Menschen Wissenschaft Politik Mystery Kriminalfälle Spiritualität Verschwörungen Technologie Ufologie Natur Umfragen Unterhaltung
weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Stütze ergänzen durch Organhandel

69 Beiträge, Schlüsselwörter: Organhandel
Obrien
Diskussionsleiter
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stütze ergänzen durch Organhandel

13.11.2008 um 14:59
Naja, Oberender will ja nicht seine Niere spenden um den Erlös den Armen zukommen zu lassen, sondern er will das Arme Organe verkaufen um sich etwas dazu zu verdienen. Reiche haben dann eine gealtiges Reservoir an Organen und müssen sich dann keine Sorgen machen, ein Spenderorgan zu finden, sie kaufen sich einfach eins.


melden
Anzeige

Stütze ergänzen durch Organhandel

13.11.2008 um 15:24
Leider wird es trotz allen Protesten und der Tatsache das es sich um prostitution handelt (man verkauft ja seinen Körper, im wahresten Sinne des Wortes), tatsächlich genug verzweifelte finden lassen die sowas mit sich machen lassen.

Diejenigen sind dann sicher nichtmal über die Risiken ect. aufgeklärt sondern denken sich nur : " Bevor mein Kind nichts mehr zu essen hat, hab ich lieber nur noch eine Niere"


melden
Koriander
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stütze ergänzen durch Organhandel

13.11.2008 um 16:58
Die Folge des Hirntodes ist nicht das Nichts, die Folge des Hirntodes heißt Dr.Peter Oberender.

Dass dieses Hirn aus dem möglichen Transplantationsspektrum späterer Generationen wegen längst erwiesener Inaktivität herausfällt - ein Segen für die Menschheit. Deren deutschsprachiger Teil muss allerdings noch unter den entzündungsverursachten Sprachfetzen eines Hirnes leiden, dass eigentlich schon seit Jahren Symptome nahen zerebralen Todes zeigte. Darüber soll auch nicht hinwegtäuschen, dass Oberender Mitglied der "Bayerischen Bioethik-Kommission" war. Im Gegenteil :D.

Und wie soll ich mir das als gestandener Kerl und imaginärer Hartz IV-Empfänger überhaupt vorstellen ?
Da trage ich auf dem großstädtischen Organemarkt meine Innereien spazieren und frage dann eine beliebige junge Dame in möglicher Zweideutigkeit:

"Entschuldigung, ich bin Organspender. Brauchen Sie gerade was ?"

Den Kopf werde ich wohl nicht schnell genug zur Seite drehen können, um der Ohrfeige zu entgehen.:D


melden

Stütze ergänzen durch Organhandel

13.11.2008 um 17:40
Diese Idee ist von Absurdität und Menschenverachtung wohl nicht mehr zu überbieten !
Ich frage mich, welche krankhaften Auswüchse noch in solchen Gehirnen vor sich hin brüten :(


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stütze ergänzen durch Organhandel

13.11.2008 um 17:46
Tja was halte ich von dem Plan, dass HartzIV-Empfängern erlaubt werden soll, ihre Organe zu spenden...? Hmm, ist das denn bislang verboten gewesen für HartzIV-Empfänger?

Wenn nicht, frage ich mich nach dem Sinn des ganzen. Über etwas zu diskutieren, was sowieso selbstverständlich ist? Aber darum geht es ja wohl nicht. Wie soll ich es also verstehen? Als Aufruf oder gar moralische Verpflichtung?

Interessant ist ja auch, dass alle Möglichkeiten ausgeschöpft werden müssen, eh man überhaupt HartzIV bewilligt bekommt. Was heißt denn das eigentlich konkret? Ich meine, bevor jemand seine eigenen Organe verkauft, was ja wohl das allerletzte Mittel wenn überhaupt sein dürfte, müssten erst mal andere Möglichkeiten in Betracht gezogen werden. Also alles verkaufen was man besitzt, alles auflösen was Geld frisst wie zB. die Wohnung usw... und schließlich hätte man erst dann, wenn man selbst seine Kleider am Leibe noch verkauft, dann ja noch seine Organe...

Also wer etwas vom Staat will, soll sich erst mal zum Krüppel machen? Ich finde alleine den Gedanken schon dermaßen perfide und geschmacklos, dass ich gar nicht länger über so etwas nachdenken möchte. Es gibt ein Recht auf körperliche Unversehrtheit. Aber ich schätze, es dauert nicht mehr lange, dann gehört das auch nur noch der Vergangenheit an. Wer Arm ist, hat eben keine Rechte, darauf läuft alles letztlich raus.

Oh, Sie haben noch zwei Nieren? - Sie brauchen aber nur eine, also her damit, oder es gibt kein Geld mehr. Oh, Sie haben ja noch zwei Augen? - Sie kämen ja auch mit nur einem zurecht... Was, Sie haben noch zwei Ohren? Stereohören ist aber Luxus, das wird nicht unterstützt... Sie haben noch zwei Beine? Wozu? Mit einer Krücke geht´s doch auch mit einem... Und zwei Arme haben sie auch noch, aber als HartzIV-Empfänger brauchen sie eigentlich nur einen Arm...

Soll das ganze darauf hinauslaufen? Vieles was man sich niemals hätte je träumen lassen, wo man früher für als Spinner bezeichnet worden ist, ist heute Wirklichkeit geworden. Also wehret den Anfängen ! Alleine solche Vorschläge sind absolut inhuman und treten die Menschenrechte mit Füßen ! Jeder Mensch hat eine Menschenwürde und die muss gechützt werden, das gilt auch und in besonderem Maße für die Armen.


melden
The.Secret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stütze ergänzen durch Organhandel

13.11.2008 um 17:47
Ich möchte mal meine Ansicht dazu preisgeben: Der Handel mit Organen ist ansich meiner Meinung nach nicht das Problem, sondern es ist einzig und allein die zwangslage. Legaler Organhandel wäre nicht halb so dramatisch wenn es keine armen Schlucker gäbe die keine andere Wahl hätten. Bevor die Leute hier also in Ernüchterung und emotionale Blindheit verfallen sollte man es erstmal von dieser Seite aus betrachten...
Das Oberender allerdings eine Zwangslage schaffen will die es auszunutzen gilt ist auch für mich ein berechtigter Verdacht!


melden

Stütze ergänzen durch Organhandel

13.11.2008 um 17:49
Blackpearl,

Leider wird es [...] tatsächlich genug verzweifelte finden lassen die sowas mit sich machen lassen.

Punkt 1: Das Wort "leider" macht sich beim Diskutieren immer gut - ganz ehrlich. :|

Punkt 2: sind die Umstände, unter denen Menschen auf die Idee kommen, mit Organenen zu handlen interessanter/ aussagekräftiger als Deine seltsamen "Moralvorstellungen".

Inhaltlich ist es die gleiche Diskussion wie die der Studentinnen, die sich ihre Studiengebühren mit Prostitution verdienen.
Die Umstände sind es ...


melden

Stütze ergänzen durch Organhandel

13.11.2008 um 17:58
@niurick
Die Umstände sind es ...
Genau so ist es !
Die Umstände nehmen einige Menschen zum Anlass, solche absurden Ideen auszubrüten und öffentlich als Idee zur Abhilfe eines unzumutbaren Zustandes zu propagieren. Das ist menschenverachtlich !
Anstatt Überlegungen anzustellen, wie der Miss - Zustand zu beheben ist.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stütze ergänzen durch Organhandel

13.11.2008 um 17:58
es kann nicht angehen,
dass ein staat der sich sozial nennt
seine bürger durch vorenthaltene leistungen zu transplantatspenden nötigt.
ein aufreger für deutschland,
gängige realität in indien und anderen drittländern

buddel


melden

Stütze ergänzen durch Organhandel

13.11.2008 um 17:58
@niurick

Du als Sportler solltest aber wissen, dass nur ein kompletter Koerper zu 100% leistungsfaehig ist.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stütze ergänzen durch Organhandel

13.11.2008 um 18:03
was immer gerne unterschlagen wird,
es ist eben nicht unproblematisch
mit einer niere weniger auszukommen,
zumal wenn die medizinische nachsorge nicht gegeben ist

buddel


melden

Stütze ergänzen durch Organhandel

13.11.2008 um 18:04
@Cathryn
niurick hat ja nichts gegenteiliges gesagt .....

Er machte zu Recht auf die Umstände aufmerksam ....


melden
The.Secret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stütze ergänzen durch Organhandel

13.11.2008 um 18:13
@buddel
Ja aber es lassen sich immer noch Unversehrtheit und Freiheit weitgehend miteinander in Einklang bringen. Einem Menschen das Recht auf Sozialleistungen zu bieten... ganz egal wie erfolglos er war und ihm dennoch die Freiheit zu lassen mit seinem Körper zu machen was er will ist kein Wiederspruch.


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stütze ergänzen durch Organhandel

13.11.2008 um 18:24
"Ja aber es lassen sich immer noch Unversehrtheit und Freiheit weitgehend miteinander in Einklang bringen. Einem Menschen das Recht auf Sozialleistungen zu bieten... ganz egal wie erfolglos er war und ihm dennoch die Freiheit zu lassen mit seinem Körper zu machen was er will ist kein Wiederspruch."

+ er muss uebr dei gesundheitlichen Folgen des Besitzes von nur einer Niere richtig aufgeklaehrt sein.
Zwischen man kann so uberleben und es ist Gesundheitlich unbedneklich liegen ja bekanntlich Welten

Das eignetliche Problem ist aber inder Tat das in unsere Geselschaft Leute so verzweifelt sind dass sie das als option in betracht ziehen.

Und ihnen die Option zu verbieten ist nicht wirklich so wichtig wie ihnen eine Alternative zu bieten.


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stütze ergänzen durch Organhandel

13.11.2008 um 18:24
ich halte da eine gewisse sorgfaltspflicht des staates gegenüber seinen bürgern für angebracht,
so eine praxis darf nicht legimitiert werden,
mit allen nachfolgenden exzessen finanzieller art.

im übrigen wäre der spenderbedarf gedeckt,
wenn ein jedes unfallopfer einen organspendeausweis tragen würde
also jeder

buddel


melden
The.Secret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stütze ergänzen durch Organhandel

13.11.2008 um 19:08
@JPhys
Ja das muss man allerdings! Wobei ich mal schwer hoffe das man sich auch so über die Folgen informiert! Aber du hast selbstverständlich Recht. Die Ärzte sollten verpflichtet sein die Patienten vollstens darüber zu informieren OHNE irgendetwas daran schönzureden.

@buddel
Das ist mir zu grob. Es geht mir dabei nicht um die Praxis. In der Praxis wird kaum jemand bereit sein seine Organe zu verkaufen wenn er über die evt. Folgen bescheid weis und keine schweren Geldsorgen hat. Nenn mich Prinzipienreiter aber es geht mir um die theoretische Freiheit. Genauso wie ich auch die Freiheit haben möchte Drogen zu nehmen ohne das ich es jemals vorhabe.


melden
JPhys
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stütze ergänzen durch Organhandel

13.11.2008 um 19:15
@The.Secret
Ich wollte es nur betonen
Weil verdummung
Also zB einseitige Werbung bei uns ja offiziell erlaubt ist.
Und das ist in diesem Fall ehr fatal.

"Wobei ich mal schwer hoffe das man sich auch so über die Folgen informiert! "
Die Hoffnung stirbt zuletzt.
das die jeder von sich aus tut davon wuerde ich nicht ausgehen wollen....
das heist es waere schon schoen wenn es so waere aber di Realitaet sieht anders aus.


melden
The.Secret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stütze ergänzen durch Organhandel

13.11.2008 um 19:22
@JPhys
Ja soviel Intelligenz rechne ich einem Menschen der seine Organe verkaufen will schon zu. Doch wie gesagt... eine verlogene Propagande rechtfertigt das natürlich nicht. Das man das ganze dann so einrichten muss das selbst der größte Idiot mitbekommt was Sache ist, ist für mich natürlich Bedingung.


melden

Stütze ergänzen durch Organhandel

13.11.2008 um 19:35
Wenn Sie mit eintritt des Rentenalters keinen bezahlten Beerdigungsnachweis vorlegen können,
müssen Sie unterschreiben das Wir/Staat ihren Körper inkl. Organe verkaufen dürfen.


melden
Anzeige

Stütze ergänzen durch Organhandel

13.11.2008 um 19:58
@elfenpfad

Fuer mich klang es, als wuerden gewisse Umstaende die Lebendspende rechtfertigen, besonders in Hinsicht auf den Vergleich mit den Studentinnen, die ihr Studium mit Prostitution verdienen.


melden
196 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden