weitere Rubriken
PhilosophieTräumeOrteEsoterikLiteraturAstronomieHelpdeskGruppenSpieleGamingFilmeMusikClashVerbesserungenAllmysteryWillkommenEnglishGelöscht
Diskussions-Übersichten
BesuchtTeilgenommenAlleNeueGeschlossenLesenswertSchlüsselwörter
Schiebe oft benutzte Tabs in die Navigationsleiste (zurücksetzen).

Stütze ergänzen durch Organhandel

69 Beiträge, Schlüsselwörter: Organhandel
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stütze ergänzen durch Organhandel

14.11.2008 um 10:46
Wenn überhaupt Organ-Handel, dann sollte dieser aus rein humanistischen Gründen stattfinden, sobald dabei Gewinne im Spiel sind, hat das ganze schon wieder einen recht faden Beigeschmack. Eine finanzielle Bereicherung aufgrund des Handels mit menschlichen Organen macht für mich grundsätzlich das Thema Organtransplantation uninteressant.


melden
Anzeige
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stütze ergänzen durch Organhandel

14.11.2008 um 10:53
Gewinne...vielleicht ne Organlotterie??

"hach Mist,schon die dritte Milz diesen Monat"!


melden
ifrit786
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stütze ergänzen durch Organhandel

14.11.2008 um 10:57
Fabiano

wenn du 2 fahräder hast der gleichen models und marke, warum solltest du nicht das eine verkaufen...


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stütze ergänzen durch Organhandel

14.11.2008 um 11:06
Es geht nicht um Fahrräder sondern um Organe - Für mich gibt es da schon noch einen Unterschied !


melden
ifrit786
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stütze ergänzen durch Organhandel

14.11.2008 um 11:07
wenn jemand 3 Nieren hat, und sowas giebts, dann kann er mit seine Niere gutes Geld machen, wenn er will...


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stütze ergänzen durch Organhandel

14.11.2008 um 11:08
weil es keine zwei fahrräder sind,
es ist ein tandem

@The.Secret
grundsätzlich bin ich auch dafür,
dass es niemandem gestattet werden sollte
über die verfügung meines körpers zu verfügen
ausser ich selbst allein.
allerdings,
wie mit drogenkonsum oder organspenden,
es kann nicht angehen,
dass die folgekosten dieser individualität sozialisiert werden

buddel


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stütze ergänzen durch Organhandel

14.11.2008 um 11:11
ein organspender bedarf einer lebenslangen ärztlichen kontrolle,
wer finanziert die ?
die krankenkassen oder der spenderorganempfänger
(in solch einem fall wäre "spender" ja sowieso nicht mehr angebracht)

buddel


melden
Warhead
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stütze ergänzen durch Organhandel

14.11.2008 um 11:14
Hmm...ähh...da fällt mir gerade diese Szene aus Monthy Pythons Sinn des Lebens ein...
Zwei ungeschlachtge Kerle,die wie Krankenpfleger aussehen,klingeln an einer Wohnungstür und fragen den Hausherrn:"Hallo, können wir wohl Ihre Leber haben?" Der Mann protestiert:...Er benötige seine Leber noch selbst....Zwar kann er nicht leugnen, dass er einen Organspenderausweis unterschrieben hat,aber er glaubte, die Regelung würde erst nach seinem Tod zum Tragen kommen..."Wenn wir jemandem die Leber rausnehmen,hat das noch keiner überlebt!"...entgegnen die seltsamen Besucher ungerührt und machen sich daran,dem zappelnden und schreienden Mann die Leber mit allerlei Spengler und Schlosserwerkzeug zu entfernen


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stütze ergänzen durch Organhandel

14.11.2008 um 11:15
geradezu visionär^^

buddel


melden

Stütze ergänzen durch Organhandel

14.11.2008 um 11:55
@Warhead

Wehret den Anfängen, kann man da nur sagen ........^^


Ich unterschreibe jedenfalls keine Verfügung über die Verwendung meiner Organe !

Und ich hoffe sehr , dass es nicht soweit kommt, - wie auch schon öffentlich diskutiert wurde, - dass man zukünftig eine Verfügung bei sich tragen muss, die ausdrücklich diesen Wunsch festlegt, dass man KEIN Organspender sein möchte nach dem Tod !


melden
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stütze ergänzen durch Organhandel

14.11.2008 um 12:26
nach dem tod empfängt man auch keine "stütze" mehr, elfe,
thema verfehlt

buddel


melden

Stütze ergänzen durch Organhandel

14.11.2008 um 12:29
buddel schrieb:nach dem tod empfängt man auch keine "stütze" mehr, elfe,
thema verfehlt
Wie wahr - höchstens der lachende Erbe .......


melden
Fabiano
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stütze ergänzen durch Organhandel

14.11.2008 um 17:38
Soweit mir bekannt ist, gilt in Österreich jeder als Organspender, wenn er keine Verfügung bei sich trägt, dass er kein Organspender ist. - Und das finde ich schon sehr schlimm, dass etwas von vorne herein festgesetzt wird, wenn man diesem nicht eigenmächtig widerspricht und dies auch noch ständig schriftlich bei sich tragen muss. Und was, wenn da in den Bergen jemand verunglückt und sein schriftliches Dokument in einer Gletscherspalte verloren gegangen ist? Pech gehabt...


melden

Stütze ergänzen durch Organhandel

14.11.2008 um 18:11
@Fabiano

Mist, da hast du Recht! Am Besten schreiben wird es uns mit Edding auf die Fussohlen. Oder noch besser: jeder der nach seinem Tod recyclet werden will, laesst sich einen gruenen Punkt auf den Hintern taetowieren.


melden
ifrit786
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stütze ergänzen durch Organhandel

14.11.2008 um 18:24
das geltet nur wenn man österreichischer staat bürger ist....


melden

Stütze ergänzen durch Organhandel

14.11.2008 um 18:26
@Fabiano

Nun ja, ich finde es schon richtig. So oder so, hast du die Wahl zu Spenden oder eben nicht. Und durch die "österreichischen Methode" werden mehr Menschen gerettet.
Im übrigen muß man kein Dokument oder dergleichen mitführen. Dazu gibt es das sogenannte Widerspruchsregister des Österreichischen Bundesinstitutes für Gesundheit.

http://www.hlutx.at/index.php?id=121


melden

Stütze ergänzen durch Organhandel

14.11.2008 um 18:50
Sorry wenn ich das jetzt so mal in den Raum schmeiße...

Organspendepflicht für ALGII-Empfänger
-------------------------------------------------

...wer nicht spendet, dem werden alle Bezüge gestrichen, bis ca. 10.000 €uro verbraucht wären....

Vielleicht sollte man diesem Herren den Vorschlag unterbreiten : Ein Arbeitslager, oder besser ein Menschenlager für alle Hartz4ler zum ausschlachten, denn sicher gibt es noch mehr Organe, die benötigt werden können.
Tja, und wenn dann keine Organe mehr zum spenden sind, gibt es sicher Mittel und Wege diesen Ballast aus dem Wege zu räumen.

Sorry, mehr fällt mir dazu nicht ein. Einfach nur zum k.....


lg


melden
The.Secret
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stütze ergänzen durch Organhandel

14.11.2008 um 21:53
buddel schrieb:grundsätzlich bin ich auch dafür,
dass es niemandem gestattet werden sollte
über die verfügung meines körpers zu verfügen
ausser ich selbst allein.
allerdings,
wie mit drogenkonsum oder organspenden,
es kann nicht angehen,
dass die folgekosten dieser individualität sozialisiert werden
Dem stimme ich natürlich zu. Diese Veränderungen ist in meinen Augen ein Akt der Freiheit und darf nicht durch eine Zwangsmaßnahme missbraucht werden. Die Anspielung des Doktors das Arbeitslose dadurch ihre Familie durchbringen können ist demnach auch in meinen Augen äußerst zwielichtig da dies bedeuten würde das man diesen Menschen erst alle Mittel streichen muss damit sie sich auch in dieser Notlage befinden. Das selbe gilt auch für Sterbehilfe und co. eine Freiheit die so lange in Ordnung geht bis der Staat anfängt diese zu fördern-dann ist auch für mich schicht im Schacht! Behinderte und Rentner über den Jorden zu schicken weil diese zu teuer werden ist also für mich als Befürworter genauso sehr ein Tabu wie für alle radikalen Gegner!


melden
sensibel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stütze ergänzen durch Organhandel

15.11.2008 um 07:15
seelenwolke schrieb:Tja, und wenn dann keine Organe mehr zum spenden sind, gibt es sicher
Mittel und Wege diesen Ballast aus dem Wege zu räumen.
Als ein Euro job ?

:)


Der Gedanke ist krass, ich habe da definitiv eine recht gut lösung!
Wir dürfen nicht vergessen, das solch professoren wochen oder
monatelang solch Thema gerne diskutieren, und deren rhetorik
ist keineswegs für gewillte nerviges blabla langweilig
Da hilft nur eines; kugel durch den Kopf, nicht in den Kopf !


melden
Anzeige
buddel
ehemaliges Mitglied

Lesezeichen setzen

Stütze ergänzen durch Organhandel

15.11.2008 um 12:13
ein ganz "kleiner" aspekt dieser debatte
scheint mir zu sehr missachtet :
wie lange langt der erlös eines organs für den erhalt des lebensstatus ?
wieviele organe stehen denn eigentlich zur debatte ?
eventuell
kann es ja gelingen,
durch organspenden sein ganzes leben zu finanzieren ?

buddel


melden
254 Mitglieder anwesend
Konto erstellen
Allmystery Newsletter
Alle zwei Wochen
die beliebtesten
Diskussionen per E-Mail.

Themenverwandt
Anzeigen ausblenden