Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

U-Boot mit 53 Seeleuten vermisst

47 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Uboot, Kasimir ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

U-Boot mit 53 Seeleuten vermisst

26.04.2021 um 01:37
Wenn das U- Boot dem Druck nicht mehr stand hält, wie es hier ja vermutlich geschehen ist, wie stirbt man? Ertrinkt man aufgrund des eindringenden Wassers oder wird man durch den Druck getötet? Wenn letzteres, geht es dann sehr schnell und schmerzlos oder dauert es einen Moment und man spürt die Schmerzen vom "zerdrückt" werden? Das wäre dann ja ein mehr als grauenvolles sterben :(


melden

U-Boot mit 53 Seeleuten vermisst

26.04.2021 um 01:47
@Lmnop
Ich kann mir vorstellen dass, wenn die stählerne Außenhaut eines U-Boots dem Wasserdruck nicht mehr standhält, ist der menschliche Körper quasi ein Klacks. Ich denke nicht dass man da viel Spürt. Die Todesangst und die Panik bis es soweit ist, will ich mir nicht mal in gedanken ausmalen.


1x zitiertmelden

U-Boot mit 53 Seeleuten vermisst

26.04.2021 um 02:53
Zitat von 6.PzGren3916.PzGren391 schrieb:Ich kann mir vorstellen dass, wenn die stählerne Außenhaut eines U-Boots dem Wasserdruck nicht mehr standhält, ist der menschliche Körper quasi ein Klacks. Ich denke nicht dass man da viel Spürt.
Ja. Klingt logisch. Wenigstens etwas.
Zitat von 6.PzGren3916.PzGren391 schrieb:Die Todesangst und die Panik bis es soweit ist, will ich mir nicht mal in gedanken ausmalen.
Wird bestimmt sehr schlimm sein. Man sieht den Tiefenmesser mit dem Wissen, dass es ab einer Tiefe von über 500m kritisch wird, der Stahl ächzt und knarrzt und wahrscheinlich weiß man, dass die Hoffnung, das Boot könnte halten, unbegründet ist und es kein Happy End geben wird. Ich hätte gewiss schreckliche Angst gehabt. Man ist der Situation völlig ausgeliefert ohne Chance, etwas aktiv machen zu können um das Unheil noch abzuwenden. Wenn man wenigstens noch ums überleben kämpfen könnte. Das finde ich so heftig, dass man der Situation komplett ausgeliefert ist und rein gar nichts machen kann.


melden

U-Boot mit 53 Seeleuten vermisst

26.04.2021 um 07:31
@Lmnop
Ja man will’s es sich nicht ausmalen...

Ich weiß schon warum die Marine ein ausschlusskriterium für mich war Soldat zu werden.
Ich hab das bei der Musterung damals schon gesagt, „wenn ihr mich behalten wollt, auf keinen Fall Luftwaffe und erstrecht nicht Marine“. Ich würde lieber mit einem Panzer in die Luft fliegen, als elendig zu ertrinken/ersticken.
Ich ziehe alle Hüte die ich habe vor den kameraden die zur See fahren. Für mich wär das nichts.


melden

U-Boot mit 53 Seeleuten vermisst

26.04.2021 um 18:03
Die armen Seeleute , zu wissen das sie sterben werden , das ist echt Grausam


melden

U-Boot mit 53 Seeleuten vermisst

28.04.2021 um 12:18
@6.PzGren391
Der Dienst auf U-Booten war zu meiner Zeit, in den 80er, freiwillig. Die Besatzung hatte Dienstgrade ab Maat, als W15 wärst Du, aufgrund der Dauer der Ausbildung, gar nicht auf ein U-Boot gekommen.
Den „Drucktest“ in Kiel habe ich damals erfolgreich umschifft.


melden

U-Boot mit 53 Seeleuten vermisst

28.04.2021 um 12:29
@Cpt_void
Das weiß ich. Ich bin seit 2004 bei dem Verein.
Für mich war das einfach nur der Horror auf nem Schiff zu sein. Zumindest dann wenn es beschossen wird und/oder absäuft.
Nix für Papa seinen Sohn


melden

Ähnliche Diskussionen
Themen
Beiträge
Letzte Antwort
Politik: Zwei Atom-Uboote im Atlantik kollidiert
Politik, 69 Beiträge, am 20.03.2009 von andreasko
andreasko am 16.02.2009, Seite: 1 2 3 4
69
am 20.03.2009 »