Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Enzstehung der Weltreligionen

77 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Entstehung, Weltreligion ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Enzstehung der Weltreligionen

24.12.2005 um 02:53
Das ist unwahr. Im Koran ist Hz.Isa(Jesus) nicht der Sohn Gottes. Im Koran ist Jesus ein Mensch der von Allah auserwählt wurde, der Menschheit seine Lehre zu übermitteln. Um den menschen auch Beweise "zum sehen" zu liefern, verleihte Allah Jesus mit göttlichen Fähigkeiten(blinde, kranke heilen, tote zum leben erwecken etc.)
Auf jeden Fall ist laut Koran Jesus NICHT der Sohn Gottes.

Anything that is worth doing should begin with:
Bismillah el-rahman el-rahim



melden

Enzstehung der Weltreligionen

24.12.2005 um 03:46
Ok dann eben so.
Auf jedenfall läuft es auf den "einen" gott hinaus.

Aber jetzt wo du es ansprichst, intressiert mich eins:
Wird im Koran explizit gesagt: "Jesus ist NICHT der sohn gottes", oder wird davon einfach nichts erwähnt?


melden

Enzstehung der Weltreligionen

24.12.2005 um 03:52
Aber jetzt wo du es ansprichst, intressiert mich eins:
Wird im Koran explizit gesagt: "Jesus ist NICHT der sohn gottes", oder wird davon einfach nichts erwähnt?



Im Koran wird es mehrfach angesprochen:


u.a.



"Allah hat sich keinen Sohn genommen"

"Nicht gebührt es Allah, sich einen Sohn zu nehmen"

"Er zeugt nicht (oder er bringt keinen Sohn hervor) und ist nicht gezeugt"

"Sag nicht Drei! Er ist ein einiger Gott!"

handle stets so, als ob du Gott sehen könntest. Auch wenn du ihn nicht sehen wirst, so sieht er dich doch!


melden

Enzstehung der Weltreligionen

24.12.2005 um 04:00
danke.

Aber jetzt bleiben mir noch ein paar Fragen offen: Wird im Koran darauf eingegangen das jesus von sich behauptet der sohn gottes zu sein? Oder wird er gar als lügner hingestellt (was ich mir jetzt schwer vorstellen kann)?

Sry für die vielen fragen :)


melden

Enzstehung der Weltreligionen

24.12.2005 um 05:01
Nein. Der Islam sieht es so, dass der christliche Glaube/die Bibel mit der Zeit verfälscht wurde. Nach islamischen Verständniss hat Jesus nie von sich behauptet der Sohn Gottes zu sein.

"Zeigen werden Wir ihnen Unsere Zeichen in den Horizonten und in ihnen selbst" - (41:53)


melden

Enzstehung der Weltreligionen

24.12.2005 um 07:42
@ lerem

Na ja, wenn wir als Christen davon ausgehen, dass die Bibel, somit also auch das Neue Testament Gottes Wort darstellt, lässt sich davon ausgehen, bis auf einige unwesentliche Kleinigkeiten, dass dieses Wort, vor allem im Geiste nicht gefälscht wurde.

Oder sprichst Du hier von zwei verschiedenen Gottheiten, wo der eine u.U. zu schwach gewesen sei, Sein Wort zu schützen?!

Wenn Du Jesus' Reputation ernst nimmst, lies einfach mal das Johannes-Evangelium durch. Dort wirst Du einiges finden, inwieweit sich Jesus als Gottessohn betrachtete, wohlgemerkt, wenn Du es fassen kannst.

Natürlich könnte man anbringen, das Johannes-Evangelium sei gänzlich gefälscht und gar nicht vom Lieblingsjünger Jesu verfasst worden, wie es hier immer wieder gern manche Bibel-Theoretiker zum Besten geben.

Die sogenannte historisch-kritische Theologie versucht stets, die Bibel nach ihrem Gutdünken zu verwässern, was jedoch deren geistigen Inhalt keinen Abbruch tut. Andererseits verstehe ich Dich, wenn Jesus aus islamischer Der wäre, als Der Er nicht erkannt wurde, hätte Mohammed mit Seiner ihm gegebenen Lehre gelost. Somit hält man den Fälschungsglauben hoch, um die eigene Lehre und Meinung nicht in Misskredit abrutschen zu sehen.

Um noch einmal darauf zurückzukommen: Meinst Du wirklich, der Christengott, der sich in Jesus verkörperte, sei zu schwach, Sein Wort über 2000 Jahre lang, vor allem den in ihm wohnenden Geist zu bewahren?

Was auch immer wir wissen können oder dürfen - es wurde bereits zuvor gewusst.


melden

Enzstehung der Weltreligionen

24.12.2005 um 09:44
Link: web.uni-frankfurt.de (extern)

Zu dem Thema Jesus und Koran möchte ich auch nochmal was sagen

Im Koran wird ja soweit ich weis gesagt, dass Jesus das Evangelium (arab. Ingil) gebracht habe, dieses aber im Laufe der Zeit verfälscht wurde.
Nun ist es meiner Meinung nach aber gerade der Knackpunkt wenn man behauptet Jesus habe ein "Buch" also was wir heute darunter verstehen, gebracht.
Evangelium heisst ja nichts anderes als "frohe Botschaft".
Jesus redete vom Himmelreich Gottes, das nicht von dieser Welt ist, aber gleichzeitig "inwändig in euch" und von der allumfassenden Vaterschaft Gottes (was "Vater" hier heisst sei mal dahingestellt, aber sicher nicht das Gott der leibliche Vater wäre, sondern eben Schöpfer), weshalb sich auch alle Menschen als Brüder verstehen müssten, allein um der Liebe willen.

Wenn man diese Botschaft als den Kernbestandteil ansieht und das Jesusbild auf das realistische Maß entstaubt (Jesus war ein armer Wanderprediger, der durchaus Zornesaufwallungen fähig war und kein verklärt dahinschreitender Gottesmensch mit Heiligenschein), so kommt man auch hier weiter.

Wenn man diese beiden Annahmen als Basis nimmt, dann kann man sehr wohl davon sprechen, dass die ursprüngliche Kernbotschaft Jesu (Bergpredigt) "verfälscht" wurde.
Denn die späteren Lehren entstanden erst teilweise Jahrhunderte später.
So hat Paulus Jesus selbst nie getroffen und von ihm stammt die Ansicht des stellvertretenden Kreuzestodes und auf ihn bauen sich auch die späteren Lehren der Kirche auf (unter anderem die Vermischung mit anderen z.B. griechischen Traditionen), während die usrprüngliche Lehre Jesu, eben das Evangelium bei Paulus kaum Beachtung findet.

Wenn man wie gesagt, Jesu Botschaft nicht als ein "Buch" sondern eben seine Lehre die er verkündet hat ansieht, dann kann man die These der "Verfälschung" nachvollziehen.
Jesus hat ja nicht eigenhändig ein Buch geschrieben und ihm ist auch nichts von einem Engel übermittelt worden, die 4 in der Bibel anerkannten Evangelien wurden von später lebenden "Redakteuren", die die ihnen bekannten Aussagen zu einem Bericht geformt haben geschrieben, sie waren also keine Augenzeugen sondern berichteten nur vom Hörensagen.

Ebenso verkündete Mohammed eine Gnadenreligion (siehe den Link !!), in der er die allumfassende Gnade Gottes zum Ausdruck bringt, rahman und rahim stehen im Zentrum.

Wenn man es so sehen kann und auch die Stereotypen die man auf den Islam aus westlicher Sicht gewohnheitsmässig projeziert, so wäre man meiner Meinung nach ein grosses Stück vorwärts gekommen.


Alle Produkte sind unbeständig
Alles Befleckte ist leidhaft
Alle Phänomene sind leer und ohne Selbst
Nirvāna ist Frieden



melden

Enzstehung der Weltreligionen

24.12.2005 um 09:47
Wenn man es so sehen kann und auch die Stereotypen die man auf den Islam aus westlicher Sicht gewohnheitsmässig projeziert ÜBERDENKT, so....

fehlte sorry

Alle Produkte sind unbeständig
Alles Befleckte ist leidhaft
Alle Phänomene sind leer und ohne Selbst
Nirvāna ist Frieden



melden

Enzstehung der Weltreligionen

24.12.2005 um 10:35
@ Tron

Wenn man diese Botschaft als den Kernbestandteil ansieht und das Jesusbild auf das realistische Maß entstaubt (Jesus war ein armer Wanderprediger, der durchaus Zornesaufwallungen fähig war und kein verklärt dahinschreitender Gottesmensch mit Heiligenschein), so kommt man auch hier weiter.

Bitte keine falschen Unterstellungen hinsichtlich Jesus bringen. Zornesaufwallungen? Meinst Du etwa die Szene im Tempel oder wie Er zu den Schriftgelehrten sprach? Zu Letzteren deshalb, weil sie die Lehre zu eigenen Gunsten verfälscht hatten.

Die Sache mit dem Tempel, wo Er die Wechsler und Krämer hinaus beförderte, hat eine tiefe Symbolik bezüglich unseres eigenen Herzens, welches ja auch mit allerhand Unrat und dergleichen angefüllt ist, anstatt ein Gottestempel zu sein. Das Weitere kannst Du Dir sicherlich denken.

Wenn man diese beiden Annahmen als Basis nimmt, dann kann man sehr wohl davon sprechen, dass die ursprüngliche Kernbotschaft Jesu (Bergpredigt) "verfälscht" wurde.
Denn die späteren Lehren entstanden erst teilweise Jahrhunderte später.
So hat Paulus Jesus selbst nie getroffen und von ihm stammt die Ansicht des stellvertretenden Kreuzestodes und auf ihn bauen sich auch die späteren Lehren der Kirche auf (unter anderem die Vermischung mit anderen z.B. griechischen Traditionen), während die usrprüngliche Lehre Jesu, eben das Evangelium bei Paulus kaum Beachtung findet.


Was bei Paulus Berücksichtigung fand, scheint nicht unbedingt wichtig, er hat Jesu Lehre auf seine Art einfach krass unter die Leute gebracht, desgleichen aber auch liebevoll, siehe 1. Kor. 13 ff.

Hinsichtlich des NT waren schon Schreiber "live" dabei, zum Beispiel Johannes. Jetzt komme man bloß nicht mit dem Presbyter ... Wie dem auch sei, die Bibel als Ganzes erschließt sich in ihrer Tiefe nur dem Glaubenden, niemals der Verstandes- und Gelehrtenweisheit.

Hinsichtlich Mohammed versus Jesus gibt es kein Wenn und Aber. Dazwischen liegen Welten, die Mohammed bis zu seinem Tod verschlossen blieben. Etwaige Angleichungen würde einer Verwässerung Jesu, Seiner Herkunft und Seiner Lehre gleichkommen.

Was auch immer wir wissen können oder dürfen - es wurde bereits zuvor gewusst.


melden

Enzstehung der Weltreligionen

24.12.2005 um 10:39
@ Autodidakt

Lies bitte mal den Aufsatz den ich verlinkt habe !


Alle Produkte sind unbeständig
Alles Befleckte ist leidhaft
Alle Phänomene sind leer und ohne Selbst
Nirvāna ist Frieden



melden

Enzstehung der Weltreligionen

24.12.2005 um 10:57
----Bitte keine falschen Unterstellungen hinsichtlich Jesus bringen.-----


Wieso !? Was issen mit dem Deppen ? ;-)


melden

Enzstehung der Weltreligionen

24.12.2005 um 11:27
@ Tron

Interessanter Text, hinsichtlich Jesus jedoch gänzlich abträglich, tut mir leid.

Eines bedenke bitte, wenn man erst den "schmalen Pfad" gegangen ist, bedarf es keiner Bücher oder Abhandlungen für einen selbst mehr, alles kommt automatisch aus dem Inneren zum Vorschein.

Als Diskussionsgrundlage für mich nicht geeignet, sorry, da bedarf es anderer Argumente.

Okay, vielleicht meinst Du jetzt, ich sei verblendet oder von Vorurteilen behaftet. Wenn ich das wäre und dann Unwissende daherkommen und ziehen z.B. die Offenbarungen J. Lorbers durch den Dreck, erst recht, weil von null eine Ahnung, weil eben nicht gelesen bzw. studiert. Das sind mir die Liebsten. Deshalb passe ich nicht in das herkömmliche christliche Schema. Mit sind schon einige Dinge mehr bekannt, egal jetzt ob Bibel oder NO von J. Lorber und sonstwas.

So lange man die Weisheit des Geschriebenen nicht im Herzen versteht, mögen noch so viele Schriften uns den Weg weisen wollen. Buddha lehrte die seelische Wiedergeburt, Jesus die geistige, was mag wohl relevanter für den Einzelnen sein?!

Dieser alte Text auf einem alten Papyrus zeigt sehr schön, worauf es ankommt:

Johannes sagte zu Jesus: "Meister, gibt es ein materielles Universum?" Jesus antwortete: "Nein." Johannes fragte: "Gibt es Materie?" Jesus antwortete: "Nein." Johannes fragte: "Gibt es einen materiellen Körper?" Jesus zögerte lange und sagte schließlich: "Die Gottesfürchtigen glaubten, ihr Körper sei aus Erde geformt, und dieser Glaube ließ sie sterben." Jesus sagte: "Den Sucher lasset nicht aufhören zu suchen, bis er gefunden hat; und wenn er gefunden hat, wird er erstaunt sein, und nach dem Erstaunen wird er herrschen, und wenn er herrscht, wird er Ruhe haben. Das Königreich des Himmels ist inwendig in euch, und wer sich selbst erkennt, wird es finden. Strebt daher, euch selbst kennenzulernen, und dann werdet ihr wissen, daß ihr in der Stadt Gottes seid und daß ihr die Stadt seid.

Ich bin lieber Sucher in meinem Inneren, als dass ich mir diese Suche abnehmen ließe, in der Hoffnung, irgendwelche Menschen könnten mir den Weg aufzeigen. Wissenschaftler oder Publizisten sind davon m.E. meilenweit entfernt, sie können mein Leben und meine Erfahrungen nicht ad absurdum führen. Somit lohnt sich für mich auch keine nähere Beschäftigung damit, verlorene Zeit sozusagen. Andere Suchende mögen diesen "Umweg" gehen wollen, damit habe ich keine Probleme.

Was auch immer wir wissen können oder dürfen - es wurde bereits zuvor gewusst.


melden

Enzstehung der Weltreligionen

24.12.2005 um 11:31
Die Muslime sehen die Bibel als
eine Mischung aus Mythos, Legende, Geschichte und mit der Botschaft Gottes vermischte Buch.
Nicht alles im Bibel wird von den Muslimen anerkannt.
z.B. das Hz. Jesus sohn gottes ist oder die kreuzigung Hz. Jesus.

Aber in einigen bereichen glauben muslime und christen gleiche.





Bitte auf Rechtschreibfehler nicht achten, habe nur Haubtschulabschluss ;)


melden

Enzstehung der Weltreligionen

24.12.2005 um 11:33
@ Autodidakt

Nein ich halte dich nicht für einen Verblendeten

Hier zu diskutieren heisst für mich Gedankengänge durchspielen, diese müssen ja nichtmal notwendigerweise die eigene Meinung sein.

Grüsse

Alle Produkte sind unbeständig
Alles Befleckte ist leidhaft
Alle Phänomene sind leer und ohne Selbst
Nirvāna ist Frieden



melden

Enzstehung der Weltreligionen

24.12.2005 um 12:12
Nochmal an die Muslime hier, ihr könnt es immer wieder behaupten, aber Jesus hat nie Allah angebetet, sondern Jahwe im Tempel zu Jerusalem--dieser Tempel wurde auch von den Römern verächtlich JAHWE Tempel genannt.

Da ist die Historie.dass Allah der Name eines Mondgottes war, der lange vor Mohammed verehrt wurde glaubhafter, zumal das Zeichen des Mondgottes nunmal ein Mond ist und der findet sich auf jeder Moschee.

Ihr beruft euch beim Islam auf einen Mann Mohammed, die bibel hat unzählige Prophezeiungen durch die Propheten verkündet, auch das Gericht über die Juden(Zerstreuung unter alle Völker, sowie am Ende die Rückführung aus allen Nationen, in dieser Zeit würde Jerusalem zum Taumelbecher für die Völker ringsum Israel werden(damit sind die islamischen Völker gemeint, sie sind ja wohl taumelig, kann man ja jeden Tag im Fernsehen beobachten) und Jerusalem soll zum Laststein für alle Völker werden, alle die ihn heben wollen, werden sich daran wund reissen, so die Prophezeiung mehr als 2000 Jahre alt von sachaja 12----der Koran hat überhaupt nichts gehaltvolles in dieser Richtung anzubieten. Und wer Jesus ist und war, sagt die Bibel eindeutig:
Jesus im Koran - Jesus in der Bibel

Schon zwei grundsätzliche Aussagen über Jesus Christus zeigen die grundlegenden Unterschiede von Koran und Bibel:

Die Botschaft der Bibel schlechthin ist, das Gottes Sohn Jesus Christus am Kreuz für uns starb. >>

Der Koran hingegen leugnet den Tod Jesu genauso wie seine göttliche Natur.

"Sie (die Juden) sprachen: "Siehe, wir haben den Messias Jesus, den Sohn der Maria, den Gesandten Allahs, ermordet." doch ermordeten sie ihn nicht und kreuzigten ihn nicht, sondern einen ihm Ähnlichen ... darum verfluchen wir sie." (Sure 4:156f).

"Ungläubig sind gewiß diejenigen, die sagen: 'Gott ist Christus, der Sohn Marias'." (Sure 5,17a)
"Und sie sprechen: "Gezeugt hat der Erbarmer einen Sohn." Wahrlich, ihr behauptet ein ungeheuerlich Ding. Fast möchten die Himmel darob zerreißen und die Erde möchte sich spalten und es möchten die Berge stürzen in Trümmer, daß sie dem Erbarmer einen Sohn beilegen, dem es nicht geziemt einen Sohn zu zeugen" (Sure 19,91-93).


Was sagt die Bibel ?

Nach biblischer Aussage ist jede Lehre, welche den Vater und den Sohn leugnet, eine antichristliche Lehre (1.Joh 2,22).

1.Joh 5,10ff12:
"Wer an den Sohn Gottes glaubt, hat das Zeugnis in sich selbst; wer Gott nicht glaubt, hat ihn zum Lügner gemacht, weil er nicht an das Zeugnis geglaubt hat, welches Gott gezeugt hat über seinen Sohn."
"Wer den Sohn hat, hat das Leben; wer den Sohn Gottes nicht hat, hat das Leben nicht"

Jesus spricht: "Ich bin der Weg und die Wahrheit und das Leben; niemand kommt zum Vater denn durch mich" (Joh 14,6)


melden

Enzstehung der Weltreligionen

24.12.2005 um 13:17
@lothringer
Allah bedeute der einzige Gott.
Das mondsichel ist erst im 14 jahrhundert entstanden, durch eroberung von Kostantinopel durch den Osmanen. Konstantinopels symbol war nun mal der mondsichel.
Und wurde als symbol für den islam benustzt. da der islam keine symbol hatte.

und der islamische kalender (mond kalender) wurde von den 2 kalifen des islam Hz.Umar eigeführt.

und ich sag es noch mal deine tehorie das Hz.Mohammed den Mondgott angebetet hat ist falsch.

Villeicht ineresiert dich wenn ich dir auch sage das der mondsichel kein halbmond zeigt sondern eher ein sonnen finsternis.


Biblische Ankündigungen über das Erscheinen Hz.Muhammad

Im 5. Buch Moses 18, gibt Moses wieder, was Gott ihm sagte:
“Ich will ihnen einen Propheten, WIE DU BIST, erwecken aus ihren Brüdern und MEINE WORTE IN SEINEN MUND GEBEN; der soll zu ihnen reden alles, was ich ihm gebieten werde. Doch wer Meine Worte nicht hören wird, die er in Meinem Namen redet, von dem will ich´s fordern” (5.Mose 18:18-19).1

Es gab kaum zwei Propheten, die sich so ähnelten, wie Mose und Muhammad . Beiden wurde ein verständliches Gesetz und Lebensweise gegeben. Beide trafen auf ihre Feinde und siegten auf wunderbare Weise. Beide waren als Prophet und Staatsführer anerkannt.

Bitte auf Rechtschreibfehler nicht achten, habe nur Haubtschulabschluss ;)


melden

Enzstehung der Weltreligionen

24.12.2005 um 21:11
@lothringer

"Da ist die Historie.dass Allah der Name eines Mondgottes war, der lange vor Mohammed verehrt wurde glaubhafter, zumal das Zeichen des Mondgottes nunmal ein Mond ist und der findet sich auf jeder Moschee"

Ammar hat recht der Halbmond ist eigentlich nicht das Symbol des Islam sondern der Satz "La ilahe ilallah"

Soviel ich weis kommt der Halbmond von den Türken.......

"Allah, der Erhabene,
sagt: 'Wer Mir einen Schützling demütigt,
der duelliert sich in Feindschaft mit Mir. O Sohn Adams! Du wirst das
Meinige nicht erlangen, ehe du das vollziehst, was Ich dir vorgeschrieben



melden

Enzstehung der Weltreligionen

24.12.2005 um 21:23
und schonwieder wurde die Unwissenheit des Lothringers offengelegt, tja.

Der Captain sagt:" Wenn ich einem Arschloch zuhören möchte, kann ich auch furzen!"

AN ALLE -.-



melden

Enzstehung der Weltreligionen

24.12.2005 um 21:24
moin

hallo, ihr helden der theologie.
kein schwein ausser allmysteryusern wird diesen thread jemals entdecken.
allein auf grund der tatsache, dass bei dieser schreibweise die "enzstehung der..."
bei google auf seite 345,784 auftaucht.
perlen für die säue und freespace für druckbetankte

buddel


melden

Enzstehung der Weltreligionen

24.12.2005 um 21:38
wen juckts

Alle Produkte sind unbeständig
Alles Befleckte ist leidhaft
Alle Phänomene sind leer und ohne Selbst
Nirvāna ist Frieden



melden