Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

König Salomo und die angeblich falsche oder doch richtige? Mutter

6 Beiträge, Schlüsselwörter: Frauen, König Salomo
Diese Diskussion wurde von Lepus geschlossen.
Begründung: Keine erkennbare Diskussionsgrundlage, frauenfeindlich.
Seite 1 von 1
quirinius
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

König Salomo und die angeblich falsche oder doch richtige? Mutter

25.11.2016 um 13:15
König Salomo ist eine der wichtigsten Personen des Judentums. Judentum ist Vorläufer des Christentums und ist daher auch des Christentums. Ich weiß die Textstelle nicht aber irgendwo sagt Jesus etwas in die Richtung, er wisse mehr "als der große König" und meinte damit Salomo.
...das nur zum Stellenwert dieser Person.

Jetzt zur Geschichte: Zwei Mütter streiten sich um ein Kind und jede von beiden will es haben. König Salomo soll entscheiden, wer es bekommt. Mit dem angeblichen Trick, vorzugeben, es zu teilen, will er herausfinden, wer die echte Mutter ist. Eine Frau schreit "Nein, gib es der anderen" und damit sei festgestellt, dass es die echte Mutter sei.

Unter der Grundlage, dass möglicherweise in Vergessenheit geraten ist, wie geschickt Frauen in der Lage sind zu lügen und auch, dass möglicherweise eine Frau, die gerade möglicherweise ihr Kind verliert, alle Sinne verlassen, könnte es durchaus sein, dass die angeblich echte Mutter einfach nur eine echt gute Schauspielerin war. Sie sagt "Nein, gib es der anderen Frau" weil sie ganz genau weiß, was Salomo tun würde. Wer einer Frau ein Kind wegnehmen will, wird es ja wohl noch hinbekommen zu lügen, denke ich. Schon hat sie ein Kind und wird von der Außenwelt als die "beschützerische Mutter" gefeiert, obwohl sie einer anderen Mutter das Kind weggenommen hat. Das Ansehen als "beschützerische Mutter" ist meiner Erfahrung nach so grenzenlos verlockend, dass Frauen in Gefahr kommen alle ihre moralischen Grund-Instinkte zu verlieren. (Manche Mütter töten dafür sogar ihre eigenen Kinder... (!) ...)

Ich denke, unter der Grundlage, dass rein praktisch überhaupt nicht bewiesen ist, wer die echte Mutter ist, finde ich es in gewisser Hinsicht fatal, diese Geschichte so stolz und begeistert kleinen Kindern zu erzählen, die somit eigentlich gleich erlernen (was sollen Kinder schon wissen), Geschichten von möglicherweise falschen Müttern als begeistert wahr zu betrachten, was möglicherweise eine Lüge ist, die sich als sehr große Grausamkeit herausstellt. Man stelle sich vor, ein Kind wächst unter einer Frau auf, von der es annimmt, es sei seine Mutter, obwohl die Frau einfach nur eine verdammt geschickte Lügnerin und nicht die Mutter ist.

Darüber hinaus finde ich es bedenklich mit welcher Selbstverständlichkeit (Meiner Erfahrung nach) Frauen diese Geschichte gar nicht als möglicherweise falsch betrachten. Möglicherweise, weil Frauen Lügnerinnen sind, es wissen und jede die andere deckt?

und sich unter Frauen der "Virus" etabliert hat, dass sie nur der Mann, der ihre Schwindlerei aufdecken kann, sie ausreichend "befriedigt", sodass sie ihm die Wahrheit erzählen? ...während sie dennoch alle anderen Männer aus Machtgelüsten auf diesen potenziellen "Aufdecker der Wahrheit" aufhetzen?

(um das Grundgesetz zu bewahren: egal, wie es ist - Frauen sind gleichberechtigt, vor dem Gesetz gleichbehandelt und sollten es auch bleiben)


melden
Anzeige

König Salomo und die angeblich falsche oder doch richtige? Mutter

25.11.2016 um 13:24
Zumindest war die eine Frau für das Kindeswohl, so ein zerteiltes Kind spricht nicht wirklich für eine gute Mutter ;)


melden
Fabs
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

König Salomo und die angeblich falsche oder doch richtige? Mutter

25.11.2016 um 14:02
Bist du misogyn oder hast du die Geschichte bloss nicht verstanden?


melden
Realo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

König Salomo und die angeblich falsche oder doch richtige? Mutter

25.11.2016 um 14:23
Wohl die falsche Rubrik. Politik ist es nicht und die geschichtliche Existenz Salomos ist umstritten, aber selbst wenn er existierte, hat dieses Thema nichts mit Geshcichte zu tun.

Ich würde es daher unter Menschen oder unter Mythologie oder unter Psychologie einordnen. Noch am ehesten unter Menschen.


melden
SouthBalkan
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

König Salomo und die angeblich falsche oder doch richtige? Mutter

25.11.2016 um 15:54
@quirinius

Willst du damit zum Ausdruck bringen, dass Frauen grundsätzlich mehr lügen wie Männer?
Und dass Frauen auch geschickter lügen wie Männer?


melden

König Salomo und die angeblich falsche oder doch richtige? Mutter

25.11.2016 um 18:20
Ich weiß ja nicht, woher soll eine der Frauen wissen, wie Salomo urteilen wird? Bei den damaligen absolutistischen Herrschern wäre es nicht ungewöhnlich gewesen, wenn das Kind wirklich getötet worden wäre, da war die Reaktion der Frau, die das Leben des Kindes auf jeden Fall verschonte, etwas 'mütterlicher' ...


melden

Diese Diskussion wurde von Lepus geschlossen.
Begründung: Keine erkennbare Diskussionsgrundlage, frauenfeindlich.
368 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt