Politik
Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryEnglish
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Bald ist es soweit

32 Beiträge ▪ Schlüsselwörter: Polizeigewalt, G8 Gipfel Heiligendamm Ostsee Protest ▪ Abonnieren: Feed E-Mail
sparta Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Bald ist es soweit

13.04.2007 um 17:24
Bald ist es soweit.. Die Kuchenverteiler sammeln Ihre Krümmel :)


G8-Gipfel:Innenminister der fünf Nordländer sehen gemeinsame Verantwortung

Mehrere tausendPolizisten aus anderen Ländern
In der Region werden zu dem Gipfel der sieben führendenIndustrienationen und Russlands bis zu 6.000 Gäste und Journalisten erwartet.Globalisierungskritiker rechnen mit 100.000 Gegendemonstranten. Bis zu 16.000 Polizistensollen dabei für Ruhe und Ordnung sorgen. Je etwa 1.000 Polizisten werden ausNiedersachsen und Schleswig-Holstein entsandt. Hamburgs Innensenator Udo Nagel(parteilos) sagte, er könne noch keine Zahlen nennen, da in Hamburg zeitgleich mehrereGroßveranstaltungen wie etwa der Asem-Gipfel mit rund 50 asiatischen Außenministernstattfänden.


Gefängnis wird für Demonstranten teilweise geräumt
Das nahegelegene Gefängnis Bützow soll Anfang Juni teilweise geräumt werden, um gewalttätigeDemonstranten dort einsperren zu können. Dafür würden Richter bereitstehen, die schnelleUrteile treffen sollen. Caffier betonte, dass friedliche Demonstrationen ermöglichtwürden. Gegen Gewaltbereite und Verursacher von Straftaten werde aber hart vorgegangen:"Sie werden aus dem Verkehr gezogen."


Also Kuchenbesteck mit in die Taschepacken :)
..nicht mal Plastik erlaubt.. :)


melden

Bald ist es soweit

13.04.2007 um 17:43
naja man geht das ja auch nicht zum kuchenessen dahin!


aba ich bin da!


melden

Bald ist es soweit

13.04.2007 um 18:20
na wenns dir spaß macht gegen was zu demonstrieren was du eh nicht ändern kannst


melden
sparta Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Link kopieren
Lesezeichen setzen

Bald ist es soweit

13.04.2007 um 18:24
@Sigismundo

Jede Stimme, dagegen, ist Hoffnung.


melden

Bald ist es soweit

13.04.2007 um 18:25
@sparta
Brown_don


melden

Bald ist es soweit

13.04.2007 um 18:28
?

Wohn nicht in Niedersachsen


melden

Bald ist es soweit

13.04.2007 um 19:49
@sparta
Jede Stimme, dagegen, ist Hoffnung.


Fragt sich nur für wen!


melden

Bald ist es soweit

13.04.2007 um 20:43
ich hoffe dass es ne Menge Chaos dort gibt; es ist möglich diesen Gipfel zum scheitern zubringen, es müssen nur genug Leute mitmachen, lasst euch nicht abschrecken!


melden

Bald ist es soweit

13.04.2007 um 21:29
Auf jede Polizeikugel, zwei Demonstranten, dann haben sie keine Chance!


melden

Bald ist es soweit

13.04.2007 um 21:32
>>ich hoffe dass es ne Menge Chaos dort gibt; es ist möglich diesen Gipfel zumscheitern zu bringen, es müssen nur genug Leute mitmachen, lasst euch nichtabschrecken!

Genau! An irgendjemandem muss die Polizei ja auch mal wieder dieWasserwerfer testen


melden

Bald ist es soweit

13.04.2007 um 21:40
...und die anderen Spielzeuge


melden

Bald ist es soweit

13.04.2007 um 21:45
eh eh

( sorry aber mehr ist bei mir in solchen beitrag nicht drin)


melden

Bald ist es soweit

13.04.2007 um 22:00
Quelle: www.kpaufbau.de

"Der G8-Gipfel ist Ausdruck der Konkurrenz unter denimperialistischen Staaten, die ständig die Art und Weise der Aufteilung und Ausbeutungder Welt verhandeln. Sie gehen in bestimmten Fragen, zum Beispiel beim Klimaschutz, derAtomenergie oder dem so genannten ‚Antiterrorkampf', taktische und strategische Bündnisseein, um sich eine möglichst gute Ausgangspositionen im Kampf um die Vorherrschaft zuverschaffen.

Bestrebt, im Auftrag ihrer Banken und Konzerne, neue Rohstoffwege undAbsatzmärkte zu erschließen, beraten und streiten die imperialistischen Staaten darum,wer sich in welche Angelegenheiten welcher Länder einmischen darf, dort Regierungen ein-oder absetzt und, wenn sie politisch nicht weiterkommen, unter "humanitären" Vorwändenihr Militär schickt.

Und auch vermeintlich gute Entscheidungen der G8 wie 2005der Schuldenerlass für achtzehn der ärmsten Länder, sind bei genauerer Betrachtunggeknüpft an Privatisierungen und den Abbau der Außenhandelszölle in den jeweiligenLändern, sind also nichts anderes als die Lizenz zur freien Ausbeutung.

Wenn dieG8 dieses Jahr über Afrika diskutieren, geht es um nichts anderes als die reichlichvorhandenen Ressourcen wie Uran, Kupfer, Coltan, Gold, Diamanten und Erdöl. Und auch denunverändert 820 Millionen hungernden Menschen, denen diese Ressourcen statt Brot undWohlstand nur Krieg und Tod gebracht hat, wird wie auch in den vergangen 10 Jahren nichtvon der G8 geholfen werden.



Das Problem ist also nicht, dass beiG8-Gipfeln "falsche" Beschlüsse gefasst würden. Die G8-Beschlüsse sind vielmehr direkteKonsequenz der imperialistischen Interessen der beteiligten Staaten. "Wachstum undVerantwortung" soll heißen: Wachstum der Profite, Verantwortung vor denAktionären."

(Roter Oktober)


melden

Bald ist es soweit

13.04.2007 um 22:06
Bist ja ein echter Durchblicker!


melden

Bald ist es soweit

13.04.2007 um 22:19
smash g8 !

Video nicht jugendfrei (Login erforderlich)



melden

Bald ist es soweit

13.04.2007 um 22:24
Youtube: G8 - Let´s face it - Attac Kinospot
G8 - Let´s face it - Attac Kinospot



melden

Bald ist es soweit

13.04.2007 um 22:35
Es ist mir Scheiß egal...schalalala


melden

Bald ist es soweit

14.04.2007 um 02:06
Erstaunlich, dass in einem Forum, in dem soviel darüber spekuliert wird, wer denn nun diewahren Herrscher der Welt sind, einer solchen Versammlung von, für jeden wahren VTer nurMarionetten darstellenden, Staatsmännern und -frauen si viel Beachtung geschenktwird.

CU m.o.m.n.


melden

Bald ist es soweit

14.04.2007 um 03:30
G8 Zipfel

lieber gott,
bitte lass ein flugzeug oder einen komenten in dasgebäude krachen,
ich bin auch immer artig.
amen.


melden

Bald ist es soweit

14.04.2007 um 11:51
Amen!


melden

Bald ist es soweit

14.04.2007 um 12:34
Eskalation am Sperrzaun
Polizei verschärft Grenzregime in Heiligendamm. Innenministerschicken 16000 Polizisten zum G-8-Gipfel und lassen Gefängnis Bützow fürGlobalisierungskritiker räumen
Von Rüdiger Göbel

Im Vorfeld des G-8-Gipfels inHeiligendamm präsentiert sich die Polizei als Freund und Helfer, auch derGlobalisierungskritiker. »Wir freuen uns darauf zu signalisieren, daß wir jederzeitbereit sind, friedliche Demonstrationen zu gewährleisten und zu schützen«, warb AxelFalkenberg vom Planungsstab der Polizei am Freitag im ZDF für den Großeinsatz beim Gipfelder Acht. Die Polizei sei gesprächsbereit und werde auch die Einrichtung von Zeltlagernunterstützen. Gegen gewaltsame Proteste werde sie allerdings »konsequent einschreiten«,kündigte Falkenberg an. Insgesamt 16000 Polizisten werden seinen Angaben zufolgeaufgeboten, um vom 6. bis 8. Juni beim Gipfel im Ostseebad für Ruhe und Ordnung zusorgen. Anläßlich des Treffens der Staats- und Regierungschefs der USA, Kanadas, Japansund Rußlands sowie Großbritanniens, Frankreichs, Italiens und Deutschlands werdenZehntausende Demonstranten im nördlichen Bundesland erwartet.

Am Donnerstag warenin Heiligendamm die Innenminister aus Mecklenburg-Vorpommern, Niedersachsen,Schleswig-Holstein und Hamburg zusammengekommen, um über das weitere Vorgehen zu beraten.Zur Einschüchterung der Gipfelgegner ließen sie verlauten, Anfang Juni werde dasGefängnis Bützow für festgenommene Demonstranten teilweise geräumt. Zudem sollten mehrereSammelgefangenenstellen eingerichtet werden. Während der Demonstrationen würden Richterbereitstehen, um in Schnellverfahren »Gewaltbereite und Verursacher von Straftaten«wegsperren zu können. »Sie werden aus dem Verkehr gezogen«, kündigte der Innenministervon Mecklenburg-Vorpommern, Lorenz Caffier, an.

Doch was ist »friedlich«, was»gewaltsam«? Die »Gipfelsoli Infogruppe« machte in den vergangenen Tagen daraufaufmerksam, daß für die Re­gion Heiligendamm bereits zahlreiche Platzverweiseausgesprochen wurden. Ohnehin würden »auffällige Personen« »Anhalte- und Sichtkontrollen«unterzogen, wenn sie fotografieren oder nach äußeren Kriterien »dem G-8-Protestspektrumzuzuordnen« sind. Ein Mitglied der sogenannten Camp-Gruppe, das für die Anmeldung einerDemonstration die Straßen in Heiligendamm in Augenschein nahm, habe bereits vier solcherPlatzverweise kassiert. Gestoppt würden aber auch Touristen, die ein Foto des pro Meter1000 Euro teuren Absperrzauns für das Familienalbum schießen. Die Polizei verlangt denAngaben zufolge, digitale Fotos sofort wieder zu löschen.

Seit Anfang April wirdein Standardformular zu Erteilung der Bewegungsverbote benutzt. Der Vordruck soll helfen,den immer wieder wechselnden Beamten eine Orientierung zu verschaffen undPlatzverweiszonen zu vereinheitlichen. Bei Nichtbeachten wird »unmittelbarer Zwang«angedroht.

Doch nicht nur dem Protestspektrum Zuzuordnende werden vom neuendeutschen Grenzregime drangsaliert. Wie die »Gipfelsoli Infogruppe« berichtete, wurde amGründonnerstag in der Nähe des G-8-Tagungsortes eine Gruppe von vier Radfahrern von sechsStreifenwagen gestoppt und drangsaliert. Nach der schikanösen Behandlung durften sie zwarnach Heiligendamm weiterfahren. Beim Verlassen des Gebietes allerdings mußten siezwangsläufig wieder den Zaun an einer Kontrollstelle passieren. Ein noch größeresPolizeiaufgebot verhängte nun einen Platzverweis, da sie »zum wiederholten Male am Zaunangetroffen« wurden. Der Platzverweis für die Feiertagsradler soll bis zum Ende desG-8-Gipfels gelten.


melden