Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Armut/Armutsgefährdung in Deutschland erreicht Rekordwert....

3 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Armut, Statistik, Rekord ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
Diese Diskussion wurde von Rick_Blaine geschlossen.
Begründung: Armut in Deutschland
Seite 1 von 1

Armut/Armutsgefährdung in Deutschland erreicht Rekordwert....

10.11.2017 um 00:09
Armut/Armutsgefährdung in Deutschland erreicht Rekordwert....
.... seit der Wiedervereinigung

Laut statistischen Bundesamt Pressemitteilung Nr. 392 vom 08.11.2017  sind 16,5% der Bevölkerung war jede sechste Person in Deutschland im Jahr 2016 armutsgefährdet. Das entsprach rund 13,4 Millionen Menschen. Bitte nicht vergessen das Med
ien, Wirtschaft Wissenschaft un Politik in weiten Teilen Deutschland bereits von Vollbeschäftigung sprechen.3,7 % der Bevölkerung in Deutschland waren im Jahr 2016 von erheblicher materieller Entbehrung betroffen. Das bedeutet, dass ihre Lebensbedingungen aufgrund von fehlenden finanziellen Mitteln eingeschränkt waren. Sie waren zum Beispiel nicht in der Lage, ihre Rechnungen für Miete, Hypotheken oder Versorgungsleistungen zu bezahlen, ihre Wohnungen angemessen zu beheizen oder eine einwöchige Urlaubsreise zu finanzieren. 9,6 % der Bevölkerung unter 60 Jahren lebten in einem Haushalt mit sehr niedriger Erwerbsbeteiligung und damit in Haushalten, in denen die tatsächliche Erwerbsbeteiligung der erwerbsfähigen Haushaltsmitglieder im Alter von 18 bis 59 Jahren insgesamt weniger als 20 % betrug.

Das sind schon einmal 19,7 % der Bevölkerung Deutschlands die von Armut oder sozialer Ausgrenzung bedroht ist, und das ist nur die Spitze des Eisbergs. Denn viele Mittelschichteinkommen werden von den exorbitant hohen Mieten, Mietnebenkosten und Haushaltskosten der Daseinsvorsorge verschlungen. Das Problem des Niedriglohn ist weitaus größer als mancher denkt.

Aber viele neoliberale und ihre Claquore und viele Medienmächtige glauben tatsächlich, dass die Meldung ARBEITSMARKT IM OKTOBER - So wenige Arbeitslose wie nie seit Wiedervereinigung (Archiv-Version vom 02.11.2017) Die Lebenswirklichkeit der Menschen in Deutschland widerspiegelt.

Der Rekord am Arbeitsmarkt ist für viele nichts Wert!


1x zitiertmelden

Armut/Armutsgefährdung in Deutschland erreicht Rekordwert....

10.11.2017 um 02:07
Zitat von SybillaSybilla schrieb: Denn viele Mittelschichteinkommen werden von den exorbitant hohen Mieten, Mietnebenkosten
Wer unbedingt in die big City will, am besten an den Puls der Zeit, um am Ende über clubs und turis zu heulen, der muss mit hohen Mietkosten rechnen.

Beispiel Berlin: 3 Zimmer in Friedrichshain: ab 900 warm, gleiche Zimmeranzahl und größe in Hellersdorf oder Lichentberg: ab 490 warm.
Zitat von SybillaSybilla schrieb:Aber viele neoliberale und ihre Claquore und viele Medienmächtige glauben tatsächlich, dass die Meldung ARBEITSMARKT IM OKTOBER - So wenige Arbeitslose wie nie seit Wiedervereinigung Die Lebenswirklichkeit der Menschen in Deutschland widerspiegelt.
Das stimmt auch, abern ur weil Leute die vom amt abhöngfig sind aus der Quote herausfallen sofern sie z.B. eine Umschulung machen oder nebenbei einen LKW führerschein.


melden

Armut/Armutsgefährdung in Deutschland erreicht Rekordwert....

10.11.2017 um 03:30
Es gibt bereits eine aktive Diskussion zum Thema:

Armut in Deutschland


melden

Dieses Thema wurde von Rick_Blaine geschlossen.
Begründung: Armut in Deutschland