Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

30% Frauenquote in Führungspositionen - was sagt ihr dazu?

851 Beiträge, Schlüsselwörter: Frauen, Quoten, Führungsposition, 30%

30% Frauenquote in Führungspositionen - was sagt ihr dazu?

31.01.2011 um 18:17
Ursula von der Leyen möchte eine 30% Quote von Frauen in Führungspositionen.
was haltet ihr davon ?


meiner Meinung nach sollte man jmd. nicht aufgrund des Geschlechts einstellen oder aufgrund dessen nicht einstellen.
man sollte jmd. einstellen wenn er/sie gut ist und nicht weil ein Penis vorhanden ist.

und wenn es jetzt Quoten-Frauen gibt, so werden viele Mitarbeiter vermutlich Frauen in Führungspositionen weniger respektieren, da sie ja nur aufgrund der Quote eingestellt worden sein könnten.


melden
Anzeige
Es sollte ein 30% Quote für Frauen in Führungspositionen geben.
73 Stimmen (14%)
Nein, Quoten-Frauen sollte es nicht geben.
441 Stimmen (86%)
mystery90
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

30% Frauenquote in Führungspositionen - was sagt ihr dazu?

31.01.2011 um 18:21
FRAUEN und FÜHRUNGSQUALITÄTEN? Schaut euch Merkel ,von der lIne und so an,als ob frauen für die führung geschaffen wären


melden

30% Frauenquote in Führungspositionen - was sagt ihr dazu?

31.01.2011 um 18:26
Leute sollten aufgrund der Qualifikation eingestellt werden.

Das Geschlecht sollte eigentlich (im Normalfall) keine Rolle bei dieser Entscheidung spielen. Frauen nur aufgrund des Geschlechts nicht in eine Führungsposition zu wählen ist falsch, Frauen aber nur aufgrund des Geschlechts zu bevorteilen, ist nicht wirklich besser.


Emodul


melden

30% Frauenquote in Führungspositionen - was sagt ihr dazu?

31.01.2011 um 18:27
Gleichberechtigung hat nichts mit Quoten zu tun. Es sollte auch Möglich sein das es 100% Frauen sind. Es sollte auf die Qualifikation ankommen. Alle Rufen immer nach Gleichberechtigung oftmals ohne zu merken das sie mit ihrer Forderungen oft auch nichtgleichberechtigungen hervorrufen. (QUOTE)


melden
Kongo_Otto
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

30% Frauenquote in Führungspositionen - was sagt ihr dazu?

31.01.2011 um 18:29
Dann muss es auch eine Männerquote geben.
Gleichberechtigung und so.

Aber schon arm das es überhaupt ne Quote geben muss, viele Frauen sind gar nicht ehrgeizig genug sonst gäbe es schon viel mehr Frauen in den Führungspositionen.


melden
SLF
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

30% Frauenquote in Führungspositionen - was sagt ihr dazu?

31.01.2011 um 18:30
totaler quatsch


melden

30% Frauenquote in Führungspositionen - was sagt ihr dazu?

31.01.2011 um 18:31
Kongo_Otto schrieb:, viele Frauen sind gar nicht ehrgeizig genug sonst gäbe es schon viel mehr Frauen in den Führungspositione
Naja das Gegenteil ist eher der Fall: Viele Frauen sind den Chefs und den Personalern einfach zu ehrgeizig, diese passen dann nicht zur schönen Vetternwirtschaft.


melden

30% Frauenquote in Führungspositionen - was sagt ihr dazu?

31.01.2011 um 18:41
Ich habe die Erfahrung gemacht, dass Frauen häufig Beförderungen und Mehrarbeit meiden um für persönlichen Dinge flexibel zu bleiben. Männer ergreifen wesentlich häufiger die Initiative und greifen zu wenn sich die Chance bietet. Mich wundern die wenigen Frauen in den Führungspositionen also nicht.

Ich bin kein großer Fan von Quoten und Gender Mainstreaming.


melden

30% Frauenquote in Führungspositionen - was sagt ihr dazu?

31.01.2011 um 18:44
da zeigt sich ja schon mal ein relativ klares Bild

mit 8 zu 1

und in den nachrichten heißt es wirklich die Bürger währen für die Quoten.

aber natürlich brauchen wir noch mehr ergebnisse


melden

30% Frauenquote in Führungspositionen - was sagt ihr dazu?

31.01.2011 um 18:45
Kongo_Otto schrieb:Aber schon arm das es überhaupt ne Quote geben muss, viele Frauen sind gar nicht ehrgeizig genug sonst gäbe es schon viel mehr Frauen in den Führungspositionen.
Naja, zu wenig ehrgeizig würde ich nicht unbedingt sagen. Allerdings ist der "Pool" von Mitarbeitern, die für Führungspositionen in Frage kommen, bei den Geschlechtern wohl unterschiedlich gross.

Wenn solche Frauenquoten gefordert werden, dann werden da teilweise ziemliche abstruse Rechnungen gemacht, um die Frauenquoten zu rechtfertigen. Es wird dann nicht der "Pool" an geeigneten Mitarbeitern berücksichtigt, sondern es werden alle Mitarbeiter gleich berücksichtigt und Firmen, die z.B. viele Putzfrauen beschäftigen, haben dann natürlich eine besonders schlechte Frauenquote ...

Emodul

PS: Damit will ich nichts negatives über Putzfrauen oder Reinigungsfachkräfte gesagt haben. War jetzt nur ein Beispiel von vielen, um das Problem zu illustrieren.


melden

30% Frauenquote in Führungspositionen - was sagt ihr dazu?

31.01.2011 um 18:49
Akatash schrieb:und in den nachrichten heißt es wirklich die Bürger währen für die Quoten.
Und wie hat man das ermittelt solche fragen sollte vom Volk entschieden werden.


melden
Caulerpa_T
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

30% Frauenquote in Führungspositionen - was sagt ihr dazu?

31.01.2011 um 18:56
Ich als Mädchen sage:
Ich bin 100% dagegen!!!

Eine Frauenquote ist sinnlos, bringt der Wirtschaft keine Vorteile, drängt das Land noch mehr in diesen Emanzen-Kult und ist zudem auch noch ungerecht!

Frauen nach ihrem Können bewerten und nicht nach ihren Rechten.


melden
Sophosaurus
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

30% Frauenquote in Führungspositionen - was sagt ihr dazu?

31.01.2011 um 19:17
Die Leyen, geborene Albrecht, ist doch schon quotenmäßig in jeder Hinsicht überrepräsentiert.

Ministerpräsidententochter, Millionärstochter, Millionärsgattin, Adelsmatratze, stinkfaul und doof wie Bohnenstroh aber mit großem Maul in der Politik aktiv und dank kräftiger Protegierung auf Positiönchen hockend, für die sie keinerlei Befähigung mitbringt, ausser das Leben der Magda Goebbels nachspielen zu können, und über Kinderaufzucht zu faseln, von der sie auch nichts versteht, weil das ihre Haushälter und Kindermädchen für sie machen.

Naja, wo der nichtsnutzige Sohn einer Enkelin von einem adeligen Canaris-Freund, die einen Sohn Ribbentrops ehelichte, nicht nur eine Urenkelin Bismarcks heiratet, sondern von seinem Großvater auch ein Amt in der Partei eines ehemaligen NS-Gau-Referatsleiters für weltanschauliche Fragen erbt und als Minister den Altadel UND den Finanzadel zugleich im Kaschmirpullover in Afghanistan repräsentiert, ist auch eine von der Leyen noch in der Adelsquote drin. Das können wir uns zwar nicht leisten, aber die offenbar schon.

Realsatire. Wenn mir das einer vor 20 Jahren vorhergesagt hätte, den hätte ich ohne zu zögern einweisen lassen.


melden

30% Frauenquote in Führungspositionen - was sagt ihr dazu?

31.01.2011 um 19:40
und in den nachrichten heißt es wirklich die Bürger währen für die Quoten.

Und wie hat man das ermittelt solche fragen sollte vom Volk entschieden werden.
@rreeaalliisstt


die haben schon bürger befragt


melden

30% Frauenquote in Führungspositionen - was sagt ihr dazu?

31.01.2011 um 19:48
Ok ein paar, Aber ich will alle


melden
waage
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

30% Frauenquote in Führungspositionen - was sagt ihr dazu?

31.01.2011 um 19:48
ich bin dafür, wir sollten aber bei der kath. Kirche anfangen ;-))


melden

30% Frauenquote in Führungspositionen - was sagt ihr dazu?

31.01.2011 um 19:50
Gegen die Religionsfreiheit oder was? Akzeptieren und tolerieren.


melden

30% Frauenquote in Führungspositionen - was sagt ihr dazu?

31.01.2011 um 19:52
@Sophosaurus

Traumhafter Beitrag :)


melden

30% Frauenquote in Führungspositionen - was sagt ihr dazu?

31.01.2011 um 19:53
Frauen und Behinderte zuerst.. ich finde diese Quote beleidigend für die Frauen, die nimmt doch garkeiner mehr ernst, Leistung sollte zählen und der Chef soll selber entscheiden dürfen wer ins Führungsteam passt und wer nich.


melden
Anzeige
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

30% Frauenquote in Führungspositionen - was sagt ihr dazu?

31.01.2011 um 19:56
Ich fordere eine Männerquote für Hebammen!


melden
369 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt