Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Kriegsverbrechen der Hisbollah

45 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Kriegsverbrechen, Hisbollah ▪ Abonnieren: Feed E-Mail

Kriegsverbrechen der Hisbollah

15.09.2006 um 09:01
Pressemitteilung

ai: Hisbollah hat in Israel Kriegsverbrechen begangen

Berlin, 14. September 2006 - Während des Libanon-Kriegs haben Raketenangriffe derlibanesischen Hisbollah-Miliz vorsätzlich Zivilpersonen und zivile Objekte in Israelanvisiert oder nicht zwischen militärischen und zivilen Zielen unterschieden. Beides istnach dem Völkerrecht ein Kriegsverbrechen. Zu diesem Ergebnis kommt ein heuteveröffentlichter Bericht von amnesty international (ai). ai fordert die UN auf, dieVerletzung des humanitären Völkerrechts durch beide Konfliktparteien umfassend,unabhängig und unparteilich untersuchen zu lassen. Ein besonderes Augenmerk muss dabeiden Auswirkungen des Konflikts auf die Zivilbevölkerung gelten.

"Das Ausmaß derRaketenangriffe auf israelische Städte und Dörfer, der nicht-zielgerichtete Charakter derverwendeten Geschosse sowie Aussagen der Hisbollah-Führung bestätigen die Absicht derHisbollah, die Zivilbevölkerung zu treffen und damit die Verletzung des humanitärenVölkerrechts", sagte die ai-Nahostexpertin Gudrun Sidrassi-Harth.

Die Hisbollahhat ai gegenüber dementiert, dass ihre Angriffe willentlich auf die Zivilbevölkerunggezielt hätten. Der ai-Bericht zitiert aber mehrere Äußerungen von Hisbollah-Führern, diebelegen, dass die Hisbollah als "Vergeltung" vorsätzlich israelische Siedlungenangegriffen hat. Ein Großteil der abgefeuerten Raketen gehört zum Typ "Katyusha". DieseGeschosse sind in hohem Maße zielungenau. Ein Teil dieser Raketen wurde mit Metallkugelnbestückt, die beim Aufprall eine tödliche Streuwirkung entfalten.

Während des33-tägigen Krieges im Juli und August 2006 feuerte die Hisbollah rund 4.000 Raketen aufden Norden Israels ab. Dabei kamen nach offiziellen Angaben 43 Zivilisten ums Leben,darunter 7 Kinder. Weitere 33 Menschen wurden schwer verletzt. Zwischen 350.000 und500.000 Menschen mussten ihre Häuser verlassen.

Den vollständigen englischenBericht "Israel-Lebanon: Civilians under fire - Hizbullah’s attacks on northern Israel"können Sie herunterladen unter: http://web.amnesty.org/library/Index/ENGMDE020252006 (Archiv-Version vom 19.09.2006).


melden

Kriegsverbrechen der Hisbollah

15.09.2006 um 10:08
das hier keiner falsche hoffnungen aufkommen läßt

es geht nicht darum diekriegsverbrechen der israelischen armee zu leugnen, sondern auch die der hisbollahendlich mal ins lichte der öffentlichkeit zu stellen


melden

Kriegsverbrechen der Hisbollah

15.09.2006 um 11:07
Dass die hisbollah israelis etc direkt beschoss, (als der krieg losging zivilisten odermilitär war vorsetzlich egal) menschen entführte und terroranschläge verübte und dann vonlibanon beschützt wurde habe ich ja schonmal in einem thread gesagt, nur wurde es mitdumm *nä, nö, stimmt nicht* verneinent, ich frage mich nur wer es war der dies so naivgesagt hatte, ich mein wir reden von terrorgrupierung -.-

Wer wirlich glaubtdass nach jahren dieser schweinerei israel schön brav mit zusammengerollten händen sitzensollte, der sollte da mal ein wenig leben, ider die sender die gern wichtige detailsauslassen selber durchdenken und nicht gleich aufnehmen. Es werden wahre aussagengetroffen, jedoch ohne eine wichtige gegefrage zu stellen und schon wirkt es so als obdie israelis die verbrecher sind. Israelis haben zivilisten getötet...punkt.

Warum stellt sich da nicht die frage WARUM ? bei hisbollah weis man ja -.-
Aberwarum israel ? Hisbollah offiziel und inoffiziel einiges an militär von libanon verwendenzivile ziele als schutz gegen israelis, und viele zivile ziehen von kriegsgebieten nichtaus, das ist der punkt!

Sterben in israel israelis durch gezielte angriffe, wirdgleich ne party gemacht und totgelacht, wer sagt dass dies in israel genauso ist, lügteinfach - die mentalität ist anders, es ist etwa so als würde einer behaupten, indeutschland ist es altag dass für die "erfolgreichen" massaker in libanon eien partyveranstaltet wird, und dies weder auf glaubwürdigen sendern noch sonstwo gezeigt /bewiesen wird...


melden

Kriegsverbrechen der Hisbollah

15.09.2006 um 11:11
Israel ist von vernunft mehr richtung europäische länder, länder wie libanon eher wie dieorientalische, wo im namen eines glaubens getötet wird und dann gefeiert und wildgechriene. Das bezieht sich sicher nicht auf alle, aber leider die meisten (deswegenhaben wir ja die ganzen probleme) Israel ist vernünftiger, schon aus dem grund dass dafast alle irgendwann mal aus europa und viele auch in heutiger zeit aus europa hingezogensind, ich kenn sogar welche mit dennen ich mal zur schule ging und die jetz, zu den mehroder weniger friedlichen gebieten israels gezogen sind.


melden

Kriegsverbrechen der Hisbollah

15.09.2006 um 11:14
Wie schon gesagt, Kriegsverbrechen gibts bei jedem Krieg.
Eigentlich ist das WortKriegsverbrechen sowieso überflüssig, denn jeder Krieg ist ein Verbrechen. Ob es jetztZivilisten trifft oder "nur" Soldaten. Sind alles Menschen.


melden

Kriegsverbrechen der Hisbollah

15.09.2006 um 11:35
Hype es ist ein gewaltiger untershchied zwischen gezieltes verbrechen begehen oderungezieltes ... im endeffekt sterben an dem ersten wohl mehr ...aber ist ja wohl deineransicht nach überflüssig und egal .-)


melden

Kriegsverbrechen der Hisbollah

15.09.2006 um 12:39
"Kriegsverbrechen" ist ein schönes Wort... Als ob Krieg an sich nicht schon einVerbrechen wäre...


melden

Kriegsverbrechen der Hisbollah

15.09.2006 um 12:51
@roadricus

hmmm..ich kann deine Ansicht nicht ganz teilen.
Also würdest dusagen, das Israel einen "vernünftigeren Krieg" führt als die hizb-allah, das kann janicht sein, schließlich tut die israelische Militärsführung ja so, als wären ihnen dieHände gebunden und sie müssten Zivilisten töten!?

Die Israelische Führung möchtemehr Land, bzw Rohstoffe...es geht bei Kriegen um nichts anderes mehr...wir sind ja nichtmehr in der Steinzeit, und selbst damals ging es nur umLebensraumerweiterung(entschuldigt dieses Wort, der sich damit auskennt, weiß was ichmeine), oder Nahrung(Rohstoff).

Also es geht hier nicht um Vernunft, sondernganz einfach um Macht, wie immer.

Und Ich hoffe du weißt, das die libanesischeBevölkerung nicht die Hizb-allah unterstützen würde, wenn jemand anderes sich um sieKümmern würde...
das sind ja nicht alles Verbrecher.
hmmm...Außerdem handelt dieHizb-allah auch nicht purem Menschenhass,
sie müssen sich auch verteidigen dürfen, ineinem Krieg. Dafür gibt es ja Gesetze.

Dann möchte ich noch sagen, das dieAngriffe der Hizb-allah in der Vergangenheit ja auch nicht von ungefähr kamen.

Und wenn du das Argument gibtst, man müsste mal da Leben...genauso ist es auch fürdie Libanesen!

Man kann sich nicht auf irgendeine Seite schlagen, und da mussich hype einfach mal recht geben. Kriegsverbrechen ist ein Paradoxum.
Da schon einKrieg ansich ein verbrechen an die Menschlichkeit ist.


melden

Kriegsverbrechen der Hisbollah

15.09.2006 um 13:23
naja was solls.
Israel hat auch Phospohor -und Streubomben eingesetzt...
Auge umAuge - Zahn um Zahn.


melden

Kriegsverbrechen der Hisbollah

15.09.2006 um 13:55
sie müssen sich auch verteidigen dürfen, in einem Krieg. Dafür gibt es ja Gesetze.


_Äh die gelten nicht für Paramilitärische vereinigung

Israel hat auchPhospohor

Qeulle?


melden

Kriegsverbrechen der Hisbollah

15.09.2006 um 14:01
Der libanesische Präsident Émile Lahoud warf Israel am 16. Juli vor, "internationalgeächtete Waffen", darunter auch Phosphorbomben, "gegen Zivilisten" einzusetzen.[131]Jawad Najem, Chirurg in einem Krankenhaus in Tyrus, erklärte, er habe Verwundete mitPhosphor-Verbrennungen behandelt. Einem BBC-Bericht zufolge vermuten auch andere Ärzte imSüdlibanon, dass von ihnen behandelte Verbrennungen durch Phosphor verursacht wordenseien.[132] In einem Brief an den israelischen Botschafter in Deutschland Shimon Steinforderte die Organisation der Internationalen Ärzte für die Verhütung des Atomkriegs(IPPNW) Aufklärung über den möglichen Einsatz von Phosphor-Munition durch die israelischeArmee im Südlibanon und in Gaza. Medienberichten zufolge hätten nach ihrer Darstellungdie Aussagen mehrerer Ärzte in der libanesischen Hafenstadt Tyrus und in der HauptstadtBeirut auf den Einsatz dieses Kampfstoffes hingewiesen.[133] Eine Sprecherin desisraelischen Militärs gab an, "mit den in Libanon eingesetzten Waffen" hätte dasisraelische Militär "keinerlei internationale Normen" verletzt.

(von wiki...)


melden

Kriegsverbrechen der Hisbollah

15.09.2006 um 14:04
Aufklärung über den möglichen Einsatz von Phosphor-Munition durch die israelische Armeeim Südlibanon und in Gaza. Medienberichten zufolge hätten nach ihrer Darstellung dieAussagen mehrerer Ärzte in der libanesischen Hafenstadt Tyrus und in der HauptstadtBeirut auf den Einsatz dieses Kampfstoffes hingewiesen


Ja aber scheint nochnicht bestätigt worden zu sein- oder


melden

Kriegsverbrechen der Hisbollah

15.09.2006 um 14:05
Jo ist zwar nicht sicher, aber ich halte es durchaus für möglich.

Streubombensind ebenso böse... von daher.


melden

Kriegsverbrechen der Hisbollah

15.09.2006 um 14:17
Na ja es geht darum das in Phospor bzw weißenm Phosper eine Chemische Waffe gesehenwird,und aus Unkenntnis dann auch gerne von Massenvernichtungswaffen geredet wird.

sowas wollte ich direkt im Keim ersticken. bevor alle wieder mit halbwissen glänzen


melden

Kriegsverbrechen der Hisbollah

15.09.2006 um 14:25
Ja darum sage ich ja auch, dass es in verschiedenen Quellen aufgeführt wird, dassPhosphor eingesetzt wurde!


melden

Kriegsverbrechen der Hisbollah

15.09.2006 um 15:29
zu den chemiewaffen

http://www.tagesschau.de/aktuell/meldungen/0,1185,OID5811200_TYP6_THE_NAV_REF1_BAB,00.htm


melden

Kriegsverbrechen der Hisbollah

15.09.2006 um 15:38
"Die Israelische Führung möchte mehr Land, bzw Rohstoffe...es geht bei Kriegen um nichtsanderes mehr...wir sind ja nicht mehr in der Steinzeit, und selbst damals ging es nur umLebensraumerweiterung(entschuldigt dieses Wort, der sich damit auskennt, weiß was ichmeine), oder Nahrung(Rohstoff)."


Soso...Israels Krieg galt also "Lebensraumund Nahrung" .. interessant das sie also um einen 20Kilometer breiten militärischbesetzen Steinwüstenstreifen gekämpft haben sollen. Im Prinzip ein "schlaraffenland" ...


melden

Kriegsverbrechen der Hisbollah

15.09.2006 um 17:59
Also das Thema Israel kann meiner Meinung nach von der westlichen Zivilisation gar nichtobjektiv beurteit werden. Ich schreibe gerade ein 80-Seitiges Projekt über die Kriegezwischen Israel und den umliegenden Staaten (Sechstagekriet, Zermürbungskrieg)
Leidermusste ich bei der Suche nach Quellen für dieses Referat feststellen, dass alles was eshier an Informationen über die Konflickte zwischen den Juden und den Arabern gibt, extrempro-Jüdisch ist.(so was darf man als deutscher ja fast nicht sagen, aber objektiveNachrichten von beiden Seiten gibts hier leider nicht, arabisch Internetseiten werdennicht angezeigt und erscheinen nicht bei Google)
Die Israelis sind aber auf keinenFall das unschuldige Völkchen, das sie spielen. Man erinnere sich an den jüngstenKonflikt: Aufgrund EINES entführten israelischen Soldaten greifen die gleich den Libanonan!!!!! Und das weiss jetzt fast keiner mehr, weil nur noch von den Raketenangriffen aufdie armen jüdischen Siedler berichted wird. Dass die von der Hamas verwendeten Raketenaber im Vergleich zu den israelischen, die auch auf Zivilisten abgefeuert werden, aberfast Spielzeugraketen sind, interessiert keinen.
Und die Hamas kann ihre Raketennicht steuern, Israel dagegen schon. Daher kann mir keiner erzählen, dass die Israeliskeine Zivilisten beschiessen. Es werden ja sogar deutsche Reporter beschossen, die ingekennzeichneten Konvois fahren!!!!! Das sind Kriegsverbrechen, die einfach durch diepro-jüdische Berichterstattung gleich wieder vergessen werden.

Die Araberverhalten sich gegenüber Israel extrem provokativ ,aber fast immer fiel der erste Schussvon israelischer Seite oder wird von ihnen zumindest provoziert.
So gab es zumBeispiel während des Zermürbungskrieges zw. Israel und Ägypten in der Mitte desSuezkanals eine Linie, die nicht überfahren werden durften. Um zu prüfen, ob die Ägypterdiese einhalten, fuhren sie mit Landungsbooten auf die Mitte des Kanals zu, die Ägyptereröffneten das Feuer.
Aber so etwas ist für mich ein provozierter Kampf, da es fürdie Araber aussieht, als stünde eine Invasion bevor.

Oft wurden beide Völker,die Araber und die Juden auch von den Russen und den Amerikanern missbraucht, ihre neuenWaffentechnologien zu testen. So wurden die Araber von den Russen und die Israelis vonden Amerikanern versorgt.

Mit der Einrichtung von Israel wurde miener Meinungnach ein Konflikt gegründet, der nie Enden wird. Stellt euch vor man nimmt einen Teil ausDeutschland und Gründet in seiner Mitte einen neuen Staat. Glaubt ihr nicht, dass wirdann im zivilisierten Deutschland innerhalb kürzester Zeit so etwas wie eine deutscheHamas hätten?


melden

Kriegsverbrechen der Hisbollah

15.09.2006 um 18:09
@ mastamo

du bekommst israelkritische infos auf arabisch, englisch, französischund auf deutsch
darfst halt nicht nur über google gehen
diese infos sind zum teilvöllig flach, idiotisch, faschistisch, aber auch konstruktiv

des weiteren ist esmöglich die raketen der hams zu steuern
ich kann bestimmen ob ich den radius einerkaserne nehme oder den einer stadt, mit seinen zivilen einrichtungen

auch einetolle logik
entweder schieße ich sowieso zuerst oder ich provoziere die gegenseite,somit habe ich dann immer schuld

willst du weiter sagen, daß nur die arabischewelt objektiv über den konflikt urteilen kann
ich weiß nicht über welchelebenserfahrung und bildung du verfügst, aber ich hoffe für dich, daß einen großenpositiven sprung machen wirst

und nochmal
ja, auch israel hatkriegsverbrechen begangen


melden

Kriegsverbrechen der Hisbollah

15.09.2006 um 18:09
Du hast absolut Recht.
Aber wie du es schon erwähnt hast ist es so, dass man kaumirgendwo objektive Berichte ohne Partei findet...


melden

Kriegsverbrechen der Hisbollah

15.09.2006 um 18:09
war @ mastamo


melden