weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturHelpdeskAstronomieGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Die Fetten Jahre sind vorbei

83 Beiträge
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Fetten Jahre sind vorbei

27.06.2006 um 02:54
Hansi@
Stehlen ist eben leichter als arbeiten!
Und Bewunderer findet manauch
noch.


womit machst du dir eigentlich die Hände schmutzig?
Musstja ein
unermüdlich ackernder immer die volle Leistung abrufender Typ sein ...


melden
Anzeige
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Fetten Jahre sind vorbei

27.06.2006 um 12:29
@Lamm

Wer redet vom Geschäftsführer des Delikatessengeschäftes und desGourmettempels?
Wenn du nicht lesen kannst,dann solltest du schweigen;)

Alsonochmal für dich:Die Menschen die solche Läden aufsuchen(das heisst die gehen darein,kaufen was oder essen was) gehören zur Elite,welche die Geschicke unseres Landesbestimmen.

Und die wissen jetzt,dank dieser Aktion,das sich die neugebildetetUnterschicht,die Ausbeutung nicht mehr gefallen lässt.

Es hat weitaus mehrpolitische Dimension als Funfaktor,es ist ein Zeichen,ein Zeichen dafür,das die Menschendie neoliberale Propaganda satt haben.


melden

Die Fetten Jahre sind vorbei

27.06.2006 um 13:11
@Obrien

Da würden normale Demonstrationen mehr erreichen. Die Stammkundenwissen jetzt, das irgendwelche Chaoten zu Besuch waren. Mehr nicht.


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Fetten Jahre sind vorbei

27.06.2006 um 16:12
@jimmybondy

Lol,was haben Demos gebracht?Als Hartz IV auf den Weg gebrachtwurde,haben hunderttausende demonstriert und was ist passiert?Nichts,Presse undEstablishment haben nur Unverständnis geäussert. Manche Verfechter der radikalenMArktwirtschaft haben diese Proteste sogar als Standortschädigend empfunden und hättensie am liebsten "beendet"...


melden
freestyler
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Fetten Jahre sind vorbei

27.06.2006 um 16:12
@ragna

Was käme deiner Meinung nach in Frage?


melden

Die Fetten Jahre sind vorbei

27.06.2006 um 16:52
@Obrien

Bei Hartz 4 war es wohl so, das die Ärmsten der Armen ein paar Euromehr in der Tasche hatten. So richtig zufrieden war scheinbar dennoch keiner damit, sollja schon wieder reformiert werden. Mir ist nicht in Erinnerung, das die Presse jemalsvoll des Lobes für Hartz 4 war. Die Öffentlichkeit ist und war aber auch wegen besagterDemos bei diesem Thema sensiblisiert.

Wenn ich Deine Antwort jetzt auf dieSuperhelden anwende, so glaube ich nicht, das Presse und Etablishment voll des Lobes sindoder die Marktwirtschaft glaubt, das Ihr Standort verbessert wird, weil ein Geschäftbeklaut wird.
Ich befürchte viel mehr, das diese Helden als Diebe dastehen werden,die sie ja nunmal auch sind. Hamburg umsonst ist eine Illusion. Es ist nicht so, das ichdiese Superhelden unsympatisch finde, aber ich meine, das sie auch sinnvolleres machenkönnten, wenn sie sich engagieren wollen. Zb. selbst in die Politik gehen, oder auchObdachlose beim Papierkram betreuen.


melden

Die Fetten Jahre sind vorbei

27.06.2006 um 17:08
"Es ist nicht so, das ich diese Superhelden unsympatisch finde, aber ich meine, das sieauch sinnvolleres machen könnten, wenn sie sich engagieren wollen. Zb. selbst in diePolitik gehen, oder auch Obdachlose beim Papierkram betreuen. "

Denke es gehtmehr darum ein bestehendes System zu hinterfragen. ;)
Die Leute sind keineSozialarbeiter, das sieht man doch der Motivation ihrer Taten deutlich an.

Kopfnüsse für den Aktionär, der sich selbst wegsubventioniert,
Kopfnüsse für dieVersicherungen, die sich ihre Kunden wegsparen
Kopfnüsse für "Du bist Deutschland"
Kopfnüsse für Outsoucing
Kopfnüsse dafür das Arbeitslose den Sündenbockdarstellen,
Kopfnüsse für Privatisierung von Pflegeheimen.
Kopfnüsse dafür dasdie Familien den Gürtel enger schnallen müssen,

Kopfnüsse für jeden der glaubtder Mensch arbeitet für die Wirtschaft,
und nicht die Wirtschaft für den Menschen. ;)


melden

Die Fetten Jahre sind vorbei

27.06.2006 um 17:13
Scheiß Neider...sorry für die Deutlichkeit aber es ist so,im Leben nichts erreicht undauch keinen Bock etwas aus sich zu machen,auf wen kann mans schieben?-natürlich auf diedie was erreicht haben...


melden

Die Fetten Jahre sind vorbei

27.06.2006 um 17:14
ne das ist jetzt unsinn und du weisst das auch.


melden

Die Fetten Jahre sind vorbei

27.06.2006 um 17:16
Du erkennst das System als Paradox,
wenn sich ein Kleinaktionär in seiner
firmaselbst wegsubventioniert,
und dadurch seine Aktie steigt.

Das es für eineFirma gut sprich von Vorteil ist,
wenns den Leuten schlechter geht.

alsoeinfach mal mowl halten.


melden

Die Fetten Jahre sind vorbei

27.06.2006 um 17:22
@DeadPoet

Ja schon, dennoch bin ich für einen Dialog oder genannte Demos.
Die RAF hat ja gezeigt, das es nicht funktioniert.


melden

Die Fetten Jahre sind vorbei

27.06.2006 um 17:29
Gewalt kann keine einvernehmliche Lösung sein.

Ich finds eigentlich klasse,solche Aktionen,
aber natürlich ist das wie gegens Empirestate zu pinkeln.
Manwird vlt weggetragen, ein paar Schaulustige drehen sich um,
aber bewegt hat mannichts.

Die einzige wirksame Haltung , wird die der Verweigerung sein.
Dennes ist eben so das nicht diejenigen verurteilt werden,
die das Land kaputtmahcne,sondern die, die mit den Fingern auf sie zeigen.

Also gehts ohne eingesellschaftliches Umdenken, oder ein fundiertere einstellung von Seiten derGesamtgesellschaft was Kapitalismus angeht, Ja dieseswort was wir nicht in den Mundnehmen dürfen.

Heuschreckenmentalität Turbokapitalismus,..
hört sich jaauch so links an.

wisst ihr, wenn sich DAS links anhört,

Dann werdenwir wirklich von rechten Schweinen regiert.


melden

Die Fetten Jahre sind vorbei

27.06.2006 um 17:58
Das Volk wird etwas bewegen, weil es erkannt hat, dass es müßig ist, auf die Politiker zusetzen, die eher hauptberuflich in den Vorständen und Aufsichtsräten von Großkonzernensitzen und sich von diesen zu eigenem Wohlstand verhelfen lassen. Und zwar auf Kostenderer, dessen Vertrauen sie zuvor durch scheinheilige Wahlversprechen ergaunert haben unddie sie anschließend eiskalt abservieren.

Gefährlich ist's den Leu zu wecken -aber wehe er kommt in Bewegung.


melden

Die Fetten Jahre sind vorbei

27.06.2006 um 19:02
@DeadPoet

Mir ist es wichtig, es mal deutlich zu schreiben, das ich die selbenBeobachtungen wie Ihr gemacht habe.
Auch habe ich immer weniger Geld auf der Tasche,wüßte nicht, was ich jetzt wählen sollte und sehe, was in meinem Bekanntenkreis soabgeht.
Hab so 1993 für einen Fabrikjob gut 2300 DM netto verdient. Die selbe Arbeitmacht jetzt ein Freund von mir, für 850 €! Diese Arbeit hat er mit guten Zeugnissen nachetwa 150 Bewerbungen bekommen. Ich bin damals einfach dahingegangen und fertig. Das istnatürlich nur ein Beispiel, viele die ich kenne haben keinen sicheren Job mehr undweniger auf dem Konto.
Insofern stimme ich opes auch nicht zu. Überhaupt nicht, daswar vielleicht früher einnmal.
Ansonsten könne ich den Helden Ihren Spaß. Der Preisist aber was hoch, wenn sie mal geschnappt werden.Da müßte es besseres geben. Und es isteben nicht das Mittel, mit dem Sie für die Öffentlichkeit sprechen können.
Da müßteerstmal der Rückhalt da sein, an diesen glaube ich auch nicht.


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Fetten Jahre sind vorbei

27.06.2006 um 19:04
@jimmybondy

Tja,wie das Beispiel HartzIV gezeigt hat,funktionieren Demos ebenNICHT. HartzIV empfänger bekamen nicht einen Euro mehr in die Tasche und es wird sogardavon geredet die Bezüge weiter zusammen zu streichen.

ZUmal sind diese Leutekeine Sozialschmarotzer gewesen. Es waren Leute die trotz Fulltime-Job mit 850 € im Monatauskommen müssen und sich ncihtmal ne Zahnbehandlung leisten können,es sindUniabsolventen,die trotz Diplom von einem Praktikum ins nächste geschoben werden undquasi für Lau höchstqualifizierte Arbeit leisten.

Deadpoet hat schon dierichtige Liste für Kopfnüsse zusammengestellt.

Aber gehen wir weiter,weg mit derSCHUFA,weg mit der Initiative Neue Soziale Marktwirtschaft,feuert Hans Werner Sinn undlasst ihn mal so einen Ein Euro Job machen!


melden
Obrien
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Fetten Jahre sind vorbei

27.06.2006 um 19:06
@jimybondy

Die selbe Arbeit macht jetzt ein Freund von mir, für 850 €!

Siehe oben...;);)


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Fetten Jahre sind vorbei

27.06.2006 um 19:25
@case_77
@ den Oberkapitalisten Hansi
"Stehlen ist eben leichter als arbeiten!
Und Bewunderer findet man auch noch."

wo arbeiten wen nix Arbeit da?



wenn nix da Arbeit... dann stehlen statt Arbeit suchen?
Offenbarungeines Antikapitalisten!
Danke.


melden

Die Fetten Jahre sind vorbei

27.06.2006 um 20:03
Hansi und Jimmy; es stimmt doch aber.

Und verennen wir uns nichtin solche Gegensätzlichkeiten.Kapitalist vs. Antikapitalist

Oder irgendwelcheKleinigkeiten, garnicht relevant letztendlich..


Wenn Firmen nicht mehrsozial handeln kann die Politik so wie sie
jetzt funktioniert, sogut wie keineEinschränkung vornehmen, da sie ja eben,
abhängig ist, Wertigkeit des Standortes,Arbeitssicherung der Bevölkerung etc.

Und soweit ist es schon gekommen,
(dein Bsp jimmybondi triffts ganz gut )
daß es zur Regel wird, das gekündigtwird,
besonders eben, in Grossfirmen, Fliessband/Lagerarbeit;
und dann durch dievlt sogar Hauseigene Zeitarbeitsfirma wieder eingestellt wird, für einen Bruchteil desLohns, und ohne Zuschläge( Urlaubs/ Weihnachtsgeld/ Schichtarbeit) ohne Kündigungsschutz.

Hier frage ich mich, wie soll mit solchen Methoden eine Gesellschaftfunktionieren.

Da funktioniert doch das System nicht mehr ich erwirtschafteetwas und bekomme etwas zum gleichen teil raus,oder? Klar fällt einiges ab anProduktionskosten aber hallo? Die Gewinne werden verschluckt und in ganz andere Gebietenwerden refinanziert, es wird nur Rekordgewinn gemacht, des Gewinns und der Maximierungdessen halber.

Weil eben diese Gewinn nicht auf die Bevölkerung sprichStaatshaushalt ausgeschüttet wird, gehts bergab. Und wird es auch weiterhin gehen, ohnePessimistisch sein zu wollen.

Deshalb dann die Bevölkerung verantwortlichmachen?
Ich glaub manch einer hat den vergifteten Apfel schon gegesessen...


melden

Die Fetten Jahre sind vorbei

27.06.2006 um 20:08
den vergifteten Medienapfel schon gegesessen...


melden
Anzeige
al-chidr
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Die Fetten Jahre sind vorbei

28.06.2006 um 03:46
deadpoet@

Sehr guter post ich sehe das selbe Dilemma


melden
199 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden