Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Die Gier der Eliten

36 Beiträge, Schlüsselwörter: Kapitalismus, Arme, Oberschicht, Unterschicht
Obrien
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gier der Eliten

14.01.2004 um 19:55
Gestern las ich im "SPIEGEL" mehrere Artikel,worauf hin ich das Blatt am liebsten vor Wut in den Papierschnitzler gestopft hätte...im letzten Moment jedoch entsann ich mich,welch Unsitte es doch ist,den Übringer schlechter Nachrichten zu köpfen:)

Der Grund für meine Wut waren zwei Artikel,die auf den ersten Blick zwar nichts miteinander zu tun haben,aber beim näheren Hinsehen doch deutliche Parallelen aufweisen....

Im ersten Artikel ("Vorstände im Rentenrausch"(SPIEGEL 3/2004))ging es um die Kündigung der Betriebsrenten bei der Commerzbank. Da wird Mitarbeitern,die ihr halbes Leben für den Laden geschufftet haben gesagt: Jungs,eure Betriebliche Altersvorsorge wird ersatz- und fristlos gestrichen,ihr wißt ja wegen Globalisierung und so.
(Der wahre Grund :die Rückstellungen für Pesnionen,sind ein negativ-Posten in der Bilanz, der den Rating Agenturen an der Wall Street nicht gefällt...)

Aber was nützt alles meckern,es geht doch allen so..........allen?Nein,ein kleines Dorf voll Vorstandsmitgliedern und Topmanagern leistet noch widerstand.
Die haben sich nämlich eine Aufstockung von satten 33,3 Prozent ihrer Altersbezüge gegönnt! Damit dies nicht auch negativ auffällt,wurde dieser Bazen Geld in eine Eigens dafür gegründete Fondsgesellschaft ausgelagert......
und die Commerzbank ist beileibe kein EInzelfall

Der zweite Artikel("Meister der Verschleierung",SPIEGEL 3/2004) ist noch besser,da erhöhen sich die EU-Parlamentarier mal eben ihre Diäten auf schlappe 9053 €,einheitlich! Dabei ist es ein so gut wie machtloses Parlament! Damit das nicht so aufällt,sollen die Diäten,an die Gehälter von Europäischen Richtern angeglichen werden,ganz nach dem Motto:Was können wir dafür ,wenn die soviel verdienen....


Okay,langer Post,kurzer Sinn.

Diese Fälle sind keine Ausnahmen. Dies ist die realität,wie sie sich uns darstellt:Die Reichen und Mächtigen bereichern sich schamlos(wenn sie wenigsten wirklich gut dafür arbeiten würden) und wem wird gesagt,sie verdienen zu viel und arbeiten zu wenig? Dem normalsterblichen Arbeitnehmern....da kriegt man echt das kalte Kotzen!!

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden
Anzeige
*isis*
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gier der Eliten

14.01.2004 um 20:20
Tja, vielleicht sehen sie einfach klarer als das gemeine Volk - soll heißen haben einen
besseren Einblick in bestimmte Fakten und Zahlen.
Eigentlich ist es aber auch so offensichtlich - und zwar für jeden, daß das hier
herrschende System, so nicht lange weitermachen kann, es läuft sich schlichtweg tot.
"Seine Schäfchen ins Trockene bringen" nennt sich das im Volksmund.


Wenn Du das nicht hast,
dieses Stirb und Werde,
bist Du nur ein trüber Gast
auf dieser dunklen Erde.


melden
captain_coma
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gier der Eliten

14.01.2004 um 20:46
@Obrien

Stimmt schon,was du sagst. Es lieg auch daran,dass die Abgeordneten,ebenso wie die Konzernlenker, sich ihre Gehälter selbst bestimmen können und dabei jedes Gefühl für Ausgewogenheit verloren haben.


Far out is Love, Wisdom and Power.
Get Out!


melden
dragonmike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gier der Eliten

14.01.2004 um 20:55
Dies predige ich schon Ewigkeiten, doch sogar Fakten können diese Nichtsnütze von sollchen Aktionen abhalten. Aber es wundert mich nicht. Warum auch? Die Korruption herrscht, was soll man da erwarten? Das sich dies in die Fair- und somit Gleichnis ändert? Dumm wären sie. Lieber die Taschen voll und keine Sorgen, als zu erkennen, was sie anrichten.

Wir normalen Bürger sind nurnoch Hon und Spott, abfall, nichtsnützig. Aber ich sage euch, WIR SIND DAS VOLK! Ohne dem Volke, würde es keine Reiche geben! Sollche Leute können nur aufsteigen, wenn sie jemanden ausbeuten.

Leute, uns sowas gefallen zu lassen, ist Grund falsch! Es ist wie mit der heutigen Politik. Die Politiker überzeugen UNS, von IHREN Aktionen, OBWOHL alles Gegenteilig sein sollte. Politiker vertreten NUR die MEINUNG des VOLKES! Das wird leider zu oft vergessen.

Früher war es einfach. "Auf die Straße!" hieß es, und die Front des Wiederstandes formierte sich. Doch heutzutage, istder Wiederstand gebrochen, das lodernde Feuer des Kampfes für die Gerechtigkeit erlöschen und der Glaube, das Arbeit das wahre Leben sei, ist verbreiteter den je. Ich sage euch, wir Arbeiten unser verdammtes Leben lang, aber geehrt dafür werden wir nicht. UNSER LEBEN (!) geht mit der Arbeit drauf!

Was würde wohl passieren, wenn urplötzlich der Fussabtreter der Reichen, das Arbeiten einfach sein lässt? Alle. Keiner will mehr Arbeiten und tut es auch. Was würde dann passieren? Wir könnten uns ernähren, den wir würden zusammenhalten und ohne Geld leben, so wie im Mittelalter. Der eine hilft dem, der andere revanschiert sich. Dieses System wäre unbrechbar.

Was macht ein Reicher dann? Wenn Geld plötzlich keinen Wert mehr bei einem Bauern besitzt, wie will dieser Essen bekommen? Sein Geld würde zur Neige gehen, egal was er im Ausland zu hilfe ziehen wird. In den Boden der Vernichtugn würden sie gerißen, oder ins Exil wandern. WIR haben alle Macht der Welt! WIR sind das VOLK!

Adios.

------------------------------
Zeit ist Geld, also ist Hektik Armut.

Vive la révolution

Da sah Gott, dass die Schlechtigkeit des Menschen ausnehmend groß war auf der Erde und dass jede Neigung der Gedanken seines Herzens allezeit nur schlecht war. Und Gott bedauerte, dass er Menschen auf der Erde gemacht hatte, und es es schmerzte ihn in seinem Herzen. (Buch Mose)

Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampfe! Gegen die Bosheit und die
Nachstellungen des Teufels sei unser Schutz! Gott gebiete
ihm, so bitten wir flehentlich! Du aber, Fürst der himmlischen
Heerscharen, stürze Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen die Welt durchziehen,
mit der Kraft Gottes hinab in die Hölle! Amen


melden
*isis*
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gier der Eliten

14.01.2004 um 21:05
Was würde wohl passieren, wenn urplötzlich der Fussabtreter der Reichen, das
Arbeiten einfach sein lässt? Alle. Keiner will mehr Arbeiten und tut es auch. Was
würde dann passieren? Wir könnten uns ernähren, den wir würden zusammenhalten
und ohne Geld leben, so wie im Mittelalter. Der eine hilft dem, der andere revanschiert
sich. Dieses System wäre unbrechbar.


Und Du glaubst tatsächlich, daß es diesen Zusammenhalt geben würde?
Du vergißt, daß es grade im Mittelalter eine noch viel größere Kluft zwischen Arm und
Reich gab - jeder war sich selbst der Nächste.
Und wenn der Zusammenhalt fehlt, was machst Du dann? - Kannst Du Dich und die
Deinen selbst versorgen?
Hast Du Grund und Boden, Nahrung anzubauen?
Und im Winter - hast Du einen Ofen oder Zentralheizung, einen Aggregator, eine
Wasserquelle?
Irgendwe r ist immer der Stärkere, Klügere, Voraussehendere und die anderen auf seine
Hilfe angewiesen - natürlich nicht umsonst, denn für nichts gibt es nichts und bald
wären wir wieder da, wo wir jetzt sind.
Und genau das, wissen auch "die da oben".
Was nicht heißt, daß man sich alles gefallen lassen soll, aber man sollte sich auch nicht
auf den Zusammenhalt und die Hilfe anderer verlassen.

Was macht ein Reicher dann? Wenn Geld plötzlich keinen Wert mehr bei einem
Bauern besitzt, wie will dieser Essen bekommen?


Seine Knarre ziehen?





Wenn Du das nicht hast,
dieses Stirb und Werde,
bist Du nur ein trüber Gast
auf dieser dunklen Erde.


melden
dragonmike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gier der Eliten

14.01.2004 um 21:45
@*ISIS*
Als erstes mal, ich stellte das einafch in den Raum. Durchführbar wäre es nicht, dies ist klar.

>>>Und Du glaubst tatsächlich, daß es diesen Zusammenhalt geben würde? <<<

Alles ist möglich und es gibt genug gute Menschen auf dieser Welt, die den Nutzen des Zusammenhalts verstehen würden.

>>>Du vergißt, daß es grade im Mittelalter eine noch viel größere Kluft zwischen Arm und
Reich gab - jeder war sich selbst der Nächste. <<<

Früher stellte man sich nicht gleich. Aber sage mir, welcher König verstarb nicht? Das Volk lebt weiter, der König ist vergänglich.

>>>Und wenn der Zusammenhalt fehlt, was machst Du dann? - Kannst Du Dich und die
Deinen selbst versorgen? <<<

Dann werde ich als erster den Tod sterben, der vielleicht später von vielen mehr gewählt wird. Man weiß ja, erst wenn jemand stirbt, wird er als wahrer Held gefeiert, den man sah, dieser kämpfte bis zum Tode und der aufschrei der Menge wird hallen.

Doch vermutlich würden wir zu Grunde gehen, denn keiner würde verstehen, um was es geht.

>>>Irgendwe r ist immer der Stärkere, Klügere, Voraussehendere und die anderen auf seine
Hilfe angewiesen - natürlich nicht umsonst, denn für nichts gibt es nichts und bald
wären wir wieder da, wo wir jetzt sind. <<<

Leicht kann man dies entwurzeln.
Der zusammenhalt und die Gleichheit machen es möglich.
Jeder ist auf jeden Hilfe angewiesen, damit gibt es keinen stärkeren!
Man könnte dies in einem Versuch erproben. Ein kleines Dorf soll das Geld abgeben und nun ohne dies leben. Einfach von dem, was sie haben. Jeder würde helfen, es würde die Menschen zusammenschweißen und es würde das einkehren, was man als Leben bezeichnen kann.

>>>Und genau das, wissen auch "die da oben". <<<

Sie glauben es zu wissen, doch da liegen sie falsch.
Wie lange kann ein Betrieb ohne den großen Chef auskommen? Monate, und Jahre. Wie lange ohne Mitarbeiter? Keine Sekunde!

>>>Was nicht heißt, daß man sich alles gefallen lassen soll, aber man sollte sich auch nicht
auf den Zusammenhalt und die Hilfe anderer verlassen. <<<

Dies ist ein komplett falsches Denken! Wieso verurteilst du etwas, was du nicht beurteilen kannst? Hast du es einmal erlebt oder durchgeführt? Nein! Du kennst die Leute nicht wirklich, das macht einem Angst, sie würden nicht mitlaufen, wenn alle laufen. Aber die meisten würden laufen, allein deshalb, weil der alleinige nicht viel zählt. Die Gruppe macht es. Sind also genügend zusammenhalter da, kommen die nächsten schnell hinterher.

>>>Seine Knarre ziehen? <<<

Wie lange glaubst du, wird er noch weiter leben?
Wer einen aus der Gemeinschaft attakiert, der attakiert die Gemeinschaft. Nun ist dieser verloren, den er kann sich gegen einen behaupten, aber nicht gegen eine Heerschar.

Adios.

------------------------------
Zeit ist Geld, also ist Hektik Armut.

Vive la révolution

Da sah Gott, dass die Schlechtigkeit des Menschen ausnehmend groß war auf der Erde und dass jede Neigung der Gedanken seines Herzens allezeit nur schlecht war. Und Gott bedauerte, dass er Menschen auf der Erde gemacht hatte, und es es schmerzte ihn in seinem Herzen. (Buch Mose)

Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampfe! Gegen die Bosheit und die
Nachstellungen des Teufels sei unser Schutz! Gott gebiete
ihm, so bitten wir flehentlich! Du aber, Fürst der himmlischen
Heerscharen, stürze Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen die Welt durchziehen,
mit der Kraft Gottes hinab in die Hölle! Amen


melden
Obrien
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gier der Eliten

14.01.2004 um 23:26
@DraMi

Endlich mal jemand der Versteht was ich meine.

Weg mit der bisherigen grundübereinkunft der Gesellschaft,weg mit der Überbewertung von materiellem Besitz!!!

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden

Die Gier der Eliten

15.01.2004 um 16:27
Isis, deine erste Ausführung der Tatsache hat mir am besten gefallen, sehr
treffend! :)

...leben heisst lieben!


melden

Die Gier der Eliten

16.01.2004 um 10:45
Es geht doch nur noch darum den Aktienkurs hoch zu treiben und somit den Aktionär zu befriedigen.Das Problem ist aber das heute sehr viele "kleine" Leute ihr Erspartes in Aktien anlegen(ich bin auch so ein Depp und habe das Geld das ich von meinem Vater geerbt habe in Fonds angelegt) und somit an dem Stuhl sägen auf dem sie sitzen.Leute verkauft euere Aktien,kündigt euere Sparbücher,legt euer Geld für ein paar € in das Schliessfach bei einer Bank.Keine Lebensversicherung abschliessen(ist eh der grösste Betrug).Macht das alles mal ein Jahr lang,dann weden die Raffkes blöd aus der Wäsche gucken.
Aber wer macht mal wieder den ersten Schritt?????

Das Leben ist zu kostbar um es dem Schicksal zu überlassen


melden

Die Gier der Eliten

17.01.2004 um 04:33
henkersmalzeit der reichen *bg* harhar ... es geht zuende ... es zuckt udn zappelt noch

Legi intellexi condemnavi - Ich las, begriff, verdammte

Interim fiet aliquid - Unterdessen wird sich etwas ereignen


melden
dragonmike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gier der Eliten

18.01.2004 um 01:22
@trustno1
Ich! Ich werde den ersten machen!

Adios.

------------------------------
Zeit ist Geld, also ist Hektik Armut.

Vive la révolution

Da sah Gott, dass die Schlechtigkeit des Menschen ausnehmend groß war auf der Erde und dass jede Neigung der Gedanken seines Herzens allezeit nur schlecht war. Und Gott bedauerte, dass er Menschen auf der Erde gemacht hatte, und es es schmerzte ihn in seinem Herzen. (Buch Mose)

Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampfe! Gegen die Bosheit und die
Nachstellungen des Teufels sei unser Schutz! Gott gebiete
ihm, so bitten wir flehentlich! Du aber, Fürst der himmlischen
Heerscharen, stürze Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen die Welt durchziehen,
mit der Kraft Gottes hinab in die Hölle! Amen


melden
ch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gier der Eliten

18.01.2004 um 11:49
HI
Früher oder später werden die Reichen schon mal zu spüren bekommen das WIR(DAS VOLK) noch vorhanden sind und das sie ohne uns nicht leben können!
Die Situation erinnert an die franz. Revolution, dort wehrte sich das Volk auch gegen die Unterdrückung und Ausbeutung von Adel und Clerus....
Für mich hat dieser Satz immer mehr bedeutung:
"Aus der Geschichte lernt man, das man aus der Geschichte nichts gelernt hat."
Die selben Fehler scheinen sich von Zeit zu Zeit immer wieder zu wiederholen!!
mfg


Nur die Toten haben das Ende des Krieges gesehen!


melden
attila
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gier der Eliten

18.01.2004 um 12:10
@ch: Falsch, die Französische revolution hat im genaueren sinn genau zu der jetzigen situration geführt! Der adel wurde verjagt, aber was geschah dann? es kamm der geldadel! ja, richtig gelesen. Der Adel ging weg und es kamm ein neuer Klassenunterschied: Von da an gab es die die auf den geld saßen! Und das ist imgrunde das gleiche, denn so wie fürher der Titel vererbt wurde, wird jetzt das geld, das unternehmen, etc. vererbt! Und was ist das für ein problem von dem wir hier sprechen? keine unterdrückung im herkömmlichem sinnde sondern einen Klassenunterschied erzeugt durch den Kapitalismus!

http://www.ey0815.de.vu (UFOs, Mysteries und Verschwörungen...)


melden
dragonmike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gier der Eliten

18.01.2004 um 12:12
@ch
Je früher wir uns erheben, um so besser!
Wer große Pläne hat, der wird großen Mut haben, sie zu verwirklichen. (@Obrien ein Satz für dich, bedenke die privat Messages :) )

Die Geschichte unserer Völker ist etwas, was uns leitet. Leider in die falsche Richtung.

WIR, das VOLK, können den richtigemn Weg einschlagen, es muss nur jemand mut haben, die Dornen zu durchschneiden, ein paar verletzungen hinzunehmen und dann den Weg des Lichts beschreiten.

Das Licht wird uns führen!

Adios.

------------------------------
Zeit ist Geld, also ist Hektik Armut.

Vive la révolution

Da sah Gott, dass die Schlechtigkeit des Menschen ausnehmend groß war auf der Erde und dass jede Neigung der Gedanken seines Herzens allezeit nur schlecht war. Und Gott bedauerte, dass er Menschen auf der Erde gemacht hatte, und es es schmerzte ihn in seinem Herzen. (Buch Mose)

Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampfe! Gegen die Bosheit und die
Nachstellungen des Teufels sei unser Schutz! Gott gebiete
ihm, so bitten wir flehentlich! Du aber, Fürst der himmlischen
Heerscharen, stürze Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen die Welt durchziehen,
mit der Kraft Gottes hinab in die Hölle! Amen


melden
dragonmike
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gier der Eliten

18.01.2004 um 12:16
@attila
Wer sagte das Gegenteil?
Schön das ich mal auf einen Mönch treffe, der das gleiche Predigt wie ich :)
Man sieht, es gibt genug Menschen, die die Wahrheit sehen.
@*ISIS*, glaubst du mir nun, das dieses von mir genannte Unterfangen vielleicht funktionieren würde? Klar, nichts wird so sein, wie man es sich vorstellt, aber glaubst du es nun?

Adios.

------------------------------
Zeit ist Geld, also ist Hektik Armut.

Vive la révolution

Da sah Gott, dass die Schlechtigkeit des Menschen ausnehmend groß war auf der Erde und dass jede Neigung der Gedanken seines Herzens allezeit nur schlecht war. Und Gott bedauerte, dass er Menschen auf der Erde gemacht hatte, und es es schmerzte ihn in seinem Herzen. (Buch Mose)

Heiliger Erzengel Michael,
verteidige uns im Kampfe! Gegen die Bosheit und die
Nachstellungen des Teufels sei unser Schutz! Gott gebiete
ihm, so bitten wir flehentlich! Du aber, Fürst der himmlischen
Heerscharen, stürze Satan und die anderen bösen Geister,
die zum Verderben der Seelen die Welt durchziehen,
mit der Kraft Gottes hinab in die Hölle! Amen


melden
attila
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gier der Eliten

18.01.2004 um 12:21
@dragonmike: wieso Mönch???

Ich sehe, worauf ihr hinaus wollt. Ne wiederbelebung der Studentenrevolte? Neue Alt68er brauch das Land! Hab ich schon von vielen gehört, und ich kenne auch viele, die das auch wollen. Die situration ist fast wie damals. Die USA begehen Völkerrechtsverletzungen (Vietnam/irak), in deutschland geht vieles schief (große kollition/reformstau), die medien hetzen gegen kritiker am system (springerverlag/Spiegel,Panorama)...

(68/heute)

http://www.ey0815.de.vu (UFOs, Mysteries und Verschwörungen...)


melden
ch
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gier der Eliten

18.01.2004 um 13:04
@attila:
ja da hast du schon recht....aber das passierte ja nach der Revolution! Ich meinte der Grundgedanke dieser Rvolution war aus dem gleichen Missstand heraus entstanden! Leider ist es dann,wie du schon sagtest, von ein paar Leuten ausgenutzt worden um sich zu bereichern!

@DragonMik e
Ja zu lange sollten wir nicht warten....;-)

mfg

Nur die Toten haben das Ende des Krieges gesehen!


melden
attila
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gier der Eliten

18.01.2004 um 16:07
@ch: das liegt am system!

http://www.ey0815.de.vu (UFOs, Mysteries und Verschwörungen...)


melden
Obrien
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gier der Eliten

18.01.2004 um 21:22
@attila,DraMi

Wie ich sehe,habt ihr das Übel erkannt. Doch werglaubt ernthaft,das die nächste Revolution,dies beseitigen wird??

In der Französischen Revolution war es nicht das Volk,das sich erhob,sondern eine Gruppe reicher Bürger,die neben wirtschaftlicher nun auch politische Macht haben wollten. Das Volk,wollte nur eins....etwas zu essen. Und das hat sich das Großbürgertum zunutze gemacht.


Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden
attila
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gier der Eliten

19.01.2004 um 15:09
Revolution is patriostism...
aber eine revolution könnte durchaus wirksam sein, es muss nur genug anhänger (vorallen in den medien) geben

http://www.ey0815.de.vu (UFOs, Mysteries und Verschwörungen...)


melden
Anzeige
Obrien
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Gier der Eliten

20.01.2004 um 20:32
@attila

Jede Revolution frisst ihre Kinder,es kommt nicht auf die Zahl der Anhänger an

Sei vergnügt solange du am Leben bist...

Ptahotep (2400 v.Chr.)


melden
202 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt