Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

"die deutschen Bürger keinen immerwährenden Rechts

65 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Deutschland, Bürger ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

"die deutschen Bürger keinen immerwährenden Rechts

24.06.2005 um 16:25
deew3e's Aussage konnte ich mir sofort denken. Das, was Frau Merkel gesagt hat, ist nämlich absolut korrekt und eben eine Warnung, wie bereits jafrael sagte. Demokratie muss verteidigt werden, und die soziale Marktwirtschaft muss in D. wieder erkämpft werden, denn wir haben nurnoch Staatswirtschaft.
Einen Rechtsanspruch gibt es eben nicht darauf, sondern nur die Möglichkeit, sie zu verteidigen.

MfG jever

Verwirrt mich nicht mit Tatsachen!


melden

"die deutschen Bürger keinen immerwährenden Rechts

24.06.2005 um 16:35
leopold,
ich habe auch keine weitere Quelle für diese Behauptung gefunden.
Und pilt.de sollte nun einzig und allein im Besitz der Wahrheit sein?
Das würde mich sehr wundern.
Viles wird heutzutage missverstanden... So entstehen schon mal Zeichen und Wunder in unserer an wundern armen Zeit.

m.burns, falls Du noch da bist: Kannst Du uns bitte mal sagen, w o dpa das bestätigt haben soll? Wo hast Du die Bestätigung gelesen? Handelt es sich vielleicht gar um ein Missverständnis?

Aber mal'ne andere Frage. Spricht Frau Angela M. Deutsch?
Sprecht Ihr Deutsch?

Hier könnt Ihr es testen:


http://www1.spiegel.de/active/zwiebelfischquiz/fcgi/zwiebelfischquiz.fcgi


;-)



qui tacet consentire videtur


melden

"die deutschen Bürger keinen immerwährenden Rechts

24.06.2005 um 18:34
@cassiel

Die DPA Hamburg, Frau Hagge (Abt. Archiv, Tel. 040 4113-0), bestätigte gestern, 21.6.05, ca. 10.00, im Telefonat mit Bobby Koeppl diese Äusserung Merkels, ihr Kollege Günther bestritt dagegen dann heute Mittag diese Meldung und die DPA Berlin bestätigte andererseits heute per Telefax, 22.6.05, 14.11, Tel. 030 2852 1280, gegenüber Dr. J. B. Koeppl die entscheidende nachfolgende Erklärung von Frau Merkel, der Kanzlerkandidatin.

> Berlin dpa) – Die Unions-Kanzlerkandidatin und CDU-Vorsitzende Angela Merkel hat grundlegende Änderungen für Deutschland nach einem Wahlsieg der Union angekündigt. . . .<
> . . . . sagte Merkel in einer Grundsatzrede auf dem Festakt zum 50. Jahrestag der Gründung der CDU am Donnerstag in Berlin laut Redemanuskript . . .<
> . . . . . Deutschland habe keinen Rechtsanspruch auf Demokratie und sozialer Marktwirtschaft für alle Ewigkeit. . . .<

Gedanken sind deine wahre Macht. Wenn du Gedanken anderer verstehst, bist du wahrhaft mächtig!
DENKT doch was IHR WOLLT!

Rechtschreibfehler sind gewollt u. dienen der allgemeinen belustigung!



melden

"die deutschen Bürger keinen immerwährenden Rechts

24.06.2005 um 18:43
@jever

Ich sehe keine Möglichkeit die Demokratie zu verteidigen, welche demokratie überhaupt, Dies ist doch keine Volksrechtliche Demokratie sondern eher deren Abklatsch des Scheines einer solchen! Also nix ist mit Völkischer Selbstbestimmung! ich kann dir einige beispiele nennen wenn du magst!

...to be continue!

Gedanken sind deine wahre Macht. Wenn du Gedanken anderer verstehst, bist du wahrhaft mächtig!
DENKT doch was IHR WOLLT!

Rechtschreibfehler sind gewollt u. dienen der allgemeinen belustigung!



melden

"die deutschen Bürger keinen immerwährenden Rechts

24.06.2005 um 18:56
Das einzige was wir vielleicht bräuchten wäre ein zweiter Baader.
Allerdings mit anderem Hintergrund.

Man muß dazu sagen es ging damals schief und das wird es heute auch wieder.
Uns Deutschen geht es halt so gut das wir uns gar nicht gegen die Politik auflehnen müssen.Der Arbeitslose ist froh wenn er sein Geld bekommt und die Reichen sind froh wenn sie nicht noch mehr Steuern zahlen müssen.
Deutschland das Paradies.
Auflehnen nützt nix denn in Deutschland herrscht schon seit langem Diktatur versteckt unter dem Deckmantel der Politik.
Man muß dazu sagen das wenn es den Deutschen schlecht gehen würde sie sich auch auflehnen würden.
Aber solange das nicht passiert läuft unsere Politik immer stur ihren Weg um irgendwie auszutesten wie weit sie gehen kann.Bis es eines Tages mal kracht.
Und wie wird es dann sein ?


Aus dem Schatten heraus geb ich geheime Befehle und von tödlicher Schönheit sind die Waffen die ich wähle um euch bluten zu lassen.Wie wollt ihr euch schützen ??



melden

"die deutschen Bürger keinen immerwährenden Rechts

24.06.2005 um 19:33
Mister Burns,
nicht, dass ich Frau A. Merkel diesen Lapsus nicht zutraue. Nicht, dass ich der Medienöffentlichkeit nicht zutraue, den Hammer, der grammatisch in dieser Meldung enthalten ist, politisch wieder mal völlig verpennt zu haben!

Übrigens:

Dein "gestern" und "heute" passen nicht ganz zum heutigen und zum gestrigen Tage. Schon gemerkt?
Wie kommt's?

Sollte Dein Organizer versagt haben?
Oder warst Du zwei Tage lang verzagt, weil Du die Quelle noch nicht wusstest?

(nachdenklich)
...Dr. J. Bobby Koeppl? Wer, um Himmels willen, ist denn bloß Dr. Bobby Koeppl?

Aber danke.
Sollte sich das bewahrheiten, Mr. Burns, organisiern wir gemeinsam 'ne Demo für völkische Selbstbestimmung, ja?
Obwohl: das Attribut "völkisch", das Dir so glatt über die Feder geht - hm, an irgendwas erinnert mich das... was war das gleich...?








qui tacet consentire videtur


melden

"die deutschen Bürger keinen immerwährenden Rechts

24.06.2005 um 19:39
SamaelCrowley,
alter Hexenmeister, weißt Du, was Du da sagst?

"Man muß dazu sagen das wenn es den Deutschen schlecht gehen würde sie sich auch auflehnen würden."

Bist Du ganz sicher?
Ich bin fast versucht, zu sagen: Seit den Bauernkriegen behaupte ich mit Götz von Berlichingen lieber das Gegenteil.
Doch damals habe ich doch noch nicht gelebt.



qui tacet consentire videtur


melden

"die deutschen Bürger keinen immerwährenden Rechts

24.06.2005 um 19:45
pilt ist doch kawi schneider und konsorten, von dem kam doch auch das lächerliche kardinal judas video!

Also euch kann man auch glaubend machen dass der mond aus käse ist!

Pilt ist so seriös wie glaskugelgucken!


"Faschismus ist keine Meinung, sondern ein Verbrechen"
Rassisten sind der Abschaum der Gesellschaft" Multikulti ist geil! DER MOSSAD BEZAHLT GUT ;-) !!!!



melden

"die deutschen Bürger keinen immerwährenden Rechts

24.06.2005 um 20:03
@jever
<"Das, was Frau Merkel gesagt hat, ist nämlich absolut korrekt und eben eine Warnung, wie bereits jafrael sagte. Demokratie muss verteidigt werden, und die soziale Marktwirtschaft muss in D. wieder erkämpft werden">

WIE recht Du damit hast belegt der post von m.burns kurze Zeit später. Wer eine "völkische" Selbstbestimmung wünscht, der meint etwas ganz bestimmtes. DAS ist die Sprache derjenigen, die im allgemeinen "braune Brause" im Hirn haben.


@m.burns

Nun BIST Du nicht dazuzurechnen - das war ich mir bislang sicher. Aber es bleibt halt die Frage warum Du und andere Leute hier immer wieder diese Sprachregelungen der Neonazis benützen.

Andersdenkende sind oft ganz anders, als wir denken.
© Ernst Ferstl (*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker



melden

"die deutschen Bürger keinen immerwährenden Rechts

24.06.2005 um 20:06
@m,burns

Ich entschuldige mich in aller Form. DIESER Begriff (völkische Selbstbestimmung!) ist auch von ganz anderen Leuten genutzt worden. Ich müßte sonst auch Hannah Arendt bezichtigen - und DAS möchte ich nicht!) Bitte meine diesbezüglichen Kommentare "streichen". Danke.

Andersdenkende sind oft ganz anders, als wir denken.
© Ernst Ferstl (*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker



melden

"die deutschen Bürger keinen immerwährenden Rechts

24.06.2005 um 22:00
Hannah Arendt hat das so benutzt? Wusste ich nicht. Wo?

Im Grunde wär's ja nur eine Übersetzung von Demokratie. Aber seit dem Völkisachen Beobachter ist es eine Stilfrage. Das mag vielleicht für die Generation von Hannah Arendt noch etwas anders gewesen, für uns Heutige ist es eine Frage des Stils.
Ich wüsste aber doch gern, wo sie das benutzt hat. Ich kenne das so nicht von ihr.



qui tacet consentire videtur


melden

"die deutschen Bürger keinen immerwährenden Rechts

24.06.2005 um 22:24
@cassiel

Diese Formulierung war der Grund meiner Entschuldigung:

<"Die Ostjuden wurden damit zu einer negativen Schablone für die völkische Formierung der deutschen Gesellschaft, für das, was Hannah Arendt "völkische Selbstbestimmung" genannt hat. ">

Auszug aus:

"Materialien für einen neuen Antiimperialismus". Arbeitspapier
Migration und Rassismus"

http://www.materialien.org
/texte/

Ich für mein Teil würde diese Formulierung NICHT verwenden. Für mich ist sie eher dem ultrarechten Sprachgebrauch zuzuordnen. Aber es war DIESES Zitat, das mich stutzig machte.

Andersdenkende sind oft ganz anders, als wir denken.
© Ernst Ferstl (*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker



melden

"die deutschen Bürger keinen immerwährenden Rechts

24.06.2005 um 22:34
Demokratie ist meiner definition nach Bürgerliche(Völkische) selbsbestimmung, wenn ihr darunter was anderes versteht, fehlt es wohl an verständnis! ;-)

..aber lass mal gut sein!

Icvh weiss jetzt woran ich hier bin, die moderatoren werden wohl nach ganz bestimmten Kriterien auserwählt! Verrückte Welt!

Gedanken sind deine wahre Macht. Wenn du Gedanken anderer verstehst, bist du wahrhaft mächtig!
DENKT doch was IHR WOLLT!

Rechtschreibfehler sind gewollt u. dienen der allgemeinen belustigung!



melden

"die deutschen Bürger keinen immerwährenden Rechts

24.06.2005 um 22:38
@m.burns

"Völkisch"


Der Begriff des "Völkischen" kann definiert werden als biologistische und kulturalistische Konstruktion einer homogenen Gemeinschaft, wobei es unterschiedliche Akzentuierungen gibt.

Einerseits orientiert sich der Gebrauch der Kategorie des "Völkischen" an den traditionellen deutsch-nationalistischen bis nationalsozialistischen Ideen der Ableitung der "Lebensart" aus dem "Blut".

Andererseits ist der Begriff an die Hypothese einer essentialistischen, angeblich spezifisch deutschen, historisch legitimierten Kultur angeschlossen, und an das Nationen-Konzept einer "organisch" gewachsenen kulturellen Gemeinschaft.

Im zweiten Fall wird das Biologische einfach durch eine analog dem Biologischen konstruierte homogene Kultur ersetzt, die den Einzelnen genauso schicksalhaft determiniert wie ehedem das "Blut". (siehe auch >Volk und Volksgemeinschaft, >Gesellschaftsvorstellung)

--------------------------------------

DAS könnte Dir aber auch bekannt sein. Mit "bürgerlich" hat das nix zu tun. Aber allem Anschein nach scheints bei Dir mit den Definitionen doch etwas zu hapern.

Andersdenkende sind oft ganz anders, als wir denken.
© Ernst Ferstl (*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker



melden

"die deutschen Bürger keinen immerwährenden Rechts

24.06.2005 um 22:40
@m.burns

Ach ja - Deine dämlichen Bemerkungen betreffs Mod. kannst Du Dir sparen!

Andersdenkende sind oft ganz anders, als wir denken.
© Ernst Ferstl (*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker



melden

"die deutschen Bürger keinen immerwährenden Rechts

24.06.2005 um 22:57
Das ist keine bemerkung sondern ne feststellung, alles ne frage der Perspektive° Aber jage mal weiter deine imagineren Nazis, und verleumde User! Klasse Moderation! Glückwunsch!

Gedanken sind deine wahre Macht. Wenn du Gedanken anderer verstehst, bist du wahrhaft mächtig!
DENKT doch was IHR WOLLT!

Rechtschreibfehler sind gewollt u. dienen der allgemeinen belustigung!



melden

"die deutschen Bürger keinen immerwährenden Rechts

24.06.2005 um 23:27
@m.burns

Ich hoffe Du schreibst auch hier mal so was nettes, wie Du mir gerade per pn geschickt hast. Nachdem Du die Anmache "veröffentlicht" hast, wäre die Entschuldigung hier auch angebracht. Muß ja nicht der ganze "Briefwechsel" sein! -gg*

Andersdenkende sind oft ganz anders, als wir denken.
© Ernst Ferstl (*1955), österreichischer Lehrer, Dichter und Aphoristiker



melden

"die deutschen Bürger keinen immerwährenden Rechts

25.06.2005 um 00:23
ôk, der Voreagang ereigente sich in etwa wie folgt: Verbale Attacke in richtung Jafi(Unangebrachte Rede), dann anerkennung der Entschuldigung seitens Jafi, dann selbst eingeständnis der überreaktion(Verbale Attacke)! Aufforderung seiten Jafi zum Waffenstillstand, alles andere nur noch Paragraphen wälzerei, Vertragschluss, gegenseitiges Händeschütteln*G*

LG

Monty

Gedanken sind deine wahre Macht. Wenn du Gedanken anderer verstehst, bist du wahrhaft mächtig!
DENKT doch was IHR WOLLT!

Rechtschreibfehler sind gewollt u. dienen der allgemeinen belustigung!



melden

"die deutschen Bürger keinen immerwährenden Rechts

25.06.2005 um 00:29
Link: www.allmystery.de (extern)

@S.Crowley

RAF

Wir haben da in etwa die selbe idee!

Ich habe das hier bereits Thematisiert unter

Bürger steht auf und ein für euer land und leben

Schau mal rein!

Gedanken sind deine wahre Macht. Wenn du Gedanken anderer verstehst, bist du wahrhaft mächtig!
DENKT doch was IHR WOLLT!

Rechtschreibfehler sind gewollt u. dienen der allgemeinen belustigung!



melden

"die deutschen Bürger keinen immerwährenden Rechts

25.06.2005 um 01:00
jafrael,
in der Formulierung wird aber das Attribut ganz ironisch gebraucht. Ist nicht original Hannah Arendt, da kannst Du sicher sein.
Hätte mich auch gewundert.


Gruß




qui tacet consentire videtur


melden