Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung

Gilt das Leistungsprinzip?

80 Beiträge, Schlüsselwörter: Leistung, Leistungsprinzip
alderan
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gilt das Leistungsprinzip?

19.08.2007 um 19:28
>Unter deutschen Managern macht sich eine Vollkaskomentalität breit - Millionengehalt bei begrenztem Risiko. So steigt Ex-Siemens-Chef Kleinfeld mit seinem geplanten Wechsel zum US-Aluminiumhersteller Alcoa dank diverser Nebenabsprachen in ungeahnte Gehaltshöhen auf. mehr...<

Angesichts solcher Meldungen muß man sich doch ernsthaft fragen, ob das vielgerühmte Leistungsprinzip ,daß angeblich in unserem Land gilt. noch seine Gültigkeit hat.

diese Manager-Seilschaften, bei der eine Hand die andere wäscht, und der eien geschaßte Manager sogleich darauf schon wieder in irgendeinem Aufsichtsrat ein Pöstchen zugeschachert bekommt, sind ja nicht der einzige Anhaltspunkt.

Auch bei der Lehrstellensuche spielen Beziehungen eine immer größere Rolle.
Der eine hat einen Vater, der mal ein gutes Wort für den Sohnemann einlegt, der andere kennt über drei Ecken jemanden, usw.

Was sagt ihr zu dieser Entwicklung?

(nebenbei angemerkt: Ich bitte Leute wie el-cid und andere, die gerne das Thema Ausländer ansprechen, Anmerkungen zu dieser Problematik in diesem Thread zu unterlassen, damit Moderatoren wie Jafrael nicht zusätzlich geistig verwirrt werden durch Beiträge, die ihnen suspekt erscheinen.)
Einer Diskussion dieses Themas stände hiermit wohl nichts mehr im Wege.


melden
Anzeige
geraldo
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gilt das Leistungsprinzip?

19.08.2007 um 20:02
Was sagt ihr zu dieser Entwicklung?

Solange die Mehrheit mitspielt, wird sich daran nicht viel ändern :(


melden
alderan
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gilt das Leistungsprinzip?

19.08.2007 um 21:59
>Solange die Mehrheit mitspielt,<

Aber Tatsache ist auch ,daß die Mehrheit gegen diese Vollkasko-Mentalität der Manager-Seilschaften ist.

Vielleicht sollte man erst mal definieren, was man heutzutage unter "Leistung" versteht. Ich habe das Gefühl ,sich gut "verkaufen" zu können, Netzwerke bilden zu können, hat heute fast schon einen größeren Stellenwert, als die eigentliche Arbeit selbst.


melden

Gilt das Leistungsprinzip?

19.08.2007 um 22:30
Link: www.zw-jena.de (extern)

Alderan,

Tja, die Mehrheit ist eben auch für Konsumtion. Das ist eine Voraussetzung für den Kapitalismus in dem wir nun mal leben, ein Grund warum die Mehrheit mitspielt.

Und Leistung hat heutzutage, falls das Leistungsprinzip (stammt übr. von Marx) überhaupt einmal gegolten hat, mit derselbigen überhaupt nichts zu tun.

Würde es nach dem Leistungsprinzip gehen, würde ein Hilfsarbeiter, der auf dem Bau arbeitet, für seine Leistung sehr viel mehr Geld bekommen als ein Schlipsträger, der in einem Büro arbeitet. Dem ist aber ja nicht so. Das was zählt ist der wirtschaftliche "Nutzen" und nicht die Leistung, die vollbracht wird. Menschliche Arbeit wird verkauft und eingekauft wie eine Ware, der Mensch dahinter zählt nicht, was den Kapitalismus eben auch derart inhuman macht.

Tja, damit sich was ändert müsste sehr viel mehr passieren als bloß das Leistungsprinzip einzuführen, der Mensch müsste auch sein kapitalistisches Denken ablegen, sprich dieKonsumtion erheblich reduzieren. Nicht so einfach in einer auf Materialismus ausgelegten Welt.

Anbei noch eine Kurzgeschichte. Vielleicht regt´s ja zum Nachdenken an.


melden
alderan
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gilt das Leistungsprinzip?

20.08.2007 um 00:52
>wirtschaftliche "Nutzen"<

Und die ist doch gerade bei diesen Manager-Seilschaften nicht gegeben!

Eher das Gegenteil ist der Fall!


melden

Gilt das Leistungsprinzip?

20.08.2007 um 01:13
also das gabs ma nen verein, der da was gegen getan hat, wie hies der gleich?? ROF RIF oder so.................


melden
schatten69
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gilt das Leistungsprinzip?

20.08.2007 um 09:15
@the shadow Was hat dieser Verein dagegn getan? Einige Leute umgebracht? Toll.
Und - Hat sich dadurch irgendetwas verändert?


melden

Gilt das Leistungsprinzip?

20.08.2007 um 09:56
Naja ich weiss nicht so recht ob diese gehälter nach leistung abgerechnet werden , heute denke ich das die contacte die mann so im leben knüpft das entscheidende bei der an der geschichte ist.Diese topgagen sind auch meister im Knüppfen spinnen artige Netzwerke daher der eindruck das sie gemeinsame sache machen.


melden

Gilt das Leistungsprinzip?

20.08.2007 um 11:01
@alderan

Auf volkswirtschaftlicher Sicht wäre das Gegenteil der Fall, aber nicht aus marktwirtschaftlicher Perspektive, deshalb die "".

Von einer Volkswirtschaft ist im Kapitalismus eben einfach nicht zu sprechen.
Und das ist die Kernproblematik die beseitigt werden müsste, das kapitalistische Denken, tja. Es geht so gut wie fast immer nur darum sich zu verkaufen, egal ob Schule (mittlerweile), Beruf, Partnerschaft, u.s.w.,u.s.f..


melden
-vegas-
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gilt das Leistungsprinzip?

20.08.2007 um 11:31
Man sollte auch aufwachen und einsehen, dass nicht alles im Leben fair oder mit rechten Dingen zugeht.
Das extremste Beispiel, das ich in meiner Umgebung erfahren habe, ist ein skurriler Mord auf der A 10.
Auf dem Berliner Ring (A 10) wurde vor einigen Monaten ein roter Audi von einem (noch heute) unbekannten Auto an den Straßenrand, dann in ein Kiesbett gedrängt.
Natürlich wussten die Opfer nicht was auf sie zu kommt.
Einige Sekunden darauf wurde der Audi von 3 Leuten (mit schweren Schusswaffen) komplett durchlöchert - praktisch vor den Augen der vorbei fahrenden Autos.
Die Täter sind noch heute unbekannt.
Die zwei Toten waren in einer führenden Position einer Genossenschaft und natürlich kann ihr Tod auch geschäftliche Ursachen annehmen.

Da kriegen so einige ehrliche Studenten Bedenken.


melden

Gilt das Leistungsprinzip?

20.08.2007 um 12:39
-Vegas-

Und was genau möchtest Du uns nun damit mitteilen?


melden

Gilt das Leistungsprinzip?

20.08.2007 um 12:47
Das der Audi zuwenig Leistung hatte, denn hätte er mehr PS gehabt, wäre er entkommen. :)


melden

Gilt das Leistungsprinzip?

20.08.2007 um 13:00
Hm...natürlich gilt das Leistungsprinzip noch. Oder denkst du, ein Manager in
höchsten Kreisen bringt keine "Leistung"? Mit Leistung muss keine körperliche
Anstrengung gemeint sein.
Es geht auch oft nach "Verantwortung". Das ist auch der Grund warum ein Pilot
beispielsweise mehr verdient als ein Busfahrer, obwohl er ja eigentlich die selbe
"Leistung" bringt (jetzt mal grob ausgedrückt ;) )
Andersgesehen hat aber auch ein Bauerbeiter hohe Aufstiegschancen, wenn er
wirklich was drauf hat und gut in seinem Beruf ist.

PS: Vegas?? Willst du uns irgendwas mitteilen??


melden
alderan
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gilt das Leistungsprinzip?

20.08.2007 um 13:17
>aber nicht aus marktwirtschaftlicher Perspektive<

warum das gerade aus marktwirtschaftlicher Perspektive gut sein soll, mußt du Usernmir/uns mal erklären.

Wenn eine Flachpfeife, du schon in anderen Unternehmen nur Müll fabriziert hat, an die Spitze gehievt wird, nur weil sein Netzwerk/seine Seilschaft so gut funktioniert, weiß ich nicht ,wie das für unsere Wirtschaft gut sein soll, beim besten Willen nicht.


melden

Gilt das Leistungsprinzip?

20.08.2007 um 13:21
@Bridget

Sicher bringen Manager auch Leistung, zudem zählt neben der Verantwortung ja auch die Qualifikation. Ansonsten würde das ja auch ein Studium überflüssig machen.

Aber auch wenn man diese ganzen Faktoren miteinbezieht in die "Leistung", heißt das lange nicht, dass das Leistungsprinzip gelten würde.
Die Gehälter der Führungspositionen werden stets erhöht, aufgrund von Gewinnen, aber nicht die der Arbeiter, unabdingbar sind für die Gewinne. Das nennt man Ausbeutung.


@alderan

Wir haben eine freie Marktwirtschaft. Ich habe nicht geschrieben, dass sei gut, nur den Ist-Zustand erfasst ohne jegliche Wertung. Ich kritisiere die momentane Situation ebenso.


melden

Gilt das Leistungsprinzip?

20.08.2007 um 13:23
Korrektur

die unabdingbar sind für die Gewinne.


melden
alderan
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gilt das Leistungsprinzip?

20.08.2007 um 13:25
>Auf volkswirtschaftlicher Sicht wäre das Gegenteil der Fall, aber nicht aus marktwirtschaftlicher Perspektive, deshalb die "".<

Dann muß ich diesen Satz wohl mißinterpretiert haben.


melden

Gilt das Leistungsprinzip?

20.08.2007 um 13:30
Naja, aber da bringen noch so gute Arbeiter nichts, wenn der Manager bzw Chef nix
drauf hat.
Ich "durfte" das vor "kurzem" miterleben...der Konzern bei dem ich arbeite wäre fast
abgehaust und alle haben sich extra viel ins Zeug gelegt und was hats gebracht?!
Nix!! Erst als wir den neuen Chef bekommen haben gings wieder aufwärts.

Ausbeutung beginnt erst ab einem bestimmten Grad. Und davon können wir hier in
Österreich oder auch in Deutschland sicher nicht reden!

PS: @ Alderan: Ist es möglich, dass dein Lieblingswort "Seilschaft" ist?? ;)


melden
alderan
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Gilt das Leistungsprinzip?

20.08.2007 um 13:32
>PS: @ Alderan: Ist es möglich, dass dein Lieblingswort "Seilschaft" ist?? <

"Seilschaft", "Kölscher Klüngel", "Netzwerk", Spinnennetz"..kannst du hier alles bringen, paßt einfach ;)


melden

Gilt das Leistungsprinzip?

20.08.2007 um 13:42
"Ausbeutung beginnt erst ab einem bestimmten Grad. Und davon können wir hier in
Österreich oder auch in Deutschland sicher nicht reden!"

Wo fängt denn Ausbeutung bei dir an?
Ich weiß auch aus meinem Umfeld, dass der psychische Druck, der mit der Angst die Arbeit zu verlieren, sehr hoch ist.
Und auch kommt es immer öfter vor, dass sich Mitarbeiter insbesondere großer Konzerne das Leben nehmen.
Tja, für mich stellt Lohnarbeit im Kapitalismus (Lohnsklaverei) generell Ausbeutung dar, nicht nur physische, aber das ist noch ein anderes Thema.


melden
Anzeige

Gilt das Leistungsprinzip?

20.08.2007 um 13:54
Lohnarbeit im Kapitalismus??
Meinst du damit das Prinzip "Ich arbeite und erhalte dafür Geld" oder verstehe ich das
falsch?? ;)

Ausbeutung ist für mich Kinderarbeit oder ab einem gewissem Stundenlohn oder
wenn man nur mehr arbeitet um zu leben und nicht umgekehrt.
Ein 8 Stunden Tag in einem Büro ist für mich keine Ausbeutung und wenn du den
psychischem Druck nicht gewachsen bist, ist das deine Sache, dann musst du was
ändern. Gibt sicher genügend andere Leute, die besser damit umgehen können.
Die Arbeitswelt IST hart, aber man kann es sich aber auch bis zu einem gewissem
Grad einteilen bzw aussuchen.


melden
314 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt