Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

U-Boot mit 53 Seeleuten vermisst

47 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Uboot, Kasimir ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

U-Boot mit 53 Seeleuten vermisst

23.04.2021 um 15:50
Hallo zusammen,

seit dem 21.4. wird ein indonesisches Uboot vermisst. Da ich ein absoluter Laie bin, würde ich das Thema gerne zur Diskussion freigeben. Sollte es nicht eigentlich ein leichtes sein, ein Uboot innerhalb von 24 Stunden aufzuspüren? Die Verantwortlichen haben derzeit noch keine Ahnung, wo sich das Uboot befinden könnte. Der Sauerstoff reicht wohl nur noch bis morgen.

Was könnte die Ursache für das Verschwinden des Bootes sein?

Hier könnt ihr euch einlesen: https://www.welt.de/vermischtes/article230576985/U-Boot-vor-Bali-vermisst-53-Seeleute-wohl-700-Meter-unter-Wasser.html


3x zitiertmelden

U-Boot mit 53 Seeleuten vermisst

23.04.2021 um 16:25
Zitat von nachthauchnachthauch schrieb:Sollte es nicht eigentlich ein leichtes sein, ein Uboot innerhalb von 24 Stunden aufzuspüren?
Sind auch schon ganze Flugzeuge verloren gegangen. Solange so'n Uboot nicht irgendein Ortungssystem/GPS Sender hat ist es glaube ich ziemlich schwierig das wieder zu finden. Die Weltmeere sind verdammt tief und es gibt ziemlich heftige Strömungen. Wenn so ein Uboot ein kompletten Systemausfall hat und man nicht mehr auftauchen kann weil die Ventile versagen, ist bestimmt schnell Essig mit dem Boot.


melden

U-Boot mit 53 Seeleuten vermisst

23.04.2021 um 16:52
Nein..

Wenn es nicht ständig seine Position abgibt wird das schwierig.

Das ist ja ein Job von ubbooten eben nicht leicht ortbar zu sein.

Jetzt gibt es auch keinen Lärm mehr ab. Liegt vermutlich auf Grund.

Und Dan. Wird es schwer.

Tragischerweise glaub ich das keiner überlebt hat.
Wassereinbruch... Und gesunken


1x zitiertmelden

U-Boot mit 53 Seeleuten vermisst

23.04.2021 um 16:55
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Tragischerweise glaub ich das keiner überlebt hat.
Wassereinbruch... Und gesunken
Oder sie leben noch alle aber werden alle langsam und elendig sterben wenn man sie nicht rechtzeitig findet.
Was geht so einem Uboot als erstes aus? der Sauerstoff?


2x zitiertmelden

U-Boot mit 53 Seeleuten vermisst

23.04.2021 um 17:11
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:der Sauerstoff?
Ja. Kohlenmonoxidvergiftung. Die Jungs haben länger Essen und Wasser als Luft zum Atmen.
Falls der Wasserdruck den Druckkörper noch nicht zerquetscht hat. Es ist für 500m ausgelegt und liegt vermutlich in 700m auf Grund.
Und 200m über der Werksgarantie ist schon eine Ansage.

Ich glaube nicht dass es wie in „das Boot“ ausgeht.

Mögen sie in Frieden ruhen.


melden

U-Boot mit 53 Seeleuten vermisst

23.04.2021 um 17:19
So sehr mir die Besatzung leid tut und ich hoffe, dass diese noch lebend gefunden werden, aber ich frage mich wie man seinem Chef erklärt, das man ein Uboot verlegt hat.


1x zitiertmelden

U-Boot mit 53 Seeleuten vermisst

23.04.2021 um 17:24
@paxito
Was willst du mit deinem Beitrag aussagen? Falls er lustig sein sollte fehlt mir der Sinn für (diesen) Humor.


melden

U-Boot mit 53 Seeleuten vermisst

23.04.2021 um 18:01
Das Verteidigungsministerium in Jakarta hatte am Mittwoch mitgeteilt, Helikopter hätten einen Ölfleck im Meer entdeckt – ungefähr an der Stelle, an dem es zuletzt Kontakt zu dem U-Boot gab
Quelle: https://www.welt.de/vermischtes/article230576985/U-Boot-vor-Bali-vermisst-53-Seeleute-wohl-700-Meter-unter-Wasser.html


Dazu eine Frage an User die mehr Ahnung davon haben als ich. Könnte man diese Ölspur nicht im Grunde verfolgen, bis zu dem Punkt wo das U-Boot evtl auf Grund gelaufen sein könnte? Öl müsste doch, wenn ich mich nicht irre, an die Wasseroberfläche treten?


3x zitiertmelden

U-Boot mit 53 Seeleuten vermisst

23.04.2021 um 19:26
Zitat von 1.21Gigawatt1.21Gigawatt schrieb:Oder sie leben noch alle aber werden alle langsam und elendig sterben wenn man sie nicht rechtzeitig findet.
Was geht so einem Uboot als erstes aus? der Sauerstoff?
Unwahrscheinlich... Das, sie noch leben.. Dann könnten sie vermutlich noch in irgendeiner Form agieren.
Zitat von paxitopaxito schrieb:diese noch lebend gefunden werden, aber ich frage mich wie man seinem Chef erklärt, das man ein Uboot verlegt hat.
He?


melden

U-Boot mit 53 Seeleuten vermisst

23.04.2021 um 19:28
Zitat von Foxy.VapianoFoxy.Vapiano schrieb:Könnte man diese Ölspur nicht im Grunde verfolgen, bis zu dem Punkt wo das U-Boot evtl auf Grund gelaufen sein könnte? Öl müsste doch, wenn ich mich nicht irre, an die Wasseroberfläche treten?
Mmhh das dürfte sich verteilen und keine konstante Spur bilden... Ich denke du meinst das so wie bei einem öltanker.



Aber es grenzt natürlich das Suchgebiet ein..


1x zitiertmelden

U-Boot mit 53 Seeleuten vermisst

23.04.2021 um 19:30
Hier ein ziemlicher guter Artikel, sehr informativ, wie ich finde
Jürgen Weber (66) kennt das Ende der 70er-Jahre in Kiel gebaute Boot so gut wie wenige andere. Der am Starnberger See lebende gebürtige Ostwestfale ist Fregattenkapitän im Ruhestand und lernte Vertreter der indonesischen Marine vor 40 Jahren an, als die das Boot in Schleswig-Holstein abholten.

„Sehr sympathische Leute“, erinnert sich Weber, der am Schicksal der eingeschlossenen Kameraden Anteil nimmt, gegenüber unserer Redaktion. Wenn die Seeleute auf der „Nanggala“ sparsam seien, reiche der Sauerstoff mehrere Tage. „Ich glaube, dass sie eine Woche überbrücken können.“
Quelle: https://www.morgenpost.de/vermischtes/article232111571/U-Boot-verschwunden-was-auf-die-Seeleute-an-Bord-zukommt.html


melden

U-Boot mit 53 Seeleuten vermisst

23.04.2021 um 19:34
Ja den Sauerstoff kann man Strecken... Also ruhen, Filter etc..

Alles unter der Prämisse das, dass Boot noch Strukturell intakt ist


1x zitiertmelden

U-Boot mit 53 Seeleuten vermisst

23.04.2021 um 19:40
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Mmhh das dürfte sich verteilen und keine konstante Spur bilden... Ich denke du meinst das so wie bei einem öltanker.
Ah okay, ja so hatte ich mir das vorgestellt. Ein U-Boot wird ja auch nicht nur 3 Tröpfchen Öl im Tank haben. Aber da ich mich da wirklich so gaaar nicht auskenne, dachte ich, ich frag mal blau in den Thread.


melden

U-Boot mit 53 Seeleuten vermisst

23.04.2021 um 19:45
Sicher tritt da mehr Öl aus, da hast du recht.... Eine Konstante Spur halte ich für unwahrscheinlich weil es eben auch Unterwasser austritt.

Fragen schadet nicht.. Sollte nicht schroff rüber kommen

Das war meine Einschätzung, vielleicht weiß noch einer mehr


melden

U-Boot mit 53 Seeleuten vermisst

23.04.2021 um 19:49
Hoffen wir das Beste, nicht nur, dass man das U-Boot findet, sondern dass man es rechtzeitig findet und die Menschen überhaupt retten kann.


1x zitiertmelden

U-Boot mit 53 Seeleuten vermisst

23.04.2021 um 20:00
Zitat von Foxy.VapianoFoxy.Vapiano schrieb:Könnte man diese Ölspur nicht im Grunde verfolgen, bis zu dem Punkt wo das U-Boot evtl auf Grund gelaufen sein könnte? Öl müsste doch, wenn ich mich nicht irre, an die Wasseroberfläche treten?
Zumindest sollte man auch nicht die Möglichkeit ausschließen, dass die Besatzung durch auslaufen von Öl ein Zeichen setzen wollte.
Ich stelle es mir extrem schwer vor die passenden Schiffe für Suchung und Bergung rechtzeitig zusammen zu stellen. Die stehen ja nun nicht in jedem Hafen auf Abruf bereit.


melden

U-Boot mit 53 Seeleuten vermisst

23.04.2021 um 20:04
Zitat von Foxy.VapianoFoxy.Vapiano schrieb:Ah okay, ja so hatte ich mir das vorgestellt. Ein U-Boot wird ja auch nicht nur 3 Tröpfchen Öl im Tank haben. Aber da ich mich da wirklich so gaaar nicht auskenne, dachte ich, ich frag mal blau in den Thread.
Das kommt darauf an unter welchen Umständen das Öl austritt. Meine Vermutung ist dass beim tauchen was schief gegangen ist, also dass sie nicht mehr auftauchen konnten.
Da in dem Gebiet eher vom unten keine Gefahr in Form eines Riffs o.ä. Droht und ich einen Beschuss mal ausschließe, nehme ich eher einen technischen Defekt beim tauchen an.
Kann ein verklemmtes Tiefenruder, eine geplatzte Leitung oder sonstwas sein.

Im Fall der geplatzten Leitung hätte man ölaustritt.
Beim aufschlagen auf den Grund ebenfalls möglich. Das Öl steigt auf und landet an der Oberfläche. Das selbe würde bei Zerstörung der Bootes durch den Wasserdruck führen.

Da das Meer aber in ständiger Bewegung ist, muss nicht sein dass der Ort des Öls auch der Ort des Bootes ist. Grenzt aber wie gesagt schon ein.
Außer es tritt eine ganz andere Möglichkeit ein: Ein anderes Schiff hat Öl abgelassen (passiert öfter als man denkt) dann suchen sie die Nadel im falschen Heuhaufen.


melden

U-Boot mit 53 Seeleuten vermisst

23.04.2021 um 20:16
Zitat von nachthauchnachthauch schrieb:Sollte es nicht eigentlich ein leichtes sein, ein Uboot innerhalb von 24 Stunden aufzuspüren?
Wie schwer das teilweise sein kann, sah man an der ARA San Juan, die sogar erst ein Jahr später gefunden worden ist.

Wikipedia: San Juan (S-42)

Ich befürchte, daß die Mannschaft nicht überleben wird, wenn sie überhaupt noch lebt. Man weiß ja auch nicht, aus welchem Grund sie sank. Da können viele Möglichkeiten in Betracht kommen. Brand, Wassereinbruch, technische Fehler beim tauchen usw. Dazu der Wasserdruck, das sieht leider nicht gut aus.


melden

U-Boot mit 53 Seeleuten vermisst

23.04.2021 um 20:26
Zitat von nachthauchnachthauch schrieb:Sollte es nicht eigentlich ein leichtes sein, ein Uboot innerhalb von 24 Stunden aufzuspüren?
Naja Uboote haben ja die Eigenschaft eben nicht leicht zu finden zu sein.
Und wenn in 700m keine Kommunikation mehr möglich ist....dann wird’s ganz schwer. Mit tiefensonar noch möglich, aber dazu muss man genau wissen wo das Teil liegt.
Oder zumindest einigermaßen. Mann muss sich mal 700m Wassertiefe vorstellen.


1x zitiertmelden

U-Boot mit 53 Seeleuten vermisst

23.04.2021 um 20:34
Zitat von FedaykinFedaykin schrieb:Ja den Sauerstoff kann man Strecken... Also ruhen, Filter etc..

Alles unter der Prämisse das, dass Boot noch Strukturell intakt ist
Das halte ich doch für sehr unwahrscheinlich, da das U-Boot überbelegt ist und sich 19 Personen mehr darin befinden als normal.
Die meisten Tauchboote seien mit allem ausgerüstet, damit die Crew mindestens sieben Tage überleben könne. "Dazu gehören spezielle Sauerstoffkerzen, die beim Verbrennen Sauerstoff abgeben, und Kanister mit Chemikalien, die Kohlendioxid entfernen, sobald Luft durch sie gespült wird", erklärt er. Zugleich räumt er ein: "An Bord dieses U-Bootes sollen sich aber 53 Personen befinden, 19 mehr als normal für dieses Schiff, so dass sich die Lebenserwartung proportional verringern würde.
Quelle: https://www.focus.de/panorama/welt/53-seeleute-vermisst-fieberhafte-suche-nach-u-boot-vor-bali_id_13219101.html


melden