Das erkannte man auch bei den jüngsten Vorfällen aus München und Ansbach, dass es nur die Kommentare waren, die stark divergierten, nicht aber die reine News-Berichterstattung. Da gehts eher darum, wer ist schneller als der Rest, zwecks Quote.

Natürlich wissen wir seit Marshal McLuhan ("das Medium ist Massage"), dass jede Berichterstattung unterschwellig manipuliert und das entsprechend politisch eingestellte Publikum anzieht, d.h. z.B. "eher unpolitischer Stammtisch-Pöbel" (also der ungebildetere Teil der Rechten) liest in der Frühstücks- oder Mittagspause die Bild, während der intellektuelle Rechte die FAZ bevorzugt (beide aus dem Hause Springer) und von der Klientel hier die Welt (ebenfalls Springer) bevorzugt wird (oder focus, der aber nicht zu Springer gehört), während die weniger intellektuellen Linken faz oder Stern lesen und die etwas Anspruchsvolleren eher Zeit, Süddeutsche oder Frankfurter Rundschau bevorzugen. Da geht es dann um die "Gesamtrichtung", also Berichtertsattung und Kommentare zusammen genommen, ob sie insgesamt eher links oder rechts sind. Kurzum: Jeder konsumiert das Medium, zu dem er schon rein intellektuell tendiert, um sich von diesem in seiner politischen Einstellung bestätigt zu fühlen. Das Medium manipuliert zwar, aber der Löwenanteil der Manipulation ist eine Selbstmanipulation des politischen Konsumenten, die durch das jeweilige Medium eben nur bestärkt und gefestigt wird.

Oder, um es mit deinem Zitat zu sagen: Nein, das Publikum WIRD NICHT aufgehetzt (von den jeweiligen Medien), sondern es hetzt sich selbst auf bzw. echauffiert und "politisiert" sich.
Lindianer22 schrieb:Warum wird denn nie darüber berichtet, was in Deutschland gerade los ist?
Also das wäre mir jetzt wirklich neu, dass nicht mehr aus Deutschland berichtet wird. 80% der Berichterstattung behandeln innenpolitische Themen, seit der "Flüchtlingswelle" eher 95%. Der Rest (Putin, Syrienkrieg, US-Shootouts, Erdogan, Trump) sind da nur noch marginale Seitenfüller (die reslichen 5% eben). Und deine Spaltung der Bevölkerung zwischen Links und Rechts ist so alt wie die Republik. In den "roaring sixties" ging es diesbezüglich wesentlich härter zur Sache als heutzutage, aber da lebten die meisten der User hier ja noch gar nicht und kennen das nur noch aus Geschichtsbüchern.
Lindianer22 schrieb:Oder darüber, wer wirklich diese Welt regiert (Familien wie die Rotschilds)
Das mit den Verschwörungstheorien war damals aber auch noch nicht so sehr en vogue, da hießen die Leute, die "die Strippen zogen" Axel Cäsar Springer, Willy Brandt, Watergate Nixon, Rudolf Augstein und Franz Josef Strauß. Klar können viele Milliardäre Einfluss auf die Politik nehmen, sie können sie aber nicht bestimmen, egal ob vor oder hinter den Kulissen.
Lindianer22 schrieb:Ich bin fest davon überzeugt, dass die Medien, die vor allem einen Großteil der Bevölkerung interessiert staatlich Manipuliert sind
Das ist völlig falsch. Eher manipulieren die Medien "den Staat" bzw. die Politiker, als umgekehrt. Gegenüber "dem Staat" sind sie - anders als z,B. in der Türkei oder in China - völlig frei. Noch.
Lindianer22 schrieb:PS: Immer schön gegen den Strom schwimmen ;)
Sofern man die Fließrichtung erkennt... :troll:


melden

Manipulation der Medien

06.08.2016 um 15:28
Lindianer22 schrieb:Oder darüber, wer wirklich diese Welt regiert (Familien wie die Rotschilds)
Hurra, eine Runde Aluhüte für alle! :palm:


melden
Anzeige

Manipulation der Medien

06.08.2016 um 15:50
@Lindianer22

Benutze doch die Suchfunktion.

Es gibt 1000 Threads zu diesem Thema,.


melden

Diese Diskussion wurde von der_wicht geschlossen.
Begründung: Diskussion: Beispiele der Manipulation durch Medien gesucht
633 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Interview mit Gott9 Beiträge