Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Terror gegen Christen in Pakistan wird totgeschwiegen

30 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Terror, Christen, Pakistan ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Terror gegen Christen in Pakistan wird totgeschwiegen

29.11.2005 um 20:25
An die Weltöffentlichkeit
Terror gegen Christen in Pakistan wird totgeschwiegen

Wir, die aramäischen Christen, verurteilen die Gewalttaten in Pakistan an den Christen durch die radikalen Übergriffe der Fundamentalistischen Islamisten.

Hintergrund: Am 12. November um 10.30 Uhr verübten rund 2.000 Muslime in Sangla Hill Brandanschläge auf die katholische Heilig-Geist-Kirche, zwei protestantische Kirchen, ein Schwesternkloster, die katholische St. Antonius-Schule, ein Mädchen-Internat und ein Pfarrhaus.

Der 50-jährige Christ wurde der Blasphemie beschuldigt. Man warf ihm vor, er habe einige Ausgaben des Koran verbrannt. Die Verleumdung löste die Attacke auf die Christen in Sangla Hill aus.

Wir fordern die Menschenrechtsorganisationen, Europäische Union und die Amerikanische Regierung auf, sich für die Christen in Pakistan einzusetzen. In Pakistan herrscht seit Jahren keine wirkliche Religionsfreiheit, die Christen werden gegenüber den Islamisten benachteiligt.

Die Fundamentalistischen Islamisten sind von der pakistanische Regierung zu bestrafen und nicht im Lande zur dulden. Der anhaltende Terror gegen die Christen in Pakistan muss gestoppt werden, Sofort !

Wir rufen alle Christen (Christliche Kirchen und die verschiedenen Konfessionen) in Europa und im Nahen-Osten sowie auf der ganzen Welt zu einer großen Protestaktion gegen die radikalen Muslime auf, die gerade unsere Christliche Brüder und Schwestern terrorisieren, jagen und ermorden. Und um der Welt zu zeigen das wir auch hierher gehören und der Islamischen Welt zu zeigen das es auch anders geht und wir uns nicht demütigen lassen. Denn diese Unmenschlichkeit und Ungerechtigkeit darf nicht weiterhin in islamischen Ländern geduldet werden. Diese anhaltende Ungerechtigkeit gegenüber den Christen in Pakistan muss sofort aufhören.

Die Christen sind nicht auslöschbar und vor allem nicht zerstörbar, denn Gott schenkt Ihnen den Glauben an die Gerechtigkeit, Frieden und Freiheit. Durch unseren Zusammenhalt werden wir gewinnen!

„Ungerechtigkeit wird verlieren – Gerechtigkeit wird siegen“

Um dieses Ziel zur erreichen brauchen wir auch die Unterstützung von der Europäische Union und der Amerikanische Regierung sowie verschiedene Menschenrechtsorganisationen etc.

Unsere Forderungen:

Die Lage in Pakistan ist zu überprüfen
Religionsfreiheit muss den Christen in Pakistan gewährt werden
Die Fundamentalistischen Islamisten sind zu vertreiben
Frieden, Freiheit und Gerechtigkeit sind für Christen in Pakistan zu garantieren
Aufruf zur Versöhnung und Frieden in Pakistan


Hochachtungsvoll

Internationale aramäische Volksorganisation (IaVo)

Komitee

Deutschland, 17. Nov. 2005


melden

Terror gegen Christen in Pakistan wird totgeschwiegen

29.11.2005 um 20:33
@Aramaeer

kann es sein das du ein paar probleme hast

Ich lebe, und rechne jeden moment zu sterben !


melden

Terror gegen Christen in Pakistan wird totgeschwiegen

29.11.2005 um 20:40
@114

Lieber Unbekannter, wenn du ein Muslim bist, dann schweige, wenn du kein Muslim bist oder sagen wir mal wenn du überzeugt bist von deinem glauben, dann wirst du die Wahrheit nicht Verleugnen!


melden

Terror gegen Christen in Pakistan wird totgeschwiegen

29.11.2005 um 20:42
"Lieber Unbekannter, wenn du ein Muslim bist, dann schweige,"

es tut mir leid, aber ich lass mir von dir keine befehle gebenn,
und du hast kein recht dazu, also bitte versuche dich einwenig einzuschrencken

Ich lebe, und rechne jeden moment zu sterben !


melden

Terror gegen Christen in Pakistan wird totgeschwiegen

29.11.2005 um 20:44
114

du schweigst doch, oder hat jemals schon einer hier drinnen in einem forum ein wort von dir gehört?

Haltet eure Stellung! Söhne Gondors und Rohans, meine Brüder! In euren Augen sehe ich dieselbe Furcht, die auch mich verzagen ließe. Der Tag mag kommen, da der Mut der Menschen erlischt, da wir unsere Gefährten im Stich lassen und aller Freundschaft Bande bricht. Doch dieser Tag ist noch fern. Die Stunde der Wölfe und zerschmetterter Schilde, da das Zeitalter der Menschen tosend untergeht, doch dieser Tag ist noch fern! Denn heute kämpfen wir! Bei allem, was euch teuer ist auf dieser Erde, sage ich: Haltet stand, Menschen des Westens!


melden

Terror gegen Christen in Pakistan wird totgeschwiegen

29.11.2005 um 20:54
"du schweigst doch, oder hat jemals schon einer hier drinnen in einem forum ein wort von dir gehört"

mein leben besteht nicht nur aus diesem forum,
und ich schweige waann und wie ich will, wenn ich rede dann rede ich, ok,
danke für dein menschliches verständniss

Ich lebe, und rechne jeden moment zu sterben !


melden

Terror gegen Christen in Pakistan wird totgeschwiegen

29.11.2005 um 20:55
du kannst dich wohl nicht ganz an mich erinnern , den ich hatte schon "harte" diskus. mit dir.
übrigens ich wohne auch in Ö

Ich lebe, und rechne jeden moment zu sterben !


melden

Terror gegen Christen in Pakistan wird totgeschwiegen

29.11.2005 um 21:00
Aramaeer,

das wird nie aufhören solange muslime oder auch christen ihre religion nicht kennen. Weißt du vielleicht wie hoch die Analphabetenquote in Pakistan ist. Also in Afghanistan liegt diese Qoute bei 96%. Diese menschen haben nie in ihrem leben den koran gelesen, oder das islamische recht usw. Ihnen wird gesagt im koran steht so und so dann gehen sie auf die christen los. versteht du was ich sagen will, es hängt auch ein stückweit mit der bildung zusammen.

Gruß
Werner Heisenberg, Physiker (1901-1976):



melden

Terror gegen Christen in Pakistan wird totgeschwiegen

29.11.2005 um 21:01
Ich ahbe hier auch einen Fall, in europa, genauer gesagt mazadonien:

Die etwa eine Million Muslime in Mazedonien durchleben schwere Tage. In Monastir, Ischtip und Resne wurden mehr als 50 Häuser und Arbeitsstätten von Türken, Albanern und Torbesch niedergebrannt, Dutzende unserer unschuldigen Menschen wurden Ziele unglaublicher Übergriffe. Wir verurteilen diese auf das Schärfste. So wie bereits vor einem Monat bei ähnlichen Ausschreitungen gegen Muslime schaute die mazedonische Polizei auch diesmal tatenlos zu. Sie hat nicht nur ihre Pflicht vernachlässigt, indem sie die Übergriffe nicht verhinderte, sondern hat diese sogar gefördert und somit ihre Neutralität aufgegeben. Diese Haltung der Sicherheitskräfte vermehrt die Skepsis und Befürchtungen der Muslime. Stellen Sie sich nur vor: Tausende von Menschen rotten sich in Monastir zusammen und versuchen, den Besitz von Muslimen (Häuser, Arbeitsstätten und Moscheen) niederzubrennen, zu demolieren und Muslime zu lynchen ­ mit dem Ziel, die Muslime von diesem Fleck des Landes auszulöschen und alle Spuren der Muslime zu beseitigen!
Die letzten Entwicklungen, die Brandanschläge auf und die Zerstörung von muslimischen Häusern, Arbeitsstätten und Moscheen einschließen, und die Übergriffe auf die muslimische Bevölkerung nähren die Befürchtung, daß hier das Szenario einer ethnischen Säuberung vorbereitet wird, ja, sie werden als deutliche Anzeichen dafür gesehen. Vor einer Woche hat die Mazedonische Akademie der Wissenschaften eine Erklärung veröffentlicht, deren Inhalte nun umgesetzt werden. Die Akademie hatte die Lösung für die momentane Lage in Mazedonien in “ethnischen Säuberungen und Landtausch” gesehen und daß die Muslime die Gebiete, in denen sie seit Jahrhunderten leben durch “freiwilligen Landtausch” verlassen und somit Mazedonien zu einem Land wird, in dem eine bereinigte Bevölkerung, sprich, nur Mazedonier leben. Mit den oben beschriebenen Akten des Vandalismus wurde begonnen, die Thesen der Akademie umzusetzen. Auf der anderen Seite erreichen uns Nachrichten, daß im Kosovo Flüchtlingslager mit einer Aufnahmekapazität für 200.000 Menschen vorbereitet werden und dies trägt sein Eigenes zur Verunsicherung der Muslime bei.
Die mazedonische Regierung, die politischen Parteien und die Intellektuellen des Landes verurteilen die Akte des Vandalismus nicht errnsthaft genug und versuchen den Übergriffen eine andere Dimension zuzuschreiben: legitime Selbstverteidigung. Obwohl die Muslime in den betroffenen Regionen nicht das Geringste mit dem Konflikt im Land zu tun haben, müssen sie schwerste Repressalien durchmachen. Wo sind die Menschenrechte? Wo ist der Schutz des Staates? Wo die Garantie auf die Unversehrtheit von Leben und Besitz? Wenn es um die Muslime geht bleiben diese Rechte alle bloße Versprechen. Die ganze Welt schaut tatenlos dem Vandalismus zu. Sollten nicht jetzt sofort vorkehrungen getroffen werden, um Einhalt zu gebieten, werden sich weder der mazedonische Staat noch die internationalen Einrichtungen vor der Verantwortung die Geschehnisse zugelassen zu haben, entziehen können. Eine ganze Menschengruppe wird vor den Augen der ganzen Welt lediglich aufgrund der Tatsache, daß sie Muslime sind schwersten Repressalien ausgesetzt und jeder schaut tatenlos zu.
Doch wir werden uns nicht durch die Zerstörung unserer Moscheen einschüchtern lassen. Im Gegenteil stärkt dies unsere Verbundenheit mit unserer muslimischen Lebensweise und unsere Spirualität. Stellen Sie sich vor: der Ministerpräsident vonn Mazedonien, Lyupce Gorgievski bedroht offen alle Muslime indem er sagt: “Sie bauen alle zehn Jahre eine neue Moschee und bauen sie mit einem Meter dicken Wänden ­ dies tun sie, um sich im Kriegsfall darin verschanzen zu können.” Der Mann, der diese Worte spricht ist nicht irgendjemand ­ es ist der Mann, dem wir seinerzeit vertraut und mit zum Ministerpräsidenten gewählt haben! Ein Mann, der in seinem ganzen Leben kein positives Wort über Muslime gesprochen hat. Wie können ihm eine Million Muslime vertrauen? Auf der anderen Seite zitiert der orthodoxe Priester Vladika Jovan Dremicki Verse aus der Bibel und ruft die christliche Bevölkerung offen zum Kreuzzug gegen die Muslime auf. Die Europäische Union sieht auch dem tatenlos zu. Die Islamische Union Mazedoniens wiederum predigt in ihren beschwichtigenden öffentlichen Erklärungen immer noch Toleranz, Einheit und Kooperation ­ zu einer Zeit, da Moscheen niedergebrannt und niedergerissen werden, da Imame von Moscheen Übergriffe erleiden (so wurde, um ein Beispiel zu nennen, der Imam von Delcovo, Islam Arif Bey niedergeprügelt und krankenhausreif geschlagen).
Die verächtlichen Angriffe auf unsere Moscheen in Monastir, Ischtip und Kalkandelen sind die Fortführuung des Szenarios, das die Bulgaren in den Jahren nach 1980 in Bulgarien begann und das 1991 von den Serben in Bosnien fortgeführt wurde ­ mit dem Ziel, alles was noch vom Islam auf dem Balkan übrig geblieben ist, völlig zu zertören. Diese Politik wird mit unverminderter Schärfe weitergeführt. Die Moscheen in Kalkandelen und Monastir stehen unter erklärtem Schutz der UNESCO. Doch schauen Sie wie die Vandalisierenden im Land alle internationalen Prinzipien für nichtig erklären und versuchen diese Moscheen zu zerstören.
Diese Vorfälle dauern nun schon seit mehreren Abenden an und unsere Menschen, die keine Sicherheit ob ihres Lebens und Besitzes haben, sehen sich gezwungen ihre jahrhundertealten Wohnstätten zu verlassen. Sie flüchten in muslimische Städte im Westen Mazedoniens, wo die Mehrheit der Muslime lebt. Der anhaltende Vandalismus findet auch trotz Sperrstunden statt, die verhängt wurden. In Monastir herrscht zwischen 21:00 und 5:00 h Sperrstunde. Doch schauen Sie einmal, was zu dieser Zeit geschieht: bis spät in die Nacht, bis 1:00, 2:00 h rotten sich Tausende von Menschen zusammen und lassen ihre Wut am Leben und am Besitz der Muslime aus. Stellen Sie sich nur vor: Obwohl diese Übergriffe von Tausenden ausgeführt werden, zahlreiche muslimische Häuser und Arbeitsstätten zerstört, viele Muslime verletzt werden, und viele die Flucht als letzte Möglichkeit sehen, gibt es nicht eine einzige Festnahme! Dies verstärkt die Vermutungen, daß die Regierung und die Sicherheitskräfte bewußt tatenlos zuschauen und sich sogar an den Übergriffen beteiligen.
Währenddessen halten die Kämpfe in der Kumanova Region zwischen den Staatstruppen und den Guerilla unvermindert an. Eine humanitäre Katastrophe dort ist abzusehen. Die Zustellung von Hilfsgütern in die Region wird blockiert. Als Entschuldigung wird “die Sicherheit der Mitarbeiter von Hilfsorganisationen” vorgebracht. Die Bevölkerung, die ihre angestammte jahrhundertealte Heimat nicht verlassen möchte, wird von der Regierung als “Gefangene und lebendige Schutzschilder” der Guerilla präsentiert. Doch die Bevölkerung der Region hat darauf nur ein Kommentar: daß das alles Lügen sind, und daß sie ihre Heimat, in der sie seit Jahrhunderten leben, nicht verlassen werden.





Gruß
Werner Heisenberg, Physiker (1901-1976):
"Der erste Trunk aus dem Becher der Naturwissenschaft macht atheistisch; aber auf dem Grund des Bechers wartet Gott."



melden

Terror gegen Christen in Pakistan wird totgeschwiegen

29.11.2005 um 21:01
114, worauf jollyroggers wahrscheinlich hinaus wollte ist das wir dich in diesen Forum ja nicht hören können sondern nur lesen können ^^
Also, ich hätte erwartet das du zumindest das verstehst.

„Vom den allerersten Werden
Der unendlichen Natur,
Alles Göttliche auf Erden
Ist ein Lichtgedanke nur.“



melden

Terror gegen Christen in Pakistan wird totgeschwiegen

29.11.2005 um 21:03
Da muss ich kk61mos zustimmen.
Bildung macht sehr viel aus...
Die Analphabeten können leicht von Menschen die schlechte Absichten haben verführt werden...

Deshalb sollte man die Analphabetenrate zu senken versuchen...
Das wiederum geht schlecht ohne Frieden und soziale Stabilität im Land..
So baut alles aufeinander auf...

Alle Produkte sind unbeständig
Alles Befleckte ist leidhaft
Alle Phänomene sind leer und ohne Selbst
Nirvāna ist Frieden



melden

Terror gegen Christen in Pakistan wird totgeschwiegen

29.11.2005 um 21:04
ich wollte ihm nur klar machen das solche bemerkungen nichts mit dem thema zu tun haben

Ich lebe, und rechne jeden moment zu sterben !


melden

Terror gegen Christen in Pakistan wird totgeschwiegen

29.11.2005 um 21:04
gesendet: 29.11.2005 20:51 Uhr
Ihr Thema An die Weltöffentlichkeit wurde von Ragnarök gelöscht. Begründung: Warum eröffnest du zwei Themen die völlig gleich sind?Hetze dulden wir in unserem Forum nicht.Noch so ein Ding und du kassierst ne Sperre!!!!

________________________________________

So eine Schweinerei, hier ist keine Hitzerrei, sondern lediglich, ein Protestbrief!


melden

Terror gegen Christen in Pakistan wird totgeschwiegen

29.11.2005 um 21:06
Wirklich schade, naja das passiert hier oft, am besten einfach so hinnehmen, man wird hier schnell gesperrt :(

„Vom den allerersten Werden
Der unendlichen Natur,
Alles Göttliche auf Erden
Ist ein Lichtgedanke nur.“



melden

Terror gegen Christen in Pakistan wird totgeschwiegen

29.11.2005 um 21:07
Da Danke ich ich ragnarök.

Gruß
Werner Heisenberg, Physiker (1901-1976):
"Der erste Trunk aus dem Becher der Naturwissenschaft macht atheistisch; aber auf dem Grund des Bechers wartet Gott."



melden

Terror gegen Christen in Pakistan wird totgeschwiegen

29.11.2005 um 21:07
"gesendet: 29.11.2005 20:51 Uhr
Ihr Thema An die Weltöffentlichkeit wurde von Ragnarök gelöscht. Begründung: Warum eröffnest du zwei Themen die völlig gleich sind?Hetze dulden wir in unserem Forum nicht.Noch so ein Ding und du kassierst ne Sperre!!!! "
was gibt es hier noch zu klagen ...

Ich lebe, und rechne jeden moment zu sterben !


melden

Terror gegen Christen in Pakistan wird totgeschwiegen

29.11.2005 um 21:21
Es ist einfach inakzeptabel das die USA unschuldige Länder wie den Iran angreifen werden.
Viel mehr sehe ich, dass Pakistan das als einziger muslemischer Staat nuklear Waffen hat und die Menschrechte mit Füßen tritt als Feind.Pakistan hat seine eigenen Brüder verraten und auch die Taliban in Afgahnistan ausgebildet.Die radikalen Lehren wurden nähmlich in Pakistan gelehrt.
Deshalb fordere ich um ein friedliches miteinander mit den Moslems zu ermöglichen das diese Schule der Fanatiker (Pakistan) endlich Sanktionen erhält.
Ich finde es erschüternd das der Westen Pakistan sogar unterstützt und seine Bürger täuscht.
Ich fordere von der Weltgemeinschaft einen massiven Militärschlag gegen Pakistan.
science


melden

Terror gegen Christen in Pakistan wird totgeschwiegen

29.11.2005 um 21:27
aramaeer,

du betreibst nichts anderes als (wie schon richtig erkannt) hetze.

wenn du nicht verstehst, dass dies hier zurecht nicht gestattet ist, wunder dich nicht über die anstehende sperre.

du hättest den gesamten brief auch umformulieren können und ihn als eine diskussion mit persönlicher stellungnahme posten können.

doch in dieser form ist das inakzeptabel.



"You know how I stayed alive this long? Fear. Fearsome acts. A man steals from me, I cut off his hand. If he lies to me, I cut out his tongue. If he stands up against me, I cut off his head, stick it on a pike and lift it up for all to see. A spectacle of fearsome acts. That's what maintains the order of things. Fear."


melden

Terror gegen Christen in Pakistan wird totgeschwiegen

29.11.2005 um 21:37
kommt aber von sütüc auch viel...
da schreit niemand ........

Ave, imperator, morituri te salutant.


melden

Terror gegen Christen in Pakistan wird totgeschwiegen

29.11.2005 um 21:37
So richtig brennzlich wirds in Pakistan erst wenn der nächste Mordanschlag auf den President Erfolg hat. Dann übernehmen nämlich die Islamisten das Ruder in Pakistan. Es wäre euserst gefährlich, da sie, und damit auch Bin Ladens Bande, Zugriff auf nukleare Waffen hätten.
Ansonsten hoffen wir ja mal alle das Brandstiftung in Pakistan strafrechtlich verfolgt wird.

Da steh ich nun, ich armer Tor! Und bin so klug als wie zuvor.


melden

Terror gegen Christen in Pakistan wird totgeschwiegen

29.11.2005 um 21:39
kommt aber von sütüc auch viel...
da schreit niemand ........


der wurde auch schon des öfteren gesperrt.

"You know how I stayed alive this long? Fear. Fearsome acts. A man steals from me, I cut off his hand. If he lies to me, I cut out his tongue. If he stands up against me, I cut off his head, stick it on a pike and lift it up for all to see. A spectacle of fearsome acts. That's what maintains the order of things. Fear."


melden