Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Wir wollen die Hisbollah nicht zerstören

53 Beiträge, Schlüsselwörter: Hisbollah, Friedenstruppe, D'alema

Wir wollen die Hisbollah nicht zerstören

27.08.2006 um 23:03
Der italienische Außenminister Massimo D'Alema sieht als Ziel der UN-Friedenstruppe imLibanon nicht die Zerschlagung der radikalislamischen Hisbollah. In einem Interview desamerikanischen Nachrichtenmagazins "Time" sagte D'Alema, die Hisbollah sei "ein wichtigerBestandteil der libanesischen Gesellschaft". Er hoffe, dass sich die Organisation in einerechtmäßige politische Bewegung verwandeln werde. Aber der Hisbollah müsse klar sein,dass, wenn sie die Feindseligkeiten gegen Israel wieder aufnehme, sie mit einer Reaktionder internationalen Gemeinschaft rechnen müsse, betonte D'Alema.

imgsrc=http://www.tagesschau.de/styles/container/image/style_images_default/0,1307,OID5507556,00.jpg
Zur Frage der Zukunft des Libanon sagte der Minister: "Die arabische Weltbefindet sich am Scheideweg". Neben demokratischen Impulsen gebe es einen gewaltsamenreligiösen Fundamentalismus. Deshalb sei die UN-Friedenstruppe auch dazu da, dielibanesische Regierung zu stärken. Italien soll Frankreich bei der Führung der UnifilAnfang 2007 ablösen.

"Hatten mit eingeschränkten Angriffen gerechnet"DieHisbollah, die als Ziel die Vernichtung des Staates Israel verfolgt, hatte zuvor eineErklärung zu den israelischen Angriffen abgegeben. Darin zeigte sich die Hisbollah überdie Reaktion nach dem Überfall auf einen israelischen Grenzposten überrascht. Bei demAngriff der Miliz waren drei israelische Soldaten getötet und zwei weitere verschlepptworden. "Offen gesagt, waren wir vom Umfang des israelischen Einsatzes und derErnsthaftigkeit überrascht", so der stellvertretende Hisbollah-Führer Naim Kassem derZeitung "an-Nahar".

Man habe erwartet, dass "Israel maximal für einen oder zweiTage mit Bombardierungen antwortet, mit eingeschränkten Angriffen auf spezielle Ziele."Entsprechend habe die Hisbollah auch nur mit einigen wenigen Schäden gerechnet. Israelhatte nach dem Überfall am 12. Juli über einen Monat hinweg Ziele im Libanon angegriffen.

Soldaten im Austausch bald wieder frei?Möglicherweise kommen die entführtenisraelischen Soldaten bald frei. Die Kairoer Tageszeitung "Al-Ahram" berichtete unterBerufung auf hochrangige Regierungsbeamte, mit Hilfe deutscher Vermittlung solle inspätestens drei Wochen ein Gefangenenaustausch zwischen Israel und der Hisbollahstattfinden. Nach Angaben des regierungsnahen Blattes arbeitet ein deutscher Vermittlerderzeit daran, eine Rahmenvereinbarung auszuhandeln.

Unklar sei noch, ob diepro-iranische Hisbollah die zwei verschleppten Soldaten freilässt und Israel gleichzeitiglibanesische Gefangene auf freien Fuß setzt, oder ob dies zeitversetzt erfolgen soll.

imgsrc=http://www.tagesschau.de/styles/container/image/style_images_default/0,1307,OID5723934,00.jpg


melden
Anzeige

Wir wollen die Hisbollah nicht zerstören

27.08.2006 um 23:12
>>Er hoffe, dass sich die Organisation in eine rechtmäßige politische Bewegungverwandeln werde. Aber der Hisbollah müsse klar sein, dass, wenn sie die Feindseligkeitengegen Israel wieder aufnehme, sie mit einer Reaktion der internationalen Gemeinschaftrechnen müsse, betonte D'Alema. <<

erster punkt passiert sicherlich nicht.
also wird der zweite passieren.


melden

Wir wollen die Hisbollah nicht zerstören

28.08.2006 um 01:09
@varian

Bleib locker !

Hizbollah wird nicht zerstört schreib dir dasmal hint die Ohren!

Israel steht alleine! ;)


melden

Wir wollen die Hisbollah nicht zerstören

28.08.2006 um 01:11
Ein Gefangenen austausch sind für beide beteiligten gut!

3 Soldaten gegen 1000Gefangene zivilisten!

Ich finde das ist Fair!


melden

Wir wollen die Hisbollah nicht zerstören

28.08.2006 um 01:11
na das die hisbollah nicht zerstört wird, weiß ich selbst. die länder werden solangenachdenken, bis es so wieso nichts mehr bringt.

aber israel steht alleine? usa?


melden

Wir wollen die Hisbollah nicht zerstören

28.08.2006 um 01:12
Gefangene zivilisten in gefängnissen.


melden

Wir wollen die Hisbollah nicht zerstören

28.08.2006 um 01:12
dazu noch 3 gegen 1000?


melden

Wir wollen die Hisbollah nicht zerstören

28.08.2006 um 01:14
Jep!


melden
ashert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir wollen die Hisbollah nicht zerstören

28.08.2006 um 13:17
Also wenn irgendwas in der Politik dort keine Rolle spielt, dann sind es 2 entführteSoldaten! Kriege führt man gegen Parteien, Länder und deren Infrastruktur, und nicht umso einen Schmarn. Es wird keinen Gefangenenaustausch geben, da bin ich mir sicher, dieHisbollah hat doch garnichts anzubieten. Das ist zwar für die 2 israelischen Familientragisch, für das Land jedoch vollkommen bedeutungslos, das ist nicht Troja und dieEntführten nicht Helena.


melden

Wir wollen die Hisbollah nicht zerstören

28.08.2006 um 13:21
Die Hisbolallah kann man auch nicht zerstören !!!
Ich hoffe auch das Sie sich alsPartei des Volkes durchsetzt. ABER NUR MIT DEMOKRATISCHEN MITTEL und keine ISRAEL musssterben Politik BITTE


melden
ashert
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir wollen die Hisbollah nicht zerstören

28.08.2006 um 13:27
Diese ganze Gefangenenaustausch-Basarkultur, ist auch die Schwäche der Hisbollah, überdiesem diplomatischen Umweg, versucht sie ähnlich wie die Ente die ihr Nest direkt untermAdlerhorst baut, unbewusst einen Status Quo mit Israel aufzubauen. So ist man derErzfeind aber eben immernoch ein Ansprechpartner für die ganze Welt. Sie ist unfähig ihreVerluste abzuschreiben und wird sich darüber auch mit den Jahren in der Säkularisierungauflösen.


melden

Wir wollen die Hisbollah nicht zerstören

28.08.2006 um 15:41
schlechtger tausch, aber der mossad kann die hisbollah leute jagen, das bringt vielleichtnicht viel, aber es ist besser als nichts zu tun.


melden

Wir wollen die Hisbollah nicht zerstören

28.08.2006 um 15:58
@Spartacus
3 Soldaten gegen 1000 Gefangene zivilisten!
Ich finde das istFair!


Da sieht man ja, wie wertvoll du deine "Freunde" einschätzt. Ein Judeist für dich anscheind so viel wert wie 330 "Moslembrüder".
Interessante Rechnung.


melden

Wir wollen die Hisbollah nicht zerstören

28.08.2006 um 16:07
@erDULoriginal du meinst 333,33 Moslembrüder!

Aber ich finde das auch nicht gut!


melden

Wir wollen die Hisbollah nicht zerstören

28.08.2006 um 16:15
Nein Nein meine Berechnung ist schon Richtig!

Die terroristische israelischeMilitär hat bei den Völkermord in einem Monat über 1000 Zivilisten gezielt ermordet.

Wenn die mörderische Regierung unbedingt die 3 Soldaten haben will dann müssen sieeben was dafür tun.

Ausserdem sind über 5.000 Menschen in israelischenGefängnissen ohen Prozess und ohen Recht auf einen Anwalt.

Israel hat dieInfarstruktur von Libanon zerstört !

Also ich bleibe dabei 3 israelischeSoldaten für 1000 Politische Gefangene!

Gruß


melden

Wir wollen die Hisbollah nicht zerstören

28.08.2006 um 16:22
Menschen ohne Prozess und ohne ein Recht auf einen Anwalt einzusperren sollte in keinemLand der Erde geduldet werden, da gebe ich dir recht (auch wenn's weh tut).


melden

Wir wollen die Hisbollah nicht zerstören

28.08.2006 um 16:30
Ja ich finde schon das jeder einen Anwalt verdient!


melden
idf
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir wollen die Hisbollah nicht zerstören

28.08.2006 um 18:05
"Der italienische Außenminister Massimo D'Alema sieht als Ziel der UN-Friedenstruppe imLibanon nicht die Zerschlagung der radikalislamischen Hisbollah."

tja, dasjüdische volk hat keine freunde in europa.
zum glück wurde der richtige wegeingeschlagen. hisbollha zerbomben. ein anderer weg ist unmöglich. redet ihr ruhig weitervon demokratie und anwaltschaftund glaubt, eine faschistische organisation möchte gernebeim tee ein pläuschchen halten.


melden
Hansi
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir wollen die Hisbollah nicht zerstören

28.08.2006 um 18:22
@Spartacus
Die terroristische israelische Militär hat bei den Völkermord ineinem Monat über 1000 Zivilisten gezielt ermordet.

Wenn die mörderischeRegierung unbedingt die 3 Soldaten haben will dann müssen sie eben was dafür tun.



Wenn der Hisbollah etwas an Menschenleben gelegen wäre, dann hätte sie die3 Soldaten am Anfang des israelischen Feldzuges freigelassen und damit den 1000Zivilisten das Leben gerettet.
Aber Islamisten glauben anscheinend, dass sie amschnellsten zu ihren 70 Jungfrauen kommen, je mehr Menschen sie umbringen.


melden
al-fatir
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Wir wollen die Hisbollah nicht zerstören

28.08.2006 um 21:51
@ Hansi

Dein Beitrag ist sowas von überflüssig, wie blind muss man sein umwirklich an so einen Dreck zu glauben! Alsob Israel für die Freilassung ihrer Soldatenkämpfen würde, ob die leben oder tot sind ist der Regierung verdammt egal, dieser Kriegist eine Vorbereitung gegen den Iran gewesen. Zum anderen auch eine Schwächung derHezbollah damit diese im Falle eines Iran Krieges sie nicht unterstützen können. Ich sagenur; die Waffenlieferung der bunkerdurchbrechenden Bomben der USA für Israel ist nichtder Hezbollah gewidmet, der Zeitpunkt der Lieferung war auch perfekt.


melden
Anzeige

Wir wollen die Hisbollah nicht zerstören

28.08.2006 um 21:52
Meinst du wenn das geziehlt war ... das die da nur 1 000 getötet hätten ?


melden
352 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt