Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Wahrheit über unsere Gesellschaft

99 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Politik, Gesellschaft, Medien ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
science Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Die Wahrheit über unsere Gesellschaft

30.01.2006 um 22:27
Die Wahrheit über unsere Gesellschaft

Die Menschen und ihre Machthaber werden solange weitermachen mit ihrer habgierigen, perversen Strategie, bis es endlich mal richtig kracht. Erst dann ist umdenken angesagt. Solange geht leider alles so weiter wie bis jetzt. Es gibt schon Gruppierungen, die einsehen, dass unsere Gesellschaft so wie sie ist keine Chance hat und nur zur Bereicherung einiger Mächtigen dient. Diese sogenannten Mächtigen können sozusagen alle ihre Lust ausleben und machen das, was sie wollen. Die meisten Menschen jedoch wissen gar nicht was abgeht und werden es auch nicht erfahren. Die Mächtigen werden, so hart und unerbittlich es auch klingt, mit aller Macht versuchen, die Menschheit auf 20% zu reduzieren. Der erste Schritt ist es, den Wissenstand der Menschen zu reduzieren. 80% der Menschheit hat keine Ahnung von der "wirklichen" Menschheitsgeschichte. Oft interessiert es die meisten nicht einmal. Jeder glaubt einfach nur das, was er "vorgekaut" bekommt. Somit haben wir eigentlich schon fast unser Modell von 20% der Menschen, die zumindest ein Interesse zeigen, dies alles zu erfahren. Zu erfahren, was wirklich in unserem Leben, auf diesem Planeten und im Universum abläuft. Der Rest wird irgendwann langsam verschwinden.

Es ist eine brutale Wahrheit. Aber dies ist das Ziel dieser Leute, die alles an Bösem übertreffen, was man sich vorstellen kann. Was ihr Ziel ist, ist schwer definierbar. Es scheint die absolute Herrschaft über diesen Planeten zu sein und die damit verbundene totale Kontrolle jedes Menschen. Uns zu versklaven und ein Leben lang schuften zu lassen ist das einzig interessante für solche Menschen. Von allen Seiten her verdummen, zu Blödsinn treiben, das ganze Leben lang abarbeiten und nicht zur Ruhe kommen lassen. Selbst mit geplantem Urlaub und Urlaubsstress hinhalten. Angst und Panik verbreiten durch Terror, Serienmörder, Vergewaltiger, Krankheiten, verseuchten Nahrungsmitteln, ... Mit sinnloser Information vollstopfen und überladen, mit Dummheit von Prominenten Unterhalten (Unten halten) unsere Triebe stärken durch Fastfood, Gewaltverherrlichung, Pornographie, ... Vergiften durch Alkohol, Kaffee, Cola, Tabak, Drogen, Fleisch, Reduktion von Nahrungsmittelqualitäten hin zu lebensschädlichen Stoffen, ... Uns bedrohen mit Kriegen, uns seelisch auffressen mit Schuldgefühlen (Sünden, Spenden, usw.), ... Stecken uns in unsere eigene Gefängnisse (Häuser/Wohnungen) mit dem Computer als Verbindung zur Außenwelt. Sie kommen uns als angebliche "Retter" und "befreien" uns, revolutionieren ein bisschen was und in Wirklichkeit machen sie alles nur noch schlimmer und lachen sich kaputt über unsere Naivität und Dummheit, ... Stürzen uns in ein immer verstrickteres Chaos. Diejenigen, welche die Wahrheit erkennen, werden als verrückt eingestuft oder erledigt.

Das ganze Bevölkerungsgruppen durch Marktanalysen auf anonyme Diagramme und kaufkräftigen Zielgruppen reduziert werden, bedeutet den Tod des Individuums. Individuen sind störende Abweichungen der Ergebnisse, auf die teure und hoffnungsvolle Marketing-Strategien hin entwickelt wurden. Auch wenn die Werbeindustrie uns aufruft unsere Individualität hervorzuheben, lässt sie die Bevölkerung erschreckend kontrolliert den Trends hinterherlaufen. Individualität wollen alle und paradoxerweise macht sie eben das zu einer stromlinienförmigen Masse. Diese Masse bildet dann einen greifbaren Markt und dieser kauft schließlich die Produkte, welche die Wirtschaft am Laufen halten. Das perverse dabei ist, dass längst nicht mehr nur Produkte auf den Markt zugeschnitten werden, sondern überhaupt ganze Märkte geschaffen und auf die Produkte hin geformt werden. Hierbei sind die Medien ausschlaggebend. Beispielsweise hat durch die permanente Berieselung mit amerikanischen Filmen, Serien, Soaps, Shows und Musikvideos bereits eine spürbare Gleichschaltung der beiden Gesellschaften stattgefunden!

Währenddessen lässt der regulierende politische Einfluss auf sich warten. Zum einen sind Regierung und Opposition größtenteils damit beschäftigt, sich gegenseitig das Leben schwer zu machen, um dann in der Öffentlichkeit immer nur Schuldzuweisungen machen zu können. Selbst innerhalb der Parteien zerfleischt man sich für die persönliche Politkarriere. Zum anderen wird so ziemlich jede Unternehmung begrüßt, die wirtschaftliches Wachstum verspricht und die Haushaltskassen wieder füllt. Welche gesellschaftlichen Entwicklungen und Probleme daraus entstehen, sehen die Betroffenen ja teilweise nicht einmal selbst! Da ganze zwei Parteien mit ihrem jeweiligen Koalitionspartner zur Auswahl stehen, ist als Wähler hier nicht viel auszurichten. Jeder Regierungswechsel führt nur weiter ins Chaos, da kein Abgeordneter mehr den Roten Faden in seiner Politik finden kann.

Stillstand ist bereits der Tod eines wirtschaftlichen Unternehmens. Wachstum ist der einzige Weg zu bestehen. Die Börse spiegelt das nur zu gut wider, denn hier ist dieses Spielchen bereits mehrfach ins Auge gegangen und das wird es auch zukünftig. Je näher die Märkte rücken, umso drastischer werden die Folgen sein. Sollte eine wirtschaftliche Unternehmung auch mal der Ausbeutung eines anderen Landes oder gar eines Krieges bedürfen, so gibt es hierfür natürlich politischen Rückhalt, wie die jüngste Geschichte in mehreren Beispielen zeigt. Aktuellstes Beispiel ist momentan die Flutkatastrophe in Asien vom 26.12.204. Durch die Flutkatastrophe werden betroffenen Länder in sogenannten Partnerprogrammen unter den großen Industrienationen aufgeteilt, um gezielt Aufbauhilfe zu leisten. Absolut "scheinheilig" werden aus Deutschland zig Millionen Euro "Spendenhilfe" bereitgestellt. Wenn nun aber z.B. das Telefonnetz wiedererrichtet werden soll, dann ruft man welche Firma an? Richtig: Siemens, Telekom, etc. - Das nenne ich selbstlos, oder nicht!? Regierungsdelegationen und Botschaften machen nichts anderes, als dem Wirtschaftsmodell der modernen Industriestaaten Tür und Tor auf dem internationalen Beutezug über diesen Planeten zu öffnen. Fazit: Da alles, was Profit bringt, letztendlich auch gemacht wird, zerstören wir uns selbst und unseren Lebensraum gleich mit.

Quelle: http://www.allmystery.de

Diese Text stammt nicht von mir sondern von jemanden bei allmystery geschrieben jedenfalls steht das auf der site von der ich das her hab :
http://www.wiesenfelder.de/00news/8apokalypse.htm

ich wollte das mal hier posten weil ich der gleichen Meinung bin wie die Autorin/Autor und möchte mal das euch hier posten damit ihr mal sieht wie die sachen wirklich stehen !
Gruß
Science


melden
science Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Die Wahrheit über unsere Gesellschaft

30.01.2006 um 22:34
Und wenn sich einige hier angesprochen fühlen vom Text und denen die Wahrheit einfach weh tut dann bitte über sein leben nachdenken !


melden

Die Wahrheit über unsere Gesellschaft

30.01.2006 um 22:37
ich halte nichts von leuten, die versuchen als revoluzzer schlagzeilen zu machen. der sündenbock für alles soll eine verschwörung sein? einfältiger gehts kaum!

Bei der intendierten Realisierung der linguistischen Simplifizierung des regionalen Idioms resultiert die Evidenz der Opportunität extrem apparent, den elaborierten und quantitativ opulenten Usus nicht assimilierter Xenologien konsequent zu eliminieren!


melden
science Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Die Wahrheit über unsere Gesellschaft

30.01.2006 um 22:39
@swift

Schon scheiße wenn man die Realität nicht akzeptieren kann ,gelle ?


melden

Die Wahrheit über unsere Gesellschaft

30.01.2006 um 22:40
seh ich auch so.

Bei der intendierten Realisierung der linguistischen Simplifizierung des regionalen Idioms resultiert die Evidenz der Opportunität extrem apparent, den elaborierten und quantitativ opulenten Usus nicht assimilierter Xenologien konsequent zu eliminieren!


melden
science Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Die Wahrheit über unsere Gesellschaft

30.01.2006 um 22:41
@swift

Es gibt ja auch keine Machtgruppe und auch keine Konzerne die alles in der hand haben ,gelle !
Freundchen du lebst in einer scheinwelt !


melden

Die Wahrheit über unsere Gesellschaft

30.01.2006 um 22:41
>>"der sündenbock für alles soll eine verschwörung sein? einfältiger gehts kaum!"<<



jup, finde auch das der autor des textes es sich etwas einfach gemacht hat.
einfach alle misstände aufzählen, eine prise van helsing dazu, und schon hat man die große, allmächtige weltverschwörung.

es standen ein paar vernünftige sachen in dem text, aber alles auf die allmächtige weltverschwörung zu schieben ist wirklich einfältig.






~Die Realität ist eine Illusion, die durch den Mangel an THC hervorgerufen wird~
~Bück Dich Fee, Wunsch ist Wunsch !!~
~Go ask Alice~
-=ebai=-



melden

Die Wahrheit über unsere Gesellschaft

30.01.2006 um 22:42
"Diese Text stammt nicht von mir sondern von jemanden bei allmystery geschrieben"

Dacht ich mir schon, dafür kamen zuwenig Rechtschreib und Grammatikfehler drin vor... :)

"Ich bin ein Teil von jener Kraft, die stets das Böse will und stets das Gute schafft.Ich bin der Geist der stets verneint!
Und das mit Recht; denn alles was entsteht, ist wert das es zugrunde geht. Drum besser wär's, daß nichts entstünde.
So ist denn alles was ihr Sünde, Zerstörung, kurz das Böse nennt, mein eigentliches Element..."
-=ebai=-



melden

Die Wahrheit über unsere Gesellschaft

30.01.2006 um 22:43
"Meinung bin wie die Autorin/Autor und möchte mal das euch hier posten damit ihr mal sieht wie die sachen wirklich stehen"

Also,bitte.

Ist ja nicht wirklich falsch was du da kopiert hast aber es als das einzig Wahre hinzustellen...ich bitte dich.

Ob Evolutionsforscher oder Theologe,beide klammern sich an die Unbewießenheit Gottes um ihre eignen Thesen zu stärken.


melden

Die Wahrheit über unsere Gesellschaft

30.01.2006 um 22:43
@science

Besonders lustig finde ich folgende Aussage:
Absolut "scheinheilig" werden aus Deutschland zig Millionen Euro "Spendenhilfe" bereitgestellt. Wenn nun aber z.B. das Telefonnetz wiedererrichtet werden soll, dann ruft man welche Firma an? Richtig: Siemens, Telekom, etc. - Das nenne ich selbstlos, oder nicht!?

Soll das etwa der Dorfelektriker von Ugubumba erledigen?

"Die Zukunft war früher auch besser" (Karl Valentin)


melden

Die Wahrheit über unsere Gesellschaft

30.01.2006 um 22:43
so ein quatsch!

I´m proud to be an american


melden

Die Wahrheit über unsere Gesellschaft

30.01.2006 um 22:44
es wäre eine grausame vorstellung das wir von einer höhersteheden
"Kaste" unterjocht werden
aber es ist eine noch grausamere vorstellung wen es diese nicht gibt
weil wir uns selber unterjochen ,nur irgendjemand muss ja schuld sein ,
ausem mann selber natürlich

"demokratie ist die niederknüppelung des volkes für das volk durch das volk"

denkt mal drüber nach

Gestern standen wir am Abgrund. Heute sind wir einen Schritt weiter.


melden

Die Wahrheit über unsere Gesellschaft

30.01.2006 um 22:50
"demokratie ist die niederknüppelung des volkes für das volk durch das volk"

Richtig.

Zwietracht hält ein Volk klein,in diesem unserem Fall betrifft es die ganze Welt.

Ob Evolutionsforscher oder Theologe,beide klammern sich an die Unbewießenheit Gottes um ihre eignen Thesen zu stärken.


melden

Die Wahrheit über unsere Gesellschaft

30.01.2006 um 22:53
Da KOKAIN schon das Wesentliche vorweggenommen hat und auch Hansi mal zuzustimmen wäre erübrigt sichs noch meinen Senf beizutragen.

Mich nerven solche Beiträge zunehmend. Vor allem, wenn sie nicht deutlich dazu stehen, also zu feige sind zu benennen, WEN sie denn mit den "Mächtigen" meinen.

"Wir wissen heute, daß der Mond nachweislich nicht vorhanden ist, wenn niemand hinsieht."
David Mermin



melden
science Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Die Wahrheit über unsere Gesellschaft

30.01.2006 um 22:53
@all

Es geht hier um keine Verschwörung sondern um die wahren machtverhältnissen in der Welt.Es sind die großen Konzerne die diese Machtgier besitzen und die die eigentliche Verschwörung wenn man es so sehen will darstellen.
Ich verstehe nicht warum einige beschränkt leutchen hier eine Verschwörung vehement ausschließen und dabei nicht kapieren das bereits ein zusammenschluss von firmen für das vernichten einer anderen firma im grunde genommen eine verschwörung ist !
Es gibt die leute die eine rießen Macht haben wollen und diese für immer behalten wollen !
Und dazu sind ihnen alle mittel fein.Es sind die Leute die nicht nachdenken die denen sowas ermöglichen.Und den Leuten denen die Wahrheit weh tut muss ich nur sagen :
Denkt über euer mainpuliertes Leben nach !


melden

Die Wahrheit über unsere Gesellschaft

30.01.2006 um 22:54
schlagt was besseres vor als demokratie! ich bin mal gespannt, ob ihr auch alternative verschläge bringen könnt. einfach nur kritisieren kann jeder.

Bei der intendierten Realisierung der linguistischen Simplifizierung des regionalen Idioms resultiert die Evidenz der Opportunität extrem apparent, den elaborierten und quantitativ opulenten Usus nicht assimilierter Xenologien konsequent zu eliminieren!


melden
science Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Die Wahrheit über unsere Gesellschaft

30.01.2006 um 22:55
@jafrael

Die mächtigen sind die finanzelite dieser welt !
Und es ist verdammt nochmal feige von dir so einen beitrag hier reinzustellen und damit diesem tun der "mächte" eine positive unterschrift zu erteilen !
Und was nervt dich ?
Tut die Wahrheit weh ?


melden

Die Wahrheit über unsere Gesellschaft

30.01.2006 um 22:57
"Die Mächtigen werden, so hart und unerbittlich es auch klingt, mit aller Macht versuchen, die Menschheit auf 20% zu reduzieren. Der erste Schritt ist es, den Wissenstand der Menschen zu reduzieren. 80% der Menschheit hat keine Ahnung von der "wirklichen" Menschheitsgeschichte. Oft interessiert es die meisten nicht einmal. Jeder glaubt einfach nur das, was er "vorgekaut" bekommt. Somit haben wir eigentlich schon fast unser Modell von 20% der Menschen, die zumindest ein Interesse zeigen, dies alles zu erfahren. Zu erfahren, was wirklich in unserem Leben, auf diesem Planeten und im Universum abläuft. Der Rest wird irgendwann langsam verschwinden."

ist ein wenig dämlich, 80% haben keine ahnung und gehen verschwinden sowieso und die 20% versucht man zu verdummen.
aber warum nimmt man nicht die entsprechende menge der menschen die schon dumm sind? dann braucht man sich nicht soviel mühe mit den 20% geben.
klingt nicht wirklich einleuchtend.


melden

Die Wahrheit über unsere Gesellschaft

30.01.2006 um 23:07
Das etwas in unserer Gesellschaft nicht korrekt läuft steht wohl außer Frage.

Der Mensch neigt immer dazu unerklärliches "höheren Mächten" zuzuschreiben,wie zum Beispiel die Pest,die als Gottestrafe gesehn wurde.

Und nun ist eben eine rießige Weltverschwörung für den Untergang der Gesellschaft wie wir sie kennen verantwortlich.

Im Gegeinteil zu Gott ist die Verschwörung aber ein verwundbarer Feind und kann auch besiegt werden.

Und ich denke genau das ist was der Autor erreichen will.

Es ist vergleichbar mit Rom und Karathago:

Rom hatte nur eine innerliche Einheit als sie einen gemeinsamen Feind hatten.

Danach versank Rom in Neid,Gier,Hass und Bürgerkrieg denn sie trugen die Kämpfe nun untereinander aus alla wer hat mehr Geld und welche Partei gewinnt.
Also im Prinzip ganz genau so wie heute.



Ob Evolutionsforscher oder Theologe,beide klammern sich an die Unbewießenheit Gottes um ihre eignen Thesen zu stärken.


melden
science Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Die Wahrheit über unsere Gesellschaft

30.01.2006 um 23:09
@opes

Dito


melden

Die Wahrheit über unsere Gesellschaft

30.01.2006 um 23:09
nur wenn man seine person an etwas weltlichen festmacht, haben andere macht über euch, auch ganz ohne die illus..


melden